Fashion Forecast: Das sind die Modetrends für Herbst und Winter 2020/2021

Modetrends Herbst Winter 2020 2021

Die wichtigsten Modetrends Herbst/Winter 2020/21

Jedes Jahr nach den Fashion Weeks heißt es wieder: Was sind die Modetrends Herbst/Winter 2020/21 für die kommende Saison? In diesem Artikel findet ihr eine Trendübersicht für Herbst und Winter mit Infos zu Trendfarben, Trendmaterialien, Schnitten und Mustern.

Trend-Materialien für den Herbst & Winter 2020/21

Nachdem der vorherige Winter in Sachen Materialien eher klassisch war, gehen die Modetrends Herbst/Winter 2020/21 auf mutigere Kombinationen. Dazu gehören etwa Strick 2.0 und Party-Materialien für den Alltag. Was das genau heißt? Hier kommen die Stoffe, die wir kommenden Herbst und Winter tragen werden!

Kleid mit Fransen

1. Schwingende Fransen

Dieser Modetrend Herbst/Winter 2020/21 erinnert an die Goldenen Zwanziger, denn: Fransen sind zurück! Vor allem Kleider, aber auch Jacken und Blusen, werden mit Fransen verziert. Verantwortlich für den Trend zeichneten sich etwa Prada und Christian Dior. Und zeigen auch: Die Fransen-Fashion ist nicht nur für glitzernde Partys gemacht, sondern wird auch im Alltag getragen. Zum Beispiel in Kombination mit Strick, Leder oder Denim.


 

rosa Kleid mit Pailletten

2. Glitter all-over

Es geht extravagant weiter: Grau und Schwarz kann man im Winter schließlich irgendwann nicht mehr sehen, darum schillern diese (Nicht-)farben in der kommenden Saison wie eine Discokugel. Alles, was glitzert, ist erlaubt. Neu ist: Die Glitzerkleider wirken ungewöhnlich elegant. Der Look wird durch Strass, Pailletten oder Zierknöpfe erzielt. 


 

laurence dacade-Saskia Overknee Stiefel Braun

3. Modetrends Herbst/Winter 2020/21: Statement-Strick

Was wäre die kalte Jahreszeit ohne Strick? Als Modetrend Herbst/Winter 2020/21 zeigen sich Wollpullover in bunten Farben und mit Muster. Strick ist somit zwar immer noch kuschlig, aber nicht mehr klassisch. Die Pieces mutieren zur absoluten Statement-Wear, wie etwa gestreift in Regenbogenfarben oder als Sweater Dress. Gesehen wurde die besondere Knitwear bei Ulla Johnson, Gabriela Hearst und Tory Burch.


 

4. Modetrends Herbst/Winter 2020/21: Glänzendes Latex

Latex? Da denkt man nicht unbedingt gleich an den nächsten Modetrend. Nachdem Leder erst kürzlich sein Comeback feierte, setzen die Designer mit dem glänzenden und hautengen Material noch eins drauf. Vorgemacht haben das etwa Saint Laurent in Latex-Looks von Kopf bis Fuß. Auch Balmain setzt auf das extravagante Material. Ob sich Latex wirklich auf der Straße durchsetzen wird – who knows – allerdings gibt es bereits coole Trenchcoats oder Leggings aus dem Material, die nicht an Fetisch erinnern.

 

Trendschnitte & Silhouetten für den Herbst & Winter 2020/21

Welche Schnitte liegen im Herbst/Winter 2020/21 im Trend? Welche Formen brauchen wir unbedingt im Kleiderschrank? Und wie kombiniert man die Trendschnitte richtig? Um auch bezüglich der neuen Silhouetten im Modekosmos den Überblick zu behalten, stelle ich euch in meinem Guide zum Schluss auch noch die Top 3 neuen Formen vor. Los geht’s :)

Trendschnitte und Formen Herbst & Winter 2018

1. Endlose Länge

Maxi, Maxi, Maxi! Mäntel, Röcke und Kleider werden bis zu den Knöcheln und Füßen verlängert. Oversize und Cocooning ist das Stichwort. Bei den französischen Modehäusern Chloé, Lemaire und Kenzo wird die Länge und fließende Silhouetten zum eindeutigen Modetrend Herbst/Winter 2020/21.


 

Modetrend 2019 Anzüge

2. Modetrends Herbst/Winter 2020/21: Tailoring

Der Hosenanzug für die Frau ist immer noch der Trend der Stunde. Die Form verändert sich von Saison zu Saison. Jetzt heißt es: Hemdblusen, Jacken und Bundfaltenhosen sehen wie maßgeschneidert aus. Der Sitz ist alles! Außerdem rückt das Hemd (Oversize getragen) wieder in den Mittelpunkt. Für den perfekten Look leiht man sich also einfach ein Businesshemd vom Freund. 


 

Nina-Schwichtenberg-mode-und-beauty-fashion-bloggerin-modebloggerin-deutschland-münchen-fashiioncarpet-styling-tipps-hüte-und-mützen

3. Peter Pan Kragen

Wenn es einen Trend gibt, an dem wir nächste Saison nicht vorbeikommen, dann sind es Peter Pan Krägen! Zwar ist dieses Detail nicht unbedingt ein Schnitt, es beeinflusst jedoch den Look signifikant. Kaum ein Designer setzte nicht auf XL Krägen, die Blusen zierten oder über Pullover getragen wurden.


