Outfit: Matrosen Mood

Wow, letztens waren in München absolute top Temperaturen – Sonne soweit das Auge reicht, also höchste Zeit mal die erste Shorts aus dem Schrank zu holen. Für das maritime Feeling gab es noch einen Strohhut und Stripe Espadrilles oben drauf. Die kommenden Wochen geht es dann auch dem Rest meines Kleiderschranks an den Kragen. Ich muss unbedingt ausmisten, für neue Klamotten platz machen und die dicken Mäntel und Pullis rausräumen. Für dieses ,,Projekt“ (ich nenne es mal so, weil es sicherlich ein Akt wird, der gut geplant sein sollte) habe ich mir schon einmal einen Acht-Punkte Plan zurecht gelegt:

1. Timing: Am besten nimmt Frau sich einen Tag am Wochenende richtig Zeit dafür. Der Sonntag eignet sich für so eine Aktion eigentlich perfekt.
2. Alles muss raus: Den ganzen Kleiderschrank zunächst einmal komplett ausräumen. So bekommt man schon einmal einen ersten groben Überblick über die Kleidermassen. Anschließend die 3 Häufchen-Taktik anwenden: Auf jeden Fall behalten – Kann sicher weg – Unsicher
3. Entscheidungen treffen: Nachdem alles grob vorsortiert ist, den Haufen mit ,,Unsicher“noch einmal gezielt durchgehen. Was über ein Jahr nicht mehr getragen wurde kann definitiv weg! Denn es hat 1 Jahr lang nicht gefehlt und wird es in Zukunft demnach auch nicht.
4. Teamwork: Wer mag kann sich eine Freundin zur Hilfe holen. Gratis Styling- bzw. Looktipps und Spaß in Einem gibt es selten so einfach.
5. Money Maker: Alles was aussortiert wurde kann trotzdem immer noch Geld bringen. Auf Portalen wie Ebay oder Kleiderkreisel lassen sich fast immer Käufer finden. Wichtig: Gute Bilder und eine genaue Beschreibung und schon kann der Rubel rollen.
6. Stay Strong: Jetzt heißt es nicht wieder in alte Muster verfallen. Der Schrank ist fürs erste ausgemistet, nun heißt es Ordnung und Überblick behalten! Die Kleidung kann z.B. nach Farben oder Länge im Schrank sortiert werden. Schuhe können in Kisten verstaut und mit einem Foto versehen werden. Wer wenig Platz im Schrank hat, sollte generell Saisonkleiderschränke führen, sprich: Im Sommer werden bspw. dicke Wintermäntel und Strickpullover im Keller oder auf dem Boden verstaut.
7. Inspiration holen: Wer seinen Kleiderschrank einmal wirklich komplett neu organisieren will, findet bei Ikea oder ähnlichen Möbelhäusern tolle Inspirationen. Platzsparende Hängegarderoben, praktische Aufbewahrungselemente oder Schranksysteme können wahre Wunder bewirken.
8. Shopping: Damit das Chaos nicht allzu schnell wiederkehrt bei der nächsten Shoppingtour vielleicht zwei Mal überlegen, ob man wirklich ein viertes gestreiftes Longsleeve braucht. Spart nicht nur Geld, sondern auch Platz ;)

cbcc5acccdOutfit:
Hat: H&M (similar here or here)
Shirt: H&M (similar here or here)
Belt: Zara (similar here or here)
Shorts: Ana Alcazar (shop here, similar here)
Bag: Forever21 (similar here or here)
Espadrilles: Sommerlatschen.de (shop here, similar here)

6 Kommentare

  1. 10. April 2014 / 19:58

    Super Look! Gefällt mir total und steht dir auch sehr sehr gut :)
    Da fällt mir glatt ein, dass ich ja auch ein schwarz-weiß gestreiftes Longsleeve habe und mal wieder ausführen sollte ;)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!

  2. 10. April 2014 / 9:30

    Ich liebe Streifen und Du hast die perfekte Menge so perfekt kombiniert! Klasse Look!

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja

  3. purefashionaddiction
    10. April 2014 / 7:44

    Das würde ich eins zu ein übernehmen :) Echt toll gestylt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.