Reisebericht Hawaii Maui: Flüge, Unterkünfte, Strände, Essen, Aktivitäten & Co.

Haleakala Nationalpark Maui Hawaii

Reisebericht Hawaii Maui

Wie versprochen kommt heute der erste von insgesamt drei Hawaii Reiseberichten zu den verschiedenen Inseln (Maui, Big Island und Kauai). Wir waren im Januar 2019 drei Wochen auf Hawaii und ich möchte heute meine Eindrücke, wichtige Fakten, meine ehrliche Meinung und auch ein paar Preise zu einer Hawaii Reise mit euch teilen. Los geht es mit ein paar allgemeinen Informationen, die man vor einer Hawaii Reise unbedingt wissen sollte: In meinem Artikel „10 Dinge, die man vor einer Hawaii Reise wissen sollte“ (hier) habe ich euch bereits zehn wichtige Fakten und wissenswerte Informationen an die Hand gegeben. Diese möchte ich nun noch ein bisschen ergänzen. Hawaii gilt als das Paradies und ist für viele ein absolutes Traum-Urlaubsziel. Genau so war es auch bei uns. Paradiesische Strände, eine entspannte Lebenskultur und immer gutes Wetter. Aber Hawaiis ist so viel mehr. Los gehts’s mit meinem Reisebericht Hawaii Maui…

 

Allgemeine Informationen zu einer Reise nach Hawaii

Für wen eignet sich eine Hawaii Reise?

Bevor ich weiter unten in diesem Artikel mit meinem persönlichen und ausführlichen Reisebericht über die Insel Maui starte, möchte ich vorher ein paar allgemeine Dinge über Hawaii mit euch teilen, die vor einer Reise wichtig zu wissen sind. Hawaii besteht aus insgesamt acht (!) unterschiedlichen Inseln und jede Insel bietet seine ganz eigenen Vorzüge. Hawaii hat wahnsinnig viel zu bieten, es gibt unendlich viel zu entdecken und wir waren während unserer drei Wochen so gut wie jeden Tag unterwegs und haben etwas unternommen oder angeschaut. Viele verbinden mit Hawaii wunderschöne Strände und ja, die gibt es auch. Allerdings würde ich jedem, der nach Hawaii reist, um dort einen reinen Strandurlaub zu machen, davon abraten. Warum? Weil Hawaii so viel mehr zu bieten hat und man einfach im Vorfeld wissen wollte, worauf man sich bei solch einer Reise einlässt.

Wer nach Hawaii reist sollte meiner Meinung nach folgende Reise-Eigenschaften mitbringen:

-Allgemeines Interesse an Land und Kultur
-Lust am Erkunden und Herumfahren im Auto
-Interesse an verschiedenen Landschaften, Klimazonen und Naturereignissen
-Lust auf Aktivitäten jeglicher Art (schnorcheln, wandern, Boot fahren, fliegen usw.)
-ein bisschen Abenteuerlust
-Die Bereitschaft mehr Geld als bei einer durchschnittlichen Reise auszugeben

Kurz gesagt: Für eine Hawaii Reise solltet ihr Interesse an und Lust auf eine extrem vielseitige Reise haben, die weit mehr bietet als nur Strand. Hawaii ist extrem grün, bietet die schönsten und beeindruckendsten Landschaften und man kann dort Wochen mit Aktivitäten füllen.

Wer sich als klassischen Strandurlauber bezeichnet, der sollte sich meiner Meinung nach genau überlegen, ob er dafür ganz nach Hawaii fliegen muss. Schöne Strandreisen findet man a) viel dichter an Deutschland dran und b) für deutlich weniger Geld. Dafür bieten sich bspw. die Malediven oder auch innereuropäische Länder wie Spanien oder Griechenland genauso, wenn nicht sogar besser (hinsichtlich Preis-Zeit-Leistung) an.

