Die besten Shooting-Posen für Fashion Blogger

In bezahlter Partnerschaft mit s.Oliver
photos by Patrick Kahlo

Shooting-Posen für Fashionblogger

Heute gibt es einen Post, den ich ehrlich gesagt schon lange in meiner Pipeline habe, da er von einigen von euch vor ein paar Wochen mal gewünscht wurde. Deswegen freue ich mich, dass ich ihn heute endlich online stellen und vielleicht sogar gleich zwei Goodies für euch im Gepäck habe. Denn zum einen soll es heute um verschieden Posen gehen, die man als Blogger für seine Bilder nutzen kann und die ich mir in den letzten Jahren angeeignet habe und auch heute alle noch regelmäßig umsetze.

Zum anderen möchte ich euch in diesem Zusammenhang auch auf eine vielleicht für euch interessante und aktuell laufende Aktion von s.Oliver aufmerksam machen. Das Modeunternehmen sucht nämlich gerade ein neues Model für eines seiner kommenden Shootings. Wer von euch also Lust und Interesse hat, die Posen gleich mal professionell und vor einer richtigen Profi-Kamera umzusetzen, sollte sich die Aktion (hier) unbedingt mal genauer anschauen :)

Das Model-Casting läuft noch bis zum 23.06 und ihr könnt sowohl online als auch offline in einem der s.Oliver Stores in München, Würzburg, Stuttgart oder Hamburg teilnehmen. Dort könnt ihr euch vorher stylen und anschließend direkt fotografieren lassen. Am Ende wird es zwei Gewinner (einen männlichen und einen weiblichen) geben, die beide einen Modelvertrag bei der internationalen Modelagentur „Model Management“, sowie einen ersten offiziellen Job für s.Oliver gewinnen.

Gemeinsam mit drei anderen Ladies von s.Oliver und Model Management werde ich die Top 80 (40 Frauen und 40 Männer) auswählen, welche anschließend zu einem User-Voting freigeschaltet werden. Und dann bekommt ihr das Zepter in die Hand und könnt aus diesen 80 Finalisten im letzten Schritt die beiden Gewinner per Voting wählen :) Alle Infos zu der Aktion, sowie die Möglichkeit online teilzunehmen findet ihr auch noch einmal hier. Wenn ich mitmachen würde, wäre bspw. dieses hier meine Pose:

Meine persönlichen Lieblingsposen

fashiioncarpet-posen-für-fashion-blogger

Top (here)Pants (here) – Bag (similar here)Sneaker (here)

Ein bisschen seitlich, ein bisschen auf den Zehenspitzen und hier und da mal einen Griff in die Haare oder an das Kinn ;) So sieht eigentlich meine momentane Lieblingpose aus. Das Beste? Sie funktioniert sowohl im Stehen als auch im Gehen. Während ich mich früher immer ganz starr und steif einfach nur zentral zur Kamera gestellt habe, mag ich es heute ein bisschen dynamischer und „echter“ – quasi out of the mood. Meine Lieblingspose fällt deswegen auch ein bisschen die nächste Kategorie:

Klassischer Streetstyle

In den letzten Jahren super beliebt und fast auf jedem Blog zu sehen, ist der ganz klassische Streetstyle. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass die Bilder wirken wie „out of the moment“ und super „zufällig entstanden“. Der Ursprungsgedanke dieser „Posen“ ist es quasi, das komplette Gegenteil der bis vor einigen Jahren noch dominierenden und gestellten „Editorial und Fashion Posen“ (dazu unten mehr) zu sein. Um den „out of the moment“ Mood auf den Bildern rüberzubringen gibt es verschieden Posing-Möglichkeiten.

