Die Top Herbst und Winter Trends 2018/2019 im Überblick

    Die wichtigsten Herbst- und Wintertrends 2018/2019 im Überblick

    Eine neue Jahreszeit bedeutet modisch gesehen immer auch eine neue Saison. Aktuell heisst das herbstliche bis winterliche Garderobe. Doch das wiederum meint nicht, dass wir uns ab jetzt in fahle Grau– und Schwartöne hüllen. Nein, die Trends sagen Farbe, kuschelige Materialien und Silhouetten sowie auffällige Accessoires voraus. Auf welche weiteren Top Herbst– und Wintertrends 2018/2019 wir uns freuen können? Hier kommt die Schnellzusammenfassung mit je drei der wichtigsten Trends im Überblick.

    weiße Bluse mit Spitze

    Die 3 größten Farbtrends

    Off-White-Nuancen

    Normalerweise gilt Weiß als typische luftig leichte Frühlingsnuance. Und in reiner Version auch als klassischer Blusenfavorit. Doch dieses Jahr tragen wir den leicht wärmeren Ton “Off White” auch im Herbst. Kombiniert mit Beige– und Camelnuancen wirkt er besonders edel. Aber auch zu Navyblue oder Khaki passt er hervorragend.

     

    Rottöne

    Rot begleitet uns schon eine Weile. Zuerst in Terracottanuancen, später in Signalrot und dann in Ziegelrot. Doch diesen Herbst vermischen sich die Rottöne und wir tragen alle Abstufungen des herrlich warmen Herbsttones – von Poppy Valentine bis Red Pear und sogar tiefes Weinrot.

     

     

    Caramelfarben

    Eine Nuance, die einfach nicht mehr wegzudenken ist, ist Camel. Erst nur typisch für den Trenchcoat, hat sie längst unser Herz in Sachen Pullover, Mantel und sogar Hosen erobert. Aber auch Schuhe, Handtaschen oder Maxikleider in dem warmen Ton sind perfekte Herbstbegleiter.

     

     

    Trendschnitte und Formen Herbst & Winter 2018

    Die 3 wichtigsten Schnitte/Formen

    Mega-Maxi

    Maxilängen halten uns auch diesen Herbst wieder ordentlich warm. Allerdings mit einer kleinen Neuerung. Denn dieses Jahr kann es gar nicht lang genug sein. Erst, wenn es fast schon auf dem Boden schleift, oder unterm Hintern endet, hat es die perfekte Länge. Eben Mega–Maxilänge. Ob Kleid, Mantel oder Hose, das gilt ab sofort für jedes Kleidungsstück.

     

    Oversize Formen

    Doch nicht nur je länger, desto besser lautet eines der wichtigsten Motti für Schnitte und Formen im Herbst. Auch je größer, desto kuscheliger gehört dazu. Denn wenn eines klar ist, dann das die Passform oversize jetzt wieder deutlich in den Vordergrund rückt.

     

    Puffy Formen

    Und wir bleiben bei Überlängen und Übergrößen. Diesmal allerdings im Jackenbereich. Denn Mäntel und Kurzjacken sehen diese Saison aus wie ein aufgepufftes Popcorn. Ganz kuschelig und extra dick gefüttert.

     

    Fake Fur Mantel

    Die 3 größten Materialtrends

    Cord

    Cord war eigentlich schon längst vergessen – bis es dieses Jahr plötzlich einen Kickstart hingelegt und sich zum absoluten Trendmaterial entwickelt hat. Seitdem tragen wir es als Bluse, Kleid, Latzhose oder Jacke. Und im Herbst? Da am liebsten in Sorten Erdtönen oder Pastellfarben, als Blazer oder Marlenehose und sogar als Mantel.

     

    Samt

    Auch Samt bleibt uns schon eine ganze Weile erhalten. Nicht nur als Blazer haben wir in zu schätzen gelernt. Auch als Sommerkleid, Top oder Rock. Denn was viele nicht wissen, Samt lässt sich super an heißen Tagen tragen. Dann allerdings nicht unbedingt in Schwarz. Und, weil das Material so vielfältig ist, ist es natürlich auch im Herbst und Winter vertreten. Als schickes Kleid, lange Hose oder sogar Accessoire passt es perfekt zur festlichen Saison und funktioniert auch als Stilbruch zu Jeans und Leder toll.

     

    Fake-Fur

    Ein weiterer Top Herbst– und Wintertrend 2018 2019 ist Fake Fur. Denn spätestens seit viele hochkarätige Designer und Labels entschieden haben, auf Echtpelz zu verzichten, würde die Entwicklung besserer Kunstpelzmaterialien vorangetrieben. Mittlerweile wirken sie nicht mehr filzig und billig, sondern teilweise sogar hochwertiger als echtes Fell.