Maui Hawaii Sonnenuntergang Reisebericht Hawaii Maui

 

Flüge von Deutschland nach Hawaii / Maui

Los ging es für uns von München aus über Frankfurt (Lufthansa), weiter nach Los Angeles bis nach Honolulu (United). Nach einer Nacht im Airport Hotel in Honolulu flogen wir mit Hawaiian Airlines weiter nach Maui. Wir waren insgesamt (von Tür zu Tür) 42 Stunden unterwegs, was gefühlt einer Weltreise glich. Wir reisen zwar sehr viel, aber für mich war dies die bisher anstrengendste Anreise, die wir je hatten. Auch aufgrund dessen, sollte man bei einer Hawaiireise genügen Aufenthaltszeit einplanen. Unter zwei Wochen würde ich persönlich nicht nach Hawaii fliegen. Aber am Ende weiß man wofür man diesen kleinen Anreise-Marathon macht :)

Aufenthaltslänge auf Maui: Wir waren auf Maui eine Woche, was für uns eine gute Länge war, da man so viel sehen und unternehmen, aber eben auch mal ein bis zwei Tage einen Strandtag einlegen konnte. Wem eine Woche zu lang ist, dem würde ich trotzdem minimal 3-4 Tage auf Maui empfehlen.

Zwischenstop Honolulu /Oahu

Rückblickend würde ich außerdem vielleicht empfehlen, ein bis zwei Tage auf Oahu zu bleiben, um dort zwei, drei schöne Dinge zu machen und dann entspannter weiter zu reisen. Oahu soll ebenfalls sehr schön sein – besonders der Norden. Da wir nur einen einzigen Tag auf unserer Rückreise dort waren, kann ich hier leider nicht mehr empfehlen. Das einzige was ich sagen kann: Der Waikiki Beach ist nicht wirklich schön! Man sollte ihn mal gesehen haben, aber um sich dort entspannt an den Strand zu legen, würde ich ihn nicht empfehlen. Der weltberühmte Strand ist ein Touri-Hot Spot wie er im Buche steht. Hunderte Menschen, die sich wie die Ölsardinen am Strand aufreihen, Hotel neben Hotel und leider einfach völlig überrannt. Für mich persönlich die größte Enttäuschung auf unserer Reise und daher absolut kein (!) Muss. Da gibt es schönere Dinge zu sehen.

Was kosten Flüge von Deutschland nach Hawaii Maui?

Gute Flüge bekommt man teilweise schon ab 700€ pro Person. Wir haben etwas mehr bezahlt, da wir kurz vor Silvester geflogen sind und die Preise zu solch saisonalen Zeiten in der Regel immer etwas teurer sind. Gebucht haben wir ca. zwei Monate vorher. Auf Hawaii selbst haben wir bspw. aber auch ein deutsches Paar kennengelernt, welches nur 500€ pro Person bezahlt hat. Je nach Wohnort und Abflugort können die Preise stark variieren. Das Pärchen wohnte bspw.in Hamburg und ist von Amsterdam aus geflogen. Schaut am besten auch immer regelmäßig in Portale und Angebote rein, oder zieht vielleicht auch mal einen anderen Flughafen in Betracht, solltet ihr bspw. an einer Grenze o.ä. wohnen. Ebenfalls können Alerts oder Aktionstage wie Black Friday oder Cyber Monday für gute Deals sorgen.

Um nach Maui zu kommen landet ihr zuerst in Honolulu und fliegt von dort aus mit einer relativ kleinen Maschine (wir sind mit Hawaiian Airlines geflogen, was sehr gut war) weiter. Diese Inlands-Inselflüge kosten zwischen ca. 70€ und 120€ pro Flug, pro Person. Hinzu kommen noch Kosten für Gepäck, welche bei ca. 30€ liegen.

Mein Tipp: Solltet ihr mir Hawaiian Airlines fliegen, registriert euch im Vorfeld kostenlos für deren Vielfliegerprogramm. So zahlt man bei den Gepäckkosten jedes Mal nur 15€ pro Gepäckstück, pro Flug, pro Person.