Die wichtigsten Trendfarben- und Muster für Herbst & Winter 2020/21

London, Paris, Mailand, New York – die Fashion Weeks haben gerade ihr Grande Finale erlebt und die Designer haben ihre Entwürfe und Modetrends für Herbst/Winter 2020/21 präsentiert. Zu den Highlights zählen neue Stylings, akkurates Tailoring, neue Trendfarben und altbekannte Muster. Welche weiteren Trends im kommenden Herbst und Winter wichtig werden? Den Anfang macht mein Trend-Guide mit Farben und Mustern.

Trendfarben für den Herbst & Winter 2020/21

Tendenziell war die Farbpalette der Runway-Shows eher dunkel und gedeckt gehalten – mit einigen Ausnahmen. Braun bleibt erhalten, auch Schwarz ist wieder von Kopf bis Fuß zurück. Creme steht für Eleganz im Winter und einige Looks in harmonischen Orange-Tönen bringen Wärme in die kalte Jahreszeit. Welche Trendfarben aber wirklich tonangebend auf den Runways waren? Hier die Top 3 :)

Trendfarben Herbst Winter 2020 2021

1. Trendfarbe 2020/21: Green Sheen

Hat man in den letzten Saisons wirklich gar nicht gesehen: Die neue Trendfarbe Green Sheen (so lautet die Farbbezeichnung von Pantone), liegt irgendwo zwischen Kiwi und Limette. Plötzlich sah man diesen Ton überall – von Acne Studios, Saks Potts bis Off-White. Selbst Chanel setzte Akzente in diesem knalligen Hellgrün. Eine gelungene Abwechslung zur sonst eher dunklen Farbpalette.


 

Trendfarben Herbst Winter 2020 2021

2. Trendfarbe 2020/21: Schwarz

Zugegeben, Schwarz ist eigentlich eine Nicht-Farbe und mehr ein Klassiker als ein Trend. Da Schwarz jedoch von nahezu jedem Designer großflächig eingesetzt wurde, wird der Ton für die Modetrends Herbst/Winter 2020/21 wieder wichtiger – und das nicht nur für Evening Wear. Neu ist das Styling: Elegantes Schwarz wurde zu sehr hellen Farben wie Weiß oder Creme kombiniert. Inspiration dafür gibt es bei Balenciaga, Saint Laurent oder Chanel.


 

Trendfarben Herbst Winter 2020 2021

3. Trendfarbe 2020/21: Feuriges Rot

Von Alexander McQueen über Givenchy, Hermès und Mugler: Die Farbe der Saison ist ein kräftiges Scharlachrot. Selbst der französische Chic bekommt durch die Statement-Farbe keinen Abbruch, ganz im Gegenteil sogar. Die Fashion Weeks für die neue Saison haben gezeigt, dass Fiery Red im Komplettlook für Selbstbewusstsein und Eleganz für einen modernen Look steht!


 

Trendmuster für den Herbst & Winter 2020/21

Tücher, Mäntel, Kleider oder Blusen – auch für Herbst und Winter 2020/21 sind Muster als Modetrend nicht wegzudenken. Dabei wird es klassisch! Keine verrückten Animal Prints mehr, dafür Karos und Nadelstreifen. Auf welche Prints die Designer jetzt als Modetrends Herbst/Winter 2020/21 setzen, seht ihr hier :)

Trendmuster Herbst Winter 2020 2021

1. Trendmuster 2020/21: Karos

Los geht es mit dem wohl wichtigsten Muster-Trend: Vor allem im Herbst und Winter läuft in der Mode nichts ohne Karos. Ob Vichy,- Gingham- oder Glencheck – Kariertes ist tonangebend. Kaum eine Kollektion kam ohne dem Muster in Naturtönen aus. Bei Chloé zog sich das Karo durch die ganze Kollektion, auch Saint Laurent, Maison Margiela und Alexander McQueen integrierten das klassische Muster in Ready-to-wear und Accessoires.


 

Trendmuster Herbst Winter 2020 2021

2. Trendmuster 2020/21: Blumen

Blumen? Groundbreaking! Tatsächlich kommt Florales in der Mode in wirklich jeder Saison vor – diesmal allerdings in neuer Interpretation. Als Modetrend für Herbst & Winter 2020/21 setzen Designer wie Etro, Gucci, Lanvin und Chloé auf Streublumenmuster im Mini-Format. Anstelle von großen romantischen Blüten verschönern die Blumen verteilt auf Kleidern oder Blusen den Look und sind manchmal auch erst auf den zweiten Blick erkennbar.


 

Trendmuster Herbst Winter 2020 2021

3. Trendmuster 2020/21: Nadelstreifen

Ein klassisches Muster, dass von seiner Spießigkeit befreit wird, sind Nadelstreifen. Ob dick, dünn, bunt oder monoton – Röcke, Hosen und Mäntel sind grafisch gestreift. Das wirkt auf einmal gar nicht mehr nach Businessmode, sondern cool und modern. Es kommt auf die Art der Streifen an!


1 Kommentar

  1. 20. März 2020 / 11:38

    Liebe Nina,

    danke für die kleine Trendvorschau für den Herbst und Winter.
    Ich finde alle Trends ganz klasse. Wahrscheinlich werde ich nicht im Allover Glitzer im Alltag tragen, aber dennoch sehr spannend und schön (bei anderen) zu sehen :)

    Bin gespannt auf den Herbst!

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.