Mein persönlicher Fashiioncarpet Jahresrückblick 2018

Influencer Pärchen

Der große Fashiioncarpet Jahresrückblick 2018

Zunächst einmal wünsche ich euch allen ein frohes, neues Jahr :) Ich hoffe ihr seid gestern alle gut reingerutscht, hattet eine tolle Sause und liegt nun wohl verdient auf der Couch und genießt das noch so junge Jahr 2019. Da ich weiß, dass man in der Regel am ersten Neujahrestag nicht soooo viel macht, außer auf der Couch zu liegen, habe ich vielleicht heute die passende, kleine Lektüre für euch :) Ihr wollt die letzten 365 mit mir und Fashiioncarpet Revue passieren lassen?

Perfekt, denn ich möchte heute meinen ganz persönlichen Jahresrückblick 2018 (inkl. ein paar Behind the Scenes Bildern und Infos) mit euch teilen. Die letzten 365 Tage waren unfassbar schön, ereignisreich und spannend. Das Jahr 2018 war ein bunter Mix an tollen Projekte, Reisen, Events und Erlebnissen. Ich habe ein bisschen in meinen Erinnerungen (und unserem Terminkalender) gekramt und möchte heute einige meiner ganz persönlichen beruflichen und privaten Highlights aus dem Jahr 2018 mit euch teilen. Los geht’s…

Und Patrick und ich möchten uns auf diesem Wege von ganzem Herzen bei euch bedanken. Für eure Unterstützung, euer Interesse eure so zahlreichen und täglichen Besuche hier auf fashiioncarpet.com. Wir wissen, dass all das nicht selbstverständlich ist und sind daher umso dankbarer solch eine wundervolle Leserschaft und Community zu haben wie euch. DANKE! Auf ein tolles und gemeinsames Jahr 2019 <3

 

Januar 2018

Los Angeles Road Trip + Tulum

Los ging es Anfang des Jahres mit einer großen Reise. Patrick und ich entscheiden uns, das neue Jahr mit einer kleinen Reise-Auszeit zu beginnen. Der Plan? Drei Wochen Kalifornien inklusive Road Trip und anschließend noch eine Woche Tulum. Rückblickend war diese Zeit eine der besten Reisen, die wir bisher gemacht haben. Ich habe geliebt, dass Patrick und ich so frei und ungebunden waren. Wir haben einfach unser Ding gemacht. Konnten alles und mussten nichts. Gerade nach dem November und dem Dezember, welche immer zwei extrem arbeitsintensive Monate sind, tat diese Auszeit wahnsinnig gut und war mehr als notwendig. Neben vielen vielen Outfits an den wundervollsten Locations, hatte ich euch u.a. auch einen Tulum Reisbericht (hier) sowie einen Los Angeles Guide für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten (hier) und die besten Cafés und Restaurants in Los Angeles (hier) verfasst.

Solltet ihr mit dem Gedanken spielen mal einen (Kalifornien) Road Trip zu machen – tut es! Es war unglaublich so viele schöne Orte zu sehen, herumzufahren und einfach eine super gute Zeit zu haben :)

Wüsten-Foto-Shooting-Fashion-Editorial-Kalifornien-road-trip-dior-saddle-bauchtasche-gürteltasche-Nina-Schwichtenberg-mode-und-beauty-fashion-bloggerin-deutschland-münchen-fashiioncarpet

 

Februar 2018

24 Stunden in London mit Armani

Erste Reise-Station im Februar war London und wisst ihr was? Es war das erste Mal, dass ich in der englischen Hauptstadt war. Irgendwie haben Patrick und ich es vorher nie geschafft dorthin zu reisen. Umso schöner war es, dass wir es gleich mit einem tollen Projekt verbinden konnten. Für den Launch eines neuen Armani Produkts flogen wir nach London, um dort zwar sehr kurze aber coole 24 Stunden zu verbringen. Das Armani Team hatte sich für ihr Beauty Produkt „Face Fabric“ ein cooles Setting mit verschiedene Stationen überlegt, welche es ermöglichten, das Produkt auf unterschiedliche Art und Weise kennenzulernen. Leider hatten wir aufgrund des engen Zeitfensters keine Zeit London zu entdecken, entschieden aber ziemlich schnell: wir müssen privat wiederkommen! Vielleicht ja in 2019.

London-rote-Telefonzelle-big-ben-fashion-foto-shooting-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Spontane Produktionsreise nach Marrakech
für Michael Kors (Behind the scenes)

Was passiert, wenn man Anfang des Jahres für eine große Sommer Shooting-Kooperation angefragt wird? Richtig, man freut sich, schaut gleichzeitig aus dem Fenster und fängt direkt an zu überlegen, wo man das ganze authentisch und in passender Location fotografieren könnte. Denn Deutschland kommt für ein Shooting einer Frühjahr/Sommer Kollektion im Februar definitiv nicht in Frage. Genau so geschehen dieses Jahr, als Michael Kors spontan Ende Januar an unsere Türe klopfte. Die Idee? Patrick und ich produzieren fünf unterschiedliche Looks/Fotomotive mit der neuen Michael Kors SS18 Kollektion in sommerlicher Location.