Hawaii Reise Tipps Flugzeiten

 

Unterkünfte und die perfekte Wohnlage auf Maui

Bei den Unterkünften hat man in der Regel zwei Optionen: entweder man bucht sich in eines der zahlreichen Hotels ein oder in eine private Unterkunft. Wir bevorzugen bei Reisen mit Freunden immer Letzteres, da wir uns gerne selbst organisieren und gerade, wenn man in einer Gruppe verreist, es viel schöner und geselliger ist, wenn man zusammen in einer Unterkunft wohnt.

Auf Maui haben wir in der Nähe von Lahaina gewohnt, welches an der Westküste der Insel liegt. Wir hatten ein kleines Apartment mit zwei Zimmern, offenem Wohn- und Essbereich sowie einem Balkon und einem Auto-Stellplatz. Bezahlt haben wir dafür über Silvester unverschämt viel ($400 die Nacht für vier Personen), aber in diesen Apfel muss man leider beißen, wenn man in Zeiten von Weihnachten, Hochsaison oder eben Silvester fliegt. Die Unterkunft war solide, sauber aber nichts besonderes. Und mit einem Badezimmer für vier Leute nicht 100% optimal. Für eine Woche war es jedoch völlig ok. Wären wir zu einer anderen zeit geflogen, hätte wir aber ganz sicher auch „mehr“ für unser Geld bekommen.

Mit der Wohngegend bzw. Lage des Apartments waren wir zufrieden. Supermärkte und Restaurants waren in der Nähe, sodass wir alles relativ schnell mit dem Auto erreichen konnten. Rückblickend würde ich in Zukunft vielleicht trotzdem eher eine Unterkunft weiter im Süden von Maui buchen. Wir sind mit dem Auto fast täglich Richtung Süden gefahren, da dort die schöneren Strände und cooleren Aktivitäten lagen. Allgemein kann man sagen, dass der Westen mit vielen bekannten Hotelketten der touristische Teil der Insel ist. Wer gerne ein bisschen buntes Treiben hat, vielleicht mal eine Runde Golf oder Tennis spielen mag, mal durch ein Einkaufs-Village schlendert und am Strand liegen möchte, macht mit einer Unterkunft im (Süd-)Westen von Maui alles richtig.

Über den Norden von Maui können wir leider nicht all zu viel sagen, da wir dort nur einmal mit dem Auto für einen Sonnenuntergang hingefahren sind. Mein Eindruck war, dass es im Norden noch deutlich ursprünglicher mit mehr Natur und weniger „Attraktion“ in Form von Restaurants o.ä. ist. Dort scheint überwiegend Küste zu sein. Im Osten von Maui liegt die bekannte Road to Hana, welche wir ebenfalls befahren sind. Diese solltet ihr unbedingt fahren und dafür einen ganzen Tagesausflug einplanen. Meinen ausführlichen Road to Hana Guide könnt ihr hier lesen.

So oder so braucht ihr auf jeder der Inseln auf jeden Fall ein Auto. Egal, wo euer Unterkunft liegt. Zum Thema Mietwagen auf Hawaii findet ihr in diesem Artikel Informationen.

10 Dinge, die man vor einer Hawaii Reise wissen sollte!

Haleakala Nationalpark Maui HawaiiMakapipi WaterfallsRoad to Hana Hawaii Reisetipps

 

Die besten Aktivitäten auf Maui

Den Mietwagen braucht ihr nämlich, um all die schönen Aktivitäten und Ausflüge auf Maui machen zu können. Anbei eine Liste meiner persönlichen Highlights:

Schnorcheln in Turtle Town

Im Süden von Maui befindet sich eine kleine Strandbucht, in der ihr (kostenlos) mit Schildkröten schnorcheln könnt. Ihr müsst euer Schnorchelset selbst mitbringen, denn zum Leihen gibt es dort nichts. Direkt am Strand befindet sich ein Parkplatz, auf dem ihr kostenlos parken könnt. Haltet euch beim Schnorcheln rechts entlang der Steinmole. Dort sind regelmäßig Schildkröten, da es dort einen kleinen, etwas versteckten Steinstrand gibt. Dort ruhen sich die Schildkröten auch gerne mal aus und verweilen. Über den Parkplatz kommt ihr auch zu diesem kleinen Steinstrand und könnt die Schildkröten hautnah erleben. Aber bitte denkt daran: es sind Tiere, man sollte ihre Privatsphäre respektieren und immer einen gewissen Abstand halten.

