Bali Unterkünfte: Das waren unsere privaten Villen und Apartments in Canggu, Ubud und Uluwatu

Private Villa Tepi Ubud

Schöne Bali Unterkünfte in Canggu, Ubud und Uluwatu!

2015 – in diesem Jahr waren Patrick und ich das erste Mal gemeinsam auf Bali und haben seitdem unser Herz an dieses wunderschöne Fleckchen Erde verloren. In den letzten drei Jahren waren wir nun schon drei Mal auf Bali und haben dort irgendwie ein Home away from Home gefunden. Nicht nur das Essen ist auf Bali der absolute Hammer, auch die Gastfreundlichkeit und die dort zur Verfügung stehenden Unterkünfte sind ein Traum.

Patrick und ich bevorzugen auf Bali immer den Aufenthalt in sogenannten “Villen” – also private Häusern mit eigenem Pool oder kleine Apartments. Der Grund ist simple: Bali ist ein Ort des Lebens und Erlebens. An keinem anderen Ort ist der Lifestyle Faktor so hoch (vielleicht noch Los Angeles) und deswegen lieben wir es, in privaten, kleinen Unterkünften zu wohnen und ziehen diese meistens jedem noch so schönen Hotel vor. Zuletzt waren wir jetzt im Oktober für 2 1/2 Wochen auf Bali und haben uns für diese Zeit drei verschiedene Orte auf Bali ausgesucht. 

PS: Meinen Bali Food Guide (hier) werde ich euch ebenfalls die Tage aktualisieren /überarbeiten und dann hier auf dem Blog nach ganz oben schedulen :)

PPS: Außerdem findet ihr 15 wichtige Fakten über Bali, die man vorher wissen sollte. Denn ein paar Dinge funktionieren auf Bali einfach anders ;)

1. Le Cliff Bali – Apartment in Uluwatu 

Unseren ersten Stop machten wir in Uluwatu im Süden von Bali, um dort vier Nächte direkt am Wasser bzw. am Cliff zu verbringen. Wer nach Bali fährt, um schönen Strandurlaub zu machen, dem muss ich gleich vorweg den Zahn ziehen. Bali ist nicht die Karibik! Und die Strände sind im Allgemeinen eher unschön, da sie leider häufig nicht die saubersten und schönsten sind. Aber der Süden von Bali ist da die Ausnahme! Dort gibt es die schönsten Strände der Insel und starken Wellen, die besonders für Surfer das reinste Paradies sind. Da wir auf unseren bisherigen Bali Reisen noch nie in Uluwatu untergekommen sind, entschieden wir uns für ein süßes, kleines Apartment direkt in den Klippen mit unverbaubarem Blick auf das offene Meer.

Das Le Cliff Bali ist eine Unterkunft in Uluwatu mit mehreren, kleinen Apartments direkt am Kliff. Die Zimmer sind klein aber fein und sehr neu. Die Einrichtung ist modern und man hat dort alles was man braucht. Auch, wenn der Raum selbst sehr überschaubar ist. Was wir ein klein bisschen vermisst haben war ein Kleiderschrank und einen Ganzkörperspiegel. Der Ausblick auf das offene Meer, wenn man morgens aufwacht, entschädigt allerdings für alles. Zudem hat jedes Apartment eine Terrasse oder einen kleinen Balkon mit Sitzgelegenheiten. Von dort aus kann man den Surfern zuschauen oder einfach das Rauschen des Meeres lauschen.

Good to know: Man gelangt zur Unterkunft nur über viele, leicht steile Treppenstufen, die hinunter zum Kliff führen. Dies sollte man, gerade wenn man mit viel und großem Gepäck reist wissen, da die Stufen nicht ganz ohne sind. Die Mitarbeiter des Cliffs sind allerdings super freundlich und helfen einem da gerne. Bei eurer Ankunft würde ich euch unbedingt empfehlen direkt ohne Koffer runter zur Rezeption zu gehen und euch anzumelden. Patrick hatte zwei von drei unserer Koffer selbst herunterzutragen und ich bin bis heute froh, dass er sich nichts gebrochen hat ;)

Ein weiterer Punkt sind die Wellen und die damit verbundene Lautstärke. So schön es ist direkt am Wasser zu wohnen, sollte man die damit verbundene Lautstärke nicht aus den Augen lassen. Wir hatten bei einer anderen Internet Bewertung gelesen, dass die Wellen in der Nacht super laut sind. Uns persönlich hat das nicht wirklich gestört, da wir auch in München in der Stadt und in einer lauten Straße wohnen und Lärm somit vielleicht besser gewöhnt sind. Wer allerdings einen leichten Schlaf hat, sollte die Kraft des Meeres nicht unterschätzen.