Deadline für die Bildabnahme? 19.02.2018. Mein erster Gedanke: Wow, das Projekt ist super cool. Mein zweiter: Wow, das ist zeitlich alles super sportlich und wir müssen uns ziemlich schnell etwas einfallen lassen. Also checkten Patrick und ich unseren Kalender. Rechneten Timings aus. Verschoben Termine. Erstellten Zeitpläne. Und schauten nach potentiellen Orten, wo man spontan ein sommerliches Fotoshooting umsetzen konnte. Dabei fiel unsere Wahl ziemlich schnell auf Marrakesch. Dort war es im Februar relativ warm und sonnig. Da wir nicht mal zwei Tage in Marrakesch für das Umsetzen des Shootings hatten, blieb also auch keine Zeit für Location Scouting vor Ort. Wir brauchten demnach vom Fleck weg eine vielseitige und große Unterkunft, die uns mindestens fünf verschiedene Shooting Locations ermöglichte.

Unsere Wahl fiel daher auf ein Riad, welches nach den Bildern im Internet reaktiv viel Location-Potential versprach. Der Plan? Einchecken, auspacken, stylen und los fotografieren. Wir kamen am 18.02 mittags an, mussten direkt morgens am 19.02 alle fünf Looks shooten, die Bilder sofort bearbeiten und im Laufe des Tages an Michael Kors zur Abnahme schicken. Am 20.02 stiegen wir bereits zurück in den Flieger nach Deutschland. Ich glaube das war 2018 mit so ziemlich die spontanste und intensivste Produktion, die wir hatten. Alles war in der Schwebe, wir wussten nicht was uns erwarten würde und alles war bis auf die letzte Sekunde getimt. Am Ende ging Gott sei Dank alles gut und die Bilder sind, wie ich finde, sehr cool geworden. Den kompletten Blogpost mit allen Bildern des Shootings könnt ihr euch hier noch einmal anschauen :)

 

März 2018

24 Stunden mit Pandora in Hamburg 

Der März hingegen war relativ ruhig. Wir waren die meiste Zeit in München, feierten meinen Geburtstag und flogen nur für ein großes Launch-Event von Pandora einmal nach Hamburg. Anlass? Eine meiner bis heute liebsten Pandora Kollektionen wurde auf den Markt gebracht. Pandora Shine. Und da wir in Marrakesch beim Shooten so gut durchgekommen waren, hatten wir die farbfrohen Kulissen auch gleich noch für ein Schmuck-Editorial genutzt. Die Bilder gehören nach wie vor zu meinen liebsten aus dem Jahr 2018, da sie einfach mal so komplett anders sind :) Den kompletten Blogpost inklusive der schönen Kollektion findet ihr hier

Luxus-Influencer-Deutschland-Hig-End-Nina-Schwichtenberg-fashiioncarpet

 

April 2018

Chloé Nomade Shooting 

Was mir beim Planen von Shootings am meisten Spaß macht? Über die Inszenierung nachdenken. Dieser Leidenschaft konnte ich Anfang April sehr intensiv nachkommen, da wir für ein Projekt mit Chloé und den Duft Nomade gebucht wurden. Die Aufgabe? Den Duft so in Szene setzen, dass er für uns persönlich das Thema Reisen, Wanderlust, Nomade und ein Stückchen Heimat widerspiegelt. Damit sich der Kunde besser in unsere Idee hineinversetzen konnte, erstellte ich ein Moodboard. Patrick und ich wollten das Shooting gerne am Wasser machen. In den Dünen. Im Norden. Unserer Heimat. Ursprünglich wollte ich die Geschichte auf Sylt fotografieren. Dort gab es die perfekten Dünen und die ganze Stimmung hätte perfekt gepasst. Leider war es aufgrund der katastrophalen Anbindung von München aus nicht möglich, alles zeitlich unter einen Hut zu bekommen.

