Rebellion, Regelbrüche & Neuanfang: Alles zur neuen Aigner #DADASS19 Kollektion!

Beige Outfits

In bezahlter Partnerschaft mit Aigner

Aigner Runway Show – Milan

#DADASS19

Für uns ging es letzte Woche für Aigner nach Mailand zur Fashion Week. Das Münchner Label zeigt dort zwei Mal im Jahr seine neuste Kollektion und ich freue mich immer, wenn ich dabei sein darf. Wer mir regelmäßig auf meinen Kanälen folgt wird wissen, dass ich seit Jahren ein treuer Fan der Marke und besonders der Taschen bin. Erste Berührungspunkte hatte ich mit Aigner bereits in meiner Kindheit. Sowohl meine Oma als auch meine Mama haben früher beide mehrere Aigner Taschen besessen und mein Vater hat sogar heute noch ein Portemonnaie von ihnen. Die Liebe zu Aigner wurde mir also quasi früh und unbewusst in die Wiege gelegt. Umso spannender und faszinierender finde ich die Markenentwicklung in den letzten Jahren.

Besonders in der Mode kann man immer wieder zwei sehr spannende Strategien bei Marken und Unternehmen beobachten: Manche versuchen krampfhaft an den “guten, alten” Zeiten festzuhalten und verkennen leider die notwendige Weiterentwicklung sowie den Fortschritt, den sie eigentlich bestreiten müssten. Aber dann gibt es Gott sei Dank Marken, die verstehen, dass man (besonders in der Mode) nicht stehen bleiben darf. Sich stets weiterentwickeln muss und die Spannung auch gerade darin besteht, sich nicht in seiner eigenen Komfortzone zurück zu ziehen. Genau dazu gehört für mich auch Aigner, die seit gut drei Jahren daran arbeiten, die Marke weiter voranzubringen, ihr neues Leben einzuhauchen.

karierter Oversize Blazer


Alles nur kein Stillstand…

Letzte Woche in Mailand dufte ich einen weiteren Schritt in diese Richtung beobachten, als die neue Spring Summer 2019 Kollektion über den Laufsteg geschickt wurde. Die Stücke auf dem Laufsteg anzuschauen ist aber immer nur die eine Sache. All die vorangegangene Arbeit, all die Gedanken, all die Visionen hinter diesen Stücken entstehen vorher. Der kreative Schaffensprozess ist es, den eine Kollektion ausmacht. Denn nur mit ihm erkennt man die DNA einer Marke, einer Kollektion. Kann die Kollektion verstehen. Um genau dieses Verständnis zu bekommen, durfte ich im Vorfeld mit Aigner Kreativdirektor Christian Alexander Beck ein Interview zur Kollektion, der Marke Aigner und seiner ganz persönlichen Vision für die Marke führen.

Aigner Dada Spring Summer Kollektion 2019

Dadaismus: Rebellion & Neubeginn 

1916 entstand in der Schweiz der Dadaismus als Nebenresultat des ersten Weltkrieges. Mit dem Dadaismus lehnten sich die Menschen gegen die “falschen” und “verlogenen” Ideale und Werte der Gesellschaft auf, welche den ersten Weltkrieg erst herbeigeführt und ermöglicht hatten. Rebellion und Neubeginn – zwei Schlagwörter, die Dada prägten. Traditionelle und herkömmliche Kunstformen wurden in Frage gestellt. Künstler lehnten sich gegen die Kunst sowie das Wertesystem ihrer Zeit auf. Sie rebellierten und wollten mit der Dada-Bewegung ein Zeichen für die Einfachheit der Kunst setzen, welche parallel ein Neubeginn für alles sein sollte. 

Eine Kollektion der Regelbrüche!

Zu sehen gab es auf dem Laufsteg jede Menge farbenfrohe Looks im Mustermix, die durch spannende und auf den ersten Blick überraschende Kombinationen ins Auge stießen. Auffällig waren hier die dominierenden, leuchtenden Farben Blau (Cyan Blue), Gelb (Lemon Yellow), Grün (Sage Green) und Rot (Signal Red), welche sich konstant durch die ganze Kollektion zogen. Color-Blockig ist im nächsten Jahr also offiziell zurück. Und das zurecht, schließlich ist die Kollektion eine Sommer-Kollektion, bei der knallige Farbe gern gesehen sind.

Umso überraschender dürfte für euch sein, dass meine liebsten Teile der DADA Kollektion keine Kleider, sondern Jacken und Mäntel waren. Mein Herz gestohlen haben gleich mehrere Stücke. Dabei war mein absoluter Liebling eine Weiß-Schwarz-Gelbe Oversize Bomberjacke mit Pailletten und Camouflage Muster sowie ein Mantel mit orangefarbenen Fransen. Außerdem gab es einen super coolen Hosenanzug im gleichen Stil wie die Oversize Bomberjacke, welcher natürlich ebenfalls mein Herz im Sturm erobert hat. Aber seht selbst :)

 

Christian Alexander Beck, Aigner Kreativdirektor
im Interview

Nina: Christian, du bist seit 2008 Kreativdirektor bei Aigner und somit auch für die neuste Kollektion #DADASS19 verantwortlich. Erzähl meinen Lesern und mir doch mal ein bisschen was darüber.

