Die 5 beliebtesten Haarschnitte für den Sommer 2019

Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggermany-modeblogmünchen-modebloggermany-trumpet-sleeves-trompetenärmel-midiskirt-midi-rock-offshoulder-schulterfreiebluse-chicwish-bluse-sandalen-trumpetsleeves

Trend Haarschnitte für den Sommer 2019

Die Tage werden heißer – auch, wenn es aktuell für Ende Mai leider echt noch ziemlich schlecht aussieht, was den Sommer betrifft. Aber die Zeit, in der wir kurze Hosen, Röcke oder Kleider tragen können lässt hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten. Für Make-up und Haare bedeutet das: getting summer ready. So kann langes, offenes Haar bspw. schnell für einen unangenehmen Hitzestau im Nacken sorgen. Vor allem für uns Frauen mit dunklen Haaren ist der Sommer etwas herausfordernder. Unsere Haare fangen in der Sonne quasi an zu glühen. Deshalb bietet es sich an die Haare im Sommer kürzer und lockerer zu tragen. Welche Haarschnitte für den Sommer 2019 ganz oben auf der Must-Have-Liste stehen? Ich verrate es euch. Hier kommen die fünf wichtigsten Frisuren Trends. 

 

Bowl Cuts 

Bowl Cuts sind die Klassiker unserer Kindheit, denn sie sind so super einfach zu schneiden und zu pflegen. Das Markenzeichen? Ein Schnitt, der aussieht als hätte Mama einen Topf zum Vorbild gehabt. Es ist also ein kurzer Haarschnitt, bei dem das Haar in einer Linie ringsherum geschnitten wird. Man kennt diesen Haarschnitt auch unter dem Begriff Topfschnitt oder Pilzkopf und er erinnert auch sofort an eine der Kultbands schlechthin: die Beatles. Der Schnitt funktioniert sehr gut unisex und mittlerweile sieht man nicht nur viele Models, sondern auch Hollywood-Frauen wie Ruby Rose, Pink oder Halsey damit herumlaufen. Wenn man ihn durchwuschelt wirkt der Look frech und wild, glatt gestylt eher streng und elegant.

 

Lineal-Bob

Der Bob ist ebenfalls eine dieser super unkomplizierten Sommerfrisuren und gerade deshalb so beliebt. Dieses Jahr besonders im Trend? Der Short Bob im Lineal-Look. Das heißt, die Spitzen und das Deckhaar werden nicht gestuft oder effiliert, sondern auf einer Linie kerzengerade abgeschnitten. Beinahe so, als ob man ein Lineal angehalten hätte. Etwas Salz- oder Zuckerspray in die Haare kneten schafft einen coolen undone Look. Romantisch wirkt der Schnitt mit leichten Wellen. Oder man stylt ihn streng mit einem Seitenscheitel, legt eine Haarsträhne hinter das Ohr und kämmt die Deckhaare flach aus. As you like :)

 

Shag

Ob Mick Jagger, Jane Fonda oder später Jennifer Aniston – der Shag ist ein echter Kultschnitt. Wieder zum Leben erweckt haben ihn jetzt Stars wie Alexa Chung, Halle Berry oder Zendaya. Dabei handelt es sich um einen extremen Stufenschnitt mit einzelnen, wild abstehenden Haarsträhnchen. Für 2019 gibt es eine kleine Veränderung: Wild abstehende Haare werden jetzt eher gelayerd und so geschnitten, dass sie das Gesicht umschmeicheln. Auch in der Länge ist er super variable. Ob extrem kurz, mittellang oder sogar schulterlang – es geht vorrangig um ungleichmäßige Spitzen, und undone Hair.

 

Pony-Bob

Beim Pony-Bob handelt es sich beim Grundschnitt um dieselbe Form wie beim Lineal-Bob. Dazu kommt, dass das Deckhaar vorne recht kurz gehalten wird, um den Fokus klar auf den Pony zu legen. Er kann ebenfalls Lineal gerade geschnitten werden, aber auch eher ein Curtain-Fringe (von engl. „Vorhang“) sein. Ob du diesen Look mit dem Glätteisen streng oder durch Kneten mit den Fingern eher wild stylst, liegt bei dir. Beides ist diesen Sommer angesagt und sieht super lässig aus.

 

French-Cut

In den 70ern waren es Ikonen wie Jane Birkin oder Brigitte Bardot, die den fransigen Pony in Kombination mit langen Haaren zur It-Frisur machten. Ein Look, der so aussieht als würde er gerade rauswachsen. Dafür wird das Oberhaar sogar leicht durchgestuft. Heute ist dieser Look ebenfalls wieder Trend. Nicht zuletzt dank It-Girls wie Jeanne Damas. I Like!

Noch mehr Beauty-Tipps und Trend findest du hier :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.