Warm und stylisch: Die schönsten Winterjacken und Mäntel 2018

Winterjacken und Mäntel

Warm und stylisch:
Die schönsten Winterjacken und Mäntel 2018

Die einstellige Temperaturen rücken immer näher, höchste Zeit also sich nach den richtigen Winterjacken und Wintermäntel umzuschauen. Eine liebe Leserin hatte mich bei Instagram gefragt, ob ich nicht mal einen Blogpost zum Thema “Warme und schöne Winterjacken” machen kann und diesem Wunsch möchte ich heute nachgehen :) Denn sind wir mal ehrlich, es ist gar nicht immer so einfach Winterjacken und Mäntel zu finden, die einen warm halten und gleichzeitig nicht total unvorteilhaft und unschön aussehen. Aber Freunde gute Nachrichten: es gibt schöne und warme Winterjacke und den Beweis liefert euch heute dieser Blogpost. Ich habe ausgiebig im Internet und vielen verschiedenen Shops recherchiert und euch nicht nur warme und schöne Winterjacken und Mäntel herausgesucht, sondern sie auch gleich noch in verschiedene Kategorien eingeteilt :) Ich hoffe, dass für euch etwas dabei ist und ihr den Winter so warm und stylisch übersteht.

Übrigens habe ich mich gestern rangesetzt und euch auch dieses Jahr wieder einen Weihnachtsgeschenke Shop hier auf dem Blog stellt. Bis Weihnachten findet ihr auf Fashiioncarpet also nicht nur die üblichen Blogposts und Inspirationen, sondern ab heute auch einen Special Weihnachtsshop mit den unterschiedlichsten Geschenkideen für den Freund, die beste Freundin, Mama und Papa oder Geschwister. Ich werde den Weihnachtsgeschenke Shop täglich für euch aktualisieren und mit neuen Produkten und Ideen befüllen.

 

fashionblog-deutschland-muenchen-mode-blog-die-10-besten-modeblogs-fashiioncarpet

Der Wollmantel

Eines meiner liebsten Mantelmodelle für den Herbst und Winter sind definitiv Wollmäntel in allen möglichen Varianten und Farben. Ich habe bereits einige im Schrank und gefühlt kommen jedes Jahr ein oder zwei weitere dazu. Wer es ganz klassisch mag, setzt auf einen Camel Coat (siehe unten), allerdings gibt es auch viele andere tolle Wollmäntel. Dieses Jahr super angesagt sind bspw. karierte Modelle in Braun- Grau- oder Rottönen. Aber natürlich gehen auch ganz klassische Wollmäntel in Schwarz. Hier kann man auf jeden Fall auch etwas mehr Geld ausgegeben, da sie zeitlose Klassiker sind, die man jedes Jahr ohne Bedanken wieder aus dem Schrank ziehen kann.

 

mode-trends-herbst-und-winter-2017-strick-oversize-woll-jogginghose-marc-cain-sock-boots-fashion-blogger-deutschland-nina-schwichtenberg

Der Camel Coat

Wie oben schon angedeutet, gehören auch Camel Coats (beigefarbene Mäntel) zu den echten Must-Have Kleidungsstücken im Herbst und Winter. Für den Herbst empfehle ich einen lässigen Trenchcoat in Beige. Für den Winter hingegen darf es natürlich etwas dicker und wärmer sein. Dieses Jahr besonders beliebt? Camel Coats mit Taillengürtel. So kann man innerhalb von wenigen Sekunden mehr Silhouette zaubern und hat gleichzeitig noch ein schönes Accessoire im Look. Wer auf Nummer sicher gehen will, investiert in ein Modell mit einfacher Knopfleiste. Für wen es etwas “ausgefallener” sein darf, schaut am besten nach Doppelreiher-Modellen.

