Mode 1×1: Veganes Leder – Alles, was du über das Material wissen musst

Herbst-Layering-Styling-Trends-2017-trenchcoat-lack-ledermantel-pumps-mit-bommel-baker-boy-mütze-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

Trend-Material veganes Leder: alles was du wissen musst!

Nachhaltigkeit, ökologische Materialien und ein umsichtiger Lifestyle. Kurz gesagt: ein bewusster und reflektierter Konsum sind momentan in aller Munde und gefühlt noch nie so relevant in unserer Gesellschaft gewesen. Man sucht nach Alternativen, Optimierungsmöglichkeiten und Ansätzen, um sich, sein Leben somit unsere ganze Erde besser zu schützen. Ein Begriff der seit einiger Zeit immer häufiger in diesem Zusammenhang und besonders im Zuge der Modeindustrie fällt, ist veganes Leder. Grund genug, das Trend-Material 2019 mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn was ist veganes Leder überhaupt, woher kommt es und was kann es?

 

Veganes Leder – was ist das eigentlich?

Die Frage, was veganes Leder eigentlich genau ist, ist kurz und knapp beantwortet: Kunstleder. Veganes Leder klingt einfach besser und passt irgendwie auch zum aktuellen Wandel der Gesellschaft, in der eine vegetarische oder vegane Ernährung ja immer wichtiger wird und sich im Umkehrschluss das auch auf die Mode auswirkt. Wer jetzt allerdings an mysteriöse Läden am Hauptbahnhof mit Kunstleder-Ballerinas und nach Plastik riechenden Jacken denkt – all damit hat das neue vegane Leder Gott sei Dank nichts zu tun. 

Stattdessen sehen die neuen, veganen Pieces super hochwertig aus und oft fällt es schwer, sie von Echtleder Stücken zu unterscheiden. Das beste Beispiel für luxuriöse Mode aus veganem Leder ist Stella McCartney. Die amerikanische Designerin selbst ist Veganerin und einige ihrer beliebtesten Entwürfe – wie zum Beispiel die Falabella-Bag – sind aus Kunstleder gefertigt. Ich finde das sieht man den Taschen aber absolut nicht an, oder? 

Seit 2013 benutzt das Modeunternehmen für die veganen Lederentwürfe die eigens entwickelte Lederalternative Alter Nappa, ein samtig-weiches Material, das für Schuhe und Taschen von Stella McCartney verwendet wird. Es wird aus recyceltem Polyester hergestellt. In einem Interview sagte Stella McCartney einmal: „Ich denke, eines der größten Komplimente ist, wenn ich weiß, dass die Leute eine Falabella-Bag oder ein Paar Schuhe oder einen Kunstlederrock kaufen, und sie nicht erkennen, dass es kein Echtleder ist. Dann wird veganes Leder wirklich sexy“. Recht hat sie.


 

Wo findet man Pieces aus veganem Leder?

Aber nicht nur Stella McCartney hat es geschafft ihre Kollektionen zu einem Großteil aus veganem Leder zu machen. Neben ihr arbeitet bspw. auch das beliebte Newcomerlabel Nanushka mit Alternativen zu Leder. Keypieces sind hier zum Beispiel die Jacken oder Hemdblusen aus butterweichen Stoffen. Diese fügen sich wie echtes Leder an – sind aber 100% nachhaltig. 

Auch das Sneaker-Label Veja aus Frankreich hat sich auf Schuhe spezialisiert, die teils ohne echtes Leder auskommen und unter fairen Bedingungen hergestellt werden. So zum Beispiel das Modell „Branco“: Anstelle von Leder besteht der vegane Sneaker aus gewachster Baumwolle, die zu 50 Prozent aus Maisabfällen der Lebensmittelindustrie hergestellt wird. Und man erkennt kaum einen Unterschied – auf den ersten Blick sieht das Material wie echtes Leder aus. Es gibt also immer Alternativen, wenn man diese wünscht :) Wie findet ihr denn veganes Leder?


1 Kommentar

  1. 13. Mai 2019 / 17:03

    Ich finde es ganz schwer Stücke aus Kunstleder zu finden, die wirklich hochwertig aussehen. Gerade wenn man eher in Preisklassen der großen Modeketten unterwegs ist. Da finde ich es nicht leicht Kunstlederstücke zu finden, die wirklich aussehen als würden sie aus echtem Leder bestehen und qualitativ auch mit Lederstücken mithalten können. Trotzdem finde ich auch, dass in den letzten Monaten immer mehr beim Kauf von Kleidung auf Leder verzichten. Der vegane Lebensstil ist auf jeden Fall mehr als nur Ernährung.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.