Wie Aigner mir meinen ganz persönlichen Prinzessinnen Moment schenkte…

Aigner Kleid rotIn bezahlter Partnerschaft mit Aigner

Mit Aigner auf der Bambi Verleihung 2018

Zugegeben, ich darf durch unseren Job wahnsinnig viele und einzigartige Momente erleben. Und nicht selten kommt es vor, dass ich mich in einer ruhigen Minute manchmal selbst kneifen muss, um zu begreifen, dass das alles wirklich passiert und ich diesen Traum leben darf. Einen dieser absolut magischen und wundervollen Momente hatte ich erst wieder vor ein paar Wochen. Patrick und ich saßen gerade im Auto und wollten in der Stadt einen Look shooten, als sein Handy klingelte und wir einen Anruf von Aigner erhielten. Ihr wisst: Ich liebe Aigner, arbeite seit Jahren mit dem Münchner Unternehmen zusammen und die Marke und ich sind seit meiner Kindheit irgendwie verbunden, denn bereits meine Mama besaß Stücke von Aigner.

Worum es in dem Anruf ging? Aigner lud Patrick, meine Mama (ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, solch ein Ereignis mit meiner Mama teilen zu dürfen) und mich ein, gemeinsam mit ihnen zur diesjährigen Bambi Preisverleihung in Berlin zu gehen. Ja genau, die Preisverleihung, bei der bereits internationale Stars wie Michael Jackson, Lady Gaga oder Penélope Cruz ausgezeichnet wurden. Dieses Jahr feierte der Bambi bereits seinen 70. Geburtstag und ist somit seit mehreren Jahrzehnten für glamouröse Gästelisten, internationale Stars und eine unterhaltsame Show bekannt.

 

Mein Bambi Fotoshooting mit Aigner für das Bunte Magazin

Klar, dass dieses Ereignis jedes Jahr wieder für viel medialen Wirbel und Aufmerksamkeit sorgt. So bringt bspw. das Bunte Magazin jedes Jahr ein Bambi Sonderheft heraus, für welches besondere Bambi Fashion Editorial Shootings produziert und anschließend abgedruckt werden. Und guess what? Dieses Jahr wurde eines dieser Shootings mit mir Ende September in München umgesetzt. Ebenfalls mit dabei? Ein paar coole Looks und Accessoires von Aigner, die wir glamourös aber modern und zu mir passend in Szene setzten. Das End-Ergebnis? 7 Seiten (!) abgedruckte Fashion Editorial Fotostrecke sowie ein Interview mit mir über Patricks und meine Arbeit im Bambi Sonderheft. Kann mich mal bitte jemand kneifen? Klar, dass das Heft bei uns zu Hause einen Ehrenplatz bekommen hat und meine Mama sich ebenfalls ein Exemplar in ihr “Nina Zeitschrift-Körbchen” gelegt hat. Es folgen ein paar Bilder,die Patrick während des Shootings von mir “behind the scenes” gemacht hat.

Außerdem erzähle ich euch weiter unten im Blogpost noch alles zu meinem ganz besonderen Bambi Kleid und einem neuen, absoluten Traum Hosenanzug. Also stöbert euch gerne durch diesen sehr umfangreichen aber für mich ganz besonderen Blogpost :)

Nina Schwichtenberg Bambi Foto Shooting
    Nina Schwichtenberg Bambi Foto Shooting

     