 

Jacken-und-mantel-trends-winter-2017-daunenjacken-fashionblogger-nina-schwichtenberg-münchen-deutschland

Die Steppjacke

Dick, unförmig aber leider mit am wärmsten – Steppjacken. Zugegeben, diese Jackenmodelle können eine echte Herausforderung sein und wirken häufig alles andere als stylisch. Hier habt ihr genau zwei Optionen: Entweder ihr setzt auf ein super schlichtes Modell in Schwarz, Grau oder Dunkelblau und findet euch quasi damit ab, dass eure Outfits mit dieser Jacke in den meisten Fällen einfach nur warm und nicht besonders stylisch aussehen werden. Was auch absolut okay ist, denn man muss ja nicht in jeder Lebenslage top gestylt sein. Die zweite Option ist, dass ihr euch eine Steppjacke zulegt, die ein auffälliges Muster oder eine besondere Farbe hat. Sprich, ihr geht auf’s Ganze geht und kreiert mit eurer Steppjacke bewusst einen Hingucker. Wie das bspw. aussehen kann seht ihr oben. Ich trage einen winterlichen Pastell-Look aus Hosenanzug und Steppjacke. Auf den ersten Blick definitiv eine etwas ungewöhnliche Kombinationen, die aber durchaus tragbar ist und cool aussieht :)

 

Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggerdeutschland-deutschland-fashionblogger-layering- Deutschland-fashionbloggerdeutschland-Fashionbloggermünchen-fashionblogger-blogger-fashionblog-münchen-munich-fashion-outfit-mode-style-streetstyle-bloggerstreetstyle-fashiioncarpet-fashiioncarpet-look-ootd-fashionblogdeutschland-deutscherfashionblogger-fashionbloggergermany-germanblogger-fashionbloggermany-modeblogmünchen-modebloggermany-fashionbloggerdeutschland-fashionblogger-deutschland-fashionblog-deutschland-fashionblogdeutschland-tüllrock-fake-fur-clutch-kunstpelz-tasche-cape-hm-trend-rock-über-hose-tragen-layering-nina-schwichenberg

Das Cape

Erst neulich bekam ich von einer Leserin die Frage gestellt: Nina, was für Jacken trägst du eigentlich im Winter, wenn du dicke Strickpullover an hast? Meine Antwort: Entweder nur den Pullover mit einem dicken Schal oder aber Capes. Das Praktische an Capes ist, dass sie immer locker und weit geschnitten sind. Sprich, man kann dicke und warme Wollpullover ohne Problem unter Capes tragen. Durch die fehlenden Ärmel hat man zudem immer sehr viel Bewegungsfreiheit, was im Winter bei all den Schichten und Layering Looks extrem angenehm ist. Wer Oversize Schnitte mag greift zu “normalen” Capes. Allerdings gibt es dieses Jahr auch viele Capes mit Taillengürtel oder Knöpfen, sodass das Cape eine leichte Manteloptik bekommt. It’s up to you :)

 

rita-carvalho-Emerald-Fur-Coat-minty-square-Nina-Schwichtenberg-mode-bloggerin-fashion-lifestyle-deutschland-münchen-fashiioncarpet

Der Teddy Mantel & die Lammfell Jacke

Super warm sind Teddymäntel und Lammfelljacken auf jeden Fall. Weiterer Vorteil? Die Jacken und Mäntel sehen auch noch unheimlich kuschelig und süß aus. Bereits letzten Winter gab es einen großen Teddy Mantel Hype in der Modewelt – damals ausgelöst vom Label Max Mara. Auch ich habe mir bereits im letzten Jahre einen Teddy Coat zugelegt, welchen ich auch in den kommenden Wochen sicherlich wieder rauf und runter tragen werde. Das Beste? Der Trend ist auch dieses Jahr noch mehr als präsent, sodass es viele, neue Modell in den Onlineshops gibt. Meine persönlichen Favoriten habe ich euch unten verlinkt.

