Trendreport: Birkenstocks – Really?!

Dass in der Mode wirklich nichts unmöglich ist, musste ich erst vor wenigen Wochen wieder feststellen. Raus aus dem Ökoladen, rein in den Modeolymp. Die jahrelang als unmodisch, öko, hässlich und einfach als total unfashionable verschrienen Birkenstock Sandalen, feiern gerade ein phänomenales Comeback. Und das nicht an den unbehandelten und naturbelassenen Füßen von Greenpeace Aktivisten, sondern an denen von Modebloggern und Fashion Verrückten weltweit. Das französische Label Céline setzte diesem ohnehin fragwürdigem Trend die Krone auf. Mit Two Strap Sandals und Felleinsatz unterhalb des Fußes war der ,,Birkenstock an den Füßen tragen- Trend“ endgültig bei mir durchgefallen. Ich konnte einfach nicht verstehen, wie Menschen das ernsthaft kaufen und dann auch noch anziehen konnten. ABER dann, als ich die schlichte schwarze Variante bei Charlotte sah überdachte ich meine Entscheidung irgendwie noch einmal. Bei ihr sah der Schuh gar nicht so schlecht aus. Simples schwarz mit einer Wide Leg Pants, lässigem Blazer und einer schlichten over sized Bluse – Ich fands: Bravo! Der Schuh löste zwar noch längst keine Freudenschreie und ,,Haben Wollen“ Gefühle bei mir aus, fand allerdings langsam aber sicher Akzeptanz bei mir. Und wie es der modische Zufall nunmal so will entdeckte ich (bzw. meine Mutter) am Montag beim Einkaufen im Discounter (JA! Im Discounter!) eine eigentlich ganz passable Birkenstock Alternative für unschlagbare 5,99€. Gut, er war nicht im dezenten schwarz, sondern schreite mit lauter in Silber getauchter Stimme: ,,Hier bin ich! Kauf mich und alle werden auf deine Füße starren!“ Ich war verunsichert, entschied ich bei 5,99€ am Ende aber für den Kauf, nachdem meine Mutter eine Lobeshymne auf meine Füße gesungen hatte und der Meinung war, dass ICH sie ja tragen könnte. Diese Arten von Äußerungen meiner Mutter sind zwar mit Vorsicht zu genießen (schon des Öfteren kamen Sätze wie: Also ICH würde das jetzt ja nicht anziehen, aber zu DIR passt es!), aber da ich schon seit Jahren mein eigener Modeherr bin, packte ich die silbernen Treter neben Erdbeere, Bananen und Joghurt in den Wagen und bezahlte sie an der Kasse. Ein paar Tage später habe ich dann noch ein mega Schnäppchen gemacht und originale Birkenstocks für 19,95€ geschossen. Ich habe sie mal gegoogelt und sie sind gar nicht so teuer wie ich zuerst dachte. Meine gibt es schon ab 25€ im Internet und das gut ist, dass sie auch für schmale Füße erhältlich sind. Der Schuh muss diesen schwarzen, schmalen Fußdruck auf der Innensohle haben, dann ist der Schuh für schmale Füße. Für meine von High Heels geplagten Füße ist es zur Abwechslung mal der Himmel auf Erden. Ein Outfit kommt natürlich bald nach, für alle Skeptiker ;) Was haltet ihr von diesem Trend? GO oder NO?

Translation: I’m finally owner of two ,,two strap sandals“. The first one is from Birkenstock for 19,95€ and the silver one is from a german discounter.What do you think about this trend? GO or NO?

Foto 20.07.13 19 20 51Foto 20.07.13 16 54 53SHOP HERE1013117_563100300403477_652325905_n

10 Kommentare

  1. 22. Juli 2013 / 22:29

    Ich liebe Birkenstock Schuhe und habe die „No-Trend“ Zeit gar nicht mitgemacht. Meine ersten hatte ich mit 4 würde ich sagen und in aller Regelmäßigkeit gab’s dann von Mama neue. Mit Blumen, mit Streifen, in Silber, in Schwarz… perfekt für’s schnelle in den Supermarkt-Gehen, zum an den Strand gehen & vor allem für zu Hause – ohne geht zu Hause gar nicht :) Denn auch in bin den ganzen Tag über „hoch“ unterwegs. Da ist es toll, abends bequemes zu tragen. Und stylishes – denn meine haben dünne weisse Riemen und goldenen Nieten :) – toll zu braunen Füßen!