    Cactus de Cartier Schmuck

    Der Design-Prozess meines maßgeschneiderten Aigner Kleides

    Mindestens genauso legendär wie das Bunte Bambi Shooting sowie die Preisträger und Preisträgerinnen, sind die Abenroben der weiblichen Gäste. Wenn Bambi einlädt fängt es automatisch bei jeder Frau im Kopf an zu rattern. Die Frage “Was ziehe ich denn nur an” kann einem sicherlich schlaflose Nächte bereiten. Nicht mir, denn mit Aigner als Partner an meiner Seite wurde mir eine unfassbar große Ehre zu Teil. Christian Alexander Beck (Kreativdirektor von Aigner) und das gesamte Aigner Team ließen nämlich einen Traum wahr werden: Ich bekam mein eigenes, maßgeschneidertes Fashiioncarpet Aigner Kleid designt. Der Gedanke ein Kleid zu besitzen, welches nur ein einziges Mal auf der Welt existiert und einzig und allein in meinem Schrank hängt, ließ mich vom ersten Moment an im Kreis grinsen. Und ja, ihr könnt euch vorstellen, da war er wieder, dieser eine Moment, in dem ich mich kurz kneifen musste.

    Doch wie läuft so ein Design-Prozess von einem Kleid eigentlich ab? Am Anfang eines jedes Designprozesses steht natürlich die Grundidee bzw. die Inspiration hinter einem Kleidungsstück. Dafür fragte Christian mich nach meinen ganz persönlichen Wünschen. Soll der Schnitt des Kleides eher ausladend oder fließend und fallend sein? Soll es mit Ärmeln sein oder ohne? Welche Farbe und welches Material kommen in Frage? Um Christian all diese Fragen beantworten zu können, begann ich im Internet nach Kleider zu recherchieren, die mir gefielen. Ich machte Screenshots und schickte meine Top 10 an Aigner. Nun konnte Christian loslegen und erste Skizzen (siehe unten) entwerfen. Und weil Designer ja bekanntermaßen vor Ideen und Kreativität nur so sprühen, entwarf mir Christian gleich drei verschiedene Kleider, aus denen ich meinen persönlichen Favoriten auswählen dufte

    Meine Wahl fiel ohne lange zu überlegen auf ein rotes, schulterfreies Kleid mit einer Art Ärmel-Stulpen. Das Kleid entsprach genau meinem Stil. Durch die rote Farbe war es ein Hingucker, durch seinen zeitlosen Schnitt, die kleinen Details und Raffungen besonders, aber nicht zu viel. Elegant, modern und trotzdem nicht langweilig – so wie ich sein wollte. Doch bevor ein Kleidungsstück aus dem “richtigen” Stoff genäht wird, entsteht ein erster Entwurf aus sogenanntem “Nesselstoff”. Ein schlichter, einfarbiger Stoff, der als erstes Grundgerüst dient und an dem man anschließend alles absteckt und passgenau macht. Am Ende habe ich insgesamt drei Fitting Termine gehabt, bis das Kleid so saß wie es sollte :)

    Cactus de Cartier Ring

    bodenlanges rotes AbendkleidCartier Panthere Kette

     

    Ein Hosenanzug der Extraklasse!

    Und als wäre all das nicht schon wundervoll genug, dufte ich noch einen zweiten Outfitwunsch äußern. Anlass: die Verleihung des Bunte New Faces Awards Style. Diese fand einen Abend vor der Bambi Verleihung in Berlin statt. Mein Highlight? Ich wurde mit dem Bunte New Faces Award in der Kategorie “Style Influencer of the Year” ausgezeichnet. Klar also, dass ich für diesen Abend ebenfalls möglichst stylisch sein und durch meinen guten Stil überzeugen wollte. Mein Outfitwunsch lautete daher: einen super coolen Hosenanzug, bitte. Im Gegensatz zum Kleid, wusste ich hier sofort aus welchem Stoff er sein sollte. Erinnert ihr euch noch an die letzte Aigner Fashion Show in Mailand im September (hier). Dort gab es diesen einen  Stoff, der mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf ging. Ein dicker Stoff, der den Schriftzug “AIGNER” zierte und der für meinen Hosenanzug wie gemacht war.