 

Der Duffle Coat

Mindestens genauso klassisch wie ein Camel Coat sind Duffle Coats. Ein Duffle Coat zeichnet sich dadurch aus, dass er meistens dreiviertellang und aus schwerem Wollmaterial ist. Zudem besitzt er immer eine Kapuze sowie eine einreihige Knopfleiste mit sogenannten Knebelverschlüssen aus Holz oder Horn. Besonders bekannt ist der Duffle Coat übrigens in Frankreich und England. Aber auch bei uns in Deutschland ist er in den letzten Jahren zu einem echten Mantel Klassiker geworden. Für mich ist er der perfekte Mix aus elegant (danke des Materials) und sportlich (durch die Kapuze). Ich besitze leider selbst noch keinen, sodass ich mich vielleicht mal nach einem passenden Modell für mich umschauen werde :)

 

german-fashion-and-lifestyle-blogger-influencer-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Der Parka

Immer tragbar, praktisch, sportlich und warm – der Parka bringt so ziemlich alles mit, was man sich von seiner Winterjacke wünscht. Kein Wunder also, dass der Parka jedes Jahr wieder der Bestseller unter den Winterjacken ist. Wer es ganz klassisch mag, kauft ein mittellanges Modell mit Fellkapuze (es gibt auch unzählige Modell mit super hochwertigen Fake Fur) in Khaki oder Schwarz. Für wen es etwas ausgefallener sein darf, findet ebenfalls Modelle mit Muster, in Pastellfarben oder besonderen Materialien.

7 Kommentare

  1. 6. November 2018 / 15:12

    Mal wieder ein toller Post! Ich liebe die Jacken Auswahl im Herbst und Winter, auch wenn man sich bei den schönen Teilen nicht so leicht entscheiden kann! Solange es nicht zu kalt ist, trage ich gerne Wollmäntel. Aber einen Teddy Coat hätte ich doch gerne :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  2. Alexandra Aichhorner Schummer
    6. November 2018 / 14:37

    Hallo liebe Nina,

    das ist ja ein ganz toller Post. Jetzt darf der 4. te Mantel ( in diesem Fall ein Cape) nach deinem Vorschlag einziehen.
    Ich bin so begeistert. Vielen vielen lieben Dank für deine so wunderschönen Ideen.
    PS: Von welcher Firma ist den die Tasche mit den Blumen. Die sieht ja wunderschön aus.

    Viele liebe Grüße Alexandra

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      8. November 2018 / 8:59

      Danke dir für das liebe Feedback :) <3
      Die Blumentasche ist von Chanel und Vintage :)

      Liebst,
      Nina

  3. Alina
    6. November 2018 / 13:27

    Schöner Beitrag! Solche Postings lese ich am liebsten. Woher ist denn der tolle Trenchcoat mit Karomuster-Futter, den du auf dem Bild trägst? Liebe Grüße, Alina

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      8. November 2018 / 8:57

      Hallo liebe Alina,

      der ist leider schon ganz alt :( Sonst hätte ich ihn verlinkt.

      xx,
      Nina

  4. 6. November 2018 / 8:24

    Hey Nina,
    danke für den Beitrag! Ich finde es allerdings etwas schade, dass du in den Modellvorschlägen i.d.R. häufig bloß die klassischen Varianten verlinkst, obwohl du im Text auch von den mutigeren und ausgefalleneren Modellen sprichst. Vielleicht könntest du da ein bisschen mehr Abwechselung reinbringen;)
    Ansonsten hätte ich noch einen Wunsch, weil ich mich persönlich damit immer etwas schwer tue. Ich liebe Fake-Fur und Teddy Coats wirklich sehr, aber leider trägt jedes erdenkliche Modell bei mir so dermaßen auf, dass ich mir bis jetzt noch keinen zugelegt habe – obwohl ich so gerne einen hätte! Vllt könntest du einen Blogpost zu dem optimalen Styling zu solchen Jacken/Mäntel gestalten, in dem du zeigst wie man das Üppige aufbrechen kann und somit wieder eine schönere Silhouette bekommt.

    LG Jenny

    • FASHIIONCARPET
      Autor
      8. November 2018 / 9:00

      Die Idee mit dem Teddy Coat Styling habe ich notiert und hoffe, dass ich sie zeitnah umsetzen kann :)

      Xx,
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.