In diese Designer Vintage Stücke sollten wir jetzt unbedingt investieren!

Designer Vintage Must Haves

Designer Vintage Investment Pieces 2018:

 Saddle Bag, Fendi Zucca Print, Burberry Trenchcoat & Co.

Es gibt sie, diese alten Vintage Schätze, nach denen sich jeder Modeliebhaber die Finger leckt. Auch ich gehöre dazu und bin ein absoluter Fan von Designer Vintage Teilen, die nicht jeder besitzt. Von besonderen Stücken mit Geschichte und bereits einigen Jahren auf dem Buckel. Regelmäßig stöbere ich dafür auf Onlineplattformen, die Designer Second Hand anbieten und nicht selten werde ich fündig. So konnte ich bereits meine Dior Saddle Bag sowie meine Fendi Peekaboo zu einem unschlagbar guten Preis ergattern.

Die Kunst ist es einen Klassiker für einen tollen Preis zu ergattern, mit dem man vielleicht parallel noch im Trend liegt bzw. dessen Hype sich gerade wieder entwickelt. Welche Designerstücke das 2018 sind, verrate ich euch heute. Aufgepasst, in diese Designer Vintage Teile lohnt es sich jetzt zu investieren!

 

1. Chanel Gliedergürtel mit Münzen

Bereits letzte Woche hatte ich euch in meinen Schmucktrends davon erzählt, dass Münzschmuck zurück ist. Allen voran die goldenen Chanel Gliedergürtel mit Münzen. Je nach Geschmack lassen sich die Münzgürtel sowohl auf der Hüfte, aber noch schöner in der Taille tragen. So sieht man es gerade vermehrt auf Instagram, gestylt zu süßen Sommerkleidchen und Sandalen. Auch ich bin diesem Trend bereits verfallen und habe mir ein Modell zugelegt. Warum es sich lohnt in dieses Stück zu investieren? Weil man die Gürtel sowohl im Sommer zu Kleidern als auch im Herbst und Winter zu Jacken oder Mänteln tragen kann.

 

2. Versace Medusa Print Hemd

Achtung, jetzt wird’s bunt und richtig retro. Denn was ist legendär für die Marke Versace? Richtig, die eindringlichen Prints. Allen voran der Medusa  Print. Zugegeben, dieser ist nichts für schlichte Understatement-Looks, sondern ideal für auffällige Hingucker-Outfits. Allgemein steht Versace für starke Barock Prints in farbenfrohen Tönen wie leuchtendem Gelb, Pink, Blau oder Rot – meistens gepaart mit Schwarz oder Weiß. Auf den ersten Blick mag man vielleicht “oh no” denken, allerdings kommt es auch hier, wie so oft in der Mode, auf das Styling an. Ein Investment in ein klassisches Versace Hemd ist daher momentan eine gute Idee,

 

3. Louis Vuitton Keepall

Egal ob für eine längere Reise oder einen kurzen Wochenendausflug. Die Louis Vuitton Keepall Reisetasche ist ein echter Design-Klassiker unter den Reisetaschen und kommt eigentlich nie aus der Mode. Wer eine zeitlose Variante haben möchte, sollte auf das braune Modell mit LV Monogrammen setzen. Wer es lieber etwas ausgefallener mag findet die Louis Vuitton Keepall Reisetasche auch in limitierten und bunteren Designs. 

 

4. Escada Vintage Blazer 

Ich liebe liebe liebe Blazer – ich würde sogar soweit gehen, dass ich sage, sie sind mein aktuell liebstes Kleidungsstück. Sie gehen einfach zu allem und verleihen jedem Look eine gewisse Portion “chic”. Momentan haben es mir Vintage Blazer ganz doll angetan, sodass ich in kürzester Zeit zwei Modelle auf dem Flohmarkt erstanden habe. Ein beige kariertes Blazer Modell von Jil Sander und ein braun/goldenes von Escada Couture. Escada versucht ohnehin gerade ein Re-Branding und wieder Fuß im Modemarkt zu fassen. Mit neuem CEO und Designer soll das nun endlich klappen. Die aktuellen Designs gefallen mir schon einmal ganz gut, allerdings ist meine heutige Kauf-Empfehlung ein Escada Vintage Blazer. Die deutsche Marke hat besonders aus früheren Zeiten echt coole Modelle, die man mit ein bisschen Stöbern und Mut zur Mode super gut tragen und bezahlen kann. Ihr wollt einen Beweis? Bitte sehr:

 

5. Burberry Trenchcoat

Bleiben wir doch gleich bei Jacken bzw. Mänteln. Wenn ein Teil auf der Liste von Designer Vintage Investment Pieces nicht fehlen darf, dann ist es natürlich ein Burberry Trenchcoat. Der legendäre Mantel ist nicht nur wahnsinnig  zeitlos, klassisch und leicht zu kombinieren. Er ist ebenfalls ein super Investment, da er eigentlich nie seinen Wert verliert. Er lässt sich zur Jeans genauso gut wie zum Etuikleid tragen. Das Beste? Burberry hat seinen Mantel-Klassiker über die letzte Jahrzehnte selbst stets weiterentwickelt, sodass es mittlerweile zahllose, unterschiedliche Modelle auf dem Markt gibt und für jeden Geschmack etwas dabei ist.

 

6. Fendi Zucca Tasche

Seitdem der Logo Mania Trend zurück ist, kommt man als Modefreund keineswegs an dem legendären Fendi Zucca Muster vorbei. Und wer hat es entworfen?  Natürlich niemand geringeres als Herr Karl Lagerfeld persönlich. Dieser ist seit 1965 Chef-Designer bei Fendi und kreierte in seiner Anfangszeit das umgekehrte FF-Logo (das sog. „Doppel-F“-Symbol bzw. „Zucca“-Logo). Seit diesem Jahr ist das Zucca Logo (meistens dunkles FF-Logo auf hellerem Unterstoff) zurück, feiert sein großes Comeback und gilt inzwischen als internationales Status-Symbol. Egal ob auf Handtaschen, Kleidung, Reisegepäck oder Schuhen – das Fendi Zucca Logo ist back und definitiv ein Investment wert. 