Wir können diese Unterkunft auf jeden Fall weiter empfehlen. Wir waren insgesamt 4 Nächte dort und für uns war es die perfekte Länge. Da das Zimmer auf Dauer dann doch relativ klein ist, würde ich insgesamt wahrscheinlich auch nicht länger als 4 Nächte dort bleiben. Das Internet vor Ort ist zudem erstaunlich gut, hatte allerdings abends leichte Probleme, da dort natürlich viele der Gäste darauf zugegriffen haben. Mehr als tagsüber – logisch.

Beliebte Aktivitäten in Uluwatu: Surfen, Strand & Tempelbesuch

Bali Unterkünfte

 

Private Villa Tepi Ubud

2. Villa Tepi – Privates Haus in Ubud Dschungel / Bali 

Unser zweiter Stop auf unserer 2 1/2- Wöchigen Bali Reise war Ubud aka der Dschungel. Ubud auf Bali ist bekannt für seine unfassbar schöne und beeindruckende Natur, grüne Oasen, Yoga und Unterkünfte mitten im Dschungel. Und genau solch eine wollten wir gerne für unseren zweiten Stopp. Geworden ist es am Ende eine private Villa mit einer Art Infinity Pool direkt in den Dschungel. Ein Traum. Gefunden haben wir die Villa durch Zufallen und stundenlange Recherche im Internet. In Ubud gibt es unfassbar tolle und beeindruckende Unterkünfte und auch Hotels, die einen sprachlos zurücklassen. Der Dschungel hat definitiv seinen ganz einen Charme und Zauber.

Allgemein kann man zu Unterkünften auf Bali folgendes sagen: mit je mehr Leuten man sich eine Unterkunft teilt / je größer die Unterkunft ist, desto bessere und schönere Unterkünfte bekommt man für sein Geld. Die meisten Unterkünfte auf Bali sind für ab 4 Personen ausgelegt. Da Patrick und ich allerdings nur zu zweit gereist sind, war es gar nicht so einfach etwas passendes zu finden. Das Ende vom Lied? Wir haben die Villa Tepi in Ubud aufgrund ihres super Preises gebucht, obwohl sie eigentlich für bis zu 6 Leute ausgelegt ist. Somit hatten wir unendlich viel Platz und zwei Schlafzimmer zu viel. Aber lieber so als zu wenig. Zudem war der Preis wirklich sehr gut!

Die Villa Tepi liegt mitten im Dschungel in einer Wohngegend mit mehreren Häusern. Die Besitzerin wohnt wenige Meter entfernt und ist somit immer direkt erreichbar, wenn man irgendetwas braucht. Die Villa selbst ist groß und bietet neben einem riesigen Wohn- und Essraum, drei Schlafzimmer, einen Balkon sowie einen Pool mit Unglauben Aussicht. Dieser war für uns ehrlich gesagt auch das ausschlaggebende Buchungskriterium. Der Stil und die Einrichtung der Villa ist okay, nicht super modern aber auch nicht altbacken. Wir haben die Tage dort extrem genossen und haben es geliebt so sehr in der Natur zu sein. Von Ubud aus kann man auch wirklich tolle Tagesausflüge zu Wasserfällen oder dem Monkey Forest machen. Außerdem besuche ich immer wieder gerne den Markt in Ubud, wo man u.a. viele, schöne Stroh Handtaschen kaufen kann.