Eine Alternative musste her. Also ging ich bei Instagram auf Dünen Locationsuche und wurde nach einiger Zeit fündig. Nachdem Chloé unsere Shooting-Idee abgesegnet hatte, buchten wir die Flüge, sagten unseren Familien Bescheid, dass wir spontan für drei Tage nach oben kommen und flogen hoch. Ich wusste genau wo und wie die Bilder entstehen sollten. Ich hatte bei Instagram diese Holzbrücke gesehen und hoffte innerlich, dass am Tag unseres Shootings die Sonne schien und der Schnee von den vorherigen Tagen weggetaut war. Um mich selbst zu beruhigen, schrieb ich einen Tag vor unserem Shooting sogar fremden Leuten auf Instagram, um zu fragen wie aktuell ihr gepostetes Bild von der Location und, ob der Schnee bereits weggetaut war. Ja leicht dramatisch, ich weiß. Aber es musste alles hinhauen. Nicht nur, weil es mir immer wichtig ist, dass der Kunde happy ist. Sondern auch, weil wir mit meinem besonderen Locationwunsch Extrakosten für unsere Flüge zu tragen hatten. Ich wollte, dass alles klappte. Und hach, das tat es! Wir waren so früh morgens da, dass die Promenade noch fast menschenleer war. Die Sonne schien und der Schnee war nicht mehr da. Es war perfekt. Das ganze Shooting mit den Dünenbildern am Wasser findet ihr hier :)

Ich darf mein eigenes Fashiioncarpet Dirndl designen

Obwohl ich nur zugezogene Münchnerin bin, habe ich in den letzten Jahren (und vielleicht auch aufgrund meiner Mode-Affinität) meine ganz eigenen Vorstellungen für das perfekte Dirndl entwickelt. Ich mag es traditionell aber trotzdem modern. Das Design sollte im Kopf bleiben, ohne dabei aufdringlich oder billig zu wirken. Zugegeben, ich habe in den letzten Jahren vermehrt nach dem perfekten Dirndl für mich gesucht. Vergebens. Als Anfang des Jahres die Anfrage von CocoVero kam, ob ich nicht gemeinsam mit ihnen mein eigenes Fashiioncarpet Dirndl designen möchte, konnte ich mein Glück kaum fassen. Da war sie, meine Chance auf das perfekte Dirndl.

Im April dieses Jahres fand unser Design Day statt. Gemeinsam mit den Mädels entwarf ich mein ganz persönliches Traum-Dirndl, welches am Ende nicht nur ich tragen sollte, sondern auch 30 von euch :) Die stark limitierte Stückzahl von 30 führte dazu, dass das Dirndl online innerhalb von nur 10 Minuten ausverkauft war. Ich war platt. Denn um ehrlich zu sein ist es schon eine kleine (emotionale) Herausforderung etwas zu designen. Natürlich sollte das Dirndl meine Handschrift und meinen Geschmack widerspiegeln, aber ich wollte selbstverständlich, dass es auch euch gefällt. Und das tat es offenbar. Daher möchte ich mich an dieser Stelle nicht nur bei CocoVero, sondern auch bei euch für die Unterstützung bedanken <3 

 

Mai 2018

Mit Dior in Frankreich

Der Mai war ein ziemlich aufregender und vielseitiger Monat. Los ging es mit einer unfassbar tollen Reise nach Frankreich an die Cote d’Azur, wo wir gemeinsam mit Dior drei wundervolle Tage verbrachten. Während dieser Tage hatten wir verschiedene kleine Reisestationen. So schauten wir u.a. während der Cannes Filmfestspiele in der Dior Cannes Suite vorbei, wo ich erneut ein tolles Haare-und Make-Up Styling bekam. Außerdem besuchten wir Grasse und bestaunten anlässlich des Miss Dior Duftes die Dior Rosenfelder. Außerdem besuchten das Dior Headquarter. Es waren drei absolut magische Tage.  Unser Fotoshooting in den wunderschönen Dior Rosenfeldern könnt ihr euch hier noch einmal anschauen.

Los Angeles mit Jean Paul Gaultier

Von Hannover ging es weiter nach Los Angeles. Gemeinsam mit Jean Paul Gaultier flogen wir in die Stadt der Engel, um dort zwei Tage lang in die Welt von JPG einzutauchen. Anlass war ein limitiertes Flakondesign der Duftklassiker „Classique und Le Male“, welches von dem Graffiti Künstler André Saraiva entworfen wurde. Auch, wenn wir vor Ort nur relativ wenig Zeit hatten, haben wir diese super effektiv und sinnvoll genutzt. Das tolle Team von Jean Paul Gaultier organisierte an einem der zwei Tage eine super coole Oldtimer Tour quer durch Los Angeles mit vielen, verschiedenen Stationen. Den kompletten Blogpost inkl. eines mal ganz anderen Videos von Patrick und mir könnt ihr hier noch einmal anschauen :)

Bunte Shooting für die Monaco Baby Kollektion

Wie ihr wisst fotografieren wir meistens draußen vor schöner Architektur. Zum einen, weil ich es sehr mag und zum anderen, weil ich mich in den letzten Jahren irgendwie daran gewöhnt habe, dass schöne Locations unsere Bilder sinnvoll und ästhetisch ergänzen. Im Mai diesen Jahres musste ich mich das erste Mal einer kleinen Shooting-Challenge stellen. Für die Bunte Monaco Baby Kollektion stand ich als Model im Studio (!) vor der Kamera und setzte die verschiedenen Kleidungsstücke in Szene. Für mich war das Shooting im Studio eine ganz neue und spannende Erfahrung :)

