Meine persönlichen Vorsätze und Wünsche für 2020

Vorsätze 2020

Meine persönlichen Vorsätze und Wünsche für 2020

Happy New Year meine Lieben. Kaum zu glaube, dass schon wieder ein Jahr um ist. Um ehrlich zu sein bin ich dieses Mal ein wenig erleichtert. Auch, wenn 2019 kein schlechtes Jahr war, gehört es nicht unbedingt zu meinen liebsten. Es ist zwar viel Schönes passiert, aber auch einige Dinge, die ich gerne hinter mir lassen. 2020, ich finde das ist eine schöne Zahl. Ich mag gerade Zahlen ohnehin lieber als ungerade. Daher hoffe ich und glaube fest daran, dass das neue Jahr, genauer gesagt das neue Jahrzehnt viel Gutes für uns alle bereithält. Wie jedes Jahr möchte ich auch heute wieder meine persönlichen und beruflichen Wünsche und Vorsätze mit euch teilen. Ich bin gespannt wie euer 2019 war und was ihr euch für das neue Jahr vorgenommen habt :)

Meine privaten Vorsätze und Wünsche für 2020:

1. Vegetarisch ernähren

2018 habe ich mir für 2019 vorgenommen weniger und bewusster Fleisch zu essen. Diesen Vorsatz habe ich tatsächlich in die Tat umsetzen können. Patricks und mein Fleischkonsum ist in den letzten 12 Monaten stark gesunken, wir haben bei unseren Einkäufen bewusst zu bestimmten Produkten gegriffen oder sie auch genau bewusst im Regal stehen lassen.  Alles in allem haben wir deutlich weniger Fleisch gegessen als all die Jahre zuvor. Für 2020 möchten wir nun versuchen den nächsten Schritt zu gehen. Patrick und ich essen seit gut zwei Monaten kein Fleisch mehr und versuchen vegetarisch zu leben.

Das macht mich ein bisschen stolz und ich muss sagen, es fällt mir in der Tat leichter als gedacht. Nichts desto trotzt möchte ich nicht ausschließen, dass wir vielleicht zu besonderen Anlässen mal Fleisch essen. Trotzdem, ich liebe zwar Burger und Spaghetti Bolo, aber es ist erstaunlich (erfreulich) wie viele gute und leckere vegetarische oder auch vegane Alternativen es mittlerweile im Food Bereich gibt. Daher sehe ich diesem Vorsatz sehr positiv entgegen und glaube fest daran, dass wir ihn durchziehen können :)

2. Mehr Sport & Bewegung im Alltag 

Patrick und ich sind seit über einem Jahr im Fitness Studio angemeldet und meine sportliche Aktivität ist, sagen wir mal, sehr schwankend. Es gibt Zeiten, da bin ich super diszipliniert und gehe 3 mal die Woche. In den letzten Monaten war ich allerdings fast gar nicht, was ehrlich gesagt größtenteils mit BANÚ zutun hatte. Ich saß sehr oft bis spät abends im Büro und mir gingen 1000 Dinge durch den Kopf. Der Stapel an Arbeit wurde nicht kleiner, im Gegenteil. In solchen Momentan fällt er mir leider sehr schwer mich aufzuraffen.

Nach einem harten Arbeitstag mag ich einfach immer nur auf die Couch und möchte für mich sein. Patrick ist da disziplinierter. Er war die letzten Monate sehr oft alleine beim Sport. Das möchte ich 2020 unbedingt wieder änder. Sport tut mir gut, das weiß ich. Es hilft mit unheimlich dabei abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen. Ich möchte wieder lernen meinen inneren Schweinehund zu überwinden und egal wie stressig mein Arbeitstag war, Sport dazu zu nutzen um einen Ausgleich zu schaffen und meine innere Balance zu wahren.

3. Mehr Wochenenden für uns

Hierzu muss ich sagen, dass es, seitdem wir unser Fashiioncarpet Office haben, schon so so viel besser geworden ist. Vorher hatten wir 3 Jahre lang unser Home Office in der Wohnung und eine 7 Tage Woche mit 60-70 Stunden war da völlig normal. Es ist erstaunlich und erschreckend zugleich, was der Körper im Stande ist zu leisten und wie schnell man in eine ungesunde Normalität reinrutscht ohne es zu merken.

