Das ist die passende Jeans für deine Figur

Jeans Figur

Welche Jeans passt zu deiner Figur?

Gerade muss man sich ja fragen: Wer trägt im Homeoffice schon Jeans? Doch die Zeiten werden wieder kommen, da wird es das beliebte Kleidungsstück wieder in unseren Alltag schaffen. Bis dahin heißt es: Denim Detox :)

In den letzten Jahren hat sich in Sachen Jeans so einiges getan – obwohl die Denim-Hosen ein Klassiker sind, gesellen sich regelmäßig neue Silhouetten hinzu. Selbst die für so oft als tot erklärte Skinny Jeans ist immer noch da! Weil wir Deutschen im Durchschnitt zehn Exemplare im Kleiderschrank haben, lohnt sich ein Blick hinter Straight, Skinny, Mom & Co.: Welche Jeans Figur passt am besten zu dir?  

 

Ausgestellt: Flare & Bootcut Jeans

Bei diesem Jeans-Fit fühlt man sich wie in die 70s zurückversetzt: Die gute alte Schlaghose nennt sich jetzt Flare- oder Bootcut Jeans und zeichnet sich durch einen großen oder subtilen Schlag aus, der etwa ab dem Knie beginnt. Wenn der Schlag eher weiter unten beginnt und minimal ausgestellt ist, verlängert die Jeans optisch die Beine.

Wem steht die Flare- und Bootcut-Jeans?

Der Modetrend steht vor allem großen und schlanken Frauen oder all denjenigen mit einer zierlichen Figur. Die Silhouette scheint schier endlos, vor allem wenn die Hose fast bis zum Boden reicht. Für alle Frauen mit „normaler“ Größe empfiehlt sich eine Cropped Flare Jeans mit hohem Bund, sie streckt optisch.


 

die-10-besten-und-wichtigsten-modeblogs-deutschlands-nina-schwichtenberg-vollzeit-bloggerin-münchen-fashiioncarpet-

Supereng: Skinny Jeans

Hauteng: Die superschmale Skinny Jeans war in den 2000er-Jahren nicht wegzudenken. Einfach jeder trug die engen Jeans. Dann kam sie in den Verruf, doch inzwischen muss man sagen: Die Skinny Jeans ist ein Allrounder und ein zeitloser Klassiker! Viele der Hosen haben einen hohen Stretchanteil, das macht sie bequemer und flexibler.

Wem steht die Skinny Jeans?

Entgegen dem Namen sind Skinny Jeans nicht nur für „skinny“ Figurtypen gemacht. Eher kommt es hier auf das Styling an. Wer fülligere Oberschenkel oder eine rundlichere Figur hat, kann Proportionen verschieben. Das heißt: Zur Skinny Jeans obenrum am besten dick auftragen: Schön sind also Oversize Pullover oder länger geschnittene Oberteile zur Skinny Jeans. Je dunkler die Waschung, desto schlanker wirken die Beine.


 

jeans-mit-patches-reserved-mom-denim-high-wait-schnitt-fashiioncarpet

Karotte: Mom Jeans

Mom Jeans gibt es zwar schon seit Jahrzehnten, ihr Comeback hatten sie jedoch erst vor einigen Jahren wieder. Die Hose wurde sozusagen die neue Skinny Jeans – einfach jeder hat(te) eine. Mom Jeans zeichnen sich vor allem durch einen sehr hohen Bund aus und eine karottige Silhouette. Nichts kneift oder drückt hier, stattdessen versteckt die Denim-Hose die ein oder andere Problemzone.

Wem steht die Mom Jeans?

Was die Jeans so beliebt macht? Sie steht jedem Figurtyp! Androgyne Frauen bekommen optisch mehr Kurven, bei kurvigen Frauen umschmeichelt die weiter geschnittene Hose das Bein. Wichtig ist, dass die Hose nicht zu eng gekauft wird – zwischen Oberschenkel und Stoff kann ruhig etwas Platz sein.


 

Dior Saddle Bag Gold Blau Logo

Gerade: Straight Jeans

Die Straight Jeans heißt so viel wie: die Gerade. Sie zeichnet sich durch einen entspannten Look aus, der von oben bis unten in etwa gleich breit geschnitten ist. Der Bund variiert – meistens sitzt er in der Mitte des Bauches, das verlängert die Beine optisch. Manche Straight Jeans sind am Oberschenkel weiter geschnitten und laufen nach unten hin minimal schmaler zu. Das sorgt für einen feminineren Look.

Wem steht die Straight Jeans?

Dieser Fit ist ein Figurschmeichler! Die Passform lässt Fettpölsterchen verschwinden, kaschiert breite Hüften und macht einen guten Po. Außerdem lässt sie sich perfekt zu sämtlichen Schuhen kombinieren – von Sneakers bis High Heels.


 

Jimmy-Choo-Samt-Stiefel-Sock-Boots-Louella-Gold-Velvet-Die-10-besten-mode-beauty-und-lifestyle-blogs-deutschlands-münchen-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg-luxus-bloggerin

Verkürzt: Cropped Jeans

Vor allem im Frühling und Sommer ist diese luftige Silhouette eine beliebte Jeans-Wahl! Die Cropped Jeans ist eine verkürzte Hose in 7/8-Länge, die den Knöchel freilegt oder sogar noch kürzer getragen werden kann. Ob umgeschlagen, abgeschnitten, ausgefranst oder umgenäht – hier liegt jeder Stil im Trend!

Wem steht die Cropped Jeans?

Hier kommen vor allem kleine Frauen mit ihrer Jeans Figur zum Zug. Endlich eine Hose, die passt. Noch dazu schmeichelt die Hose zierlichen Figurtypen, in Kombi mit höheren Schuhen zaubert sie lange Beine. Große Frauen sollten darauf achten, dass die Hose nicht kürzer als Knöchellänge geht – sonst wirkt es schnell wie Hochwasser. Wer schmale Knöchel hat – das ist euer Fit!


1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER

LET’S STAY IN TOUCH!

ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE,
EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

 

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.