Meine Inspirationsquellen für Mode & Outfits

Off Shoulder Pullover

Wo finde ich meine Inspiration für Mode & Looks?

Immer mal wieder werde ich gefragt, woher ich Inspiration für meine Looks nehme und wie ich auf neue Ideen komme. Aus diesem Grund möchte ich heute meine Inspirationsquellen für Mode und Outfits mit euch teilen. Neben ebendiesen kommt sicherlich eine gewisse Routine hinzu, da ich seit vielen Jahren in der Modebranche arbeite und durch meine Arbeit immer wieder spannende Menschen mit tollen Stilen treffe. So konnte ich in den letzten Jahren meinen Stil entwickeln und weiß, welche Farben oder Formen mir stehen. Wo ich mich weiterhin inspirieren lasse, zeige ich euch aber jetzt :)

Taillengürtel XXL

Inspirationsquellen für Mode (allgemein)

1. Vintage Stores

Flohmärkte und Vintage Stores sind für mich eine der größten Inspirationsquellen! Um die Mode und Trends besser zu verstehen und deuten zu können, lohnt sich ein Blick in vergangene Jahrzehnte. Denn die Floskel „Alles kommt wieder“ stimmt tatsächlich. Nicht nur finde ich in Vintage Läden außergewöhnliche und einzigartige Stücke, sondern lerne gleichzeitig über Epochen und Materialien. Auch wenn man nichts kauft, sind Flohmärkte und Second Hand Geschäfte immer interessant zu besuchen und stehen auch für Städtereisen immer auf meiner Bucket List.


2. Alte Filme

Sei es The Great Gatsby, Frühstück bei Tiffany, La Dolce Vita oder auch die ersten Staffeln von Sex And The City: Alte Filme geben oft die beste Inspiration und verleihen einem ein besseres Gefühl für die Mode. Was gab es mal, was könnte kommen oder was könnte man so oder so kombinieren? Wenn man bei Filmen bewusst auf die Mode achtet, lernt man so viel. Schließlich stehen hinter den Schauspielern Stylisten und KostümbildnerInnen, die ein eigenes Konzept für die Charaktere entwickelt haben und wirklich Profis auf ihrem Gebiet waren. So lernt man neben der Inspiration auch etwas über Modegeschichte und Gesellschaft.


3. Fashion Weeks und Runway-Looks

Durch meinen Beruf durfte ich glücklicherweise schon einige Fashion Shows besuchen und bin jedes Mal überwältigt von dem Aufwand, dem Gefühl bei einer Show und natürlich der Mode! Doch auch wenn ich nicht dabei bin, sehe ich mir nach jeder Fashion Week die Kollektionen der wichtigsten Designer an (u.a. Christian Dior, Chanel, Valentino, Celine, Chloé, Bottega Veneta…). So bleibe ich zum einen informiert und kann Modetrends erkennen, zum anderen stehen die Runway-Looks für tolle Inspirationsquellen für Mode. Auch die Themen, mit denen sich Designer für ihre Entwürfe auseinandergesetzt haben – Natur, Kultur, Politik, Reisen etc. – vermitteln ein gutes Bild darüber, was die Gesellschaft aktuell bewegt.

 

Herbst Must Haves 2019: Accessoires

Inspirationsquellen für Outfits & Stylings

1. Pinterest

Es klingt vielleicht oldschool, aber Pinterest ist immer noch eine meiner liebsten Inspirationsquellen für Mode und Outfits – vor allem wenn es um konkrete Stylings geht. Ich öffne regelmäßig meinen Feed und mir werden spannende Streetstyles und Editorials angezeigt. Wenn ich konkret nach Ideen suche gebe ich die einzelnen Pieces oder Keywords oben ein. So kommt man von einem Look zum nächsten und ich könnte Stunden damit verbringen, mich immer weiter durchzuklicken. Auch für Interior ist Pinterest meine Nummer 1 Inspirationsquelle.


2. Streetstyles auf der Straße

Egal, ob in München oder auf Reisen – ich laufe immer mit offenen Augen durchs Leben und sehe sehr viel Inspirierendes im Alltag. So kann es schon mal vorkommen, dass ich Looks in Schaufenstern verinnerliche oder mir Stylings von Frauen oder Männern auf der Straße auffallen. Je mehr man sieht, desto stärker prägt sich das eigene Verständnis von Mode aus und wenn man vor dem eigenen Kleiderschrank steht, kommt mit plötzlich eine Idee.


3. Instagram

Natürlich ist Instagram auch eine wichtige Inspirationsquelle für Mode und Outfits für mich. Ich scrolle (natürlich auch jobbedingt) mehrmals am Tag durch die App und selbst wenn ich nicht gezielt nach Inspiration suche, stoße ich auf Looks von Bloggern, Freunden oder Designern, die mich inspirieren und meinen Geschmack treffen. 


4. Editorials in Magazinen & Bildbände

Zum Thema allgemeine Inspirationsquellen für Mode habe ich oben bereits über Runway-Looks geschrieben. Diese findet man dann einige Wochen bzw. Monate später in Form von Fotostrecken in Magazinen wieder – neu gestylt. Wenn verschiedene Labels, neu und alt oder teuer und günstig miteinander einen coolen Look ergeben, inspiriert mich das für mein eigenes Styling sehr. Manche Looks landen somit auch auf unserem Moodboard für Banú. Denn für die Kombination von Farben, Silhouetten und Materialien eignet es sich besonders, die Editorials in Fashion-Magazinen aufmerksam anzusehen. 


5. Stylings in Onlineshops

Ein persönlicher Tipp von mir als Inspirationsquelle für Mode und Outfits sind Onlineshops! Shops wie zum Beispiel Mytheresa oder Farfetch investieren viel Leidenschaft und modisches Gespür in ihre individuellen Stylings für die Website und geben sogar konkrete Tipps, wie die Experten aus dem Team dieses oder jenes Stück kombinieren würden. Nicht nur einmal bin ich so bereits auf Styling-Ideen gekommen und wurde manchmal sogar schon zum Kauf überzeugt ;)

Teilen:

2 Kommentare

  1. 22. Januar 2020 / 9:57

    Ich liebe Pinterest einfach so sehr!

  2. 21. Januar 2020 / 13:49

    Gerade die alten Filme finde ich eine tolle Inspirationsquelle! Danke für die super Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.