Styling Guide Stilbruch: So funktioniert der Modetrend hart und zart

Stilbruch Styling tipps

Styling-Guide Stilbruch: Inspiration & Styling-Tipps

Jeder Morgen startet für viele von uns vor dem Kleiderschrank. Mit der Frage: Was ziehe ich heute an? Die beige Paperbag-Hose zur blauen Hemdbluse? Aber welche Schuhe passen dazu? Und ausgerechnet jetzt ist der passende Blazer in der Reinigung. Das Zusammenstellen der Garderobe kann über den ganzen Tag entscheiden. Gut für uns: Dank dem Modetrend No-Dresscode kann man theoretisch alles miteinander kombinieren – nichts muss mehr „zusammenpassen“. Braun zu Schwarz, Streifen zu Karos, Chiffon zu grober Baumwolle. Alles ist erlaubt… eigentlich. Denn auch in punkto Stilbruch kann man einiges richtig oder falsch machen. Wie der Look gelingt? Hier kommt mein Styling-Guide Stilbruch <3

Plateau Boots á la Bottega Veneta

1. Styling-Guide Stilbruch: Combat Boots zu Midirock

Der Schuhtrend der Stunde, an dem man einfach nicht mehr vorbeikommt: klobige XXL-Plateau-Boots. Die sogenannten Combat Boots zeichnen sich durch eine dicke Sohle und eine klobige Form aus, sie sind nicht zu übersehen. Anstelle die Schuhe zu einem ebenso „roughen“ Look zu kombinieren, setze ich auf einen Stilmix und trage die Boots zu einem femininen Plisseerock. Auch zu romantischen Kleidern aus Spitze, mit Rüschen oder Blumen-Print sehen die Stiefel cool aus. Denn: Der Kontrast von hart zu zart sorgt für Spannung in einem Look. Auch ein Go-to, wenn man sich bezüglich Dresscode unsicher ist. So ist man für elegant und lässig gewappnet. 


 

Leder und Spitze kombinieren

2. Styling-Guide Stilbruch: Leder meets Spitze

Auch in Sachen Materialien ist bei diesem Trend alles erlaubt. Während Leder früher der Punk- oder Fetischszene zugeschrieben wurde, haben sich diese Regeln inzwischen aufgelöst und jeder kann sich in Form der Mode individuell ausdrücken. Diese neue Freiheit stellt uns aber auch vor die Herausforderung: Wer möchte ich sein? Das Gute: Man muss sich nicht entscheiden. Oben feminin, unten Punk oder andersrum? Schön sieht etwa eine Lederhose aus, die mit einer femininen Bluse mit Rüschen- oder Volant-Details gebrochen wird. Dazu ein Blazer kombiniert und schon ist der Look sogar businesstauglich!


 

Die-10-besten-mode-und-lifestyle-blogs-deutschlands-münchen-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg-luxus-bloggerin

3. Styling-Guide Stilbruch: Jeans updressen

Es gab Zeiten, da habe ich einen großen Bogen um Jeans gemacht, da mir die beliebte Hose zu „langweilig“ war. Doch seit einiger Zeit habe ich neue Stylings für mich entdeckt, mit der die Jeans ganz anders wirkt. Verantwortlich hierfür ist ebenso wieder der Stilmix. Wenn Denim aus seinem ursprünglichen Working-Image katapultiert wird, entstehen coole Streetstyles. Wie hier: Ich trage eine Straight Jeans zu eleganten High Heels, einem lässigen Pullover und einer Streetwear-inspirierten Cap. Hier treffen drei verschiedene Styles aufeinander. Alles zusammen ergibt für mich einen richtig coolen und neuen Look. Was sagt ihr?


 

4. Styling-Guide Stilbruch: Business meets Streetwear

Last but not least möchte ich euch einen Office-Look zeigen, den ich mit Sneakers breche. Obenrum setze ich dafür auf ein klassisches Wollshirt mit Schluppe und kombiniere sie zu einem Bleistiftrock im selben Ton. Was auf den ersten Blick sehr klassisch wirkt, wird mit meinen Schuhen gebrochen. Die 90s Sneakers passen im ersten Moment nicht zu diesem Business-Outfit, doch letztendlich geben sie ihm genau diese Spannung, die ich mit dem Stilbruch erzielen wollte. Die rosa Tasche und goldener Schmuck komplettieren den Look. Wie ihr seht: Auch was vermeintlich nicht zusammenpasst, kann nun doch zusammen getragen werden. Perfekt für den Casual Friday oder um Freunde nach dem Job zu treffen.


6 Kommentare

  1. Steffi
    2. April 2020 / 10:42

    Hallo liebes, super Blog. Bin total begeistert.
    Verrätst du woher das Outfit auf dem Header Bild dieses Artikels ist?

    Vielen dank

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      3. April 2020 / 9:39

      Hallo liebe Steffi, der Zweiteiler ist von Windsor aber leider schon super alt.

      LG Nina

  2. Anna
    26. März 2020 / 14:39

    Supercool! Woher ist den die rosa Hosen-Blazer Kombi ganz oben?

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      3. April 2020 / 9:40

      Hallo liebe Anna,

      der ist leider ganz alt von Windsor, sorry!

      LG Nina

  3. Anouk
    26. März 2020 / 10:50

    Tolle Looks! Woher ist denn der rosafarbene Anzug aus dem Titelbild? :)

  4. Theresa
    26. März 2020 / 10:49

    Hey ! Das rosa Outfit vom ersten Bild gefällt mir sooo gut ! Wo hast du denn den Zweiteiler gekauft ? 😍🌸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.