Megatrend Cargohosen: So trägt man sie erwachsen!

Cargohose

Styling-Tipps für Cargohosen 

Als ich Cargohosen zum ersten Mal sah, war ich bestimmt noch in der Schule. Sie waren die Hosen der Skater – und da liegt auch ihr Ursprung in der Modegeschichte. Schließlich wurde die Cargohose aus praktischen Gründen auch als Workwear getragen und verlor damit jegliche Ästhetik oder Attraktivität für die Modebranche. 

Doch wie das so ist, wird Hässliches irgendwann zu Schönem. So erging das auch Cargohosen, die es nun von der Skater-Kultur auf Runways bis hin zu Musikvideos und dann in die Shops geschafft hat. Was haltet ihr von dem Modetrend? Ich war anfangs skeptisch, muss jetzt aber sagen: Mit dem richtigen Styling, können Cargohosen wirklich cool aussehen.



Erkennen kann man die androgynen Hosen übrigens an den seitlichen Taschen, einem karottigen Schnitt und Military-Farbtönen wie Khaki, Beige, Schwarz und Blau. Neue Modelle werden femininer und sind jetzt auch schmaler geschnitten, mit Belt, aus Leder oder in Nuancen wie Rosa und Pink zu haben. Trotzdem bleibt die Frage: Wie wirken die Hosen stylisch und nicht nach Bauarbeiter? 

Dior-saddle-bag-vintage-second-hand-grün-braun-handtaschen-trends-2017-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet-blogger-streetstyle

Cargohosen im Alltag stylen

Wichtig bei der Cargohose ist der Fit: Die Hosen sind bekannt dafür, durch die Seitentaschen eher aufzutragen und das wollen wir vermeiden. Die Lösung liegt in der Länge und dem Schnitt. Wenn die Hose 7/8 geschnitten ist zeigt sie die Knöchel und streckt die Figur. Ein High Waist-Schnitt verlängert außerdem die Beine. Je schlichter und schmaler die Taschen aufgenäht sind, desto schöner wirkt die Figur. 

Um Carghosen im Alltag zu tragen, kann man sich im Vorfeld auf zwei Looks einstellen: Der eine ist cool und lässig, der andere integriert die Hose in ein businesstaugliches Outfit. Für ersteres setzt man also ganz auf Workwear – mit einem kürzer geschnittenen Sweatshirt oder Strickpullover zum Beispiel. Dieser kann ruhig boxy sein oder vorne in den Hosenbund gesteckt werden. Dazu (klobige) Sneakers kombinieren.




Der zweite Look, der zum Modetrend passt, setzt auf einen Stilbruch. Also elegante Accessoires und Oberteile, die der weiten und „boyishen“ Hose mehr Femininität und Eleganz verleihen. So passt zum Beispiel eine weich fließende Bluse in der gleichen oder ähnlichen Farbe zur Cargo Pants. Um die Figur zu strecken, passen schmale High Heels mit einem dünnen Absatz oder eng anliegende Ankle/Sock Boots. Unter der weiter geschnittenen Hose blitzen damit die filigranen Schuhe hervor. Falls die Hose zu viel Schuh verdeckt, einfach hochkrempeln.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.