Schmucktrend: Ring Stacking

fashiioncarpet-pandora-ringe

Schmucktrend: Ring stacking!

Seit unserem Urlaub und meiner gebräunten Haut, bin ich momentan total der Schmuck-Fan. Ich weiß auch nicht, irgendwie sieht bei gebräunter Haut doch vieles einfach besser aus, oder? Ob es weiße Klamotten sind oder eben silberner und goldener Schmuck. Im Urlaub habe ich mir spontan einen süßen kleinen Fußring zugelegt und jetzt zurück in Deutschland ertappe ich mich immer häufiger dabei, nach schönen Schmuckstücken Ausschau zu halten. Von meinem Septum-Experiment habe ich euch ja bereits hier berichtet. Ich persönlich bevorzuge dabei, wie bei meiner Garderobe auch, eher schlichte und unauffällige Modelle.

Und was ich auch beim Schmuck-Shopping immer wieder feststellen muss ist, dass man auf langfristige Sicht in hochwertige Stücke investieren sollte. So war mein Fußring vom Straßenstand zwar süß, aber nach einer Woche hatte er seine Farbe verloren und sah alles andere als schön aus. Fazit: Er blieb auf Bali und verschwand im Mülleimer. Schöne und vor allem qualitative Modelle für den Finger habe ich jetzt bspw. bei Pandora (die können nämlich auch noch andere schöne Dinge herstellen außer Armbänder mit Charms ;)) drei sehr schöne Ringe in Silber gefunden. Diese lassen sich toll untereinander kombinieren aber auch alleine sind sie ein süßer Hingucker am Finger.

Für den Sommer finde ich den Mix aus Roségold, Silber und Gold ebenfalls sehr schön – der Tri-Color-Trend ist mit den letzten Jahren ja sowieso immer salontauglicher geworden, was einmal mehr zeigt, wie entwicklungsstark Mode ist. Ich habe noch damaligen Satz meiner Mama im Ohr: Schmuck muss immer aus einer Farbe sein – Gold mit Silber zu mixen, das macht man nicht. Quatsch, also mal schauen mit welchen anderen Ringen ich diese drei hier von Pandora ab und an kombinieren werde :)

Wie schaut’s bei euch aus? Tragt ihr viel Schmuck und falls ja wie? Gemischt oder alles farblich und fein säuberlich getrennt?

fashiioncarpet-hay-wood-handfashiioncarpet-pandora-ringe

(*)

5 Kommentare

  1. 1. Juni 2015 / 21:10

    Ich liebe Schmuck und Ringe und Ohrringe ganz besonders! Bei mir sollte es nur nicht zu aufdringling, sondern eher schlicht sein. Toller Post! ♥

  2. 31. Mai 2015 / 15:50

    Ich liebe Schmuck! Farbig darf er auch sehr gerne sein, aber nicht extrem auffällig. Ich trage aber keine Ringe. Sie stören mich. Sogar mein Ehering liegt im Schmuckkoffer. Ich habe mich bemüht ihn zu tragen aber ein paar mal hätte ich ihn beinahe verloren. Deswegen invetiere ich nicht in Ringe. ;) Alles andere mag ich sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Borislava von http://www.colourclub.at

  3. Mareike Sophie
    31. Mai 2015 / 12:17

    Die Ringe sehen wirklich schön aus!
    Ich bin zur zeit auf der Suche nach einem in Rosegold. Aber auch so etwas schlichtes in der Art von denen.. ich hab nur leider noch keinen passenden gefunden.

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

  4. 31. Mai 2015 / 11:29

    Die sind aber schön – noch besser gefällt mir allerdings die hölzerne Hand, ist das die von HAY?

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Leonie

    http://www.allispretty.net

  5. 30. Mai 2015 / 16:56

    den spruch mit dem gleichfarbigen schmuck hört man aber immer noch sehr häufig… leider!

    mischen geht absolut, sieht unter umständen sogar stylischer aus als einfärbig!

    ich mag schmuck sehr gerne, aber ich geh häufig nach dem „weniger ist mehr“ Prinzip vor :)

    Alles Liebe
    Ina
    http://www.ina-nuvo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.