Back on track: 3 fragwürdige Modetrends, die wir jetzt tatsächlich wieder tragen

gute-und-reichweitenstarke-fashion-blogs-deutschland-muenchen-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Diese fragwürdigen Modetrends sind im Herbst zurück! 

Was das schönste und gleichzeitig auch die Krux in der Mode im Jahr 2019 ist? ALLES ist möglich. Es gibt keine Regeln, Grunge mischt sich mit Ballerina, Birkenstocks funktionieren im Office und ein Ballkleid kann man auch im Alltag tragen, wenn man möchte. Mit allen Möglichkeiten verschwimmen auch die Grenzen zwischen schön und hässlich. Da stellt sich auch gleich die Frage: Was ist überhaupt schön und was hässlich? Mag man nicht alles irgendwann, wenn man es nur oft genug gesehen hat? Ein gutes Beispiel sind hier Dad Sneakers oder auch Ugly Sneakers – also Turnschuhe mit klobiger Sohle – die plötzlich zum größten Schuhtrend unserer Zeit wurden. Ähnlich mag es diesen fragwürdigen Modetrends ergehen, die irgendwie so eigenartig sind, dass sie schon wieder das Zeug zum Highlight haben. Was meint ihr?

Herbst-und-winter-mode-trends-2017-farbe-rot-karos-sock-boots-trendübersicht-nina-schwichtenberg-bloggerin-fashiioncarpet

1. Fragwürdige Modetrends: Fleece 

Vertraut man den großen Modehäusern, wird Fleece wieder ein relevantes Material in der Mode. Miu Miu, Coach oder 3.1 Phillip Lim setzten für ihre Herbst- und Winterkollektion 2019/20 auf Fleece – und zwar nicht nur als Futter für weiche Hoodies, sondern auch in der Außenansicht. Man kennt das Material aus der Sports- und Outerwear und bislang waren Fleecejacken auch mehr in ebendiesen Stores erhältlich. Doch plötzlich entwerfen Balenciaga & Co. die klassischen und doch eher fragwürdigen Sweatshirts und Jacken aus dem weichen Funktionsmaterial. 

Wie trägt man die Mode-Erscheinung Fleece?

Ich finde Fleece ja gar nicht mal so schlimm. Guckt man sich die Runway-Looks der Designer an, gibt das Styling nämlich Hoffnung :) Da werden etwa Oversize-Jacken in Camouflage zu kurzen Kleidern kombiniert und ergeben damit einen glamourösen Grunge-Style. Man kann auch erstmal subtil beginnen und auf die wärmende Funktion setzen. Wer im Winter also seinen Lieblings-Camel-Coat weiterhin tragen möchte, kann eine Fleecejacke darunter tragen. 


 

3. Fragwürdige Modetrends: Hiking Boots

Ugly Sneakers sind mittlerweile fast schon ein Klassiker geworden bzw. ein Makro-Trend. So ist es kein Wunder, dass sich der Schuhtrend diese Saison auf andere Modelle ausweitet. Inspiration ist hier ganz klar der klassische Wanderschuh. Mit glänzendem Leder, auffälligen Details, Sohlen und Schnürsenkeln wird er jetzt veredelt. Was zunächst einmal gewöhnungsbedürftig aussieht – weil große Design-Schere – ist für mich ein fragwürdiger Modetrend, dem ich bereits jetzt schon verfallen bin. Die Kombination aus klobig und elegant gelingt hier einfach perfekt. Noch dazu erfüllt der Schuh seinen Zweck und die Füße bleiben warm. Bei mir ist kürzlich erst ein Modell in Cognac mit Rot eingezogen. 

Wie lassen sich Hiking Boots stylen?

Die Wanderschuhe 2.0 passen sehr gut zu einem Workwear-Look wie z. B. Cargoshosen oder einem Overall. Auch ein Komplett-Look aus Denim lässt sich mit den Boots kombinieren. Oder: Den klobigen Hiking Boots ein eleganteres Outfit entgegensetzen, wie eine cremefarbene weite Hose zu einer hellen Bluse und Blazer. Kontraste ergeben hier die Spannung. 


 

2. Strumpfhosen in bunten Farben

Wer hätte damit gerechnet, dass Kinder-Strumpfhosen wieder ein Ding werden? Auch diesen fragwürdige Modetrends hat sich auf dem Laufsteg bereits schon seit mehreren Saisons angekündigt – wird er es diesen Herbst und Winter auch in den Mainstream schaffen? Strumpfhosen mit Blumen, Animal Print, Polka Dots oder in bunten Farben erinnern an verrückte Kindergarten-Outfits. Richard Quinn, Dries van Noten, Gucci und Versace präsentierten die Strumpfhosen allerdings nicht in ihren Kids Collections, sondern für ihre eleganten, volljährigen Kundinnen. Und mit dem richtigen Styling sieht das gar nicht mal so fragwürdig aus!

Styling für bunte Strumpfhosen im Herbst:

Die Statement-Strumpfhosen lassen sich nämlich hervorragend mit zwei weiteren Modetrends kombinieren: Knee High Boots und kurzen Kleidern. Wenn zwischen Stiefeln und Rocksaum nur noch ein paar Zentimeter frei bleiben, kann eine bunte oder gemusterte Strumpfhose als subtiles Detail hervorblitzen oder beide Pieces miteinander verbinden. So trägt die Strumpfhose auch nicht auf. Alternativ kann man die Strumpfhose auch erstmal unter einer verkürzten Hose tragen und somit die 7/8-Hosen vom Sommer bis in den Winter tragen – zwischen Hose und Schuhen sieht man dann sie Strumpfhose. Wer all in gehen möchte, trägt die Statement-Strumpfhose genau so, nämlich mit Fokus auf die Beine. Dazu dann ein sehr schlichtes, monotones Kleid tragen.


 

2 Kommentare

  1. 28. Oktober 2019 / 23:10

    Viel zu lange bin ich nicht hier auf Deinem wundervollen Blog gewesen, liebe Nina.
    Ich finde es ganz fabelhaft, dass in der Mode im Jahr 2019 ALLES möglich ist. Das Wertvollste und Wichtigste ist meiner Meinung nach sowieso, dass man ganz bei sich ist mit dem, was man trägt und sich gut fühlt. Diese besondere Ausstrahlung lässt sich mit keinem noch so angesagten Trend-Piece oder teuren Designer-Stück kaufen.
    Hiking Boots zum Beispiel sprechen mich noch nicht sonderlich an – allerdings denke ich, dass ich sie für meine bevorstehende Reise gut gebrauchen könnte.
    Die Idee, Statement-Strumpfhosen unter einer verkürzten Hose zu tragen, gefällt mir richtig gut. Danke für die Inspiration.
    Ich bin glücklich, heute wieder einmal hier „gelandet“ zu sein und drück Dich aus der Ferne.
    Liebste Grüße.
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.