Mix & Match: Der große Guide zum Schmuck-Layering

Jewellery kombinieren:
Ein Trend Guide für Schmuck-Layering

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein absoluter Schmuck-Liebhaber und besitze inzwischen wirklich einige schöne Stücke. Für mich sind Accessoires das Geheimnis einen gelungenen Looks. Mit Ketten, Armbändern oder Ringen sieht ein Outfit sofort hochwertiger aus. Was ich persönlich sehr gerne mag, ist Schmuck-Layering. Heute verrate ich euch meine Tipps für das Mixen und Kombinieren von Schmuck und worauf ich dabei achte (um nicht wie ein beladener Weihnachtsbaum auszusehen) ;)


Meine aktuellen Schmuck-Favoriten


 

Schmuck Layering mit Ketten

Schmuck-Layering – Was ist das eigentlich?

Armparty, Mix & Match oder Schmuck-Layering: Immer wieder hört man davon. Darunter versteht man das wilde Kombinieren von mehreren Ketten, Armbändern oder Ringen – und zwar mit verschiedenen Stilen und Farben. Dabei gilt: mehr ist mehr. Ich mixe vor allem gerne Halsketten und Ringe. Und wenn man ein paar Tricks beachtet, hat einfaches Schmuck-Layering eine große Wirkung!


Schmuck kombinieren: Gold, Silber und Roségold?

Es ist wohl DIE Frage, wenn es um Mix & Match von Schmuck geht: Darf man Gold und Silber und womöglich noch Roségold miteinander tragen? Ich finde ganz klar ja. Habt keine Angst vor verschiedenen Edelmetallen. Beim Schmuck-Layering macht es vor allem die Mischung. Alles was gefällt, ist farblich erlaubt – und sollte für das perfekte Match sogar miteinander kombiniert werden. 


Hübsch & ordentlich: Schmuck organisieren & aufbewahren

Wenn ich etwas sammle, dann ist es (neben Taschen und Schuhen) Schmuck. Ringe, Armbänder und Ketten sind zeitlos und ich trage täglich und selbst beim Schlafen Schmuck. Allerdings hielt meine von Zeit zu Zeit geschaffene Ordnung in meinem ehemaligen kleinen Schublädchen leider nie lange an, weil ich ständig etwas rauszog, getragen habe und es danach woanders landete. Wer kennt das auch? ;) 

Dann habe ich mich auf die Suche nach Aufbewahrungsmöglichkeiten gemacht und organisiere meinen Schmuck jetzt in unserem Pax-Kleiderschrank von Ikea – mit passenden Modulen. Besonders begeistert bin ich von der Ring und Armreif Sortierung, da ich finde, dass es nicht nur ordentlich, sondern auch wahnsinnig schön aussieht <3 Hier habe ich euch alle meine Tipps für meine Schmuckaufbewahrung aufgeschrieben – mit Links zu meinen Schmuckkästen, Schmuckschränken und Schmuckständern: 

– Meine Schmuckaufbewahrung im Pax Kleiderschrank –

 

Schmuck Layering

So funktioniert stylisches Schmuck-Layering

Mix & Match mit Halsketten

Bald steht ja die Badesaison wieder an und hier passt einer der großen Schmucktrends perfekt dazu: Schmuck-Layering mit Halsketten. Ich finde zum Bikini ist das Kombinieren verschiedener Ketten ein Highlight, denn so wird das gebräunte Sommer-Dekolleté besonders schön betont (passt auch toll zu Sommerkleidern). Das sind meine Tipps für stylisches Ketten-Layering:


1. Auf verschiedene Längen setzen

Die Essenz von gelungenem Kombinieren von Halsketten ist die Länge. Zwei bis drei Ketten sind optimal, alle am besten in verschiedenen Längen wählen. Zum einen verheddern sie dann nicht so leicht und zum anderen kann jede Halskette für sich und auch als gesamter Look wirken. 


2. Ein Key-Piece als Basis wählen

Beim Schmuck-Layering mit Ketten entscheide ich mich meistens für eine Basis – also eine auffällige Kette, die das Key-Piece sein soll. Das kann zum Beispiel eine Münz-Kette sein oder der Trend des Sommers: eine Muschelkette. Drumherum wähle ich dann jeweils eine kürzere und eine längere Kette, die das Statement-Stück umspielen. Hier passen besonders filigrane Ketten.


3. Kontraste setzen

Mix & Match mit Halsketten funktioniert am besten mit verschiedenen Stilen und Farben. Ein eng anliegender Choker passt zum Beispiel zu einer langen, filigranen Kette in Gold. Dazu dann noch eine Kette mit Anhänger, die bis zum Schlüsselbein geht und voilá – fertig ist der gelungene Stilmix mit Halsketten.


