Update: Mein erster Jury Job – Das ist bisher passiert & so sehen die Gewinner aus

nina-schwichtenberg-fashiioncarpet-amd-lillet-design-wettbewerb

In bezahlter Partnerschaft mit Lillet
photo by Immo Fuchs

Erinnert ihr euch noch an diesen Post hier, in dem ich euch von meinem ersten richtigen Jury-Job erzählt habe? Inzwischen ist ein wenig Zeit vergangen und mittlerweile ist bei dem Projekt einiges spannendes passiert. Was alles? Das möchte ich euch heute erzählen :) Außerdem zeige ich euch die sechs Gewinner-Designs, verrate euch welches mein persönlicher Favorite ist und natürlich auch noch was als nächstes ansteht.

Aber von Anfang an: Am 22.05 ging es für mich erstmal nach Düsseldorf, wo ich einen Großteil der anderen Jurymitglieder und alle AMD Kandidatinnen, die am Design-Wettbewerb teilnehmen, persönlichen kennenlernen durfte. Ich verbrachte einen kompletten Nachmittag an der AMD und hörte mir gemeinsam mit meinen Jury-Kollegen die Vorträge der sechs Teilnehmergruppen. Mein Job dabei? Die Designs bewerten, Notizen machen was mich anspricht, was nicht und am Ende eine Gesamtpunktzahl finden.

Ich war wirklich beeindruckt, wie kreativ und hochwertig die Designstudenten gearbeitet hatten. Es kamen automatisch Erinnerungen an meine Studienzeit auf, in der auch ich hin und wieder (allerdings längst nicht so professionell und erfolgreich) Musterdesigns entwerfen sollte. Ich war ehrlich gesagt nie sonderlich begabt darin, schöne Rapports zu erstellen, was dazu führte, dass in meinem Kurs gefühlt alle etwas Schönes kreierten als ich. Ich habe eben andere Qualitäten und Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung ;) Umso beeindruckter war ich wie gesagt von den Designs der AMD Studentinnen.

Die 6 Gewinner-Designs des Wettbewerbs

AMD-Lillet-Gewinner-tuchdesigns

Aus den vielen Designs dann am Ende die besten sechs zu wählen war gar nicht so einfach. Jedes der Jurymitglieder hatte seine Lieblinge und hier und da ein paar Kritikpunkte, die vielleicht auch nicht immer jedes andere Jurymitglied teilen konnte. Im Großen und Ganzen waren wir aber erstaunlich beieinander und teilten in den meisten Fällen die Meinung, sodass nach circa. 45 Minuten die sechs besten Designs für uns alle feststanden. Jede der sechs Gruppen bekam von uns persönlich Feedback und erfuhr, an welchem ihrer gezeigten Designs sie final noch einmal weiterarbeiten sollten.

Gut vier Wochen später reichten die Studentinnen dann noch einmal ihre endgültigen Entwürfe ein (oben seht ihr die finalen sechs Gewinner-Designs) und wir, die Jury, organisierte ganz 2016 einen Gruppen-Skypecall, um die finalen Platzierungen 1 bis 6 festzulegen. Wer auf Platz 1 gelandet ist und somit das Preisgeld einstreicht? Das darf ich euch heute leider noch nicht verraten, da die offizielle Siegerehrung erst diesen Samstag in Düsseldorf stattfindet und die Studentinnen auch dann erst erfahren wer gewonnen hat. Was ich euch allerdings schon zeigen kann und möchte sind die sechs Gewinner-Designs, die um Platz 1 kämpfen (siehe oben). Mich würde wahnsinnig interessieren, welches Design für euch Platz 1 verdient hat? Mein Favorite ist übrigens das zweite der oberen Reihe.

Ich befinde mich momentan auch gerade auf dem Weg von Ibiza nach Düsseldorf, um dort am Samstag auf die Fashion Net presents Düsseldorf Designers Show und am Sonntag bei der Fashion & Friends Come Together Party dabei zu sein, wo dann die Gewinner noch einmal gebührend von uns allen gefeiert werden! Wen von euch werde ich denn dort vielleicht treffen? :)

Das allercoolste? Es wird das Gewinnertuch auch hier auf FASHIIONCARPET in meinem Shop zu kaufen geben :) Sobald es soweit ist, werde ich euch natürlich darüber informieren.

Teilen:

7 Kommentare

  1. Pepe
    22. Juli 2016 / 23:45

    Hallo Nina,

    Da hast du ja einen spannenden Job ergattert, ich wünsche dir viel Spaß dabei!

