Mein begehbarer Kleiderschrank

fashion-blogger-appartment-wohnung-begehbarer-offener-kleiderschrank-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Mein begehbarer Kleiderschrank

Freunde, ich freue mich so wahnsinnig euch heute einen weiteren, kleinen Einblick in unsere neue Wohnung geben zu können. Nachdem ich euch hier noch die komplett leere Wohnung präsentiert habe, gibt es heute das erste Möbel-Update. Ganz klischeehaft habe ich mich als Modeblogger als allererstes um das allerheiligste gekümmert: meinen offenen Kleiderschrank. Für mich persönlich ist er das Herzstück der Wohnung, da Mode nicht nur mein Job ist, sondern auch eine meiner größten Leidenschaften (neben Schokolade und Schlafen ;)) ist.

Ich bin seit Jahren überzeugter Pax-Fan, da ich das Ikea System (shop here), alles nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammen zu stellen, super finde. Wie ihr anhand der Bilder seht, habe ich sehr viele hängende Kleidung und eher weniger “Liegeware”, sodass bei meiner Planung auf jeden Fall viele Stangen zum Einsatz kamen. Geplant habe ich den Schrank online mit dem Pax-Planer. Dieser ist zwar nicht der Oberknaller, allerdings erfüllt er seinen Zweck. Das praktische ist, dass man nach der Planung alles in den Warenkorb legen und eine Einkaufsliste ausdrucken kann. Das haben wir auch gemacht, mit der wir dann hoch motiviert losgefahren sind und alle Teile besorgt haben.

Offener Ikea Pax Kleiderschrank

Der Schrankaufbau war dann zugegeben etwas mühselig, aber das Endergebnis entschädigt für alles, oder? :) Seitdem ich 2010 ausgezogen bin, habe ich angefangen meine Kleidung nach Farben zu sortieren. Das hat zum Einen den Vorteil, dass alles deutlich übersichtlicher ist und auch optisch schöner aussieht. Zudem habe ich diesmal ein paar “Accessoireflächen” eingebaut, auf denen ich Schuhe und kleine Taschen unterbringen und als Deko-Elemente einsetzen kann. Das lockert das Gesamtbild etwas auf und lässt es nicht ganz so wuchtig aussehen.

SHOP MY CLOSET ESSENTIALS

Und falls ihr euch jetzt fragt, ob ich nur Weiß, Rosa, Creme, Hellblau und Hellgrau im Schrank habe, kann ich euch beruhigen. Natürlich besitze und trage ich auch schwarze Kleidung (wenn auch sehr wenig). Diese Teile habe ich allerdings alle in eine Ecke gehängt, sodass sie nicht im Fokus des Schranks stehen. Ich persönlich mag helle Farben einfach lieber und finde, dass es den Raum freundlicher wirken lässt.

Kleiderschrank organisieren

Bei den Kleiderbügeln haben wir uns für Modelle mit Samtbezug entschieden, da sie nicht nur gut aussehen, sondern auch Kleidungsstücke besser halten. Besonders bei dünnen Blusen ist das Samtmaterial super, da diese von “normalen” Plastikbügeln immer sehr schnell herunterrutschen.

Zu guter Letzt haben wir uns dafür entschieden, dem Raum ein bisschen mehr Wärme durch einen pastellfarbenen Teppich zu geben. Gestern haben wir dann noch eine kleine Sitzbank mit Samtbezug bestellt, die wir in die Mitte des Raumes bzw. auf den Teppich stellen werden.

Ebenfalls wird noch eine Vitrine für meine Handtaschen kommen, die wir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings leider noch nicht haben. Sobald die Vitrine steht, gibt es dann noch ein einmal ein Kleiderschrank Update inklusive Samt Bank. Bis dahin bin ich auf eure Meinung zum aktuellen Stand unseres Kleiderschranks gespannt. 

PS: Patrick hat natürlich auch einen Schrankteil, der allerdings mit Türen versehen ist ;)

kleiderschrank-von-fashion-bloggern-begehbarer-kleiderschrank-ankleidezimmer-nina-schwichtenberg-fashiioncarpetnina-schwichtenberg-altbau-wohnung-münchen-kleiderschrank-apartment-pax-ikea-fashiioncarpetaigner-TONDA-FIROE-EVENING-BAG-XS-zara-pommel-sandalen-fashiioncarpetoffener-kleiderschrank-inspiration-fashiioncarpet

51 Kommentare

  1. Mathilda
    3. August 2018 / 1:10

    Do you use the 75 cm closets or 50 cm (the smaller ones)? Thank you! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.