Man ist deutlich mehr auf sich alleine gestellt, hat nur sich, das Outfit und den farbigen Hintergrund. In den ersten Sekunden war es super ungewohnt, da man als „Model“ im Studio definitiv auch anders posen muss, als bei einem Shooting auf der Straße. Am Ende hat es mir super viel Spaß gemacht und die Strecke wurde sogar in der Bunte abgedruckt :)

Cartier Couple Shooting 

Da ich die meiste Zeit im Jahr alleine vor der Kamera stehe, freue ich mich immer umso mehr, wenn Patrick und ich mal wieder Couple Shooting zusammen machen können. Zu einem meiner liebsten gehörte dieses Jahr unser Pärchen Shooting für Cartier. Die liebe Eileen hat uns dafür, ganz Italien-like, auf unserer Vespa Calimero mitten in München fotografiert. Die Bilder sind sehr sinnlich und persönlich geworden. Genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. An dieser Stelle auch noch einmal Danke an dich liebe Eileen, für diese großartige Arbeit <3

 

Juni 2018

Vortrag auf der Cebit Signals

Zurück in Deutschland stand für uns eine kleine Premiere an. Patrick und ich wurden für einen Vortrag auf der Cebit Signals angefragt. Wir sollten über unseren Werdegang, unseren Beruf und das übergeordnete Thema „From Blog to Business“ sprechen. Natürlich ließen wir uns nicht zwei Mal bitten und fuhren Anfang Juni nach Hannover, um vor Fachpublikum über unseren Blog-Werdegang, unsere Fashiioncarpet Strategie sowie unseren persönlichen Ansatz und Anspruch beim Bloggen zu sprechen.

Für uns war es eine wahnsinnig tolle und schöne Erfahrung. Ich persönlich habe schon in der Schule super gerne Referate und Vorträge gehalten und könnte mir für die Zukunft durchaus vorstellen, diesen Bereich beruflich noch weiter auszubauen. Ich bin nämlich der Meinung, dass Austausch und gegenseitiges voneinander lernen extrem wichtig ist und nur so etwas verändert und die Branche vorangebracht werden kann. Solltet ihr euch für den Vortrag interessieren und ihn bisher nicht angeschaut haben, könnt ihr ihn hier noch einmal angucken :)

Fashiioncarpet Cebit Signals

Kampagnen Shooting für Tommy Hilfiger in London

Letzte Reise-Station im Mai war London – das zweite Mal in diesem Jahr :) Für eine Kooperation mit Tommy Hilfiger und dem Duft „Tommy Now“ stand ich einen ganzen Tag für Bild- und Videomaterial vor der Kamera. Gemeinsam mit anderen internationalen Bloggern und Influencern wurde die neue Digital-Kampagne produziert und ich durfte das deutsche Team vertreten :) Eine große Ehre und obendrein auch meine zweite wichtige Studio-Shooting Erfahrung in diesem Jahr. 

 

Juli 2018

Blogger Reise nach Wien

Wann ist Reisen am schönsten? Wenn man Erlebnisse gemeinsam mit lieben Menschen teilen kann. Im Juli diesen Jahres lud uns das Ritz Carlton nach Wien ein. Gemeinsam mit drei meiner liebsten Bloggerkolleginnen inkl. ihren Partnern, verbrachten wir drei super lustige Tage in der österreichischen Hauptstadt. Wir waren eine so coole und witzige Truppe, dass ich glaube ich auf gast keiner anderen Reise so viel gelacht habe und Spaß hatte. Das Ritz Carlton hatte ein buntes Programm an Sightseeing und kulinarischen Highlights zusammengestellt. Da wir im Sommer dort waren, hatten wir das perfekte Wetter und eine unfassbar schöne Zeit dort. Patrick und ich lieben Wien sehr und für das neue Jahr nehme ich mir daher vor, mehr als nur einmal dort zu sein :)

Westwing Video Dreh

Dass Videocontent immer wichtiger und interessanter wird, merkten wir 2018 deutlich. Nicht nur, dass Patrick insgesamt vier Videos in 2018 drehte, auch bei unseren Partnern und Kunden stand 2018 ganz im Zeichen von Videocontent. So durfte ich im Sommer für einen Videodreh für Westwing vor der Kamera stehen. Die Idee? Eine Interior-Stylingchallenge zwischen zwei Teams – bestehend aus verschiedenen Bloggern und Influencern. Unsere Aufgabe? Jedes Teams stylt ein Wohnzimmer nach ihren ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen. Am Ende wurde der Clip auf westwing.de sowie auf Social Media gespielt und die Westwing Community durfte am Ende das Gewinner-Team durch Abstimmung auswählen. Mir hat der Drehtag wahnsinnig viel Spaß gemacht und auch von dem Ergebnis war ich mehr als begeistert.