Turtle Town Maui HawaiiReisebericht Hawaii Maui Turtle Town

Sonnenuntergang im Haleakala Nationalpark anschauen

Je nach Standort eures Apartments solltet ihr für den Haleakala Nationalpark einen halben bis ganzen Tagesausflug einplanen. Das wichtigste: Fahrt so zeitig los (man braucht von Paia ca. 1 1/2 Stunde mit dem Auto inkl. Stops), dass ihr den Sonnenuntergang oben auf dem Berg sehen könnt. Dieser war einer meiner ganz persönlichen Hawaii Highlights. Man sitzt auf den Steinen über den Wolken, die Sonne scheint so nah und die Luft dort oben ist glasklar. Mein Tipp: unbedingt warme, lange Sachen mitnehmen. Es herrscht ein starker Wind dort oben und das Wetter kann sehr schnell umschlagen.

Haleakala Nationalpark Maui Hawaii Sonnenuntergang

Haleakala Nationalpark Maui Hawaii

Die Hippiestadt Paia besuchen

An der Nord-Ost-küste von Maui liegt die süße Hippiestadt Paia. Das Örtchen ist relativ klein, aber es gibt einige Shops, Cafés und Restaurants. Außerdem einen ganz schönen Strand, an den man sich legen kann. Ich würde euch den Besuch von Paia als Zwischen-Stop bei einem Tagesausflug empfehlen. So sind wir bspw. direkt danach weiter in den Haleakala Nationalpark weitergefahren. Beim Schlendern durch Paia entdeckt man u.a. auch ein paar sehr süße Lädchen. Meine Favoriten waren:

  • Sundays Hawaii (für Kleidung, Beauty & Accessoires)
  • Pearl  Seaside (für Interior)
  • San Lorenzo Bikinis (für Beachwear)
  • Heart in Paia (für super süßen Schmuck)

Maui Hawaii Paia Hippiestadt

Whale Watching Tour buchen

Von Dezember bis Februar ist auf Hawaii Wal-Hochsaison. Dies haben wir bereits bei unserer Ankunft auf dem Maui Flughafen bemerkt, denn schon vom Parkplatz aus konnten wir auf das Meer schauen und erste Wale von Weitem sehen. So toll! Ein paar Tage später wollten wir dann hautnah bei den Tieren sein und buchten uns eine Whale Watching Boots-Tour. Hierbei hat man verschiedene Möglichkeiten. Es gibt verschiedene Bootgrößen, welche von Anbieter zu Anbieter variieren.

Da wir auf unseren Reisen, jobbedingt, natürlich immer mit sämtlichem Equipment für die Content-Produktion unterwegs sind, stand für uns alle vier ziemlich schnell fest: ein Boot mit 30 bis 50 Leuten kommt für uns persönlich nicht in Frage kommt. Diese Tickets bekommt man häufig schon ab $50 pro Person. Wir entschieden uns am Ende für ein „privates Boot“ für maximal sechs Personen, über einen der Anbieter am Hafen. Unser Boot hatte einen Fixpreis von $250 pro Stunde, welches sich bei mehreren Personen auf jeden Fall gut rechnet.