    Bereits nach Christians erster Skizze war ich Feuer und Flamme und konnte es kaum erwarten, bis ich ihn das erste Mal sah. Und was soll ich sagen: Es war Liebe auf den ersten Blick. Der Hosenanzug übertraf meine Erwartungen komplett und ich freue mich immer noch tierisch darüber, solch ein unfassbar cooles Teil besitzen zu dürfen. Und über eines könnt ihr euch sicher sein: das wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ihn ausführe. Denn den Blazer kann ich mir auch super gut zu einer Jeans vorstellen. Seid gespannt :) Bis dahin kommen jetzt hier aber erst einmal alle Eindrücke und Bilder vom Bambi und Bunte New Faces Award. Ganz viel Spaß und ich freue mich auf euer Feedback zu meinen beiden Aigner Looks. 

    Logo Hosenanzug AignerBunter Logo Hosenanzug Aigner

    8 Kommentare

    1. Edyta
      30. November 2018 / 20:14

      Tolle Bilder und super schöne Looks. Das Kleid ist wunderschön <3
      Herzlichen Glückwunsch zum Award. Den hast du dir wirklich verdient.

      Liebste Grüße

    2. Barbara
      30. November 2018 / 15:36

      Liebe Nina,
      Wow! Diese beiden Outfits sind beide la crème de la crème. Du bist wunderschön. Ich freue mich sehr für Dich un Patrick.
      Liebe Grüsse Barbara

    3. 30. November 2018 / 14:55

      Ich kann es nur immer wieder sagen: zwei super tolle Looks! Ganz besonders gut gefällt mir der Hosenanzug, weil er wirklich was sehr sehr besonderes und einzigartiges ist!
      Umso mehr schade finde ich es jetzt allerdings, nach diesen behind the scences Fotos von Patrick, dass mir das Bunte Magazin mit dem Bambi-Sonderheft durch die Latten gegangen ist:((( Naja, shit happens, dafür hab ich ja hier die Bilder wenigstens😉

      Liebste Grüße,
      Jenny

    4. Sarah
      30. November 2018 / 11:18

      Hi Nina,

      was soll ich dir sagen? Du siehst wie immer top aus! Und ich freue mich sehr für dich, dass du sowohl dein Traum-Kleid, als auch Traum-Anzug gefunden hast! Wünsche dir ganz viel Spass beim „weiter ausführen“ und wie bereits in insta geschrieben: du hast es sowas von verdient!

      Liebe Grüße
      Sarah

    5. Ina
      30. November 2018 / 9:18

      Gute Arbeit wird belohnt . Dein Blog setzt sich von den anderen ab und ist uns Followern ein täglicher Genuß , freue mich jeden Tag auf den neuen Post . ❣ lichen Glückwunsch zu den Auszeichnungen, mach weiter so , wir folgen dir LG

    6. Nicola
      30. November 2018 / 8:52

      Liebe Nina!
      Du siehst so toll aus, mit deiner Ausstrahlung machst du beide Teile zu It-Pieces! Ich finde, der Hosenanzug ist sogar noch mehr “Nina” als das Kleid.
      Liebe Grüße
      Nicola

    7. Johanna
      30. November 2018 / 8:04

      WOW! Die Bilder sind der absolute Wahnsinn! Du siehst so wunderschön aus!

      Eine Frage hätte ich bezüglich Aigner. Ich habe zum Geburtstag Gutscheine von Aigner bekommen und bin jetzt am überlegen welche Tasche ich mir kaufen soll.
      Hättest du vielleicht eine Empfehlung, welchen Klassiker ich mir zulegen soll? Da es meine erste “Luxus”-Handtasche wird, möchte ich natürlich alles richtig machen. ;)

      LG und mach weiter so! Johanna

    8. Vroni
      30. November 2018 / 7:41

      WOW WOW WOW und nochmals WOW!
      Steht dir beides wirklich hervorragend, wie für dich gemacht <3
      Herzlichen Glückwunsch für die Auszeichnung, du hast es verdient!
      Liebe Grüße Vroni

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.