Die besten Tages- und Nachtcremes für deinen Hauttyp

Tagescremes und Nachtcremes

Tages- und Nachtcremes auf den Hauttyp abgestimmt!

Du neigst zu trockener Haut und findest einfach keine Creme, die einen Bedürfnissen gerecht wird? Oder leidest du unter unreiner Haut und würdest gerne eine Nachtcreme verwenden – nur, welche? Ich verrate euch heute, welche die besten Tages- und Nachtcremes für euren Hauttyp sind. So bekommt ihr im Nu top gepflegte, schöne Haut.

Grundsätzlich gilt – egal für welchen Hauttyp–, dass sich die Zellerneureng ab 25 verlangsamt. Das heißt also, spätestens ab 30 darf man gerne schon zu Anti-Aging Inhaltsstoffen greifen. Allerdings zu leichteren Texturen, denn die wirklich schweren Cremes mit reichhaltigen Pflegestoffen sind erst für die Haut ab 50. Kleiner Tipp: Bevor man zur falschen Pflege greift und die Haut sozusagen überpflegt, lieber noch einmal in der Drogerie oder der Apotheke individuell beraten lassen.

 

1. Trockene & Mischhaut

Mischhaut ist fast mit einer Haut-Störung gleichzusetzen. Denn bei diesem Hauttyp funktioniert die Talg-Regulierung leider nicht mehr optimal. Das kann durch ein falsches Pflegeverhalten hervorgerufen worden sein, oder auch durch zu aggressive Produkte. Doch kein Grund zur Sorge. Man kann es regulieren, indem man über eine längere Zeit hinweg diesen Zustand wieder verändert. Dazu benötigt es Cremes, die die Haut nicht zusätzlich strapazieren. Und die es schaffen, die großporige, fettige Haut an Nase und Kinn und die trockenen Stellen an den Wangen ausgleicht. Das sind zwei gute Tages- und Nachtcremes für trockene & Mischhaut:

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Besonders gut aus Tagespflege eignen sich leichte, feuchtigkeitsspendende und ölfreie Texturen. Auch ausgleichend wirkenden Naturessenzen wie Melisse, Kamille und Hamamelis spenden Feuchtigkeit und balancieren die Haut aus. Produkt-Tipp: die feuchtigkeitsspendende Tagescreme von Sans Soucis. Ihre Öl-freie Textur eignet sich super für Mischhaut. Außerdem überzeugt sie durch beruhigendes Thermalwasser und eine zusätzliche Anti-Aging-Wirkung dank Hyaluron.

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

 

Nachts findet die Regenerationsphase der Haut statt und die Pflege kann in Ruhe mehrere Stunden einwirken. Eine Nachtcreme, die entzündungshemmend, talgregulierende und klärend wirkt, ist für trockene und Mischhaut besonders gut.  Inhaltsstoffe wie Teebaumöl oder Salicylsäure pflegen intensiv und verwöhnen die Haut. Produkt-Tipp: Die Ultra Facial Hydrating Overnight Masque von Kiehl’s.

 

2. Unreine Haut

Unreine Haut ist leider kein Teenagerding. Im Gegenteil, auch mit über 30 kann die Haut irritiert sein. Das hängt mit dem Hormonhaushalt zusammen, hat aber auch mit Stress oder Akne zu tun. Dann produziert die Haut zu viel Talg, überschüssige Hautschüppchen verstopfen die Poren und zusätzliche Faktoren wie Müdigkeit, Zucker, Zigaretten und Alkohol tun ihr Übriges.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Ein Produkt-Tipp für unreine Haut, wenn es um sehr gute Tages- und Nachtcremes geht, ist die Silbercreme von Rau. Sie wurde speziell für die Bedürfnisse unreiner Haut konzipiert und wird sogar von Hautärzten empfohlen. Durch ultrafeine Mikrosilber-Partikel werden schon kleinste Bakterien und Pilze auf der Haut deaktiviert. Dadurch wird die Haut von einer übermäßigen Keimbesiedelung entlastet. Weitere Inhaltsstoffe wie Salicylsäure (BHA), Salbeiextrakt, Zink und Urea helfen der Haut außerdem, sich zu regenerieren udn verbessern so das Hautbild.  Auch Rötungen und kleine Pickel gehen zurück, der Teint wird geklärt und mattiert, fettige Problemhaut wird normalisiert. Und die Talgsekretion wird wieder auf Normalproduktion stabilisiert.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Wenn es um die passende Nachtcreme für unreine Haut geht, kommt die AHA Body & Face Lotion von Dermasence ins Spiel. Sie vereint die positive Wirkung der AHA Fruchtsäure mit dem feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoff Urea. Zwar ist sie nicht speziell für die Nacht ausgezeichnet und sowohl für den Körper als auch fürs Gesicht geeignet, doch die Inhaltstsoffe überzeugen. Die Fruchtsäure hilft der Haut sich zu regenerieren – und das tut sie vor allem Nachts. gerade jetzt bei intensive Sonneneinstrahlung und daraus resultierender Faltenbildung. Gleichzeitig versorgt sie die Haut mit viel Feuchtigkeit.

