Die wichtigsten Trendmuster für Herbst und Winter 2018/2019

    Weitere Herbst & Winter Trends 2018/2019

    Top 8 Trendmuster für Herbst und Winter 2018/2019

    Nachdem ich euch am Montag die wichtigsten Handtaschen Trends und gestern die größten Trendschnitte und Formen für Herbst und Winter 2018/2019 verraten habe, folgen heute wie versprochen die größten und wichtigsten Trendmuster. Eines kann ich hier gleich vorweg verraten: wer diese Saison Muster und Prints tragen möchte, braucht eine gewisse Portion Mut. Denn diese Saison sind viele, neue bzw. neu aufgelegte Trendmuster dabei, an die wir uns vielleicht erst einmal wieder gewöhnen müssen.

    Damit das ein bisschen leichter geht, habe ich euch zu jedem Muster Trend auch noch ein paar Stylingtipps aufgeschrieben. Viel Spaß beim Stöbern und Umsetzen :) <3 Ich bin gespannt, welches Trendmuster  auf jeden Fall bei euch im Schrank einziehen wird und um welches ihr stattdessen lieber einen Bogen macht?

    Trendmuster Herbst & Winter 2018

    1. Animal Print – Leo, Zebra, Schlange & Co.

    Einige Trends verschwinden irgendwie nie so richtig von der Bildfläche, sondern sind eine zeitlang einfach nicht ganz so präsent. Von Zeit zu Zeit tauchen sie dann aber immer mal wieder auf. Genau so ist es mit dem Animal Print. Ein Muster, welches durchaus für geteilte Meinungen sorgen kann. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Ich gehöre definitiv zur ersten Sorte, denn ich finde, richtig gestylt sieht Animal Print super gut aus. Egal ob Leo, Zebra, Tiger oder Schlange – diesen Herbst und Winter sind die Shops voll mit dem Muster und ich freue mich tierisch auf die neuen Teile :) Wer es klassisch und eher „dezent“, soweit möglich mag, setzt auf Animal Prints in gedeckten Originaltönen wie Braun, Creme oder Cognac. Wer es (noch) etwas ausgefallener mag, wagt sich an Animal Muster in knalligen Farben wie Rot, Grün oder Pink. Aber Achtung, hier ist dann besonderes Styling-Gefühl gefragt und weniger definitiv mehr.

    Stylingtipps:

    Für ein dezentes Styling kombiniert man zu Animal Print in gedeckten Farben unifarbene Teile, die eher ruhig und unaufgeregt sind. Rollkragen und Trenchcoat sind bspw. echte Klassiker und nehmen dem Muster ihre Schärfe. Wer zu farbigem Animal Print greift, sollte unbedingt nur ein einziges Teil tragen und den Rest des Looks einheitlich und dezent darauf abstimmen.

    Gesehen u.a. bei: Victoria Beckham, Dolce & Gabbana, Jeremy Scott, Zadig & Voltaire, Tom Ford, Michael Kors und Calvin Klein

     

    Trend Muster Herbst & Winter 2018

    2. Logo Print

    Noch vor ein paar Jahren galt das Mode-Kredo: weniger ist mehr aka „bloß nicht mit zu vielen Logos protzen“. Dass diese Zeiten offiziell vorbei sind, dürfte spätestens seit dem Wiederaufleben des Fendi Zucca Prints klar sein. Logo Mania ist zurück und das schon seit ein paar Monaten. Wer von euch also bereits in ein teures Designerteil mit XXL Logo investiert hat kann aufatmen, denn auch im Herbst und Winter 2018/2019 bleiben Logos angesagt. Wer es bisher nicht gemacht hat, hat nach wie vor die Chance, denn auch dieses Saison gibt es wieder viele Logo-Teile zu shoppen.

    Stylingtipps:

    Damit das alles allerdings zu keinem peinlichen Logo-Proll Desater aus den 00ern wird, sollte man unbedingt auf ein paar wichtige Dinge beim Styling achten. Charakteristisch für „Logo Mania 2018“ ist eine gelungene Balance zwischen „man zeigt was man hat ohne dabei super peinlich zu wirken“. Das schafft man, indem Logo Mania in Form von klassischen Schnitten und in dezenten Farben getragen werden. Also bspw. in Form eines schwarzen Hoodies oder weißen Sneakern mit Designerlogo. Auch diese  wirken am besten zu Basicteilen ohne weiteren Print. Eine zusätzliche, tolle Möglichkeit für Logo Integrationen in den Look sind Taschen. Sie sind die perfekte Alternative zu einem Kleidungsstück und gerade für einen soften Logo-Einstieg perfekt.

