Sommerdüfte 2018: Die besten Neuheiten & meine Favoriten

    Sommerdüfte 2018: Neuheiten und Favoriten

    Du bist auf der Suche nach einem neuen, frischen Duft, der dich sofort in Sommerlaune versetzt? Denn schwere Düfte verschwinden jetzt erst einmal im Badezimmerschränkchen bis die Temperaturen wieder kühler werden. Die Frage ist also, was sind die Neuheiten? Welcher Duft passt zu mir und wie trage ich Parfum im Sommer eigentlich richtig auf, damit der Duft auch noch nach Stunden hält?

    Genau darum soll es heute gehen. Ich verrate euch, welche Duftnoten einen Sommerduft ausmachen, auf welche Körperstellen du Parfums im Sommer am besten aufträgst und welche Neuheiten zu meinen Favoriten zählen. Los geht’s :) Und kommentiert gerne, welcher Duft euer Sommerliebling ist.

     

    Kleines Duft 1×1:
    So trägst du dein Parfum am besten auf

    1. Der beste Zeitpunkt um Parfum aufzutragen

    Tatsächlich ist der beste Zeitpunkt, ein Parfum aufzutragen direkt nach dem Duschen. Denn jetzt ist die Haut befreit von Hautschüppchen und Talg und ist besonders aufnahmefähig. Die erhöhte Körperwärme nach dem Duschen unterstützt außerdem die Moleküle, sich optimal auf der Haut zu verteilen und so kann diese sie langfristig aufnehmen.

    2. Hilfsmittel beim Entfalten von Parfums 

    Man kann den Duft übrigens mit ein paar Hilfsmitteln unterstützen, sich noch besser zu entfalten. Das geht zum Beispiel mit feuchtigkeitsspendenden Cremes und Ölen. Sie sorgen für eine glatte Hautoberfläche, die es den Duft-Molekülen ermöglicht, sich noch besser zu entfalten. Wer aber nicht immer Zeit für eine ausgiebige Hautpflege nach dem Duschen hat, der kann auch zu Vaseline greifen und sie nur partiell auftragen. Der Effekt gleicht dem der Feuchtigkeitspflege.

    3. Dos & Don’ts bei Parfum

    Kennt ihr das, ihr sprüht eine kleine Wolke in die Luft und lauft durch den Nebel? Das ist allerdings nicht die beste Methode, um Parfum aufzutragen. Die Moleküle sinken zu schnell und so bleiben nur wenige tatsächlich auf der Haut kleben. Deshalb ist es besser, dein Parfum direkt auf die gewünschte Stelle aufzutragen.

    Apropos Körperstelle. Es gibt einen kleinen Grundsatz für das Auftragen von Parfums: am besten entfalten sich die Moleküle auf pulsierenden Körperstellen. Das heißt am Handgelenkt, am Hals (Hauptschlagader), hinterm Ohr, im Lendenbereich, aber auch am Knöchel. Klingt für dich nach ungewöhnlichen Körperstellen? Sind sie teilweise auch, aber sie erzeugen die beste Wirkung, da die Haut dort durch den Pulsschlag immer etwas wärmer ist als am restlichen Körper.

    Übrigens, auch das Verreiben des Parfums auf dem Handgelenk ist schlecht. Denn dadurch zerstörst du die Moleküle. Genau wie beim Aufbewahren der Parfums am Fenster oder im Bad. Hitze, Licht und Feuchtigkeit sind nämlich schädlich für ein Parfum. Besser du bewahrst sie an einem schattigen Plätzchen im Schlafzimmer oder im Flur auf.

     

     

    Welche Inhaltsstoffe
    zeichnen Sommerdüfte aus?

    1. florale Akkorde der Baummargarite, Orangenblüte, Rosen, Schwertlilie, weiße Blüten (Tuberose) oder Magnolie
    2. fruchtig säuerliche Akzente wie Zitrone, Bitterorange, Vert de Mandarine, Bergamotte und Cassis
    3. Süßliche Akkorde wie Vanille und Jasmin
    4. Und warme Noten von Sandelholz, Moschus, Rangunschlinger, Patschuli oder Treibholz
    5. Nussige Noten wie Mandel, scharfe Akkorde wie Ingwer oder leichte Kräuternoten vom Mate Tee verfeinern die Sommerdüfte 2018

    Sommerdüfte 2018:
    Neuheiten & meine persönlichen Favoriten

    1. Gucci Bloom Acqua di Fiori

    Die Weiterentwicklung des „Gucci Bloom“Dufts von Alessandro Michele duftet genauso intensiv nach einem florierenden Garten. Das schafft die Zusammensetzung aus wässrigen Akkorden von Cassis, dezente Moschusnoten, Jasmin, Rangunschlinger, Tuberose und Sandelholz.

    2. Amo Ferragamo

    Dieses Parfum duftet nach Dolce Vita. Diese italienische Lebensfreude wird durch schwarze Johannisbeere, Rosmarin, Jasmin mit Mate, Rhabarber, Vanille, Amber und Sandelholz erzeugt.

    3. Miss Dior Blooming Bouquet

    Das florale Bouquet ist eine Hommage an Christian Diors legendäre Leidenschaft für Blumen. Hier treffen Mandarine, Pfingstrose und weiße Moschus-Noten auf Damaszener Rosen.

    4. Ted Baker Mia

    Ein fruchtig-frischer Mix aus Zitrone, Erdbeere und Schwarzer Johannisbeere, Rose, Maiglöckchen, Freesie, Patschuli und Amber.

    5. Chloé Nomade

    Ein fruchtig-orientalischer Akkord, der durch Eichenmoos, Freesie, Jasmin und üppigen Nuancen aus Mirabelle und Bergamotte kreiert wird.

    6. Tiffany & Co.

    Ein romantischer Duft aus Vert de Mandarine, Irisblüte, Patchouli-Basisnoten gepaart mit spritzig-blumigem Moschus-Duft.

    7. Givenchy Blossom Crush

    Blossom Crush ist ein spritziges Parfum, das mit  blumigen Akkorden wie Pfingstrose und Rose, bitterer Süße der Kakaobohne und Moschus überrascht. 


    Jetzt shoppen: Meine Favoriten unter den Sommerdüften 2018


    Noch mehr Tipps & Tricks rund ums Thema Beauty findet ihr übrigens hier :)

    4 Kommentare

    1. 5. Juni 2018 / 19:12

      Toller Post, die Düfte klingen toll! Ich habe vor Kurzem meinen ultimativen Sommerduft von Juliette has a gun entdeckt, aber Tiffany habe ich noch auf meiner Liste :)

      Liebe Grüße, Esra
      https://lovelylines.de/

    2. Kanita
      5. Juni 2018 / 13:31

      Tiffany absoluter Favorit ❤
      Low budget Empfehlung ist und bleibt Sun von Jil Sander. Muss ich immer direkt an Sommer, Sonne, Strand denken.

    3. 5. Juni 2018 / 10:57

      Ich trage mein Parfüm immer auf dem Haar auf. Dort hält es auch recht lange.
      Mein absoluter Lieblingsduft seit Jahren: Chanel Chance Eau Tendre.

      Den Duft von Tiffany finde ich auch gut, leider verfliegt er so unheimlich schnell. Dior geht natürlich auch immer. Sehr schöne Düfte.

      LG Katharina
      https://dressandtravel.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.