Seit April 2019 haben wir mit unserem externen Office einen Ort für uns  und unser Team geschaffen, den wir nicht nur in Form einer Tür abschließen können, sondern auch auch sehr gut emotional. Man kann sagen, dass wir 2019 das erste Mal seit 2015 wieder richtige Sonntage für uns hatten. An dieser Veränderung möchte ich festhalten und versuchen sie noch weiter auszubauen. Mein Ziel: mindestens zwei freie Samstage und Sonntage nur für uns im Monat.

4. Mehr Zeit mit der Familie verbringen

Zugegeben, dieser Wunsch steht glaub ich jedes Jahr auf meiner Liste und das ist auch gut so. Denn ich weiß, dass ich jedes Jahr zwar nicht die von mir gewünschte Menge Zeit erreiche, aber es jedes Jahr ein bisschen mehr wird. Einer meiner Vorsätze 2019 war mit meiner Mama Wellness zu machen. Das habe ich getan :) Außerdem haben wir sie im Oktober in Barcelona zu ihrem Geburtstag überrascht und dort gemeinsam ein paar Tage verbracht. Unser Geburtstagsgeschenk war ein Italien Road Trip 2020, welchen wir ebenfalls im April 2020 umsetzen werden.

Zudem ist meine Mama ab nächstem Jahr in Altersteilzeit, sodass ich von Herzen hoffe, dass sie uns öfter im Süden besuchen kommt. Denn ich kann es nicht oft genug sagen: Familie ist das wichtigste was wir haben und mit jedem Jahr das ich älter werde, realisiere ich wie schnell die Zeit mittlerweile rennt (früher habe ich immer mit den Augen gerollt und dachte nur: mein Gott, diesen Satz sagen auch nur alte Leute). Aber ok, wahrscheinlich bin ich inzwischen einfach „alt“ und es ist normal, dass sich Prioritäten und Ansichten verändern – Gott sei Dank ;)

5. In einen Porsche Oldtimer investieren

Der ein oder andere wird es auf Instagram vielleicht schon mal mitbekommen haben: Patrick und ich suchen seit ein paar Monaten eine neue Kapitalanlage. Gerade als Selbständiger muss man sehen, dass man seine Schäfchen ins Trockene bringt und für seine Zukunft vorsorgen. Denn ich bin ehrlich: was unsere staatliche Rente angeht, habe ich wenig Hoffnung für unsere Generation. Daher möchten wir unser „Glück“ wie immer lieber selbst in die Hand nehmen. Auf unserer Wunschliste ganz oben steht der Porsche 911 3,2 in einem Dunkelgrün oder Braun/Beige. Wir sind seit Wochen aktiv am Suchen und Schauen, aber wie immer sind solche Schätze rar am Markt und das Finden bedarf Geduld und Zeit. Für 2020 wünsche ich mir, dass wir unseren Traum Oldtimer finden. Sollten ihr einen Tipp haben oder jemanden kennen, freuen wir uns jederzeit von euch zu hören :)

    Meine beruflichen Vorsätze und Wünsche für 2020:

    1. Wieder mehr persönliche Artikel auf Fashiioncarpet veröffentlichen 

    2019 war ein ziemlich turbulentes Jahr für uns. Es gab einige Veränderungen, die zwar alle unfassbar schön aber auch teilweise stark herausfordernd für uns waren. Im Großteil haben sie dazu geführt, dass Patrick und ich unseren seit sieben Jahren gewohnten Work-Flow komplett umstellen mussten und mit dem Modelabel ein zweiter und krasser Vollzeitjob mit wahnsinnig vielen neuen Dingen dazugekommen ist. Dies hat ehrlich gesagt dazu geführt, dass mir schlichtweg oft einfach die Zeit und Muse für persönliche Texte hier auf Fashiioncarpet fehlte. Ich will ehrlich mit euch sein: Ich war sehr sehr oft in meinem eigenen Arbeitsalltag und den neuen Themen und Herausforderungen um mich herum gefangen. Mich haben Dinge überfordert, Dinge aus der Bahn geworfen, Dinge überrascht.

    Wenn man seine seit sieben Jahren bekannte und geliebte Komfortzone verlässt, dann wird es meistens spannend, aber eben auch hin und wieder sehr intensiv. Damit musste ich in den letzten sechs Monaten neu lernen umzugehen. Mich in meinen neuen Aufgaben zurecht finden. Trotzdem steht der Blog für uns nach wie vor im Fokus. Fashiioncarpet ist unser Baby und es macht mich so so stolz, dass wir nach 7 Jahren noch immer jeden Monat eine so große und wahnsinnig tolle und loyale Leserschaft erreichen. Für 2020 möchte ich für euch und für mich versuchen wieder mehr Zeit für persönliche Texte auf Fashiioncarpet zu finden. Ich hoffe wirklich von Herzen, dass es mir gelingt und dass Patrick und ich unseren Work-Flow weiter definieren und verbessern können.

