RendezVous in Berlin w/ Jaeger-LeCoultre

schicke Abendrobe aus samt

In bezahlter Partnerschaft mit Jaeger-LeCoultre
photos by patrick kahlo

Rendezvous in Berlin

Letzte Woche waren wir mit Jaeger-LeCoultre in Berlin, um an der wichtigsten Preisverleihung der deutschen Schauspielbranche teilzunehmen. Jaeger-LeCoultre ist bereits seit vier Jahren als Sponsor beteiligt und dieses Jahr durften wir als Freunde des Hauses mit dabei sein. Bereits letztes Jahr kamen Patrick und ich in den Genuss mit der Marke nach Venedig zu reisen und dort ein paar tolle Tage, umgeben von Glamour und Schmuck-Schönheiten, zu verbringen.

Letzten Donnerstag ging es für uns in die deutsche Hauptstadt, wo der deutsche Filmpreis verliehen wurde. An diesem Abend versammelte sich nicht nur die Creme de la Creme der deutschen Schauspielbranche im Palais am Funkturms in Berlin, sondern es stand auch erneut der Gang über einen Red Carpet für uns an. Kurz bevor wir den roten Teppich betraten, merkte ich einmal wieder: es gibt Momente im Leben, an die werde ich mich nie gewöhnen – auch nach Jahren nicht.

Zugegeben, wir durften in den letzten Jahren schon einige rote Teppiche betreten und trotzdem merke jedes Mal wieder, wie mein Herz anfängt zu pochen. Wie meine Augen mit dem Blitzlichtgewitter und dem Geschrei der Fotografen leicht überfordert sind. Und ich merke auch, wie unwichtig und klein man eigentlich in dieser ganzen Glamour- und Promiwelt ist. Auf der einen Seiten mag ich dieses Gefühl, da es einen immer irgendwie neu erdet. Auf der anderen Seite ist es ein Gefühl, welches den Gang über den roten Teppich, neben den Stars und Sternchen, nicht leichter macht. In solchen Momenten hilft es sehr, wenn man mit sich im Reinen ist. Wenn man sich in seiner Haut wohl fühlt und die Selbstzweifel beiseiteschieben kann.

Rendez-Vous Night & Day

Ich trug an diesem Abend eine tolle Abendrobe in Form eines Samt Jumpsuits. Fühlte mich mit meinem Make-Up und meinem Haarstyling wohl. Und ich durfte ein unheimlich schönes Schmuckstück von Jaeger-LeCoultre am Handgelenk tragen: die Rendez-Vous Night & Day. Dieses Jahr wurde die Kollektion um ein paar neue Damenmodelle erweitert und eines davon durfte ich tragen.

Die Rendez-Vous Night & Day Uhr besteht aus sage und schreibe 203 Einzelteilen und ist daher nicht nur optisch, sondern auch technisch ein kleines Meisterwerk. Ich liebe jegliche Art von Stücken, die mit Liebe zum Detail kreiert wurden. So findet man auch bei der Rendez-Vous Night & Day Uhr viele Feinheiten, die man erst auf den zweiten oder dritten Blick wahrnimmt. Markenzeichen ist hierbei auf jeden Fall die Sonnen und Mond Symbolik, welche in das Zifferblatt eingearbeitet wurde. Das Sonne- und Mondsymbol wechseln sich täglich ab und zeigen an, ob es draußen hell oder dunkel ist – sprich, ob die Uhrzeit auf dem Zifferblatt eine Tages- oder eine Nachtzeit ist.

Da auf dem Red Carpet wie gesagt der Trubel gefühlt seinen Ursprung hat, entschieden wir uns meinen Look inkl. Schmuckstück bereits am Vormittag in Ruhe in Szene zu setzen. Das Wetter war zum Glück auf unserer Seite, sodass wir einen tollen Mix aus Schatten und Sonnenbildern machen konnte. Ich bin wahnsinnig gespannt wie ihr das Ergebnis und natürlich auch meinen Look inklusive dem hübschen Schmuckstück findet?