    Auch ich finde das zweite Motiv in der ersten Reihe am besten weil es genau den Drink verkörpert: die rosa Färbung durch die roten Beeren die zugefügt werden.
    Ausserdem die Zielgruppe, denn mit dem leichten Sommergetränk, welches in diesem Jahr sicher den „Hugo“ ablöst, sollen vermutlich eher Frauen angesprochen werden.
    Sehr interessant finde ich aber ich die Idee des letzten Entwurfs in der zweiten Reihe- eine Landkarte, die wohl darstellen soll wo überall der neue Drink getrunken wird-leider passen jedoch hier die gelben Zitronen gar nicht, mit roten und rosa Beeren oder Zeichnungen von Gläsern mit rosa Inhalt hätte der Designer die Richtung des Getränkes und auch die Zielgruppe besser getroffen, vielleicht hätte ,an sogar noch einen Farbverlauf einbauen können ( sorry, ich bin kein Designer, aber würde es evtl. so machen..)
    Liebe Grüße von Pepe

  2. Katha
    22. Juli 2016 / 10:05

    Mir persönlich gefallen jeweils die beiden mittleren am besten, wobei jedes auf seine eigene Art wirklich besonders ist und es sehr schwer ist diese zu vergleichen..! Ich wünsche die noch eine schöne Zeit in Düsseldorf, dort war ich auch erst im Februar auf der Fashion Net & Friends Party, mit sehr leckerem Essen von verschiedenen Foodtrucks – ist ja vom gleichen Veranstalter, dann kannst du dich auf jeden Fall schon mal auf das Food freuen ;)

  3. 22. Juli 2016 / 10:21

    Liebe Nina,

    WOW, das hört sich ja alles total spannend an was du erlebt hast!
    .. mein Favorit ist auch der zweite von oben, der sieht so schön mädchenhaft und sommerlich aus :)

    Liebste Grüße, Jessica
    http://www.ressica.de

  4. 21. Juli 2016 / 21:12

    Mir sagt am meisten das zweite und das dritte Design der oberen Reihe zu. Aber eigentlich ist jedes Design auf seine eigene Art wunderschön und außergewöhnlich. Ich habe echt den vollsten Respekt für diese kreativen Leistungen. Als ich klein war habe ich immer Kleidung und Accessoires designt, natürlich kann man dass in keinster Weise vergleichen, aber dieses einfache designen kam mir manchmal schon super schwer vor.
    Ich bin mal gespannt welches Tuch am Ende gewinnt.
    War es eigentlich ungewohnt in der Jury zu sitzen?
    Ganz liebe Grüße!
    xxMaj-Britt

    https://majstatement.wordpress.com/

  5. Lia Wenz
    21. Juli 2016 / 19:14

    …Viel Spass und Glüück…

  6. 21. Juli 2016 / 8:24

    Echt mega spannend, dass du als Jury Mitglied daran teilnehmen durftest :) Bin schon gespannt wer denn nun gewinnt! Mir gefällt in der ersten Reihe das Dritte am Besten.

    Liebe Grüße

    Vivian | TheRubinRose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NEWSLETTER
LET’S STAY IN TOUCH!
ÜBER DEN FASHIIONCARPET NEWSLETTER ERHÄLST DU DIE NEUSTEN NEWS UND UPDATES, INSIDE-EINBLICKE, EXKLUSIVEN ZUGANG ZU SALES, PROMO-AKTIONEN SOWIE TIPPS UND TRICKS AUS DEM BLOGGER- UND MARKETINGBEREICH.

Lieben Dank für deine Anmeldung <3 Du erhälst in den nächste Sekunden einen Bestätigungsmail von mir. Bitte bestätige mir deine E-Mail Adresse, um deine Newsletter-Anmeldung erfolgreich abzuschließen.
xx,Nina
Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder meiner E-Mails findest. Oder indem du mich unter info@fashiioncarpet.com kontaktierst. Ich werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu meinem Datenschutz findest du auf meiner Website. Indem du auf „Anmeldung abschicken“ klickst erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verwenden darf.

×

*
*
Nina Schwichtenberg Dior Suite Cannes

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful german fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET.
The website was founded in 2012 by Nina and her boyfriend Patrick Kahlo, who is working nowadays as a photographer and manager for Nina.
Fashiioncarpet stands for high quality content and authentic storytelling always with a personal connection to Nina and her personality.