7 Newcomer-Modelabels, die wir jetzt auf dem Schirm haben sollten


pictures by PR

Diese 7 Newcomer Modelabels sind gerade besonders spannend

Neue Saison, neue Designer :) Auch wenn viele Newcomer Modelabels bereits seit längerer Zeit existieren, kommen sie jetzt dem Durchbruch immer näher. Welche Marken das von Business- bis Casual Wear sind und welche es lohnt, genauer anzusehen, verrate ich euch heute. Und so viel sei gesagt: es ist eine bunte Mischung, die für jeden Geschmack und jede Stilrichtung etwas bietet.

 

1. Newcomer-Labels: Rotate by Birger Christensen

Skandinavische Mode stehen für Minimalismus? Nicht immer :) Labels wie Ganni oder Baum & Pferdgarten entwerfen schon seit einiger Zeit Statement-Pieces in knallbunten Farben. Dazu gesellt sich seit 2018 ein neues, vielversprechendes Brand aus Kopenhagen: Die dänischen Moderedakteurinnen und Influencerinnen Jeanette Friis Madsen und Thora Valdimars gründeten gemeinsam mit dem Concept Shop Birger Christensen das Label Rotate Birger Christensen und präsentierten ihre Kollektion bereits kurz nach dem Launch auf der Kopenhagen Fashion Week im letzten Sommer. Der Look umfasst Statement-Kleider und Party-Dresses mit voluminösen Schultern, Glitzer Styles und besondere Everyday Kleider in Midilänge gehören neben Jumpsuits und Blazer-Kleidern zu Rotate. Preislich beginnen die Kleider bei 200 Euro.


 

2. Paris Texas

Paris Texas ist ein Schuhbrand aus Italien, das 2015 gegründet wurde. Wie der Name schon verrät, geht es um Kontraste. Genau diesen Stil liebe ich! Klassische Schuhsilhouetten wie Kniestiefel, Ankle Boots und Mules treffen auf extravagante Animal-Prints und eine vielseitige Farbpalette. Damit sind die Schuhe von Paris Texas wirklich etwas Besonderes. Ich liebäugle aktuell zum Beispiel mit den slouchy Kniestiefeln in Braun :)


 

3. Newcomer-Labels: Richard Quinn

Richard Quinn ist Absolvent des renommierten Central Saint Martins College in London und gewann 2016  im Rahmen des H&M Design Award den ersten Platz. Daraufhin ging es steil bergauf für ihn, das Preisgeld investierte er in eine Druckmaschine, mit der er individuelle und extravagante Prints auf seine Stoffe drucken lässt. Bei seiner Runway Show im letzten Jahr erschien sogar die Queen persönlich, was eine große Ehre für jeden britischen Designer ist! Die Mode des Newcomer Modelabels zeichnet sich durch spezielle Silhouetten und (Blumen-)Prints aus. 


 

4. Safiyaa

Daniela Karnuts begann ihre Karriere in der Medienbranche, bevor sie ihr Newcomer-Label Safiyaa 2011 in London gründete. Ihre Idee: Eine Marke für Frauen zu kreieren, die das Pendant zu den Herren-Maßschneidern in der Savile Row in London darstellt. Entstanden ist ein Designerlabel, dass auf feminine und perfekt geschneiderte Evening- und Business Wear mit Couture-Referenzen setzt. Best Buy: Ein elegantes Abendkleid von Safiyaa!


 

5. Newcomer-Labels: Elleme

Große Liebe für Elleme! Das französische Newcomer-Label für Accessoires entwirft wunderschöne Taschen in Paris und lässt sie aus hochwertigen Materialien in Italien fertigen. Bekannt ist Elleme für zeitlose Handtaschen, die durch Farben, Form und Details extrem modern und harmonisch wirken. Das Label hat großes Potential, bald internationale Bekanntheit zu erreichen. Preislich starten die Accessoires bei 300 Euro und sind damit auch „bezahlbar“.


 

6. Rasario

Rasario kreiert eigene Welten. Die Abend- und Partykleider sind eine Hommage an Femininität und Sexyness. Wie das aussieht? In Form von Minikleidern und Schleifendetails, Kleider mit Leo-Print und schulterfreien Dresses mit XXL-Ärmeln. Stilistisch erinnert das Designerlabel etwas an die Entwürfe von Hedi Slimane für Saint Laurent. Wer sucht ein Kleid zum Feiern und Auffallen? Bei Rasario wird man garantiert fündig!


 

7. Newcomer-Labels: Khaite

Das Label Khaite ist bekannt für seine erfrischenden Interpretationen US-amerikanischer Basics. Die Kreativdirektorin des Newcomer-Labels Catherine Holstein nimmt Jeans, Midiröcke, Mäntel und Blusen und verwandelt diese Klassiker mit hochwertigen Materialien und ungewöhnlichen Details zu besonderen Stücken. Dadurch entstehen zeitlose Kollektionen, die trotzdem auffallen. Ganz neu hat Khaite gerade seine erste Schuhkollektion lanciert. Darunter Ankle Boots und Stiefel mit schrägem Absatz und einer rechteckigen Kappe.


1 Kommentar

  1. 11. September 2019 / 13:11

    Liebe Nina, über diesen Blogpost habe ich mich besonders gefreut! Abgesehen von Rotate & Richard Qinn kannte ich die neuen Labels noch nicht. Ich liebe es Newcomer Labels und deren Entwicklung zu beobachten!!!
    😍👌😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.