Die besten Make-up Tipps bei heißen Temperaturen im Sommer

anzeige (affiliate links)

Die besten Make-up Tipps bei heißen Temperaturen

Wenn es im Sommer so richtig heiß wird, hat meistens das letzte Stündlein für ein tolles Make-up geschlagen. Ich persönlich mag es ja eh eher natürlich, aber trotzdem möchte ich, dass mein Gesicht frisch und nicht verschwitzt aussieht. Und nun? Die schlechte Nachricht: Heiße Temperaturen setzen dem Make-up-Look zu – das können wir nicht abstreiten. Die gute Nachricht: Wer seine Make-up-Routine (psst, hier verrate ich meine ganz persönliche Make-up-Routine) allerdings ein bisschen umstellt bzw. die richtigen Vorkehrungen trifft, kann auch top geschminkt im Hochsommer außer Haus gehen. Hier kommen die besten Make-up Tipps bei heißen Temperaturen:

1. Den pH-Wert der Haut ausgleichen

Fangen wir bei Null an. Was ein gutes Make-up nun Mal ausmacht? Die Hautvorbereitung. Deshalb ist es so wichtig, sie optimal bei diesen heißen Temperaturen zu unterstützen. Am besten funktioniert das, indem du deiner Haut hilfst, die Talgproduktion runter zu fahren und matt zu bleiben. Dazu musst du nur deinen pH-Wert neutralisieren. Optimalerweise liegt er im Bereich von 4,1 bis 5,8. Produkte, die mit pH-Wert 5,5 ausgezeichnet sind, eignen sich also hervorragend. Das kann ein Serum eine Waschlotion, eine Creme oder ein Fluid sein. Bei Cremes und Seren funktioniert das am besten über die Säure “Alpha-Lipon“. Denn sie schafft genau das: den pH-Wert ausgleichen, die Ölproduktion regulieren und mattierend wirken. Also unbedingt vorher die Inhaltsstoffe durchlesen.

Jetzt shoppen: Die besten Produkte mit Alpha-Liponsäure

2. Ölhaltige Produkte weglassen

Auch ölfreie Foundations gehören zu den besten Make-up Tipps bei heißen Temperaturen. Denn die Haut schwitzt sowieso schon und produziert Talg. Da braucht sie nicht noch zusätzliche Öle, die die Poren verstopfen können. Stattdessen lieber auf ölfreie Make-ups setzen, die die Haut bei den heißen Temperaturen zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen. Denn manchmal trinkt man eben doch nicht genug  (kenne ich leider von mir selbst zu gut) und dann freut sich die Haut über Unterstützung von außen. Die auf Wasser basierenden Formeln sorgen zudem für ein geschmeidiges, frisches Finish, ohne dabei auszutrocknen.

Jetzt shoppen: Die besten ölfreien Foundations

3. Spezialtrick: Primer unter und über der Foundation auftragen

Blotting Paper wäre zwar jetzt an dieser Stelle auch ein Tipp. Allerdings ist die Variante Primer die deutlich bessere. Denn er hat genau denselben Effekt wie die kleinen Löschpapiere, die den Talg von der Haut nehmen. Doch man muss nicht mittendrin irgendwann ein Papierchen zücken. Stattdessen trägst du ihn ein Mal bzw. Zwei Mal – als Grundierung vor dem Make-up und als Finish nach dem Make-up – auf und musst dich den ganzen Tag nicht mehr um schwitzende Poren kümmern. Außerdem haben sie den Vorteil, dass die Formulierungen oft kühlende oder beruhigende Wirkstoffe enthalten, die gleichzeitig Feuchtigkeit spenden.

Jetzt shoppen: Die besten Primer

 

4. Make-up Produktbeschaffenheit ans Wetter anpassen

Und noch ein letzter Make-up Tipp für heiße Tage: Passe deine Produkte an das Wetter an. Das heißt, bröselige oder schmierende Texturen sollten besser erstmal nicht mehr verwenden wert. Setze stattdessen auf wasserfeste Mascara, auf cremige Lidschatten, flüssiges Blush, keine matten Lippenstifte, keine soften Eyebrow-Pencils, … – eben nichts, was durch die Sonne oberflächlich austrocknen, aufbröseln oder zu schnell verwischen kann.

Jetzt shoppen: Die besten wasserfesten Mascaras

5 Kommentare

  1. 9. August 2018 / 23:08

    Toller Post! Ich habe meinen Alltagslook bei der Hitze auf das Minimum reduziert, aber so langsam kann man zu mehr Produkten greifen :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  2. 9. August 2018 / 19:18

    Liebe Nina.
    Auch ich möchte bei heißen Temperaturen nicht auf Make Up verzichten. Dass es aber wichtig ist, den pH-Wert zu neutralisieren, wusste ich noch gar nicht. Und da ich quasi ganzjährig zu fettiger Haut neige, verwende ich grundsätzlich eine ölfreie Foundation. Mein Favorit ist das Make Up von MAC.
    Auch die Technik mit dem Primer ist mir neu und ich stelle fest, dass ich in diesem Blogpost ganz schön was gelernt habe. :)
    Allerliebste Grüße.
    Deine Steffi
    http://www.tephora.de

  3. 9. August 2018 / 10:48

    sehr interessant Tipps :) Da ich im Alltag so gut wie nie Make-Up trage, sondern nur Concealer, MAscara und Augenbrauen-Puder, ist es für mich perösnlich egal ob Winter oder Sommer ist ;)

    Liebste Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.