Natürlich geschminkt: Das ist mein persönlicher Tages-Make-Up Look

    In bezahlter Partnerschaft mit Armani Beauty

    Natürliches Tages Make-Up schminken:
    Mein persönlicher Beauty Look

    – Step by Step Anleitung –

    Ich glaube fast kein anderer Blogpost wurde schon so oft von euch angefragt, wie mein täglicher Make-Up Look. Wie ihr wisst bin ich niemand, der sich Unmengen an Produkten ins Gesicht schmiert, sondern lieber auf Natürlichkeit setzt. Mir ist wichtig, dass meine Haut atmen kann und mein Make-Up eine Ergänzung ist, die meine Haut natürlich strahlen lässt.

    Gemeinsam mit Armani möchte ich euch deswegen heute nicht nur meinen aktuellen Lieblingslook in Sachen natürlichem Make-Up zeigen, sondern euch auch noch die neue Armani Neo Nude Kosmetiklinie vorstellen, die mein Herz eigentlich schon beim Auspacken der Produkte erobert hat. Nicht nur die Optik ist super hochwertig und ansprechend. Die Linie bietet auch so ziemlich alles, was man für ein natürlich, schönes Make-Up braucht. Kein Schi Schi, nur das Nötigste inklusive toller Qualität und leichter Handhabung. Also perfekt für Menschen wie mich und sicherlich auch den ein oder andere von euch :) Selbst Patrick (der allgemein eher weniger mit Schminke am Hut hat) war nach unserem Beauty Shooting und dem Endergebnis in meinem Gesicht mehr als begeistert und meinte: „Wow, das sieht echt richtig gut aus.“

    Wie ich meinen natürlichen Make-Up Look geschminkt habe, welche Schritte ich wie mache und welche Produkte ich verwendet habe, verrate ich euch in meiner heutigen Step by Step Anleitung. Here we go:

    Alle Produkte, die ich verwendet habe findet ihr übrigen hier!

     

    Armani Neo Nude Beauty Linie

    Mit der neuen Armani „Neo Nude“ Linie kommt eine Produktreihe auf den Markt, die endlich wieder die Natürlichkeit von uns Frauen feiert. Alle 5 Produkte (Powder, Contouring, Blush, Highlighter & Lippenstift) wurden perfekt aufeinander abgestimmt und sind so konzipiert, dass man innerhalb von wenigen Minuten und ohne großen Aufwand ein komplettes Make-Up schminken kann. Die einfache Anwendung (ist wirklich kinderleicht) und die Qualität der Produkte sorgen dafür, dass das Endergebnis gefühlt makellos ist.

    Das Hero Produkt der Linie? Eindeutig das Puder, da hier eine neue und innovative Technologie eingesetzt wurde. Häufig ist es nämlich so, dass Puder, sobald es auf die feuchte Haut trifft, bröcklig wird und somit nicht mehr hochwertig in der Anwendung und dem finalen Ergebnis ist (daher habe ich vorher auch ehrlich gesagt noch nie ein Puder verwendet). Das Neo Nude Powder von Armani wurde allerdings mit der sogenannten „Wasserspeicherungs-Technologie“ entwickelt. Das bedeutet, sobald das Puder auf unsere Haut und ihre Feuchtigkeit trifft, wird es „flüssig“ wie eine Foundation und verbindet sich so schnell und einfach mit der Hautoberfläche. Das Ergebnis? Eine ebenmäßige Hautoptik. Ich war selbst mehr als überrascht, wie gut das Puder auf meiner Haut funktioniert und wie schön das Ergebnis ist. Aber seht selbst.


    Shop my products:

     

       

      Step 1 – Puder

      Nachdem ich mein Gesicht normal gereinigt und mit einer Feuchtigkeitscreme versorgt habe, trage ich als ersten Schritt das Neo Nude Puder (hier) mit einem dicken Pinsel auf. Aktuell verwende ich die Nr.8 – einen eher dunklen Braunton, da ich im Sommer schnell Farbe bekomme. Im Winter werde ich sehr wahrscheinlich zwei bis drei Nuancen heller werden. Insgesamt gibt es 12 verschiedene Farben, sodass für jeden Hauttyp (und jede Jahreszeit) die richtige Nuance dabei ist. Ich trage das Puder großzügig auf dem ganzen Gesicht auf und arbeite es mit dem Pinsel ein. Das Puder hat eine sehr hohe Pigmentanzahl, sodass nach dem Auftragen zwar sichtbar etwas im Gesicht ist, es sich allerdings nicht danach anfühlt. Also perfekt für einen frischen und natürlichen Nude Make-Up Look.