 

August 2018

Venedig Filmfestspiele mit Jaeger Le-Coultre & Armani

Auch dieses Jahr durften wir nach Venedig zu den Filmfestspielen reisen. Bereits im letzten Jahr waren wir mit Jaeger Le-Coultre dort und konnten ein bisschen romantische Gondel-Luft schnuppern. In diesem Jahr verbrachten wir erst zwei Tage mit Jaeger Le-Coultre in Venedig und blieben dann noch einen weiteren Tag für Armani Beauty. Auf unserem Programm standen insgesamt drei Red Carpet Termine, drei Dinner Abende, ein Collection View sowie ein Screening des Films “Suspiria”.

Bei Instagram bekam ich passend dazu eine Frage von einem von euch gestellt. Es wurde gefragt, wie ich das eigentlich in solchen Situationen mit meinen Looks mache. Ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert habe ich darüber in diesem Blogpost.

In diesem Jahr hatte ich außerdem die tolle Möglichkeit gemeinsam mit Armani Beauty in diese glamouröse Filmwelt von Venedig einzutauchen, ein bisschen Red Carpet Luft zu schnuppern und in den Genuss eines aufwendigen “Red Carpet Make-Up’s” von einem echten Profi zu kommen. Armani Beauty ist seit diesem Jahr offizieller Partner des Venedig Film Festivals und was passt da besser, als das erste Premierenjahr gebührend und mit tollen Aktivitäten und einem Red Carpet Make-Up Styling zu feiern. Das bisher wohl aufwendigste Make-Up inkl. Step by Step Anleitung findet ihr auch noch einmal hier :) 

Unsere selbstproduzierten Pandora Kampagnen

Wie ihr wisst arbeiten wir seit über drei Jahren sehr eng mit Pandora zusammen und die Marke gehört nach wie vor zu meinen liebsten im Schmuckbereich. Dieses Jahr wurde uns eine besondere Ehre zu Teil. Patrick und ich wurden als internationale Pandora Content Creator ausgewählt und durften in Vertretung für gesamt Deutschland drei verschiedene Pandora Kampagnen fotografieren. Diese Bilder sollten dieses Mal nicht nur für meine Kanäle wie Blog und Instagram sein, sondern auch für die nationale und internationale Pressearbeit von Pandora. Heißt? Unsere Bilder wurden von Pandora für offizielle Anzeigen in Magazinen, für ihre Homepage, Newsletter oder Social Media Postings verwendet.

Dies war und ist eine extrem große und wundervolle Wertschätzung unserer Arbeit. Denn ihr wisst ja, dass Patrick und ich nach wie vor an unserem Credo „Content ist King“ festhalten. Auch in 2019 :) Überhaupt hat Patrick sich dieses Jahr mehr darauf konzentriert, auch für andere Content zu produzieren. Für 2019 möchten wir diese Dienstleistung weiter ausbauen und in Zukunft vermehrt auch Marken und Unternehmen anbieten, ihren Content in Bild- oder Videoformat von Patrick und aus einer Hand erstellen zu lassen. Das Projekt mit Pandora war da definitiv ein tolles, erstes Projekt. Anbei habe ich euch mal einen Auszug aus einem österreichischen Magazin eingefügt, welches einen fünfseitigen Artikel über Pandora und mit unseren Bilder abgedruckt hat. So ein cooles Gefühl <3

 

September 2018

Deutscher Schauspielpreis in Berlin

Da im September ja bekanntlich Oktoberfest in München ist, waren wir die meiste Zeit Zuhause. Eine kleine aber schöne Reise gab es dennoch. Wir waren von Comma zum deutschen Schauspielpreis nach Berlin eingeladen und verbrachten dort zwar eine sehr kurze aber sehr schöne Zeit. Überhaupt durften wir in diesem Jahr öfter Mal in die deutsche Fernseh- und Schauspielbranche reinschnuppern. Und ich muss sagen: der deutsche Markt macht sich sehr. Alleine in diesem Jahr habe ich drei extrem gute Serien aus Deutschland geschaut und ziehe meinen Hut. Sowohl Bad Bank als auch 5 Blocks und Dogs of Berlin haben mich mehr als begeistert und ich bin gespannt was 2019 alles vom deutschen Markt kommt :)

 

Oktober 2018

Bunte Bambi Fashion Editorial Shooting mit Aigner

In der Regel sind Patrick und ich es ja gewöhnt, dass wir unsere Fotostrecken komplett unter Eigenregie produzieren. Nach fast sieben Jahren haben wir dabei mittlerweile eine gewisse Routine entwickelt. Umso dankbarer bin ich, wenn ich die Chance bekomme, Teil eines „echten“ und größeren Editorial Shootings zu sein. Dies geschah dieses Jahr im Oktober, als ich anlässlich des Bunte Bambi Shootings vor der Kamera stand. Wie ihr vielleicht wisst, findet jedes Jahr in Berlin die Bambi Verleihung statt, bei der verschiedene nationale und internationale Künstler und Persönlichkeiten ausgezeichnet werden.