    2. Unsere Modemarke BANÚ weiterentwickeln 

    Am 21.07.2019 sind wir mit unserem neuen Baby BANÚ online gegangen und ich kann es immer noch nicht ganz glauben: Wir haben nun tatsächlich unser eigenes Modelabel. Es macht mich so so stolz und ich freu mich so sehr, dass wir diesen Traum nach 3 Jahren harter Planung, einer Menge Arbeit und viel Zeit endlich in die Realität umsetzen konnten. Für 2020 möchten wir BANÚ natürlich weiterentwickeln, viele tolle neue Teile für euch kreieren und das Label am Markt weiter etablieren. Um ehrlich zu sein läuft immer wahnsinnig viel im Hintergrund ab, von dem ich euch sehr oft nichts erzählen kann.

    Aber über eines könnt ihr euch sicher sein: Es gibt keinen Tag an dem wir nicht an dem Label arbeiten. Es vergeht kein Tag an dem ich mir nicht den Kopf über 1000 verschiedene Dinge zerbreche. Kein Tag an dem ich nicht wieder verrückte Ideen habe und Patrick mit den Augen rollt ;) Auch für 2020 haben wir uns einiges vorgenommen und ich wünsche mir so sehr, dass alles klappt. Es wird auf jeden Fall eine etwas größere Veränderung geben und außerdem eine tolle Sache, die wir gerne machen würden. Unsere Gedanken und Ideen rotieren und ihr könnt wirklich gespannt sein :) Wir freuen uns auf jeden Fall auf alles was noch kommt <3

    3. Wieder mehr beruflich unternehmen

    Patrick und ich hatten immer das große Glück beruflich viel Reisen zu können. In den letzten sechs Monaten mussten wir aufgrund von Organisationsgründen mit BANÚ leider vieles absagen und mussten unseren Fokus auf den Standort München richten. Für 2020 wünsche ich mir sehr, dass wir wieder mehr in der Lage sein werden zu reisen. An Projekten teilzunehmen und mit euch Rund um den Erdball zu reisen :)

    8 Kommentare

    1. Vera
      3. Januar 2020 / 21:59

      Liebe Nina, Lieber Patrick,

      Ich möchte auch mal ehrlich sein:

      Ich gehöre altersmäßig mit Sicherheit nicht zu Eurer Zielgruppe und auch der Style ist nicht wirklich meiner bzw. das was ich trage und zu mir passt.
      Aber trotzdem ist Fashiioncarpet der Blog, den ich regelmäßig und sehr gerne lese. Ich mag besonders die Reiseberichte. Aber auch die Einrichtungs – und Modeartikel. Der Stil ist wie schon angemerkt nicht meiner, trotzdem kann man immer Tipps mit nehmen. Und auch sonst finde ich alles gut recherchiert und ich habe nie den Eindruck, dass mir „was angedreht“ werden soll. Man merkt einfach, wieviel Fleiß und Disziplin in Eurer Arbeit steckt. Und ich bewundere Euch als Paar, für mich seid Ihr wirklich eins der wenigen echten Powercouples.
      Bitte erhaltet Euch Euren Zusammenhalt und die Power. Ich wünsche Euch ein tolles, glückliches und gesundes 2020. Und ja, bitte reist mehr. Mir schnurz wohin, hauptsache Ihr schreibt darüber. :-) Liebe Grüsse aus dem Norden in den Süden Vera

    2. K.
      2. Januar 2020 / 19:19

      Fröhliche Weihnachten! Danke für all die tollen Inhalte in diesem Jahr, es war zuverlässig, interessant, relatable und nützlich. Genießen Sie Ihre Auszeit mit Ihrer Familie, ich freue mich auf mehr ausgezeichnete Lesung im nächsten Jahr.