      Das Einzige was mich am Puder leicht stört und wo ich mir eine Alternative für wünschen würde, sind die Glitzerpatikel im Puder. Diese sind zwar minimal und fallen auf dem Gesicht so gut wie gar nicht auf. Allerdings verwende ich allgemein lieber Produkte ohne Glitzer-Elemente.

       

      Step 2 – Contouring

      Als zweites trage ich das Armani A-Contour (hier) Produkt auf. Dieses ist flüssig, feuchtigkeitsspendend und wird mit einem Mini-Applikator auf die gewünschte Stelle aufgetragen. Ich persönlich nutze es nur unter meinen Wangenknochen, sodass ich hier einen dunklen Schatten schaffe, meinen Wangenknochen präsenter werden und mehr hervorkommen. Durch die flüssige Konsistenz lässt sich das Produkt super leicht und schnell auftragen. Während ich bei pudrigen Contouring Produkten gefühlt immer zwei bis die Schichten auftragen muss, brauche ich beim A-Contour Produkt von Armani lediglich einen einzigen Strich. Diesen verblende ich mit meinem Finger in tupfenden Bewegungen und habe innerhalb von wenigen Sekunden eine perfekt sichtbare Wangenkontur.

      Je nach Bedarf und Gefallen kann man natürlich auch noch andere Stellen im Gesicht contourieren. Ich bin wahrlich kein Contouring-Experte und war bei der Anwendung super positiv überrascht, wie simple und schnell man hier ein tolles und sichtbares Ergebnis erzielt. Farblich hat man die Wahl zwischen zwei Nuancen. Ich habe den dunkleren Ton „21“ verwendet.

       

      Step 3 – Blush

      Ich habe von Naturaus schon relativ rosige Wangen, sodass viele bei meinem täglichen Make-Up denken ich trage Blush, obwohl dies nicht der Fall ist. Daher verwende ich Blush sehr bewusst und eher dezent. In der Neo Nude Kollektion hat man die Wahl zwischen fünf verschiedenen Blush-Farben, sodass hier ideal nach Anlass oder auch den eigenen Look ausgewählt werden kann.

      Für mein Abend Make-Up verwende ich am liebsten orangefarbene Blush Produkte, da diese edler und etwas unauffälliger wirken. Für den Alltag sind Blush Nuancen im Pink- und Berrybereich ideal. Sie verleihen einem sofort mehr Frische. Auch die Armani A-Blush (hier) Konsistenz ist flüssig (wie beim Contouring) und lässt sich super easy und schnell auftragen. Ich trage den Blush in Mitten der Wangen auf und verblende anschließend alles wieder mit den Fingern in tupfenden Bewegungen.

      Flüssiger Blush

       

         

        Step 4 – Highlighter

        Ich liebe liebe liebe Highlighter! Um ehrlich zu sein ist es schon immer eines meiner liebsten Produkte gewesen, da ich einfach ein totaler Fan von schönem Glow bin – gerade im Sommer, wenn man eine gewisse Bräune hat, mit dem Highlighter die richten Akzente setzt und bestimmte Körperstellen noch besser und schöner in den Fokus rückt. Der Armani A-Highlighter (hier) kommt in der gleichen Aufmachung wie das A-Contour und das A-Blush Produkt daher, das heißt auch er ist flüssig, feuchtigkeitsspendend und langanhaltend. Und da ich Highlighter wie gesagt liebe, verwende ich das Produkt bei jedem Schmink-Prozess großzügig und an vielen Stellen. Los gehts aus dem höchsten Punkt der Wangenknochen, gefolgt von der höchsten Stelle unter der Augenbraue und dem Nasenrücken. Abschließend setze ich noch einen Punkt in mein Lippenherz.

        Extra Tipp: Je nach Outfit bzw. Oberteil trage ich den Highlighter auch gerne noch auf den Schlüsselbeinen auf, sodass diese betont werden. Auch hier verblende ich das Produkt wieder mit den Fingern in tupfenden Bewegungen (Wangenknochen & Lippenherz) bzw. leicht wischenden Bewegungen (Nasenrücken, Augenbraue und Schlüsselbein).