Fazit: Unsere Bootsfahrt war super entspannt und wir konnten durch unseren „privaten Captain“ viel schneller und unabhängiger auf Wale oder Anzeichen im Wasser reagieren, als bspw. große Dampfer mit 100 Gästen. Am Ende muss man allerdings sagen, dass Tiere nun einmal Tiere bleiben. Demnach hat man, egal auf welchem Boot man sitzt, nie eine 100% Garantie dafür, die Tiere so nah zu sehen, wie man es sich wünscht. Wir haben einige Wale gesehen, allerdings leider nicht so dicht, wie wir es uns alle gewünscht hatten. Hinzukommt, dass jedes Boot einen Mindestabstand von 100m zu den Tieren einhalten muss, um sie nicht zu gefährden.

Wenn die Wale von sich aus näher an das Boot herankommen, ist das in Ordnung. Ob sie dies jedoch tun, weiß man vorher nicht. Für unsere Whale-Watching Tour bzw. das was wir am Ende gesehen haben, hätte vielleicht auch eine „normale“ Tour mit großem Gruppen-Boot gereicht, aber sowas weiß man vorher leider nicht. So oder so war es eine super coole Erfahrung und ich würde im immer wieder das „private“ Boot buchen, einfach weil man damit im Zweifelsfall immer die besseren Voraussetzungen hat.

Wal Tour auf Maui

Wailea Beach für den schönsten Sonnenuntergang besuchen

Den mit schönsten Sonnenuntergang auf Maui haben wir in Wailea am Strand gesehen. Wir sind super spontan an einem der Abende an den Strand gefahren und kamen in den Genuss eines absolut magischen Sonnenuntergangs. Parkt am besten auf einem der Parkplätze und geht runter zum Strand.

Maui Hawaii Strände für Sonnenuntergang

Die Road to Hana fahren 

Ein absolutes „Must-Do“, wenn ihr auf Maui seid, ist die Road to Hana. Dieser Tagesausflug führt euch durch den Dschungel, vorbei an unzähligen und tollen Plätzen und Sightseeing Hot Spots. Da es einiges für die Road to Hana zu beachten und wissen gibt, habe ich euch einen extra Road to Hana Blogpost zusammengeschrieben.

Road to Hana Hawaii: Die besten Stops, Sightseeing Punkte & allgemeine Reise Tipps

 

Die schönsten Strände auf Maui

Makena / Big Beach (6600 Makena Alanui, Kihei, HI 96753, USA)

Der für mich schönste Strand auf Maui? „Big Beach“ bzw. Makena Strand. Hier findet man weichen, hellgelben Sand und türkisfarbenes Wasser vor. Wenn ihr von der Makena Road abfahrt, kommt ein Parkplatz auf dem ihr kostenlos parken könnt. Von dort aus lauft ihr ca. 100m bis zum Strand vor. Dieser ist relativ groß, sodass man hier auf jeden Fall genug Platz für ein paar entspannte Stunden auf dem Handtuch hat.

Reisebericht Hawaii Maui Strände

Puunoa Beach / Lahaina Beach

Nicht ganz so wunderschön, aber definitiv eine sehr gute Alternative, wenn man in der Gegend von Lahaina wohnt, ist der gleichnamige Strand bzw. der Abschnitt Puunoa Beach. Dieser ist nicht wahnsinnig groß, aber zum Entspannen völlig ausreichend. Man kann hier übrigens auch schnorcheln und Schildkröten sehen. Dafür einfach Richtung Bootsanleger schwimmen. Aber vorsichtig, hier ist jeden Tag reger Bootsverkehr und die Strömung kann sehr stark sein.

Strände zum Schnorcheln

Maluaka Beach / Turtle Town  (Wailea-Makena, Hawaii 96753, USA) 

Ihr möchtet Wasserschildkröten sehen, wollte dafür aber nicht extra eine Tour buchen? Dann solltet ihr unbedingt nach Turtle Town fahren. Dieser Strandabschnitt liegt im Westen von Maui. Wir haben einen kleinen Parkplatz gefunden, von wo aus man schnell und einfach ins Wasser kommt. Geht einfach über die kleine Bucht ins Wasser. Einen großen Strand zum Liegen gibt es hier nicht, lediglich eine kleine Grünfläche. Der Parkplatz liegt unweit von Makena Landing Park entfernt.

