Fitness: Shred – Schlank in 30 Tagen by Jillian Michaels

Heute gibt es mal einen etwas anderen Post für euch und zwar aus einem bisher hier noch nie thematisierten Bereich: Fitness! Hierzu möchte ich eines gleich vorweg sagen: Ich appelliere weder an eine skinny Figur, noch will ich mit diesem Post erreichen, dass sich einige in ihrer Körperform angegriffen fühlen! Dieser Post ist extrem subjektiv und aus meiner Sicht der Dinge (bezogen auf mich, meinen Körper und das damit verbundene Körpergefühl!) geschrieben. Ich werde ein bisschen ausholen und euch ein paar Hintergrundinfos zu mir und meinem Körper geben. Also ein kleiner Seelen-Streeptes, der hoffentlich nicht falsch verstanden wird.

In meiner Teenagerzeit war ich sehr dünn, zu dünn. Mit 13/14 Jahren litt ich extrem unter meiner Figur. Meine täglichen Futterrationen waren Pizza, Chips und Cola. Doch das einzige was Zunahm waren meine Verzweiflung und Unzufriedenheit mit mir selbst. Zusätzliche Kilos Fehlanzeige. Heute weiß ich: Das waren Luxusprobleme und auch wenn ich weiß, dass ich damals auch nicht glücklich war,  sehne ich mich ein bisschen zu der Zeit zurück, wo ich alles nach Herzenslust essen konnte. Denn diese Zeiten sind leider seit ein paar Jahren vorbei. Jetzt wird sich sicherlich der ein oder andere denken: Die spinnt doch, ihre Figur ist doch ganz normal. Und ja, das höre ich immer wieder, wenn ich mit anderen über das Thema Abnehmen, Diäten und Fitness rede. Und ja, ihr habt ja auch recht. Aber ich gehöre zu den Menschen, die Essen über alles Lieben. So freue ich mich beispielsweise schon 1 Woche vorher, wenn ich weiß, dass ich am Wochenende lecker Brunchen gehen werde. Für mich gehört Essen einfach zu einem schönen Leben dazu. Ich liebe Fast Food, ich liebe Schokolade und ich liebe alles was süß, ungesund und fettig ist. Kurzum: Ich liebe all das, was die Figur nicht gerade in Form bringt.

Bevor ich nach München gezogen bin, habe ich 5-6x die Woche Sport gemacht. Ich gehörte und gehöre aber trotzdem immer noch zu den Menschen, die Sport für Mord halten und auch niemals sportsüchtig werden könnten. Irgendwann hat man bloß so eine Art innere Routine und dann ist es nicht mehr so schlimm zu gehen, aber süchtig? Nie! Jetzt wo ich in München lebe, habe ich kaum noch Zeit um Sport zu machen. Meine Arbeitstage sind lang, meine Freizeit begrenzt. Und um ehrlich zu sein: Ich hasse den Gedanken, abends um 20 Uhr noch zum Sport gehen zu müssen, dann irgendwann um 22 Uhr zu Hause zu sein und dann auch nur noch ins Bett zu fallen. Allerdings gehöre ich ebenfalls zu den Menschen, die inzwischen sehr auf ihre Figur achten müssen. Und das meine ich wirklich so, wie ich es sage! Sobald ich mal 2 Wochen etwas über die Strenge schlage bzw. so esse wie ich es eigentlich jeden Tag am liebsten machen würde, nehme ich sofort zu. Zu meinen Problemzonen gehören meine Oberschenkel, mein Bauch und meine Hüften. Von dem Gesicht mal ganz abgesehen, da man dort ja sowieso immer am schnellsten eine Gewichtszunahme sieht. Und genau deshalb ist Sport für mich einfach unverzichtbar. Seit gestern probiere ich etwas neues aus. Meine sonstigen Übungen mit dem Tubeband (für Beine und Po) und Hanteln (für Arme, Brust und Hüften) werde ich nun für die kommenden 30 Tage durch ein sehr vielversprechendes Programm ergänzen.
Foto 08.07.13 21 49 38