 

7. Gucci Supreme 

Dass Gucci als Marke seit gut drei Saisons ebenfalls back on track ist dürfte kein Geheimnis sein. Viele Mode-Addicts stürzen sich auf die besonderen und ausgefallenen Designs von Star-Designer Alessandro Michele. Dass das Label aber auch schon zu früheren Zeiten tolle Designs hatte, haben viele nicht auf dem Schirm. Mein Favorite? Die Gucci Supreme Designs – also die ganz traditionellen “GG” Prints.  Ich suche schon länger nach einem Kleidungsstück und hätte neulich beinahe eine Lederjacke mit dem GG-Design gekauft. Leider war ich dann doch zu spät. Aber es gibt immer wieder tolle Gucci Supreme Stücke auf dem Markt, die tolle Klassiker im Schrank sind!

 

8. Cartier Uhr

Schmuck ist für mich mit das schönste Accessoire, wenn nicht sogar das schönste. Warum? Mit Schmuck verbindet man meistens etwas. Schmuck steht für Momente, Geschichten oder Emotionen. Momentan spare ich auf eine Uhr von Cartier, da ich unbedingt eine zeitlose und hochwertige Uhr besitzen möchte. Cartier Schmuck und auch Uhren sind definitiv ein großes Investment, allerdings sind diese Art von Schmuckstücken, neben dem wunderschönen Anblick beim Tragen, auch echte Wertanlagen und ideal, um sie später weiterzuvererben. Mein persönliches Traummodell der Begierde ist aktuell die Cartier Panthére Uhr in Gelbgold. Hach <3

 

9. Hermès Tuch  

Ein Accessoire, das im ersten Moment wahrscheinlich nicht jeder auf dem Schirm hat. Tücher. Dabei sind sie nicht nur super edel, sondern lassen sich auch extrem vielseitig binden und tragen. Wer es klassisch mag nutzt das Tuch als Accessoire um den Hals. Wer es sophisticated möchte trägt es um den Kopf und für einen dezenten Hingucker kann man das Tuch an seine Handtasche binden. Mein Investment-Tipp? Die Mutter unter den Tüchern: Hermès

 

10. Dior Saddle Bag

Last but not least: Die Dior Saddle Bag, denn seit letzter Woche ist sie offiziell zurück! Nachdem die Tasche in den 00ern ihren großen Hype hatte, entschied sich Diors Chefdesigernin Maria Grazia Chiuri die Tasche neu aufzulegen. Der Run auf die legendäre Dior Saddle Bag ist aktuell, wahrscheinlich durch Social Media, noch größer als in den 90ern. Das neue Dior Saddle Bag Modell kostet gut 2000€, Second Hand bekommt man sie mit Glück für 600€. Ich habe mein Vintage Modell bereits letztes Jahr vor dem Hype gekauft und konnte sie für 150€ ergattern. Jetzt wo der Hype zurück ist, steigen natürlich auch ruck zuck wieder die Preise. Aber ein Kauf und vor allem das Stöbern nach tollen Vintage Modellen der Saddle Bag lohnt nach wie vor!

7 Kommentare

  1. 13. August 2018 / 6:28

    Die Cartier-Uhr ist wirklich ein Traum – ein echter Klassiker, der wahrscheinlich nie aus der Mode kommt.

  2. Irene
    5. August 2018 / 23:18

    Wow, das sind alles wirklich wunderschöne Designer-Stücke! Leider kann ich mir das absolut nicht leisten aber es macht mir immer wieder Spaß es bei anderen zu bewundern. Ich habe mir vor ein paar Wochen gerade mal endlich ein wunderschönes Schmuckstück von Michael Kors geleistet. Das habe ich mir dann einfach mal zum Geburtstag gegönnt. Aber hätte ich das Geld, würde ich auch sofort in viele Designer-Stücke investieren!

    Irene

  3. 5. August 2018 / 14:48

    Oh, das sind aber richtige Schätze! Der Trenchcoat ist ein echter Klassiker und eine Investition wert :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  4. 5. August 2018 / 11:26

    Liebe Nina,
    erst gestern habe ich einen tollen Münzgürtel bei Ebay erstanden und freue mich sehr darauf, dass er endlich ankommt!
    Der Trenchcoat steht schon lange auf meiner Liste. In Roermond habe ich ein Burberry Outlet entdeckt, wo es die Klassiker 70 % günstiger gibt, und das auch noch neu. Da werde ich ganz bald zuschlagen.
    Jetzt werde ich aber erst mal eine schöne Vintage Tasche suchen ;)
    Danke für die Inspiration!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

  5. Luisa
    5. August 2018 / 9:44

    Liebe Nina, ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll, aber deine Blogbeiträge hauen mich immer wieder aufs neue um! Mit Vintagekleidung kann man sich selbst einfach so viel „Pep“ verleihen und zeig zugleich, dass man in Sachen Mode ein richtiges Händchen hat. So wie du es erwähnt hast bei den Versace-Hemden, es kommt auf die Kombination an😊 Danke für diesen grandiosen Post und bitte, bitte, bitte mach immer weiter so bzw. verliere nie du Lust daran! Du/Ihr bist/seid wirklich einer der Blogger/Influencer, die Ihren Job verstehen und größte Anerkennung verdienen!! Liebe Grüße 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.