15 Dinge, die ich durch das Bloggen gelernt habe

dinge-die-man-durch-das-bloggen-lernt-fashiioncarpet

Wir Menschen machen jeden Tag neue Erfahrungen – egal was wir wo wie und wann tun. Welche 15 Dinge ich über die Jahre durch das Bloggen gelernt habe, möchte ich euch heute verraten :) Wie immer im Leben sind einige nicht so schöne Dinge dabei, aber Gott sei Dank deutlich mehr positive. Also, here wo go:

15 Dinge, die ich durch das Bloggen gelernt habe

1. Organisation & Zeitmanagement sind das A und O

2. Einige Menschen sind leider einfach nur Fake

3. Aber es gibt auch wunderbare und echte Freundschaften zwischen Bloggern

4. Stress & Arbeit können Spaß machen und dein Leben bereichern

5. Du musst mit der Zeit gehen können, ohne dich dabei selbst zu verlieren

6. In der Branche ist nicht alles Gold was glänzt

7. Du musst dich selbst gut verkaufen können

8. Unterschätze niemals ein gutes Netzwerk

9. Gute Arbeit und Zuverlässigkeit sprechen sich rum und zahlen sich langfristig aus

10. Ein langer Atmen ist hilfreich

11. Du musst ein Allround-Talent sein

12. Fashionbloggen ist mehr als nur hübsche Kleidung tragen

13. Viele Dinge, die ich tun darf sind absolute Privilegien

14. Man sollte sich nicht zu schade zum Klinken putzen sein

15. Und last but not least: Der gute alte Small Talk ;)

Wie schaut’s bei euch aus? Gibt es Dinge, die ihr durch das Bloggen gelernt oder erfahren habt? Ich bin gespannt auf euer Feedback und wünsch jedem von euch ein schönes Wochenende <3

13 Kommentare

  1. 17. August 2016 / 9:52

    Hi =)
    Viele deiner Punkte kann ich nur bestätigen!
    Es ist schön, die Erfahrungen von jemandem zu lesen, der schon so lange bloggt wie du =)
    Liebe Grüße
    Susi

  2. 15. August 2016 / 11:37

    Sehr toller Beitrag! Besonders den Aspekt „Fake“ kann ich mir gut vorstellen. Ich habe zwar auch einen Blog, bin aber nicht so in dem Buisness unterwegs. Aber wenn ich manche Leute auf Snapchat sehe, die finde ich dann plötzlich einfach nur unsympathisch und muss mich fragen, warum diese dann trotzdem so gehypet werden.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Anne

    http://augenschmaeuse.blogspot.de/

  3. Anonymous
    12. August 2016 / 18:47

    Liebe Nina,
    dein Beitrag war sehr hilfreich für mich, da ich selber gerade erst angefangen habe mit dem bloggen. Ich finde, es ist wichtig, dass man beim Bloggen Freude hat und seine eigenen Artikel toll findet.

    Viele Grüße

    Katja

  4. 12. August 2016 / 18:44

    Liebe Nina,

    An Punkt 9 arbeite ich gerade und hoffe, dass es wertgeschätzt wird! :)
    Bei Punkt 12 stimme ich dir auch voll und ganz zu! Es ist soviel mehr, das sollte man wirklich nicht unterschätzen, aber genau das ist ja auch das Schöne daran. :-)

    PS. Grüße die Veronika von InStyle ganz lieb von mir, wenn du sie mal wieder siehst. Hab sie zufällig im Taxi in Berlin kennengelernt. Als sie mir von einer tollen Blogger-Freundin erzählt hat, wusste ich gleich, dass wahrscheinlich du gemeint bist. ;-)

    Falls euch aktuelle Beauty News interessieren, könnt ihr übrigens gerne mal in meinem neusten Beitrag schauen!
    BEAUTY SECRETS & Mehr >> http://julieenrose.de/mbfwb-beauty-tipps/

    Liebe Grüße
    :-* Veronika Julie

  5. 12. August 2016 / 16:37

    Das hast du sehr schön zusammengefasst, das kann ich alles nur so unterschreiben :)

    Liebste Grüße,
    Jil von JillePille.com

  6. 12. August 2016 / 12:11

    Schöner Beitrag den man auch auf andere Bereiche beziehen kann. Nicht nur aufs bloggen.
    Aber gute Arbeit zahlt sich auf lange Sicht aus. Da ist denke ich viel wahres dran

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

  7. 12. August 2016 / 9:27

    Stimme dem absolut zu und schätze es wirklich sehr dass du trotzdem so down-to-earth bist. Es gibt Menschen die beim kleinsten Erfolg schon einen Höhenflug bekommen.
    Weiter so!

    Liebe Grüße aus Wien <3

  8. 12. August 2016 / 8:29

    Ach beim Small Talk musste ich schmunzeln – das Lernt man ja doch wirklich, wenn man plötzlich seine eigene Marke ist :)

  9. 12. August 2016 / 8:12

    Ich liebe solche Beiträge über das Bloggen! Es gibt viele Dinge die man mit der Zeit dazu lernt. Am schwierigsten finde ich es seinen eigenen „Wert“ zu erkennen und auch mal nein zu sagen, wenn man etwas nicht machen möchte. Das ist sehr wichtig, denke ich.

    Viele Grüße
    Elena

  10. 12. August 2016 / 6:45

    Wieder großartige Tips liebe Nina! deine Posts sind für mich immer sehr wertvoll und hilfreich und persönlich gesagt, finde ich solche Posts immer sehr interessant und lehrreich :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET'S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.
Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen. xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf "Anmeldung abschicken" klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.
×
*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.