     

    karierter Doppelreiher Hosenanzug

    Die 3 wichtigsten Mustertrends

    Schlangenprint

    Animalprints teilen sich den oberen Rang im Konkurrenzkampf mit Karo um den wichtigsten Mustertrend des Jahres. Doch vor allem zwei liegen ganz weit vorne: Schlange und Leopardenmuster.

     

    Leopardenmuster

    Ja, richtig gehört, auch das eher schwierige Leopardenmuster bleibt im Herbst ein Megatrend. Denn cool aufgebrochen zu Sweatern, Chucky Sneakern, Marlenehosen, Bleistiftröcken oder lässigen Mänteln, sieht das Muster toll aus. Die Faustregel dafür lautet allerdings, nur ein Teil pro Look.

     

    Karomuster

    Und längst nicht zu vergessen, das Karomuster. Denn obwohl die graue Glencheck–Variante vielleicht langsam in seine Zeit gekommen ist, erfindet sich der Print momentan immer wieder neu. Mal groß kariert, mal klein kariert, bunt oder unifarben, mit Knöpfen gepaart oder klassischen Mantelschnitten – das Karomuster gibt seinen Platz an der Trendfront noch lange nicht auf.

     

    Armparty-cartier-love-bracelet-trinaty-armband-kronaby-uhr-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

    Die 3 größten Accessoirestrends

    Baker Boy Hats

    Eines ist klar: im kühlen Herbst und Winter braucht auch unser Kopf einen angemessenen Schutz. Doch dieses Jahr sind es keine Fischermützen aus Rippstrick, und auch keine Ohrenwärmer aus flauschigem Kunstfell, sondern lässige Baker Boy Hats, die an militärische Uniformen erinnern. Zum kuscheligen Maximantel mit Rollkragenpullover, Jeans und Sneaker genau das Accessoire, das noch die nötige Coolness verleiht.

     

    Glitzer-Ohrringe

    Und weil es im Winter nicht nur auf den Straßen glitzern darf (ich denke da an funkelnde Schneeflocken), sind auch übergroße, mit Strasssteinen besetzte Ohrringe diesen Herbst und Winter wieder auf dem Trendradar zu finden.

     

    Statement Socken

    Auch, wenn Hochwasser Skinnys ebenfalls ein wichtiger Trend in diesem Herbst sind, will doch keine Frau kalte Knöchel im Winter. Die Lösung: stylischer Söckchen, die das Outfit sogar noch aufwerten. Kein Wunder also, dass auch solche Accessoires atü den wichtigsten Herbst– und Wintertrends 2018 2019 zählen.

     

    Schuhklassiker, die in jeden Schrank gehören

    Die 3 wichtigsten Schuhtrends

    Sock Sneaker

    Wer allerdings keine Lust auf auffällige Socken hat, der kann auch gleich zu diesem Trend greifen. Socksneaker, also Hybridschuhe aus Socken und Sneaker. Vor allem in Schwarz lassen sie sich super leicht kombinieren. Aber auch Farben wie Navyblau, Silber oder sogar Rot tragen wir jetzt.

     

    Animal-Boots

    Was sich bereits in den Mustertrends etabliert hat, schwabbt im Herbst jetzt auch auf unsere Schuhe über: Animalprint. Ob auf Flächen Ballerinas oder Stiletto–Boots. Da der Trend so vielfältig ist, kann ihn wirklich jede Frau mitmachen.

     

    Loafer

    Ein Klassiker, den wir auch diesen Herbst nicht aus den Augen verlieren, ist der Loafer. In schicken Erdtönen bis Schwarz ist er aktuell zu haben – und wertet so garantiert jeden noch so lässigen Look auf. Übrigens ein toller Schuh zu Jeans.

    Noch mehr aktuelle Trends findest du übrigens hier!

    3 Kommentare

    1. 8. Oktober 2018 / 14:43

      Hi Nina, vielen Dank für die tollen Anregungen. Ich persönlich finde fake fur Mäntel einfach nur super für die kalten Tage. Mach weiter so :-)

      LG Sarah von http://www.couturista.de/blog

    2. 30. September 2018 / 13:32

      Ach ich freue mich so auf den Herbst, besonders nach dem Lesen deines Posts! Fake Fur, Cord, Samt – ich liebe es!<3 Und auch Glitzer-Ohrringe werden bei mir in den "Einkaufswagen" wandern…..

      Alles Liebe,
      xxMaj-Britt

      https://majstatement.com/

    3. 25. September 2018 / 14:17

      Ich liebe deine Zusammenstellung zu den Herbst Winter Trends! Und da waren immer so tolle Sachen dabei, die musste ich mir unbedingt merken :) Außer Animal Print spricht mich eigentlich alles an. Da wird der Übergang zur kalten Jahreszeit weniger schmerzhaft :)

      Liebe Grüße, Esra
      https://lovelylines.de/

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.