  2. 22. Juli 2013 / 19:57

    Ich bin mir immer noch etwas unsicher :D Irgendwie sind die mit dem Zehentrenner (weiß den Namen grad nicht) total toll und irgendwie doch so öko :D Hätte das uns einer vor ein paar Monaten gesagt, hätte jeder den Vogel gezeigt :D

    Lustig: Ich hab vor ein paar Tagen genau so einen Post veröffentlicht :)

    Liebe Grüße

  3. ivi
    22. Juli 2013 / 16:05

    Absolut YO!!!
    Ich trage meine(Model Madrid in pink,rosa) seit Jahren zu Hause,aber im Sommer auch draussen.Ich finde die Zehenmodelle(Gizeh in schwarz/Lack,silber) auch suuuper.Bei mir muss die Farbe stimmen und weiss mag ich nicht,denn das sieht nach Arztpraxis aus…..,-),aber wie alles andere auch– reine Geschmackssache!LG

  4. Sandra
    22. Juli 2013 / 11:36

    Ich hab grundsätzlich nichts gegen Birkenstock, aber es ist und bleibt für mich ein Hausschuh. Mal schnell zum Supermarkt damit ginge auch, halt absolut Feierabend Feeling. Daher ist es auch für mich ein Outfit downgrade. Übrigens gibt es Orthopäden, die sich nicht mal aus gesundheitlichen empfehlen, weil sie die Füße auf Dauer breit machen,ich glaub durch die Stütze der Sohle arbeitet die Fußmuskulatur nicht mehr selbst und lässt nach. Gerade das Barfuß Feeling ist ja wieder am kommen, das genaue Gegenteil. Na jedenfalls, modisch? Sehr bedingt! Aber Dein Outfit schau ich mir dann trotzdem an :-)

  5. purefashionaddiction
    22. Juli 2013 / 11:01

    Ich selber bin nicht überzeugt, aber du hast beim Trafen einfach so ein gewisses Selbstbewusstsein, dass ich mich doch damit anfreunden könnte! ;)

  6. 22. Juli 2013 / 9:22

    Schönes Thema für einen Post! Ich finde bei Charlotte und bei Sabrina von afterDRK (sie hat sie sogar in ganz schwarz) sehen die Birkenstocks ganz gut aus bzw. zumindest nicht total schlimm (es zerstört das Outfit nicht) – eine gute Möglichkeit, um den Füßen mal eine Pause zu gönnen. Aber die beiden können es mit ihrem lässigen niederländischen Look auch einfach gut tragen. Es wird wohl nicht bei jedem so „gekonnt“ aussehen! Ich finde bei Temperaturen um die 30 Grad sind Birkenstocks dennoch erlaubt – ich würde ein Modell nehmen, was allerdings nicht ganz nach „Hauspuschen“ aussieht (entweder das ganz schwarze oder eine Zehensandalen-Variante in einer Neonfarbe).
    http://www.insachenmode.de

  7. 22. Juli 2013 / 8:38

    Ich finde auch, dass irgendwo auch mal Schluss sein muss – Klar sie sind bequem und top für die Füße aber bitte nicht außerhalb der eigenen 4-Wände^^

    • 24. Juli 2013 / 10:42

      Ich kann mich meiner Vorednerin Aline nur anschliessen! Absolut NO-GO!!!! Ich bin ein High Heel Fanatiker erster Güte und ich tue mich schon mit Ballerina schwer! Selbst Heidi Klum hat es nicht geschafft Birkenstocks zu hypen! Ich werde diesen Trend nie und nimmer mit machen!!!

  8. Mia
    22. Juli 2013 / 7:09

    Kann mir sie sehr gut an dir vorstellen! Probiers aus, ich finds cool :) LG

  9. moijey
    22. Juli 2013 / 7:51

    Absolutes NO! Die würde ich vermutlich nicht mal zu Hause tragen… Ich habe wirklich noch NIE gesehen, dass sie irgendein Outfit aufgewertet hätten. Und gesunde Schuhe gibt es auch in schön…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.