Self-Care-Tipps für den Winter: So kommen wir entspannt durch die kalte Jahreszeit

Nova Skyland Hotel Zimmer

Wohlfühlen im Herbst und Winter:
Meine 7 persönlichen Self-Care-Tipps

Der nasskalte Herbst hat uns bereits fest im Griff: Es wird am Nachmittag dunkel, das Wetter ist kalt und matschig und als wäre das nicht genug, wird dieser Winter auch noch von einer Pandemie überschattet. Viele von uns merken das auch an ihrer Stimmung – das Jahr hat ohne Frage an allen von uns gezehrt und wir sind gegen Ende des Jahres nicht mehr so belastungsfähig wie im Sommer. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, besser auf uns selbst aufzupassen. Diese Self-Care-Tipps für den Herbst und Winter helfen uns dabei, die kalte und dunkle Jahreszeit besser genießen zu können!

Nova Skyland Hotel Zimmer

1. Self-Care-Tipps Winter: Zitronenwasser am Morgen trinken

Dieses Ritual stammt aus der Jahrtausenden alten Tradition Ayurveda. Ein Glas warmes Wasser mit Zitrone am Morgen stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung. Wer damit in den Tag startet, stärkt den Körper gleich von Beginn an. Warme Getränke über den ganzen Tag verteilt (vor allem Tee) wärmen den Körper außerdem von innen – das sorgt für ein besseres Wohlbefinden. 

2. Baden & „Tüll und Tränen“

Sobald es draußen kühler wird, freue ich mich auf mein Lieblings-Self-Care-Ritual – die heiße Badewanne! Wärme ist in dieser Zeit von innen und außen besonders wichtig und ein Bad steigert diese Wärme ideal. Ich zelebriere diese Me-Time so richtig, indem ich eine Duftkerze anzünde, das Licht im Bad dimme und „Zwischen Tüll und Tränen“ gucke, während ich Spekulatius Kekse esse ;) Das ganze Wohlfühlprogramm wirkt bei mir wie ein Urlaubstag und gibt mir neue Energie.

3. Self-Care-Tipps Winter: Netflix Bingewatching (ohne schlechtes Gewissen)

Ein Vorteil im Winter ist es definitiv, dass man ohne schlechtes Gewissen einen ganzen Sonntag auf dem Sofa verbringen kann. Und diese Me-Time sollte man sich auch gönnen, denn wir haben es uns verdient! Umso schöner wird das entspannte Wochenende, wenn man es sich zuhause gemütlich macht – mit Kissen und Decken, Kerzen, Kakao und Snacks. Experten sprechen davon, dass wenn wir uns im Außen wohlfühlen und uns in einer ordentlichen Umgebung aufhalten, überträgt sich das auch auf unser Inneres.  

4. 15 Minuten-Power Nap

Schlaf ist immer eine gute Option, wenn wir uns ausgelaugt fühlen. Die Krux ist jedoch: Wer sich nachmittags hinlegt, kommt danach meistens nicht mehr aus den Federn. Deshalb ist ein kurzer Power Nap von 15 Minuten ideal, um wieder neue Energie zu tanken und danach trotzdem noch fit für den Tag zu sein. Und auch wenn der Alltag im Homeoffice oder die Wochenenden stressig sind, sollten wir in dieser Zeit auf unseren Körper hören und ihm geben, was er braucht – das ist Self Care :)

5. Self-Care-Tipps Winter: Deine Liebsten anrufen

Diesen Self-Care-Tipp praktiziere ich regelmäßig, denn danach fühle ich mich immer besser. Da meine Eltern nicht in München wohne, sehe ich sie leider auch nicht so häufig. Dennoch ist es mir super wichtig, meine Mama zuhause auf dem Laufenden zu halten und mich mit ihr auszutauschen. Ich verbinde unsere Telefonate oft mit einem Spaziergang ins Büro. Somit bekomme ich etwas frische Luft, bewege mich und spreche parallel mit meiner Mama. Wenn ihr alleine seid und euch unwohl fühlt, alleine rauszugehen oder etwas zu unternehmen, dann schnappt euch euer Handy und telefoniert dabei mit euren Liebsten. Ein kleiner Trick mit großer Wirkung :)

6. Dankbarkeit üben

Im Herbst und Winter, wenn sich das Jahr dem Ende neigt, beginnen viele von uns, ihr Jahr zu reflektieren und sich Ziele für das kommende zu setzen. Außerdem lässt die Widerstandskraft nach und wir schleppen uns durch die letzten Monate des Jahres. Was hier hilft: Mach dir bewusst, wofür du dankbar bist! Du kannst z.B. eine Dankbarkeitsliste anlegen, und dort jeden Tag oder einmal pro Woche notieren, was du Schönes erlebt hast und wofür du dankbar bist. Wenn wir uns auf die positiven Dinge in unserem Leben konzentrieren, ändert sich auch unser Bewusstsein und wir lenken den Fokus auf all die Dinge, die unser Leben so sehr bereichern. 

7. Self-Care-Tipps Winter: Spaziergang in der Kälte

Zu meinen Self-Care-Tipps im Winter zählt definitiv ein langer Spaziergang an der frischen Luft. Auch wenn Patrick und ich die letzten Wochenenden viel gearbeitet haben, haben wir immer versucht, mindestens einen Spaziergang in unseren Tagesablauf zu integrieren. Wir packen uns so richtig warm ein und dann geht’s in den ruhigen Nordteil im Englischen Garten. In der Natur können wir unsere Batterien am besten aufladen. Schon eine halbe Stunde macht da einen großen Unterschied!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER

LET’S STAY IN TOUCH!

ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE,
EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

 

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.