    3. Maria
      2. Januar 2020 / 15:51

      Hey Nina
      Ich hab mich sehr gefreut, wieder einmal einen persönlicheren Beitrag von dir zu lesen und finde es toll, dass du im neuen Jahr wieder öfter deine Gedanken mit uns teilen willst! Viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Erreichen deiner Vorsätze und Ziele. :)
      Liebe Grüsse & Happy New Year!
      Maria

    4. 2. Januar 2020 / 13:54

      Liebe Nina,

      ich wünsche dir und deinen Liebsten ein gesundes und aufregendes neues Jahr 2020. Deine Vorsätze, sowohl in beruflicher als auch privater Hinsicht, sind sicher ein motivierender Reiz für einen tollen Start ins Jahr.
      Ich persönlich halte mich mit den Vorsätzen für das neue Jahr immer zurück, denn das Loslassen vom alten Jahr fällt mir meist nicht leicht. Nicht immer möchte man etwas verändern, nicht wahr? Trotzdem bin ich sehr gespannt auf das, was dieses Jahr für uns bereit hält.

      Liebe Grüße aus Hamburg,
      Alex / settebello_hh

    5. 2. Januar 2020 / 8:38

      Liebe Nina,

      schöne Jahreszusammenfassung und schöne Vorsätze.
      Auch ich und mein Freund haben uns im letzten Jahr frisch selbständig gemacht und sind gespannt inwiefern wir das mit der Work-Life-Balance so hinbekommen 🙈

      Vllt findest du hier ja demnächst Zeit für einen Blogbeitrag rund um Tipps für eine gesunde Work-Life-Balance 😄

      Ich wünsche euch auf jeden Fall ein happy & Healthy New Year und noch eine schöne Zeit in Kapstadt

      Caro

      https://carolionk.com/

    6. 1. Januar 2020 / 21:56

      Hallo Nina,
      man kann nur sagen Hut ab! Man merkt wie viel Leidenschaft dahintersteckt, und wie die Leidenschaft Euch vorantreibt. Ich würde mich ungemein freuen Über tolle Texte und noch toller Banu Entwürfe

    7. Jasmin
      1. Januar 2020 / 19:31

      Hallo Nina,
      ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir und deinen Lieben.
      Habe gelesen, dass Ihr in einen Porsche investieren wollt.
      Schaut doch mal bei CF Sportwagen vorbei, Herr Fuchs ist selbst Porsche Liebhaber und kann in der Regel vieles möglich machen.
      Ein Anruf lohnt sich.
      Viele Grüsse.Jasmin.

    8. 1. Januar 2020 / 12:40

      Hey Nina,
      erst einmal wünsche ich euch auch ein wundervolles neues Jahr und Jahrzehnt😊 Deine Vorsätze und Wünsche klingen toll! Zu dem Vegetarischen und Spagetti Bolo kann ich dir nur sagen, dass das auch ohne Fleisch super schmeckt! Ich selbst ernähre mich jetzt seit fast einem Jahr ohne Fleisch und meistens brauche ich noch nicht einmal diese Ersatzprodukte (außer beim Frühstück für herzhafte Brotbeläge, wobei gerade die Aufstriche von DM auch wirklich sehr lecker und zu empfehlen sind!), weil man bei so unglaublich vielen Rezepten das Fleisch auch einfach getrost weglassen kann:) Für Burger kann ich dir ein Linsenpatty empfehlen, das schmeckt auch echt super (gibt es zum Beispiel bei Tigers Milk in Camps Bay auf dem veganen Burger😉)!
      Den Vorsatz mehr Sport zu treiben und aktiver zu sein, kenne ich nur zu gut aus den Jahren zuvor. Mein Tipp hierfür ist, falls das euch möglich ist: früher aufstehen und direkt morgens schon hingehen💪🏿 Dann hat man es hinter sich und kann mit einem tollen Gefühl in den Tag starten!
      Und last but not least möchte ich gerne zu dem Punkt mehr beruflich zu reisen sagen, dass auch ich mir vor kurzem dachte, dass ihr dieses Jahr echt weniger unterwegs wart.. Bei dem Jahresrückblick war ich dann aber doch sehr überrascht, was ihr dieses Jahr doch alles erlebt hattet – vieles davon hatte ich und wahrscheinlich ihr auch gar nicht mehr auf dem Schirm, weil es eben alles vor eurem BANÚ Launch passiert war😉 Apropos BANÚ: hierfür wünsche ich euch natürlich auch nur das Beste und bin gespannt, was ihr 2020 so herausbringen werdet😊
      So und jetzt habe ich auch wirklich genug gelabert😅
      Liebe Grüße
      Jenny

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    NEWSLETTER

    LET’S STAY IN TOUCH!

    ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE,
    EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

     

    *
    *
    Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

    Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
    The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
    Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.