 

3. Normale Haut

Normale Haut hat von Natur aus feine, unauffällige Poren, ist leicht mattiert und weist keine roten Flecken oder Pickel auf. Ich habe bspw. so eine Haut. Sie klingt perfekt? Nunja, es ist wichtig, auch sie optimal zu pflegen. Das bedeutet vor allem, sie mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor der Sonne zu schützen.  Genau das nimmt der Haut nämlich zusätzlich Elastizität und unterstützt die Alterung. Außerdem gilt es sie nicht zu überpflegen. Hier kommen zwei Empfehlungen für Tages- und Nachtcremes für normale Haut.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Eine gute Tagescreme für normale Haut ist zum Beispiel die Bare Heaven von Bare Minerals. Sie nährt und verwöhnt die Haut durch ein Zusammenspiel aus Peptiden, Ceramiden und Aminosäuren. Das weicht raue Stellen auf und reduziert feine Linien. Außerdem füllt  sie die Feuchtigkeitsreserven der Haut wieder auf und verhindert Trockenheit und Altersanzeichen.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Normale Haut braucht eine Nachtpflege, die die Haut gut durchfeuchtet und das bis in die Tiefe. Ein großes Extra an Feuchtigkeit, Vitaminen und Nährstoffen liefert zum Beispiel die Beauty Sleep Cream von Pixie.  Aloe Vera, Hyaluronsäure und pflanzliche Öle wie etwa Avocado-, Nachtkerzen- und Jojoba-Öl, machen sie zum wahren Beauty-Booster. Diese Wirkstoffe können über Nacht ihre volle Wirkung entfalten und lassen den Teint morgens deutlich erfrischter aussehen.

 

4. Empfindliche Haut

Empfindliche Haut wird leider schnell mal aus der Bahn geworfen. Schon kleinste Veränderungen in der Ernährung, Stress, ein neues Duschgel, Hitze, Feinstaub, Pollen oder andere Dinge können zu roten Flecken, Pickelchen oder Trockenheitsschüppchen führen. Sie zeichnet sich außerdem durch eine gestörte Hautschutzbarriere aus, sodass eine Abwehrreaktion kaum oder gar nicht stattfindet.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

Die perfekte Tagescreme muss deshalb mehr leisten, als nur Feuchtigkeit zu spenden. Sie sollte die Haut auf Make-up und Alltags-Belastungen wie Feinstaub oder UV-Strahlung vorbereiten. Auch sollte sie Juckreiz und Irritationen lindern. Empfindliche haut sollte als einzige allerdings vorsichtig mit Anti-Aging-Wirkstoffen sein. Denn sie wirken oft reizend. Produkt-Tipp: Das Hydra Zen Fluid von Lancôme. Sie versorgt die Haut sofort  mit Feuchtigkeit und schenkt ihr Entspannung. Die Haut wirkt frischer und glatter. Der Teint bekommt mehr Leuchtkraft und wirkt ebenmäßiger.

 

Die besten Tages- und Nachtcremes

 

Die perfekte Nachtpflege für empfindliche Haut muss vor allem Linderung und Regeneration der Haut gewährleisten. Für diesen Hauttyp gilt nachts aber auch, auf  anti-allergene Inhaltstoffe zu setzen. Denn die Wirkstoffe bleiben über Nacht ja stundenlang auf der Haut. Künstliche Parfum- und Konservierungsstoffe  würden sie dagegen wieder reizen. Wichtig sind hautberuhigenden Stoffen wie Jojoba, Mandel oder Nachtkerzen-Öl. Das regeneriert die zu Trockenheit neigende Haut. Produkt-Tipp: Huile Santal von Clarins.

Du willst noch mehr Hautpflege-Tipps? Dann hier entlang!

4 Kommentare

  1. Dajana
    7. Oktober 2018 / 12:39

    Die SIlvercreme von Rau hört sich ja fantastisch an! Ich habe extrem Probleme mit meiner Haut. Ich traue mich schon gar nichts mehr aufzutragen, weil alles die Unreinheiten nur schlimmer macht. Um meine Haut feucht zu halten, nehme ich schon nur noch Hyaluronsäure als Nahrungsergänzungsmittel ein. Ich werde die Creme auf jeden Fall ausprobieren, ist schon bestellt! :-)

    LG
    Dajana

  2. 5. Juli 2018 / 18:54

    Toller Post mit tollen Empfehlungen :) Da ich empfindliche Haut habe, lasse ich sie lieber in Ruhe und trage immer nur leichte, aber intensive Pflege auf!

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.