    Gesehen u.a. bei: bei eigentlich fast allen Designern

     

    Muster Trends Herbst & Winter 2018

    3. Karo Muster – Glencheck, Tartan, Vicky & Co.

    Ein weiterer Muster-Klassiker, der uns auch diese Saison erhalten bleibet? Karos! Während der Fashion Weeks waren sie (fast) überall zu sehen. Das Tolle? In den unterschiedlichsten Ausführungen. Von der zarten Vichy Karo Variante über Glencheck bis hin zum Tartan Muster was so ziemlich alles dabei. Mindestens genauso vielseitig wie das Karo Muster an sich waren auch die Kleidungsstücke, auf denen das Muster zu finden war. Für den Herbst und Winter besonders lohnenswert? Auf jeden Fall ein hübscher (Woll-)Mantel sowie ein Blazer mit Karo Muster. Ähnlich wie beim Animal Print tauchen auch Glencheck und Tartan Muster sowohl in gedeckten als auch knalligen Nuancen auf. Ich persönlich bin so oder so ein Fan von Erdtönen und werde mich daher auch dieses Jahr an die elegante und schlichte Muster-Version halten. Wer farblich etwas mehr Pepp tragen möchte, findet bei so ziemlich jedem Label auch Karo Kleidungsstücke in Rot, Grün, Blau oder Orange.

    Stylingtipps:

    Super angesagt sind All-Over Looks, also Outfits bei denen man sowohl das Unter- als auch das Oberteil mit Karomuster trägt (siehe meinen Look oben). Hierbei eigenen sich coole Hosenanzüge oder Hosen mit passendem Oberteil ideal. Diese Art von Styling gibt dem Karo Muster die nötige und wohlverdiente Präsens und ist nebenbei ein garantierter Hingucker. Wer das Muster ins Büro tragen möchte, ist mit Stylingpartnern wie einer weißen Bluse, Wildlederstiefeletten und einem Blazer perfekte gerüstet. Und auch in der Freizeit unbedingt nach Lust und Laune experimentieren. So erhält bspw. eine einfache Blue Jeans mit einem coolen Karo Blazer ein schnelles aber effektives Mode Upgrade.

    Gesehen u.a. bei: Michael Kors, Burberry, Versace, Fendi, Chanel, Vivetta, Calvin Klein, Badgley Mischka und Derek Lam

     

    Alle Trendmuster für Herbst & Winter 2018

    4. Light Blumen Muster

    Das wohl beliebteste Muster im Sommer? Richtig, Blumen! Und nachdem wir im Sommer jetzt alle farbenfrohen und knalligen Modelle rauf und runter getragen haben, ist es Zeit sich mit der winterlichen Blumen Variante zu befassen. Absolut richtig gehört, Blumenmuster bleiben uns auch im Herbst und Winter diesen Jahres erhalten. Allerdings deutlich dezenter als im Sommer. Anstatt Knallfarben tragen wird die Blumenmuster jetzt in edlen und unauffälligen, ja fast ein bisschen verblichenen, Farben. Weniger Farbe bedeutet aber Gott sei Dank nicht weniger Romantik oder weniger schön. Im Gegenteil. Bei den Designern gab es den Muster-Trend hauptsächlich in Form von Kleidern. Aber wie trägt man die im Winter?

    Stylingtipps:

    Der einfachste Weg ein Kleid im Herbst und Winter zu tragen ist eines mit langen Ärmeln zu kaufen. Aber auch Kleider ohne Ärmel kann man bspw. mit einer darunter getragenen Bluse in die kältere Jahreszeit mitnehmen. Bei Midikleidern gibt es außerdem die Möglichkeit eine Hose unter das Kleid zu tragen (gab’s auch bei Tory Burch zu sehen). Wichtig hierbei: die Hose sollte aus der gleichen Farbfamilie wie das Kleid, oder zumindest farblich im Kleid wiederzufinden sein. Ansonsten wirkt der Look schnell unstimmig und gewollt. Eine weitere Möglichkeit sind Overknee Stiefel. Sie sind die Geheimwaffe, wenn es um sommerliche und kurze Kleidungsstücke im Winter geht. Noch fix ein cooles Cape drüber geworfen und eine Bernie auf – fertig ist der herbstliche Blumen-Muster-Look.