Passend dazu bringt das Bunte Magazin ebenfalls jedes Jahr ein Bambi Sonderheft heraus. Dort werden nicht nur die wichtigsten Fakten rund um den Bambi thematisiert, sondern auch Mode Fotoshootings abgedruckt, die jedes Jahr mit anderen Persönlichkeiten fotografiert werden. So war bereits u.a. Heidi Klum oder Franziska Knuppe Teil des Sonderheftes. Als ich erfuhr, dass Aigner als offizieller Sponsor der Bambi Verleihung, das diesjährige Bunte Fashion Editorial Shooting gerne mit mir umsetzen würde, musste ich mich mehrmals kneifen. Anfang Oktober war es dann soweit. In einem ganztägigen Shooting schlüpfte ich in insgesamt sieben verschiedene Looks. Trug Traumroben von Valentino, Dior & Co., setzte meine liebsten Aigner Taschen und Accessoires in Szene und kann mein Glück, solch einen großartigen Job machen zu dürfen, bis heute kaum fassen.

Nina Schwichtenberg Bambi Foto Shooting

Tschüß – Wir sind dann mal 2 1/2 Wochen auf Bali

Nur einen Tag nach dem Bambi Shooting packten Patrick und ich unsere Koffer und flogen für 2 1/2 Wochen nach Bali. Die indonesische Insel ist seit ein paar Jahren unser Home away from Home. Unser Happy Place zum Entspannen, runterkommen und erholen. Da Patrick am 14.Oktober Geburtstag hat, wollten wir uns einen kleinen Break gönnen. Das ist bspw. ein Vorteil der Selbstständigkeit.  Wenn es der Projektkalender gerade zulässt bzw. man die Prioritäten bewusst auf ein bisschen Us-time legt, kann man jederzeit mehr oder minder spontan, abseits von gängigen Urlaubszeiten, verreisen. Unser Plan? Patricks Geburtstag zu zweit, weg von Alltag und Stress feiern. Und ja, das haben wir :) Während unserer Zeit auf Bali machten wir Station in Uluwatu, Ubud und Canggu. Meinen kompletten Bali Reisebericht mit all unseren Unterkünften und Reisetipps findet ihr hier. Es war eine super Zeit, in der wir unsere Batterien (zumindest ein klein bisschen) für die bevorstehende und in der Regel sehr intensive Weihnachtszeit aufladen konnten :)

Speaker Job bei den Bunte Beauty Days

Direkt nach unserer Rückkehr von Bali stand mein zweiter Speaker Job des Jahres an. Schauplatz waren dieses Mal die Bunte Beauty Days. Gemeinsam mit drei Kollegen sprach ich fast eine Stunde lang über das Leben als „Influencer“, das Verschwimmen von Illusion und Realität, wie es ist mit seinem Partner zusammen zu arbeiten und zu leben und was sich in der Branche zukünftig ändern muss. Die Zeit verging wie im Flug und am Ende des Vortrags merkte ich wieder einmal, wie viel Spaß es mir macht vor Publikum zu sprechen, zu inspirieren, eure Fragen zu beantworten und in den Dialog zu kommen.

 

November 2018

Foto- und Videoprojekt für Humanic

Zum Jahresende wurde es noch einmal richtig bunt und spannend. Nicht nur, dass zum Ende des Jahres häufig noch tolle Projekte ins Haus flattern, es stehen auch viele Events und Feiern an. Doch wie heißt es so schön: erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Daher ging es Anfang November zunächst einmal nach Salzburg. Dort stand ich für den Kunden Humanic zwei Tage lang vor der Kamera, um verschiedene Styling Tutorials für ihre neue Spring/Summer Kollektion 2019 zu drehen. Leider darf ich euch aktuell noch nicht mehr dazu verraten und auch noch kein Material zeigen, aber das ganze kommt im Laufe des ersten Halbjahres 2019 heraus und dann werde ich euch natürlich das Ergebnis nicht vorenthalten :) Ihr könnt gespannt sein.

Meine Bunte New Faces Award Auszeichnung als
Style-Influencer of the Year

Eines meiner liebsten Highlights 2018 ist auf jeden Fall mein Award-Gewinn. Der ein oder anderen wird vielleicht mitbekommen haben, dass ich im November mit dem Bunte New Faces Award in der Kategorie „Style“ ausgezeichnet wurde. Die Bunte hat diesen Award vor einigen Jahren ins Leben gerufen und ehrt mit ihm jedes Jahr verschiedene Menschen aus der Mode- und Medienbranche. Dieses Jahr gehörte ich zu den glücklichen Preisträgerinnen. Auch, wenn mein „Face“ nach fast sieben in der Branche nicht mehr wirklich „new“ ist, haben Patrick und ich uns wahnsinnig über diese Wertschätzung für unsere Arbeit und unseren Werdegang gefreut.