Good to know: Wer sich eine Unterkunft im Ubud Dschungel mietet sollte eines wissen: dort leben Tiere wie Mücken, Geckos, Ameisen, Kakerlaken oder andere Käfer und Insekten. Und ja, diese hört und sieht man gelegentlich auch. Tiere gehören einfach dazu und sind allgemein auf Bali ein Thema – in einigen Regionen mehr, in anderen weniger. Im Dschungel logischerweise mehr, allerdings hat das absolut nichts mit der Unterkunft selbst oder der Sauberkeit dieser zutun. Wer also Angst oder Ekel vor so etwas empfindet, dem würde ich von einer Unterkunft direkt im Dschungel in Ubud abraten. Denn ja, wir haben all die oben genannten Tiere während unserer 4 Nächte dort gesehen. Für uns war es ehrlich gesagt nicht super wild, klar hin und wieder etwas eklig, aber es gibt wirklich schlimmeres. Nur sollte man einfach wissen, worauf man sich einlässt.

Beliebte Aktivitäten in Ubud:
Yoga – Monkey Forest – Massagen – Ubud Market – Wasserfälle – Ridge Walk – Reisterrassen – Wight Water Rafting

 

Bali Airbnb Villa Canggu

3. Two Palms Studio – Private Villa in Canggu / Bali

Der dritte und letzte Ort unserer Bali Reise war Canggu. Canggu ist ehrlich gesagt mit einer unserer liebsten Orte auf Bali. Wir waren bereits letztes Jahr für eine Woche dort und super happy mit der Umgebung und der Lage. Daher fiel die Entscheidung, dass Canggu die letzte Station unserer Reise sein soll, ziemlich schnell. Canggu steht für unfassbar viele, gute und leckere Cafés und Restaurants. Man ist schnell am Strand und hat die perfekte Mischung als entspanntem Alltag, Shopping Möglichkeiten und Party am Abend. Canggu bietet also so ziemlich alles was man braucht, um einen bunten und vielseitigen Urlaub zu haben.

Wir waren insgesamt 8 Nächte in Canggu und wollten daher unbedingt eine private Pool Villa in guter Lage, mit Möglichkeit in der Sonne zu liegen aber auch einer kleinen Tisch-Ecke, um zu arbeiten und die nötigen Mails zu machen. All das haben wir in der Villa “Two Palms Studios” gefunden. Die Villa hatte die für uns perfekte Lage, ist super neu (im August 2018 eröffnet) und ist der perfekte Ort für zwei Leute. Alles ist super offen gestaltet, gepflegt und Frühstück ist sogar inklusive. Die Villa liegt in einer Nebenstraße direkt an einem Reisfeld, sodass es super ruhig ist. Zudem hat man durch die Lage den ganzen Tag Sonne und kann am Pool die Seele baumeln lassen. Ich glaube wir haben selten ein so super schönes Apartment gehabt und daher auch hier eine absolute Buchungsempfehlung von uns.

Good to know: Der absolut perfekte Ort für zu zweit Reisende!

Beliebte Aktivitäten in Canggu: Surfen – Massagen – Essen – Shopping (in Seminyak)

Hier könnt ihr die Unterkunft “Two Palms Studio” ansehen und buchen

4 Kommentare

  1. Alexandra Aichhorner Schummer
    29. Oktober 2018 / 19:54

    Hallo liebe Nina,
    danke für diesen schönen und informativen Artikel. Für ein bisschen Bali Feeling habe ich mir die wunderschöne Tasche gekauft die du in deinen aktuellen Shoppingtips hast. Was würde ich nur ohne deine wundervollen Tips machen. Vielen vielen lieben Dank.
    Viele Grüße Alexandra

  2. 29. Oktober 2018 / 11:33

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag mit all euren Unterkünften!

    Eine ist schöner als die andere! Mir gefallen alle drei wirklich sehr gut. Jede Unterkunft hat ihren eigenen Charme.

    Ich war noch nie auf Bali, aber würde verdammt gerne hin! Kannst du mir vielleicht sagen, wann eine gute Reisezeit wäre?

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      29. Oktober 2018 / 11:44

      Hallo liebe Katja,

      Bali ist eigentlich immer gut – außer zur Regenzeit. Diese fängt jetzt und im Frühjahr an.
      Das Klima ist subtropisch, also immer warm mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit.
      Ich würde sagen, dass die besten Reisezeiten von April bis Ende Oktober sind.

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.