Eine der bekanntesten ist das von links nach rechts oder von rechts nach links im Bild zu laufen – quasi so, als würde man ganz unbedarft über die Straße gehen und nicht bemerken, dass man fotografiert wird. Eine weitere Variante ist, sich ganz gerade und starr auf beide Beine zu stellen, so als wäre man spontan auf Wunsch des Fotografen stehen geblieben und müsste jeden Moment weiter. Wer es etwas lässiger mag, kann sich auch an eine Hauswand anlehnen und so tun als würde man auf jemanden warten. Für die Extraportion Streetstyle hält man dabei busy sein Handy in der Hand und tut so als wäre man total beschäftigt ;)

blogger-streetstyle-german-blogger-fashionblog-germany-deutschland-modeblog-münchen-modeblog-germany-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet-shopstyle-marks-and-spencerfashiioncarpet-blogger-posenfashiioncarpet-fashionblog-deutschland-münchenfashiioncarpet-fashionblog-deutschland-münchenfashiioncarper-berlin-fashion-week-streetstyle

Mädchenhaft / Verspielt

Mir persönlich fallen diese Art von Posen im Sommer bzw. im Urlaub und bei gutem Wetter immer am Einfachsten. Das liegt unter anderem daran, dass dies die Zeit für süße Kleidchen, flatternde Röcke und schwingende Volants ist, die einem das mädchenhafte und verspielte Posen deutlich vereinfachen.

Das wäre nämlich der erste Tipp: Sucht euch für diese Posen Kleidungsstücke mit denen es sich dank Materialien, Schnitte oder Details beim Shooten und somit beim Posen spielen lässt. Bei der Gestik & Mimik sollte ein Lächeln nicht fehlen und die Körperhaltung sollte möglichst entspannt und natürlich sein. Romantisch auf einer Treppe sitzend, sich wie ein Wirbelwind um die eigene Achse drehen oder mit den Blüten eines Baumes „spielen“ – erlaubt ist was Spaß und gute Laune auf dem Bild transportiert ;)

fashiioncarpet-cut-out-top-weiß-mit-rüschenfashiioncarpet-mädchenhafte-pose-shootingFashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-chicwish-Glamorous-Poppy-Full-Maxi-Skirt-maxiskirt-maxirock-rock-mit-mohnblumen-zara-sandalen-münchen-streetstyle-clutch-le-specs-runawaysfashiioncarpet-german-fashion-blog

Pärchen Posen

Zugegeben eine der schwierigsten Kategorien beim Posen, da man nicht alleine sondern als Team vor der Kamera funktionieren muss. Patrick und ich hatten unser erstes Pärchen-Shooting im Januar diesen Jahres, als wir für ein internationales Fashion Event in Florenz waren. Der Vorteil, wenn man zu zweit ist? Man kann miteinander interagieren.

Er schaut sie an, sie läuft auf ihn zu oder beide stehen cool und eher kühl nebeneinander. Je nachdem was das Bild aussagen soll, kann man die Posen variieren. Für optische Nähe und Wärme dreht man sich zueinander, schaut sich tief in die Augen oder hält Händchen. Für kühlere Pärchen-Posen kann man die Körper von einander wegdrehen, versetzt im Bild stehen oder immer auch etwas durch seine Gestik und Mimik ausdrücken.

Ein weiteres Beispiel sind die Bilder mit meiner Mama. Diese sind natürlich komplett anders als die von Patrick und mir, fallen aber ebenfalls unter „Pärchen Posen“. Doch egal ob Mama oder Freunde: bei Pärchen-Posen geht es ganz klar immer um die Interaktion miteinander. Lacht euch an, geht nebeneinander her und tut am besten so, als wäre die Kamera gar nicht da.

fashiioncarpet-nina-schwichtenberg-patrick-kahlofashiioncarpet-pärchen-posen-shootingfashiioncarpet-nina-und-patrick-blogger-paarfashiioncarpet-foto-posen-pärchenfashiioncarpet-Vivienne-Westwood-Paloma-Armband_fashiioncarpet-zara-schuhe-orange-mit-schleife

Fashion / Editorial

Diese Posen sind für mich persönlich die gestelltesten bzw. unnatürlichsten, da sie häufig Bestandteil von Magazinen sind und von professionellen Models bei Shootings angewandt werden. Fashion bzw. Editorial Posen sind für uns Blogger eigentlich eher untypisch, da alles sehr inszeniert aussieht – ab und zu können diese Posen einem Bild aber das gewisse Etwas geben.