         

        Step 5 – der Lippenstift

        Last but not least: Der Feinschliff. Wie ihr wisst bin ich ein absoluter Lippenstift Fan, da es eines dieser Beautyprodukte ist, mit denen man mit sehr wenig Aufwand, sehr viel erzeugen kann. Zu Veranstaltungen oder Abendterminen trage ich gerne starke Farben wie Rot oder Pink. Im Alltag mag ich meine Lippenfarbe lieber natürlich. Auch deswegen, weil ich ständig rede, esse und trinke und bei einem guten Lippenstift oder wenig Farbpigmente nicht ständig darauf achten muss, dass etwas verschmiert.

        Der Armani Ecstasy Balm (hier) bringt für mich persönlich so ziemlich alles mit, was ich von meinem täglichen Lippenstift erwarte. Er hat ein natürliches Finish und pflegt die Lippen dank Ölinhaltsstoffen. Aber das Beste? Er klebt nicht und fühlt sich auf den Lippen super leicht und angenehm an. Denn wenn ich eines nicht mag, dann sind es Lippenstift, die schwer auf dem Mund liegen und man das Produkt unangenehm spürt und über den Tag hinweg „wegisst“. Der Ecstasy Balm fühlt sich komplett anders an und trägt sich fast wie eine normale Lippenpflege.

        Anleitung für natürliches Tages Make-UpNatürliches Tages Make-Up

        Ich bin gespannt wie ihr die Produkte und meinen natürlichen Daily Make-Up Look findet :)

        8 Kommentare

        1. 27. September 2018 / 19:24

          Liebe Nina.
          Seit heute morgen habe ich mich auf Deinen Blogpost gefreut und nun endlich bin ich hier. Bislang besitze ich von Armani kein einziges Produkt – deshalb finde ich es schön, dass Du die neue Neo Nude Linie einmal genauer vorstellst. Mein Lieblingswort in diesem Artikel ist übrigens „Hero Produkt“ und auch die animierten Fotos finde ich großartig.
          An Contouring hab ich mich noch nicht ran getraut – besonders für Shootings ist das aber sicher ein nützliches Tool. Auch mit flüssig Blush habe ich keine Erfahrung. Irgendwie ist das in meiner Vorstellung immer etwas schmierig.
          Tja … und den Einsatz von Highlighter habe ich tatsächlich aus einem Deiner Blogposts gelernt. Seitdem betone ich jeden Morgen mein Lippenherz damit. Wie Du siehst, beweisen Deine Artikel bei mir eine außerordentliche Nachhaltigkeit. :)
          Der Lippenstift zum Schluss macht mich besonders neugierig und ich denke, dass ich ihn mir mal genauer ansehen muss. ;)
          Ich danke Dir für diese Inspiration und wünsche Dir einen wunderbaren Abend.
          Liebste Grüße.
          Deine Steffi
          http://www.tephora.de

        2. Jule
          27. September 2018 / 17:44

          Liebe Nina,
          Toll, auf diesen Beitrag habe ich – wie viele andere scheinbar auch :D – gewartet. Ich liebe einfach deinen natürlichen und trotzdem strahlenden Look. Ich habe leider immer noch nicht die Produkte gefunden, mit denen ich zu 100% zufrieden bin, deshalb bin ich immer dankbar, wenn ich mir woanders Inspiration holen kann.
          Trotzdem hätte ich noch zwei Fragen, weil sie mir im Post fehlen, aber das die zwei Punkte sind, mit denen ich noch nie richtig zufrieden geworden bin: welche Mascara und welchen Concealer benutzt du? Ich glaube, du hattest zu beiden Sachen mal ein paar verschiedene Produkte rezensiert und vorgestellt, aber vielleicht verrätst du mir ja auch, was du gerade aktuell am liebsten verwendest? :)
          Liebe Grüße

          Jule

          • FASHIIONCARPET
            Autor
            27. September 2018 / 22:19

            Hallo liebe Jule,

            aktuell verwende ich 3 verschiedene Mascara. Meine Wimpern sind da leider nicht sehr pflegeleicht und ich habe auch noch nicht DEN einen perfekten gefunden, sodass ich immer mehrere kombiniere.
            Aktuell sind das
            1) Benefit Roller Lash (1.Step)
            2) Le Volume Révolution de Chanel (2.Step)
            3) Artdeco Curling Mascara (3.Step)

            Beim Concealer nutze ich aktuell den Boi-ing „Brightening Concealer“ von Benfit, wobei ich mit dem leider nicht zu 100% zufrieden bin, das er sich immer leicht in den Augenfältchen absetzt.
            Vorher habe ich den „Airbrush Concealer“ der selben Linie genutzt und gefühlt war der besser.