Christian: Die Kunstbewegung “Dada” steht für das Querdenken, welche 1916 in der Schweiz entstanden ist. Der Ansinn war es, gegen die Kunst, kontra und nicht immer konform mit allem zu sein. Man wollte alles ein bewusst brechen und das sieht man auch in der neusten Aigner Kollektion. Das Mix und Match von Dingen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht zusammengehören. So findet man in der neuen Dada Kollektion komplett sportliche Elemente, welche mit klassischen Perlenketten, Jeansjacken im Western Look und High Heels kombiniert sind.

Wir haben bei der Reihenfolge der Runway Looks überlegt, ob wir sie in Gruppen präsentieren oder komplett durcheinander. Am Ende haben wir uns bewusst für das Durcheinander entschieden, weil dies ja genau das Dada Ding ist. Jeder Look für sich steht und es herrscht ein stetiger Wechseln zwischen Materialien, Formen und Volumen. Genau das ist es, was das Ganze so spannend macht.

Nina: Wie sieht dein kreativer Schaffensprozess aus, wenn du an eine neue Kollektion herangehst?

Christian: Es gibt bei mir eigentlich nie diesen einen Moment. Irgendwann ist die Grundidee im Kopf einfach da. Ich reise ihr viel, besuche Museen und lese gerne Bücher. Das hilft mir bei der Findung neuer Ideen. Ich versuche immer verschiedene Zeitgeister aufzugreifen wie bspw. Sportswear. Für die Aigner Kollektionen versuche ich diese dann neu zu interpretieren, mit luxuriösen Materialien und passenden Details zu versehen. So, dass der Stil einen Bruch bekommt und ein spannender Mix entsteht.

In Bezug auf die neue Dada Kollektion finde ich, dass es eine Art Weiterentwicklung der vorangegangenen Wunderkammer Kollektion. Ich habe mir im Vorfeld überlegt, wo es hingehen soll. Da die neue Kollektion eine Sommerkollektion ist, war das Thema Farbe auf jeden Fall sehr relevant.

Nina: Was sind deine Wünsche und Visionen für die Marke Aigner?

Christian: Obwohl wir im Vergleich zu anderen Marken noch eine relativ kleine Nischen-Brand sind, spielen wir trotzdem international mit. Das würde ich gerne weiter ausbauen, bspw. in Form von weiteren Läden und mehr Präsenz im Marketing- und Pressebereich. Die Marke Aigner war lange Zeit etwas im Dornröschen Schlaf und das dann dauert es immer seine Zeit, bis eine Marke wiedererweckt ist. Man muss es einfach immer weiter in die Köpfe der Menschen bringen und daran arbeiten wir.

Nina: Das sieht man und ich wünsche euch und der Marke für die Zukunft nur das Beste! Danke für deine Zeit und viel Erfolg für die Show. Ich freue mich darauf!

Aigner Dada Spring Summer Kollektion 2019

     

    Aigner Dada Spring Summer Kollektion 2019Aigner Dada Spring Summer Kollektion 2019Aigner Dada Spring Summer Kollektion 2019

    7 Kommentare

    1. 27. September 2018 / 11:28

      Wow, so ein toller Beitrag! Danke für die Eindrücke :) Die Farben und Muster sehen super aus!

      Liebe Grüße, Esra
      https://lovelylines.de/

    2. 27. September 2018 / 0:44

      Wow this collection is so amazing! Definitely loving the white T-shirt paired with the pencil skirt.

      -Areli | InclusiveRepublic

    3. Jenny
      26. September 2018 / 20:15

      JUST LOVE IT!

    4. Barbara
      26. September 2018 / 9:29

      Sehr interessante und tolle Kollektion. Like it.
      Barbara

    5. 26. September 2018 / 8:45

      Ich liiiiiiebe Aigner und freue mich immer sehr, wenn es durch dich einen Blick hinter die Kulissen des Labels gibt. Noch bis vor 4 Jahren kannte ich die Marke gar nicht und erst durch meinen Verlobten bin ich auf die Marke aufmerksam geworden. Allerdings war sie mir vor 4 Jahren noch etwas zu “altbacken” – das hat sich stark verändert in den letzten Jahren und so bin ich totaler Fan der Marke geworden. Das praktische: Mein Verlobter hat diverse Schals und Gürtel im Schrank daher geh ich gern mal auf “Beutezug” und leihe mir was aus :-)

      Liebe Grüße, Milli
      (https://www.millilovesfashion.de)

    6. 26. September 2018 / 7:31

      Liebe Nina,

      ich bin eh ein große Aigner-Fan und von der neuen Dada Kollektion sehr angetan! Christan Beck hat mal wieder einen großartigen Job gemacht!
      Was ich allerdings sehr schade finde ist, dass es das meiste aus dem Bereich Fashion nicht geben wird. Habe ich mich doch in ein Kleid und einen Sweater so verliebt. Aber dann muss ich halt mit den Schuhen und Taschen vorlieb nehmen ;-) Ich freue mich schon riesig darauf, wenn es die Kollektion zu kaufen gibt :-)

      Viele liebe Grüße,

      Tabea
      von tabsstyle.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.