Auch, wenn wir nun fast das Jahr 2019 schreiben, ist Anerkennung und Wertschätzung für unseren Beruf und das was wir jeden Tag versuchen zu leisten, leider noch immer keine Selbstverständlich. Daher ist diese Auszeichnung etwas Wundervolles, wofür wir sehr sehr dankbar sind. Gemeinsam mit den beiden anderen Award Gewinnerinnen Ruby O. Fee (Schauspielerin) und Lilly Ingenhoven (Designerin) stand ich in Berlin dann noch für ein kleines Shooting vor der Kamera. Ich liebe das Bild und bin mir sicher, dass Patrick 2019 jetzt sicherlich auch mal ein Shooting mit fancy Leuchfackeln umsetzen will ;)

Besuch unserer ersten Bambi Verleihung

Einen Abend nach der Bunte New Faces Award Verleihung fand die diesjährige Bambi Verleihung in Berlin statt. Für uns war es nicht nur das erste Mal, dass wir Dank Aigner Teil von dieser super großen und internationalen Veranstaltung sein durften. Der Besuch war auch deshalb so besonders, weil ich ihn dieses Mal nicht nur mit Patrick, sondern auch mit meiner Mama teilen durfte.

Ihr müsst wissen, dass ich auf dem Dorf aufgewachsen bin. Einem kleinen Ort ein paar Kilometer von Kiel entfernt. Meine Familie lebt dort immer noch und liebt es. Es ist idyllisch, ruhig und in der Regel wenig glamourös. Mittlerweile weiß ich diese Ruhe sehr zu schätzen, wenn wir zwei, drei Mal im Jahr oben sind. Aber ihr könnt euch in diesem Zusammenhang vielleicht auch vorstellen, was für ein „Kulturschock“ der große und internationale Bambi, mit seinen mehreren hundert Besuchern, für meine liebe Mama im ersten Moment war.

Schon Wochen vor der Veranstaltung war sie aufgeregt, wusste nicht was sie anziehen soll und hat sich über Dinge den Kopf zerbrochen, an die ich nicht mal im Traum dachte. Einfach unfassbar süß und menschlich. Am Ende lief (fast) alles – wir haben meine Mama direkt am Anfang kurz für 10 Minuten aufgrund des Trubels am roten Teppich verloren – reibungslos. Wir hatten einen wundervollen Abend. Meine Mama lernte die Aigner Familie kennen, sah Menschen, die sie bisher nur aus dem Fernsehen kannte und schlürfte das ein oder andere Glas Champagner ;) Es war so so schön, sie mal in einen Teil unserer kleinen Welt mitnehmen zu dürfen und solch ein sehr besonders Erlebnis mit ihr teilen zu können. Den kompletten Blogpost mit den Shootingbildern sowie meinem ganz persönlichen Aigner Prinzessinnen Moment könnt ihr hier noch einmal sehen :) 

Artdeco Kampagnen Shooting 

Ein weiterer Trend 2018 war, neben vermehrtem Videocontent, dass Marken und Unternehmen zunehmend auch Kampagnen mit Bloggern/Influencern besetzen. So hatte ich die Ehre, für die im Januar 2019 erscheinende Artdeco Kampagne, vor der Kamera stehen zu dürfen. Leider kann und darf ich euch hier noch nichts verraten, aber Anfang des Jahres werdet ihr dann bei Artdeco und natürlich auch auf meinen Kanälen sehen, was wir cooles für euch gedreht und geshootet haben :)

Dior Dinner in Paris

Ich werde nie vergessen, als Dior vor über 2 1/2 Jahren das erste Mal Kontakt mit uns aufnahm. Seitdem ist so wahnsinnig viel passiert und ich muss sagen, dass wir u.a. nach wie vor mit Dior die allerschönsten Reisen machen. Eine davon fand dieses Jahr im November statt, als Dior Beauty zu einem exklusiven Dinner in kleiner Runde nach Paris, in das Dior Apartment direkt am Place Vendôme, einlud. Ihr müsst wissen, dass Dior Events jedes Mal von A bis Z perfekt geplant sind. Mit jedem Event oder jeder Reise taucht man ein Stückchen mehr in die Welt von Herrn Christian Dior ein und fängt an, den Zauber und die Magie der Marke noch intensiver zu verstehen und zu lieben.