Samt Hose



Jaeger-LeCoultre Rendez Vous Day & Night Uhr

Historie mit Liebe zum Detail

Die Marke Jaeger-LeCoultre wurde 1833 in der Schweiz gegründet und zählt seitdem zu den weltweit bekanntesten Luxusuhren Manufakturen. Was mit Damenuhren anfing, wurde später durch Herrenmodell und Armbänder erweitert. Noch heute wird jede Uhr – vom Uhrwerk bis zum Gehäuse – selbst in er Manufaktur designt, entwickelt, hergestellt und zusammengesetzt. Kurz gesagt, Jaeger-LeCoultre Uhren sind nicht nur Schmuckstücke mit Zeitanzeigefunktion, sondern echte Handwerkskunst mit der Liebe zum Detail.

Dies zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass mittlerweile über 180 verschiedene Berufe innerhalb Jaeger-LeCoultre’s an der Kreation, Herstellung, Verzierung und Perfektion einer jeden Uhr beteiligt sind.

Mein getragenes Modell ist mit vielen, kleinen Diamanten besetzt, welche mit der sogenannten “Rock Setting®-Technik” (Steinsetztechnik) eingesetzt wurden. Diese zeichnet sich durch die gefühlt unsichtbaren Metalle aus, welche die Steine zusammenhalten. So wird optisch eine filigrane Leichtigkeit der Diamanten geschaffen. Aber seht selbst…

    Samt Einteiler Samt Hose mit samt Oberteil

    Jaeger-LeCoultre Rendez Vous Uhr Rot Golddunkelroter samt Jumpsuit

    Samt Jumpsuit und Kugel Handtasche

     

    Jaeger-LeCoultre Rendez Vous Uhr Rot Gold

    Mode Fotoshooting Berlin Museumsinsel

      Nina Schwichtenberg in Abendrobe

      6 Kommentare

      1. 4. Mai 2018 / 11:24

        Der Look ist unglaublich, super feminin durch die Farbe aber auch elegant, stark und sophisticated durch den Schnitt des Anzugs! Ganz außergewöhnliches Teil!
        xx grace http://www.my-dailycouture.com/

      2. 30. April 2018 / 11:42

        Dein Outfit gefällt mir super gut. Ich mag den Rotton an dir total und auch Samt als Material steht dir mega gut. Aber das Highlight ist natürlich die super schöne Uhr. Gerade bei Uhren liebe ich hochwertige Verarbeitung und zeitloses Design, denn diese Schmuckstücke sind im Idealfall Begleiter für viele Jahrzehnte.

        Liebe Grüße, Milli
        (http://www.millilovesfashion.de)

      3. Barbara
        30. April 2018 / 10:41

        Liebe Nina, Dein Outfit ist grosse Klasse! Du siehst wunderschoen aus und die exquisite Uhr kommt voll zur Geltung.
        Ich wolte Dich jedoch was fragen: auch in frueheren Posts habe ich gesehen, dass Du, wenn Du lange, weite Hose traegst, diese immer sehr lang sind und den Boden
        beruehren. Ist das nicht ein wenig unangenehm? Erstens wegen dem Schmutz und zweitens koenntest Du die Hose mit den Absaetzen beschaedigen. Ich wollte das nur mal wissen.
        Ganz liebe Gruesse
        Barbara

        • FASHIIONCARPET
          30. April 2018 / 14:01

          Hallo liebe Barbara,

          absolut richtig, ich liebe lange Hosen und trage sie, wenn sie lang sind, am liebsten sehr lang. Das hast du recht erkannt ;)
          Gerne auch mal so, dass sie auf dem Boden schleifen. Ist in der Tat nicht super gut für die Klamotte, aber ich mag es irgendwie, da es den Look für mich lässiger macht. In dem heutigen Fall war es leider so, dass die Hosenbeine extrem lang waren und ich sie auch nicht kürzen konnte, da es eine Sample Leihgabe der Marke war. Die Models sind leider dann doch immer ca. 10cm größer als ich, was man dann in meinem Fall an der Hosenlänge merkt ;)

          Liebe Grüße
          Nina

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.