            Ich hoffe das konnte dir ein bisschen helfen :)

            LG nina

            • Jule
              30. September 2018 / 17:30

              Danke für deine Antwort, liebe Nina! Auch wenn ich dann scheinbar noch weitersuchen muss, bis ich den perfekten Concealer gefunden habe. Die Mascaras (ist das der Plural ? :D) schau ich mir mal genauer an. Vielleicht passt da ja einer von für mich. :)
              Liebe Grüße
              Jule

        3. Leah
          27. September 2018 / 16:03

          Liebe Nina,
          vielen Dank für den tollen Blogpost!
          Trotz Kooperation wirkt der Post auf mich authentisch, da ich als treue Leserin weis, wie lange du die Produkte schon benutzt/empfiehlst.
          Habe durch dich zur Armani Silk Foundation gefunden – die nun schon seit einem Jahr mein absoluter Favorit ist!
          Werde mir auch die neuen Produkte ansehen und testen, bin gespannt ob sich mich ebenfalls überzeugen.
          Ein großes Lob an deinen Blog – bitte mach weiter so!
          Liebe Grüße aus Amsterdam,
          Leah

        4. Leonie
          27. September 2018 / 13:36

          Tolle Beschreibung und schöne Inspiration. Ich liebe einfach die Bildqualität auf deinem Blog.
          ABER, ich hätte es viel schöner gefunden wenn du diesen Artikel unabhängig von einer Zusammenarbeit mit Armani geschrieben hättest. Mich hätte nämlich interessiert welche Produkt du wirklich täglich nutzt. Dein Teint ist immer so schön! Leider finde ich es nicht glaubhaft, dass deine komplette Routine mit einer Marke abläuft. So, wenn ein Thema wie dieses sehr stark von den Lesern nachgefragt wird, wäre es schön wenn hier auch eine Marlen-unabhängiger Blogpost geschaffen wird.

          • FASHIIONCARPET
            Autor
            27. September 2018 / 13:55

            Hallo liebe Leonie,
            Danke für dein Feedback. Ich verstehe deinen Punkt im Ansatz, allerdings ist es nun mal so, dass ich die Produkte alle wirklich verwende. Dass es unauthentisch ist kann ich daher nicht unbedingt verstehen. Klar verwende ich nicht jeden Tag alles und mal mehr mal weniger, allerdings bin ich bei Make-Up nicht der Typ der 100 Produkte von 20 verschiedenen Marken verwendet und jemand, der im Monat 5 verschiedene Puder oder Highlighter testet. Ich bin allgemein ein sehr loyaler Mensch und arbeite bspw. schon seit Jahren mit Armani zusammen, weswegen ich die Produkte schon lange kenne und sie zu schätzen weiß :) Für mich macht es auch absolut Sinn alle Produkte von einer Marke bzw. Reihe zu nutzen, da die Produkte perfekt aufeinander abgestimmt sind. Aber das handhabt wahrscheinlich auch jeder anders :) Am Ende geht es bei solchen Themen ja auch immer um Empfehlungen und Inspiration, da sich jeder anders schminkt. Zum Thema mit meinem Teint kann ich z.B sagen, dass ich einfach sehr viel Glück habe und dass weder etwas mit Armani noch einer anderen Beauty Marke zutun hat ;)

            Lg Nina

            • Leonie
              27. September 2018 / 20:49

              Danke für deine ausführliche Antwort! Du nimmst dir da wirklich viel Zeit!
              Ich bin leider nicht eine der super treuen Leserinnen, daher war mir nicht klar, dass du bereits ein großer Fan der Marke warst. Ich bin nur komplett unloyal was Marken bei Make Up betrifft (Mascara von der Drogerie, Concelear von Lancome, Highlighter von Benefit,…), weswegen mir der Artikel etwas unauthentisch erschien. ;)

              VG

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        NEWSLETTER
        LET’S STAY IN TOUCH!
        ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

        Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
        xx,Nina
        Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

        ×

        *
        *
        Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

        Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
        The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
        Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.