Hierbei spielen Arme, Hände und Rücken eine sehr starke Rolle. Die Hände können bspw. in die Hüften gestützt werden – wer den Effekt noch extremer haben möchte, schiebt die Ellbogen vom Körper weg, nach vorne. Wenn ich diese Pose nutze, reicht mir persönlich die „einfache“ Variante, in der ich nur die Hände in die Hüften stütze und die Ellbogen normal an der Seite stehen lasse.

Eine weitere Möglichkeit ist der Rücken. Wo hingegen bei den weiblichen Posen ein Hohlkreuz des Rätsels Lösung ist, ist bei Fashion Posen ein „Buckel“ eine beliebte Version. Und last but not least natürlich auch wieder der Gesichtsausdruck. Hier gilt weniger Lachen ist mehr! Coole Gesichtszüge, lässige Mimik und ein starker, selbstbewusster Blick. Eigentlich ist es so ziemlich das Gegenteil von dem oben beschriebenen mädchenhaften Posen.

fashiioncarpet-atlantis-the-palm-hotel-dubaiFashionblogger-deutschland-münchen-munich-fashion-streetstyle-fashiioncarpet-fashionblogdeutschland-deutscher-fashionblogger-germanblogger-deutschland- fashionbloggerdeutschland-modeblog-munich-nina-schwichtenberg-velvet-pants-blazer-suit-samtanzug-zara-samt-anzug-aquazzura-tassel-sandals-proenza-schouler-ps-11-beige-trutle-neck-rollkragen-pullover-deutscher-fashionbloggerfashiioncarpet-tory-burch-Blaire-kleid

Weiblich

Das Geheimnis für sexy Bilder ist meistens etwas nackte Haut an der richtigen Stelle und dazu die richtige Position bzw. Platzierung bestimmter Körperteile. Für eine gute und ansprechende Körperkurve sorgt häufig schon ein simples Hohlkreuz. Ich persönlich bin bei diesen Posen immer ein Fan davon, den Rücken und die Arme ins Spiel zu bringen. Mit der Hand ein bisschen in den Haare spielen (im besten Fall mit Wind als Unterstützung), die Arme auf den Knien überkreuzen und ein Bein anwinkeln.

Eine meiner Lieblingspose in der Kategorie „weiblich“ ist definitiv die mit dem Rücken zur Kamera stehend, sodass mal etwas anders als das Gesicht im Fokus steht. Ich schließe mich nämlich dem Spruch „auch ein schöner Rücken kann entzücken“ an. Dazu ein seitlicher Blick, dass das Profil zu sehen ist und vielleicht noch leicht den Arm anwinkeln. Mein Motto hier: sexy aber nie billig – aber seht selbst :)

fashiioncarpet-fashionblog-deutschland-münchenfashiioncarpet-boot-trip-dubai-mit-skylinefashiioncarpet-dubai-wüsten-shootingfashiioncarpet-rotes-spitzenkleidFashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggermany-modeblogmünchen-modebloggermany-trumpet-sleeves-trompetenärmel-midiskirt-midi-rock-offshoulder-schulterfreiebluse-chicwish-bluse-sandalen-trumpetsleevesfashiioncarpet-swimwear-asos

Sportlich /Lässig

Natürlich spielt hierbei auch vor allem die Klamotte eine wichtige Rolle, denn in Sneaker und sportlicher Kleidung lässt es sich um einiges einfacher sportlich posen, als in High Heel und sexy Kleidchen. Deswegen gilt allgemein, dass man seine Posen immer auch ein Stück weit an sein Outfit anpassen sollte.

Sobald ich sportlichere Looks trage, fange ich bspw. an meine Beine locker im Stehen zu überkreuzen, mich an Wände zu lehnen oder mich unbedarft (nicht mädchenhaft) auf den Boden oder Bänke zu setzen. Das wirkt entspannt und leger. Wer ein bisschen mehr Dynamik in seine Bilder bringen möchte, kann sich vielleicht auch mal „den Sneaker zubinden“. Bei sportlichem und lässigen Posen gilt allgemein, dass die Posen natürlich und nicht übertrieben wirken.