 

Schmuck Layering mit Ringen

Schmuck-Layering mit Ringen

Ringe sind unglaublich vielseitig, was Schmuck-Layering betrifft. Ich besitze einige Ringe in Silber, Gold oder Rosé und mixe sie immer wieder anders – wodurch sich auch die Wirkung der einzelnen Ringe immer wieder verändert. Das solltet ihr beim Kombinieren von Ringen beachten:


1. Wie viele Ringe an einer Hand?

Um Ringe stylisch zu kombinieren, trage ich mehrere an verschiedenen Fingern. Meistens tendiere ich zu Ring,- Mittel- und Zeigefinger. Was ich ebenfalls mag: Ein Ring an Zeigefinger und zwei am Ringfinger. Da sich vor allem filigrane Ringe mit kleinen Details in meiner Schmuck-Sammlung befinden, kann man diese so gut an mehreren Fingern layern.


2. Verschiedene Stile mixen

Auch hier gilt: mehr ist mehr. Ihr könnt filigrane Ringe mit großen Ringen tragen oder an jeden Finger einen Ring mit Stein stecken. Wenn ihr einen Highlight-Ring tragt, könnt ihr die restlichen Finger mit schlichten Ringen schmücken. Das wäre ein perfekter Alltags-Look. Viele meiner schlichten Ringe, die sich optimal fürs Layern anbieten, sind übrigens von Pandora.


3. Siegelringe als Star am Finger

Zu den Schmucktrends 2019 zählen Siegelringe. Sie sind durch ihr graviertes Plättchen oder  einem farbigen Stein relativ auffällig und groß und machen sich deshalb gut als Highlight am Mittelfinger. An Zeige- und Ringfinger würde ich dazu schlichte, einfarbige Ringe kombinieren – auch gerne in Kombination mit Gold und Silber. 


 

Schmuck Layering mit Uhr

Schmuck-Layering mit Uhr

Auch wenn man heutzutage dank Smartphone & Co. eigentlich keine Uhr mehr braucht, ist sie doch das wohl zeitloseste Schmuckstück, das man tragen kann. Auch ich habe letztes Jahr in ein wunderschönes und zeitloses Stück von Cartier investiert. Wer täglich eine Uhr trägt, kann mit Schmuck-Layering Abwechslung in seinem Look schaffen. Wenn ihr immer wieder den Schmuck um euer Handgelenk neu kombiniert, erstrahlt die Uhr auch immer wieder in neuem Glanz. 


1. Armbänder zur Uhr kombinieren

Eine Armparty entsteht, wenn ihr verschiedene Schmuckstücke am Handgelenk tragt. Je nach Stil, passt hier ein schlichter Armreif genauso wie bunte Boho-Armbänder zur Uhr. Mein Tipp: Stöbert doch mal bei eurem nächsten Urlaub im Süden auf dem Markt. Bunte Armbänder oder Bänder mit Muscheln sind das schönste Souvenir und erinnern euch zurück zuhause immer wieder an Sommer, Sonne und Meer. Und kreieren zu einer edlen Uhr einen spannenden Stilmix.


2. Ringe zur Uhr

Hier mag ich vor allem die Kombination verschiedener Metalle. Wenn die Uhr Silber ist – goldene Ringe kombinieren. Zu einer Uhr mit schwarzen Lederarmband: roséfarbene Ringe. Und wenn ihr eine moderne Smart Watch habt, traut euch an Ringe, die eher feminin sind. 


 

Schmuck Layering mit Uhr und Armband

Armparty – Jewellery am Handgelenk kombinieren

Armbänder- und reifen – oder auch Freundschaftsarmbänder, Souvenir-Bändchen aus dem Urlaub oder Geschenke von den Liebsten – sind für mich oft mit einer Geschichte verbunden. Und so facettenreich die Bedeutungen sind, so vielseitig mag ich auch den Mix des Schmuck-Layerings mit Armbändern.


1. Variation mit Perlen und Steinen

Zu meinem schlichten, goldenen Armreifen, die immer passen, variiere ich gerne mit Materialien, Steinen und Perlen. Perlenarmbänder oder mit Diamanten besetzte Reifen kann man, je nach Anlass und Jahreszeit, dazu layern. Jetzt im Sommer unbedingt auf Muschelarmbänder und bunte, geflochtene Boho-Bändchen aus Garn oder Leder setzen. Abends kann man dick auftragen und große Statement-Armreifen kombinieren.


2. Minimalistisches Armband-Layering

Wer sein Handgelenk lieber mit filigranen Armkettchen schmücken möchte, kann auch hier layern. Zum Beispiel mit drei bis fünf schmalen Armkettchen. Hier am besten auf Armbänder im ähnlichen Stil in einer Farbe setzen, dann entsteht ein zurückhaltender, aber trotzdem besonderer Look.  


3. Asymmetrie schaffen

Beim Schmuck-Layering zählt für mich eine Asymmetrie, die ich immer einhalte. Armbänder layere ich bloß auf einer Seite des Handgelenks. Wenn man links Armbänder trägt, passen Ringe rechts oder an beiden Fingern. Jedoch würde ich mich für Schmuck am Handgelenk für eine Seite entscheiden – die Asymmetrie wirkt dann lässiger und weniger aufdringlich.


1 Kommentar

  1. 16. April 2019 / 16:04

    Ein richtig toller Beitrag. :)
    Ich bewundere deine Schmuckstücke auf deinen Bildern jedesmal.
    Ohne Schmuck geht es einfach nicht, er wertet jedes Outfit total auf. :)

    Liebste Grüße
    Tamara von FASHIONLADYLOVES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.