SHRED nach Jillian Michaels stammt aus Amerika. Das Programm dauert 30 Tage und enthält drei komplette 20-Min.-Workouts, die mit steigendem Level an Schwierigkeit zunehmen. Jede Trainingseinheit besteht aus einer kleinen Aufwärmphase und drei Durchgängen:  3 Minuten Kraft – 2 Minuten Cardio und 1 Minute Bauchmuskeltraining. Man absolviert 10 Tage Level 1, 10 Tage Level 2 und ebenfalls 10 Tage Level 3.
Was man dafür braucht? Eine Matte, Hanteln und Motivation!

Die DVD könnt ihr hier kaufen, oder auch auf Youtube schauen ;)
Ich habe mich vorher im Internet erkundigt und fast nur positives gelesen. Gestern hatte ich mein erstes Workout und es ist auf jeden Fall machbar. Ich habe geschwitzt, bin aber nicht gestorben ;) Ich bin gespannt, wie mein Body nach den 30 Tagen aussieht. Denn eigentlich sind es bei mir zum Glück eher Kleinigkeiten, die mich aber trotzdem stören. Ich möchte gerne so 2-3 Kilo abnehmen und im Ganzen einfach straffer werden. Wenn ihr Interesse daran habt, werde ich nach den 30 Tagen hier mein Fazit posten und von meinen Eindrücken erzählen :)

Wie schauts bei euch aus? Kennt ihr das Programm oder wie haltet ihr es mit Sport? 

Translation: Yesterday i started a new 30 days workout program from Jiliian Michaels to get in shape and loose some weight. Do you know the workout program from Jillian? If you like I’m going to post my result after 30 days?

Foto 14.06.13 20 10 2181tFzjJ1YzL._SL1500_

via

jillian-michaels-shred-fitness-programm-main-teaser-thumb

via 

jillian-michaels-shred-schlank-in-30-tagen-072564338

via

5 Kommentare

  1. 5. November 2013 / 17:13

    Danke Nina für die Anregung! Heute fange ich direkt mit dem Workout an (:

  2. 3. November 2013 / 20:19

    Viel Glück damit, ich habe die DVD auch und mache sie immer wieder! Ab morgen starte ich aber wieder richtig durch und ziehe die 30 Tage durch! :)

    Hast du schon die neue Rubrik auf meinem Blog gesehen?
    Bei „show your style“ geht es um uns Fashionblogger und vor allem um deine tollen Outfits! Es würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest!

    Liebe Grüße,
    Verena von http://www.whoismocca.com

  3. Alexandra
    3. November 2013 / 0:20

    Ich hab auch heute damit angefangen…. :-)

  4. 30. Oktober 2013 / 15:05

    Ach ja, heute eine Stulle zu viel, morgen drei Kilo mehr auf der Waage kenne ich auch..

    Ungesunde Sachen sind halt meistens lecker und wer sie ausgleicht, kann sie auch gerne essen.

    Ich bin auch grad auf der Suche nach einer schönen DVD, da meine Sportkurse durch das neue Semester nicht mehr in meinem zeitlichen Rahmen liegen und ich einfach Halligalli brauche.. ruhiges Training, auf der Matte und mit Geräten ist gar nicht mein Ding – Arme und Beine müssen im Sekundentakt durch die Lüfte fliegen, eine Stunde, ohne Pause..

    Mich würde auf jeden Fall interessieren du das Programm erlebst und was du davon hälst.

    LG Romy

  5. 30. Oktober 2013 / 6:40

    also mir gehts da so wie dir, ich liebe gutes essen und könnte nie darauf verzichten.
    die dvd bzw das programm hört sich toll an und ich bin am überlegen, ob ich das nach unserem hausbau auch ausprobieren soll.
    würde mich über ein fazit sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.