Ich habe euch mal einen Google Screenshot eingefügt, damit ihr den Parkplatz besser findet. Er geht direkt nach einer Kurve von der Makena Road ab. Und beim Schnorcheln? Haltet euch am besten rechts an den Steinen und schwimmt ca. 100m raus. Dort haben wir bereits nach wenigen Minuten mehrere Schildkröten gesehen.

Anfahrt und Weg Turtle Town Maui Hawaii

Molokini Atoll Krater

Einen Tipp, den ich von einer Leserin bekomme habe, welchen wir aber nicht selbst gemacht haben, ist der Molokini Krater.  Um hier her zu kommen muss man jedoch, anders als bei Turtle Town eine der zahlreich angebotenen Boots-Tagestouren buchen und bezahlen.

 

Restaurants & Cafés auf Maui

Auf Maui gibt es viele verschiedene Restaurants. Wie bereits oben geschrieben, waren wir die meiste Zeit im (Süd-)Westen unterwegs und haben dort ein paar Dinge ausprobiert. Anbei kommen meine Restaurant und (Frühstücks-) Café Favoriten für Maui.

Leoda’s Kitchen and Pie Shop für Bananen Brot (

Hawaii ist für seine leckeren Bananenbrote bekannt. Man bekommt fast an jeder Ecke welche zum Kauf angeboten. Meinen ganz persönlichen Geheimtipp für das allerbeste (!) Bananebrot auf Maui ist das Leodas Café. Dieses befindet sich direkt am Honoapaiilani Highway. Das süße Café bietet neben dem Bananenbrot (ihr solltet unbedingt das große Brot kaufen) auch noch andere Speisen. Außerdem gibt es 100m weiter einen Obststand. Hier also unbedingt anhalten!

Baya bowls 

Food Trucks sind auf Hawaii sehr beliebt. Eine der leckersten Bowls bekommt ihr in Lahaina bei Baya Bowls. Entweder ihr esst die Bowl direkt vor Ort oder aber nehmt sie ein paar Meter weiter bis zum Strand mit.

Monkeypod Kitchen (

Monkeypod ist eine Restaurant-Kette, welche es zwei Mal auf Maui und einmal auf Oahu gibt. Das Restaurant ist eigentlich immer gut besucht und das zu Recht. Besonders empfehlen kann ich euch folgende Gerichte: die Kürbis Ravioli und Fish and Chips. Außerdem gibt es zur Mittagszeit immer tolle Aktionen, bei denen Gericht -50% kosten.

Maui Hawaii Restaurant Tipps Monkeypod

Farmers Market Maui (

Sucht ihr zum Frühstücken etwas kleines to go, dann schaut vielleicht mal beim Farmers Market rein. Der Supermarkt bietet neben den üblichen Produkten eines Einkaufsladens auch eine kleine Bar mit verschiedenen Speisen wie Bowls und Bagels. Tipp: Nehmt eure Bestellung „for take away“ und geht 50 Meter weiter zum Strand runter. Dort stehen Bänke, wo ihr eure Essen mit Blick aufs Wasser und Meeresrauschen in den Ohren genießen könnt.

Hula Grill bzw. Bar (

Ebenfalls direkt am Wasser an der Westküste befindet sich der Hula Grill. Das Restaurant selbst ist noch einmal unterteilt: einmal in eine etwas „erwachsenere Karte“ und eine „für Kids“ mit Fokus auf Pizza und Pasta. Mit dem Essen und dem Service waren wir nur so Lala zufrieden – wir haben über eine Stunde auf unser Essen gewartet, welches teuer und geschmacklich leider nur ok war. Daher möchte ich euch lediglich die Cocktail Bar empfehlen. Diese befindet sich direkt nebenan und die Cocktails dort sind super lecker.