Im November durfte ich Teil eines Christmas Dinners mit nur neu anderen deutschen Bloggern und Influencern sein. Meine Kirsche auf der Sahne? Ich durfte einen Dior Komplett-Look tragen, welcher einfach nur atemberaubend schön war. Als Medium war auch wieder das Bunte Magazin mit dabei, welches im Apartment ein kleines Fotoshooting mit uns umsetzte. Passend zur weihnachtlichen Stimmung wurde dies in der Woche vor Weihnachten abgedruckt (ich habe euch unten einen Auszug eingefügt :)). Es war einfach ein rundum gelungener, super entspannter und extrem netter Abend unter Kollegen mit gutem Essen, schönen Gesprächen und besinnlicher Vor-Weihnachtsstimmung. Natürlich haben Patrick und ich es uns nicht nehmen lassen und haben die Zeit bis zum Dinner für ein Fashion Editorial Shooting genutzt. Die komplette Dior Fotostrecke mit meinem Traumkleid findet ihr hier :)

 

Unser Dezember 2018

Winter-Wonderland auf einer einsamen Hütte

Während wir letzten Dezember bis zum Limit und im wahrsten Sinne des Wortes bis zur letzten Sekunde vor Weihnachten gearbeitet haben (am 22.12 kamen meine Eltern zu Besuch und bis genau zu diesem Tag gingen unsere Projekte und direkt danach wurde ich vier Wochen krank), entschlossen wir es dieses Jahr anders zu machen. Ich hatte Patrick zu seinem Geburtstag im Oktober eine kleine Vor-Weihnachtliche Reise in die Steiermark geschenkt. Das Ziel? Eine einsame Hütte mitten im Wald. Umgeben von Bäumen und sonst nichts.

Gemeinsam mit Sarah und Chris fuhren wir also eine Woche vor Weihnachten nach Österreich. Entschleunigen, zur Ruhe kommen, vor dem Kamin sitzen, kochen, Spieleabende, Spaziergänge im Schnee, ein Ausflug nach Graz und nicht mehr. Ok, ein paar Mails und Artikel musste natürlich trotzdem geschrieben werden, aber das alles in super ruhiger und entspannter Atmosphäre. Genau so sahen unsere fünf Tage auf der Hütte aus. Als wir am 20.12 wiederkamen, verbrachten wir kurz einen Tag in München um umzupacken und fuhren direkt am 21.12 zu unserer Familie nach Kiel hoch :)

Aloha – Hawaii wir kommen!

Und aktuell? Befinden wir uns auf Hawaii. Was 2018 unser Road Trip durch Californien war, ist dieses Jahr Maui, Big Island und Kauaʻi. Wir sind seit Sonntag auf Maui angekommen und werden hier nicht nur ins neue Jahr feiern sondern auch, gemeinsam mit Sarah und Chris, einen Großteil des Januars 2019 verbringen. Für uns vier ist es das erste Mal auf Hawaii und wir sind alle so so gespannt was uns erwartet. Um möglichst viel zu sehen werden wir über die drei Wochen hinweg Insel-Hopping machen.

Nachdem wir auf Maui gestartet sind, werden wir weiter nach Big Island und abschließend nach Kauaʻi fliegen. So können wir drei der acht hawaiianischen Hauptinseln erleben. Ebenfalls auf unserem Plan? Ein Helikopter Flug und mit Walen tauchen. Jetzt im Januar soll Wal-Hochsaison sein, sodass rund um Hawaii mehrere tausend Wale schwimmen. Ich werde im Anschluss an unsere Reise natürlich auch wieder einen oder mehrere Blogpost veröffentlichen. Also schreibt mir gerne was euch interessiert :)

2 Kommentare

  1. Isabella
    2. Januar 2019 / 15:05

    Gesundes Neues Jahr liebe Nina und lieber Patrick!

    Wunderschöner Post. Habe ihn gerne gelesen und das Jahr mit Euch revue passieren lassen. :)
    Ihr werdet immer besser und besser! Ich frage mich, was mich zusammen mit Euch im jahr 2019 erwarten wird und bin schon ganz gespannt. Danke, dass du uns teilhaben lässt! Ich bin dir so dankbar, dass du damals deinen Blog gegründet hast!
    Hast du geplant noch mehr winterliche Fotos von eurer Hütte zu zeigen? Ich habe mir die schon veröffentlichten Fotos nochmal angesehen und da es hier gerade schneit (jippieh!) würde ich mich aktuell über mehr Material (va. wegen der Fellmütze und Fell-Boots <3 ) freuen.
    Wünsche euch eine wunderschöne Zeit auf Hawaii und hoffe ihr kommt gestärkt und mit neuem Schwung für ein weiteres ereignisreiches Jahr zurück nach Dtl.

    Grüße

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      2. Januar 2019 / 19:59

      Ganz ganz lieben Dank <3
      Wir sind auch schon soooo gespannt was wir 2019 mit dir uns unserer Seite alles erleben werden :)

      Zu deiner Frage: Zur Hütte ist nichts mehr eingeplant. Bezüglich der Mütze und den Schuhe schau am besten mal in meinem Herbst/Winter Shop hier auf dem Blog. Da verlinken ich meine aktuellen Sachen, die ich so trage, immer :-*

      https://fashiioncarpet.com/fashion-herbst-winter-shop-2018/

      Liebste Grüße und Happy new Year
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.