5 Newcomer Designer, die es lohnt zu kennen

Leinen Zweiteiler Nachhaltig

Labels To Love: 5 spannende Newcomer Designer

Gerade jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um junge Newcomer zu unterstützen. Also Marken, die es erst seit wenigen Jahren gibt und die sich noch auf dem Markt behaupten müssen. Was deutlich wurde: Während es lange Zeit in der Modebranche meist extrem teuer und luxuriös – oder eben Fast Fashion gab, siedeln sich jetzt immer mehr Modelabels irgendwo in der Mitte an. Hinzu kommt ein nachhaltiger Gedanke und Werte wie Zeitlosigkeit, damit die Entwürfe wirklich jahrelang getragen werden können. Meine Top 5 Neuentdeckungen möchte ich heute mit euch teilen :) Ich plane aktuell auch noch einen weiteren Blogpost, welcher sich weniger um Designer, sondern um tolle Streetlabels dreht. Habt ihr vielleicht schon Tipps, wer da unterbringt mit rein soll?

1. Newcomer Designer: Dôen

Schon seit einiger Zeit blicken wir aus Deutschland bzw. Europa immer mehr nach Kalifornien, genauer: Los Angeles. Der entspannte California Vibe steht für eine ganz eigene Bewegung. Dazu zählt auch das in L.A. ansässige Modelabel Dôen. In den USA hat es sich kurz nach seiner Gründung im Jahr 2016 einen Namen gemacht, die Entwürfe sind easy, feminin und authentisch. Die Newcomer Designer – zwei Schwestern – lassen sich von „dem Kalifornien der letzten Jahrzehnte, Nostalgie, Familie und den warmen Farben südkalifornischer Tage, die mit nebligen Bergwanderungen beginnen und mit salzigen Füßen im Sand enden“ beeinflussen. Man sieht das in femininen Sommerkleidern, gemusterten Blusen und nostalgischen Farbtönen. Auch preislich sind die Pieces mehr als fair! 


 

2. Newcomer Designer: Les Girls Les Boys

Lingerie meets Streetwear: Das hat sich Serena Rees für ihr Label Les Girls Les Boys gedacht. Außerdem ist die Designerin Co-Gründerin von Agent Provocateur – kein Wunder also, dass ihre neue Modemarke sehr schnell sehr erfolgreich wurde. Vor allem zu diesen Zeiten passen die Pyjamas, Hoodies, Loungewear und comfy Underwear einfach perfekt. Sie schließt damit außerdem eine Nische, denn wer hat schon mal Dessous mit Streetwear verbunden? Ihre Entwürfe können dementsprechend auch im Alltag kombiniert werden. Auch schön: ihre neue Swimwear Kollektion.


 

3. Newcomer Designer: Horror Vacui

Dieses Newcomer Label mit dem besonderen Namen kommt geradewegs aus München. Gegründet wurde es im Jahr 2015 mit einer Ästhetik, in deren Schönheit man sich verlieren kann. Die Entwürfe beweisen, dass Mode tatsächlich auch Kunst sein kann. Denn die Kleider und Blusen von Horror Vacui strotzen nur so voller kunstvoll drapierten Details, ausgeklügelten Schnitten und wunderschönen Prints. Inspiriert ist die Newcomer Designerin Anna Heinrichs von Nachthemden und Pyjamas vergangener Jahrzehnte – sie interpretiert die Silhouetten und nostalgischen Prints und Farben in die Gegenwart. Ein Sommerkleid, das mit Sicherheit bleibenden Eindruck hinterlässt!


 

4. Newcomer Designer: S.Joon

Für die skulpturalen Kreationen von S.Joon (seit 2017) ist Newcomer Designerin Sahar Asvandi verantwortlich. Die Entwürfe sind von Vintage-Taschen inspiriert und setzen auf zeitgenössischen Minimalismus, um ihre Philosophie zu untermauern, lieber besser – und dafür weniger zu kaufen. Daher besteht die Kollektion auch nicht aus 1000 Taschen, sondern aus wenigen Entwürfen, die es in verschiedenen Farben gibt. Bereits ikonisch sind zum Beispiel die Bags Tulip oder die geschwungene Tasche Teardrop.


 

5.  Newcomer Designer: Souliers Martinez

Ebenfalls im Jahr 2017 gegründet wurde das Schuhlabel Souliers Martinez. Der Newcomer Designer setzt auf das traditionelle Handwerk des Flechtens und vereint es mit klassischen und eleganten Silhouetten. Ich bin mir sicher, wirklich jeder findet hier ein Paar geflochtene Schuhe :) Die warme Farbpalette soll an die Landschaft Spaniens erinnern und steht für mediterrane Eleganz. Daher lassen sich die Schuhe auch einfach nur zu Denim kombinieren – der Look ist entspannt und elegant.


1 Kommentar

  1. 26. April 2020 / 12:55

    Oh danke dir für die Vorstellung der Labels. Ich finds super, dass du hier kleineren Labels die Chance gibts gesehen zu werden.
    Also mein Favorit ist auf jeden Fall „Horror Vacui“. Ich finde die Schnitte der Kleider super schön und auch die Blumenprints sind genau meins. Ich mag die vielen verspielten Details der Teile total und die machen sie auf jeden Fall zu echten Hinguckern.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER

LET’S STAY IN TOUCH!

ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE,
EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

 

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.