Frida’s Beach House (1287 Front St, Lahaina, HI 96761, USA)

Wer mexikanisches Essen mag, wird bei Frida’s Beach House mehr als auf seine Kosten kommen. Dort kann man super lecker mit Meerblick essen. Mein Gerichttipp: die Käse Quesadilla und Fajitas!

Hana Picnic Lunch Co. (99 Hana Hwy, Paia, HI 96779, USA)

Solltet ihr den Road to Hana Tagesausflug planen, kommt ihr auf jeden Fall in Paia, einer kleinen Hibbisatadt vorbei. Dort gibt es das Hana Picnic Lunch & Co, wo ihr verschiedene Dinge wie Bagels, Eis, Sandwiches aber auch Motion Sickness Tabeletten für die Autofahrt bekommt. Man kann schon sagen, dass der Laden sehr auf die Touristen und ihre geplante Road to Hana ausgelegt ist, allerdings ist es eine gute „letzte“ Anlaufstellen, bevor man offizielle auf die Road to Hana startet.

Wholefoods (

Mein ganz persönlicher „Low-budget“ Essentips? Wholefoods! Der riesige, amerikanische Supermarkt ist super und ein echter Geheimtipp, wenn es um leckeres und preiswertes Essen geht. Im Supermarkt gibt es nämlich Buffets, die so ziemlich alles bieten was man sich nur vorstellen kann. Das Beste? Hier kann sich jeder seine eigene Box mit Essen zusammenstellen. Die Box wird nach Gewicht bezahlt und die Qualität des Essens ist für einen Supermarkt wirklich der Hammer. Guten Appetit ;)

6 Kommentare

  1. 11. Februar 2019 / 11:21

    ich war auch im november in hawaii, allerdings nur in oahu, weil wir nur 9 tage zeit hatten! es war aber soooo toll! ich wusste sofort, dass ich für die andern inseln bald zurück kehren muss! wir waren auch ständig bei whole foods essen – soo unfassbar lecker :D bin schon auf deine nächsten berichte sehr gespannt :)

    alles liebe

    http://www.melinadulce.com

  2. 6. Februar 2019 / 20:38

    Der Beitrag ist mega klasse geworden! So viele tolle Bilder und vor allem auch super viele Infos, die einem bei der eigenen Reiseplanung echt helfen. Ich finde es echt super, dass du auch mal ein paar Preise genannt hast mit denen man so rechnen muss. Hawaii ist wirklich nicht günstig aber nach den Bildern zu urteilen jeden Cent wert, wenn nicht nur einen Entspannungsurlaub möchte.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  3. 6. Februar 2019 / 14:56

    Die Fotos sind wirklich wunderschön und fangen die Stimmung ganz toll ein!
    Mich schreckt der lange Flug noch etwas ab und du hast sicher recht, man sollte wirklich genug Zeit und Geld mitbringen, um Hawaii richtig auszukosten.
    Ich bin gespannt auf den nächsten Teil deines Reiseberichts!

    Liebe Grüße,

    Christin // Chaos im Kleiderschrank

    http://www.chaosimkleiderschrank.de

  4. 5. Februar 2019 / 20:09

    Wow, das sind so so schöne Eindrücke! Der Sonnenuntergang ist wirklich ein Traum, genau so wie die beeindruckenden Orte! Da bekommt man ganz schnell Fernweh und auch Lust auf Sommer :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  5. Andrea Schnoor
    4. Februar 2019 / 7:30

    Guten Morgen Püppi,
    Was für ein Blogpost…ich hatte beim Lesen das Gefühl, mit euch auf Reisen gewesen zu sein. So wunderschöne Bilder und sehr informativ für die, die diese Reise machen möchten. Wie du ja weisst, gehört das Flugzeug nicht zu meinem bevorzugten
    Transportmittel ;) und ich freue mich über diese wunderbaren Reiseinfos und Eindrücke, ohne in den Flieger steigen zu müssen. Danke an euch zwei.
    Habt einen schönen Start in die Woche ❤
    Eure Pieces

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.