So Freunde, das waren sie, meine kleinen Posing-Tipps für euch :) Auch ich bin natürlich kein mega Profi und habe mir die verschiedenen Posing-Typen über die letzten Jahre mehr oder weniger selbst angeeignet. Aber vielleicht helfen sie euch ja ein bisschen oder haben sogar die Lust geweckt, in Zukunft mal etwas anderes vor der Kamera auszuprobieren :) Ich freue mich auf euer Feedback. 

Fashionblogger-münchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblog-deutschland-deutscher-fashionblogger-fashionblogger-germany-german-blogger-deutschland-fashionblogger-Deutschland-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-blogger-streetstyle-german-blogger-fashionblog-germany-modeblog-münchen-modeblog-germany-nina-schwichtenberg-adidas-stan-smith-w-leo-sneaker-zara-shearling-jacke-acne-culotte-kombinierenfashiioncarpet-streetstyle-culotte-layering-nina-schwichtenbergFashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggermany-modeblogmünchen-modebloggermany-fashionbloggerdeutschland-fashionblogger-deutschland-chloé-drew-bag-adidas-superstars-rize-wildledermantel-ledermantel-lederhose-sneaker-plateau-fashionblog-deutschlandcamel-coat-streetstyle-blogger-streetstyle-german-blogger-fashionblog-germany-deutschland-modeblog-münchen-modeblog-germany-nina-schwichtenberg-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-windsor-BIKERJACKEINMOCCA-lederjacke-HM-adidasstansmith-adidas-stansmith-lespecs-streetstyle-streetstylemünchen-streetstylewindsor

(*in liebevoller Zusammenarbeit mit s.Oliver)

22 Kommentare

  1. Caterina
    17. November 2016 / 12:50

    Wow, Du bist sooo schön. Bin kurz davor, Dich zu hassen :-)

    Ganz tolle Fotos und ein super nützlicher Blogbeitrag. Ich danke Dir. Und der blau-weiße Badeanzug ist der Oberhammer. Wo gibt es den?

    Viele Grüße

  2. 5. Juni 2016 / 15:04

    Ich hab mich zwischendurch echt gefragt, wie lang der Post noch geht – nicht, weil er mir nicht gefallen hat, sondern weil ich niemals an so viele Posen gedacht habe. Ich liebe deine Schreibweise einfach und der Post hat mich auch sehr gut gefallen! :-)
    Liebste Grüße,
    Laura von http://thegoldensideoflife.com

  3. 2. Juni 2016 / 0:04

    Hi Nina,
    vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Post. Diesen muss ich mir unbedingt nochmals genauer und in Ruhe ansehen und einstudieren :-)
    Da wird einiges hilfreiches für mich dabei sein.

    Grüße Susanne
    http://www.susannescherhaufer.com

  4. 1. Juni 2016 / 21:25

    Vielen Dank für diesen tollen und super hilfreichen Post! Ich fühle mich vor der Kamera noch etwas unsicher, es wird aber immer besser ;) Bei den traumhaften Bildern von euch kann ich mir noch einiges abschauen… Würdest du mir verraten, welches Objektiv ihr benutzt? Wir arbeiten auch mit Unschärfen aber dann wird häufig auch mein Gesicht unscharf und der Fokus ist falsch gesetzt. Vielen lieben Dank für deine Hilfe und liebe Grüße aus Freiburg, Neele

  5. 1. Juni 2016 / 13:15

    Ein toller und sehr hilfreicher Post liebe Nina! Ich bin noch ein ziemlicher Blogger-Neuling und weiss nie so recht wie ich am besten Posieren sollte, dank deinem Post habe ich jetzt viele neue Ideen für die richtigen Posen, danke! :-)

    Liebe Grüsse
    The Blonde Inspiration

  6. Nina
    1. Juni 2016 / 13:02

    Mal wieder eine super Idee für einen Beitrag! Ich brauchte auch ziemlich lange, bis ich mich auf ein paar gute Shootingposen eingefuchst.