    Gesehen u.a. bei: Richard Quinn, Tory Burch und Dolce & Gabbana

     

    Top 8 Trendmuster für Herbst & Winter 2018

    5. Scarf Print

    Der Scarf Print aka Schal Print (kann tatsächlich eins zu eins übersetzt werden) ist ein erfrischend neues Trendmuster, das uns zuletzt zu Versace Hochzeiten in den 90er Jahren begleitet hat. Jetzt ist es zurück und das gleich auf zahlreichen Runways. Die Creme de la Creme der Modehäuser hat das Muster in ihre aktuelle Herbst und Winter Kollektion integriert und setzt damit einen Neuen-Alten-Trend. Den meisten dürfte das Muster zudem von den legendären und klassischen Hermés Schals bekannt sein. Schal Prints tauchen diese Saison in den unterschiedlichsten Designs auf. Mal mit Blumenmotiv, mal mit geometrischen Formen oder mit Barock und Ketten Symbolen. Hier hat man also die Qual der Wahl und kann den Scarf Print, je nach Geschmack und Look, in Szene setzen.

    Stylingtipps:

    Eine kleine Warnung vorweg: das Trendmuster kann schnell etwas too much wirken. Daher beim Styling nicht unbedingt übertreiben. Einen All-Over Look, wie ich ihn zur Fashion Week trug, würde ich für den Alltag eher nicht in Betracht ziehen. Allerdings sind Scarf Prints die perfekten Muster, um schlichte Basics aufzuwerten und interessanter zu machen. Wer klein anfangen möchte kann zu Tüchern oder Haarbändern greifen.

    Gesehen u.a. bei: Salvatore Ferragamo, Etro, Céline, Self-Portrait, Tory Burch, 3.1 Phillip Lim, J.W. Anderson, Gucci, Tibi, Roberto Cavalli, Zimmermann, Burberry und Versace

     

    Trendmuster Herbst & Winter 2018

    6. Folklore Muster

    Großflächige Prints, super bunt und tendenziell gedeckte Farben. Dies sind ein Paar Merkmal des Folklore Trends, der sich nicht nur in Form eines Musters tragen lässt. Dazu weiter unten aber gleich noch etwas mehr. Allgemein steht Folklore für das Zusammenkommen von unterschiedlichen Kulturen, dessen Einflüsse sich u.a. auch in der Kleidung wiederfinden. Modischgesehen sind Stickereien, Ornamente, grober Strick, Raffungen und natürlich farbenfrohe Muster charakteristisch.

    Stylingtipps:

    Beim Kombinieren von Folklore Mustern ist es wichtig, dass ihr mindestens ein „ruhiges“ sprich unifarbenes Teil in Look habt, der das Folklore Muster auffängt und ihm gleichzeitig dabei hilft zu wirken. Außerdem wirkt der Folklore Stil am besten, wenn man verschiedene Materialien miteinander mixt. Hier gerne grobe (Wolle & Strick) mit feinen Stoffen (Seide & Spitze) kombinieren. Das macht den Look interessant und verleiht ihm zusätzlich unterschiedliche Tiefen und Ebenen.

    Gesehen u.a. bei: Michael Kors und Tory Burch

     

    Top 8 Trendmuster für Herbst & Winter 2018

    7. Patchwork Muster

    Dieses Muster galt lange als angestaubt und meistens weniger Fashion-like. Die häufig wahllos wirkenden Stoffaneinanderreihungen feiern diesen Herbst und Winter allerdings ihr großes Comeback und  trumpfen mit einem ganz neuen Merkmal auf: Vielseitigkeit. Denn während Patchwork bisher eher mit dem typischen Hippie-Stil assoziiert wurde, shoppen wir im Herbst und Winter 2018 nun Patchwork 2.0. Es darf Funkeln und Glitzern, kuschelig und warm sein oder auch ganz elegant wirken.