    Liebst,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  7. Featheranddress
    1. Juni 2016 / 11:31

    Danke für die Tipps, ich tue mir oft schwer damit. Aber man lernt ja nie aus. Allerdings muss ich zugeben, dass mir unperfekte Posten symphatischer sind. LG

    http://featheranddress.com

  8. 1. Juni 2016 / 8:38

    Schöner Behind-The-Scenes Post! Deine Posen finde ich ohnehin wirklich toll – danke für die neuen Inspirationen :)

    Viele liebe Grüße!
    Ina • http://www.ina-nuvo.com

  9. 1. Juni 2016 / 8:01

    Liebe Nina,
    Ein wirklich super gelungener Post! Man sieht wie viel Mühe du reingesteckt hast und ich finde er ist super informativ und top!
    Bin gespannt auf weitere tolle Posts!

    Liebe Grüsse

    Michaela
    Michaelablog

  10. Sassi
    31. Mai 2016 / 22:50

    Wow, was für eine tolle und ausführliche Zusammenstellung von Tipps :) Vielen Lieben Dank. Danke auch für den Hinweis auf das S.Oliver Casting, ich habe gleich mal mit gemacht. Abe ich bin mit 165 bestimmt zu klein :(
    Liebste Grüße
    Sassi

  11. 31. Mai 2016 / 20:16

    Schöner Post, und ich finde, das inspiriert auf jeden Fall schon mal. Und zeigt gleichzeitig, dass es eigentlich keine Rocket Science ist, und man sich nur mal trauen muss, etwas herumzuprobierne um die besten Posen zu finden :) Was ich jetzt gerne noch wissen möchte ist, ob du dann für ein Bild immer nur Posen aus einer der Kategorien verwendest? Oder mischt du die auch mal, je nachdem was gerade so zum Outfit passt? Und denkst du bewusst drüber nach oder kommt das irgendwie einfach von alleine? :)

    Liebe Grüße aus New York,
    Alex

  12. 31. Mai 2016 / 17:01

    Ein ganz, ganz toller Beitrag liebe Nina. So viele tolle Bilder von Dir und Euch in den verschiedensten Posen. Da werde ich mir doch direkt mal was von abgucken! Vielen Dank <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthappygirl.com

  13. 31. Mai 2016 / 16:51

    Liebe Nina,

    Dieser Post beweist mir mal wieder, dass du einfach meine Lieblingsbloggerin bist! Du hast Ahnung, kannst diese perfekt in einem Post an andere weiterleiten und deine Styles plus Posing sind einfach super. Mein Traum wäre es eher mit dir Shooten als Shoppen zu gehen haha.
    Genieß noch die Zeit in Hamburg, trotz den 3h Schlaf ;)

    Liebe Grüße,
    Emily

  14. 31. Mai 2016 / 16:38

    Hallo Nina,

    eine sehr schöne Zusammenstellung und Inspiration! Ich werde mir da wohl das ein oder andere abschauen ;) Beim Posen gilt wahrscheinlich vor allem die Faustregel: „Übung macht den Meister!“ Ich finde das Posieren vor der Kamera wird mit jedem Shooting ein klein bisschen leichter, fällt mir aber selber immer noch schwer. Ich finde auch immer wichtig, wer quasi hinter der Kamera ist. Mir fällt das Shooten mit meinem Freund oder einer Freundin immer leichter, als mit jemanden, den ich nicht so gut kenne.

    Liebe Grüße aus dem WOLF CLUB, Lisa

  15. 31. Mai 2016 / 15:21

    Man merkt, dass du nicht erst seit ein paar Monaten bloggst, sonder dies aus wahrer Freude am Beruf machst. Jede Pose sieht toll an dir aus Nina, vor allem die im Sitzen, wo du den Rücken zur Kamera drehst und die mit Patrick zusammen <3 Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.