    Stylingtipps:

    Damit das Patchwork Muster sein altbackenes Image abschütteln kann, unbedingt auf hochwertige Materialen wie Seide, Baumwolle oder Leder setzen. Außerdem wirken Patchwork Muster aus einer Farbfamilie immer von Natur aus harmonischer und hochwertiger. Mein Shopping Tipp? Ein kuscheliger Flauschmantel im Patchwork Stil.

    Gesehen u.a. bei: Dior, Tom Ford und Missoni

     

    Trendmuster Herbst & Winter 2018

    8. Punkte Print

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Punkte sind für mich irgendwie nie niedlichsten Muster auf dem bunten Muster Markt. Punkte haben etwas verspieltes, leichtes und romanisches an sich und verbreiten bei mir immer automatisch gute Laune. Umso besser, denn gerade zur kälteren Jahreszeit tut Mode mit einem Lächeln umso besser.

    Stylingtipps:

    Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zur klassischen Schwarz-Weiß-Punkte-Kombi. Diese geht sowohl in der Freizeit als Kleid sowie im Office als Bluse unter dem Blazer. Aber auch „bunte“ Punkte sind eine Option, denn gerade zur kalten und meist tristen Jahreszeit kann man mit Punkten in Knall- oder soften Pastellfarben ein bisschen Stimmung ins triste Grau bringen. Let’s try!

    Gesehen u.a. bei: Jeremy Scott

    11 Kommentare

    1. 29. August 2018 / 21:25

      Hallo Nina,

      diese Trendbeiträge sind einfach klasse! Eigentlich schon besser als in den Magazinen, weil mit direkter Shoppingmöglichkeit!
      Diese Trendbeiträge habe ich bei anderen Fashionblhgger/-innen immer vermisst.

      modische Grüße vom Kollegen,

      Mister Matthew
      https://www.mister-matthew.de

    2. 29. August 2018 / 20:59

      Ich finde deine Zusammenstellung toll! Ich freue mich schon auf Mäntel, Blazer und Hosen mit Karo Muster, am besten in schönen Herbst-Farben :)

      Liebe Grüße, Esra
      https://lovelylines.de/

    3. 29. August 2018 / 14:43

      Hallo Liebes,
      der Logo- und Punkteprint gefällt mir echt sehr gut!
      Toller Beitrag :)
      Hab einen schönen Tag!
      Liebe Grüße
      Juli von JuliJolie

    4. Moni
      29. August 2018 / 9:29

      Wirklich eine tolle Beitragsreihe diese Woche!! :) Ich finde man muss nicht nur bei den Mustern mutig sein, sondern auch bei den Schnitten…ich liebe ja oversize, aber manche Teile sind mir etwas too much. Aber es werden bestimmt einige neue Teile bei mir einziehen, ich mag v.a. Karo und Leo sehr gerne. Ich hab mich total in deinen Blazer vom Titelbild verliebt, gibt es den noch irgendwo zu finden oder ist das ein älteres Modell? Danke für deine tollen Beiträge!! VG Moni

      • FASHIIONCARPET
        Autor
        29. August 2018 / 9:41

        Hallo liebe Moni,
        der ist leider alt, aber ich habe im Beitrag ein paar sehr ähnliche bei Karos verlinkt :)

        LG Nina

    5. 29. August 2018 / 9:25

      Muster peppen jeden Look auf, natürlich haben monochrome Outfits auch immer Etwas, aber an einem schönen Print kann ich nie vorbeigehen…
      Besonders gut gefallen mir der Animal Print, Scarf Print und der Patchwork Print! Ach ich freue mich so, dass ich langsam wieder meine Herbstsachen anziehen kann. Der Herbst ist einfach mein Lieblingsmonat!

      Alles Liebe,
      xxMaj-Britt

      https://majstatement.com/

    6. Johanna Schätz
      29. August 2018 / 6:25

      Toller Beitrag! Finde es toll, dass du auch preiswertere Trendteile verlinkst, nicht nur Designerteile! Bin absolut begeistert von den letzten Blogbeiträgen!
      Liebe Grüße Johanna

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    NEWSLETTER
    LET’S STAY IN TOUCH!
    ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

    Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
    xx,Nina
    Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

    ×

    *
    *
    Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

    Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
    The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
    Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.