Inside Fashiioncarpet: Weekly Review #42

weekly-review-inside-fashiioncarpet

Inside Fashiioncarpet: Weekly Review #42 (Bali Edition)

Geschafft

Die letzten sechs Tage waren einfach nur wundervoll. Wir haben so viele tolle Sachen hier auf Bali unternommen und ich habe die Insel, zwei Jahre später nach meinem ersten Besuch, noch einmal komplett anders und so viel schöner erlebt. Ich werde euch die Tage noch ein oder zwei Post dazu schreiben, in denen ich euch unsere Hot Spots verrate und vielleicht auch ein kleines allgemeines Travel Diary mit Infos zur Unterkunft usw. – da kamen die letzten Tage nämlich bereits viele Fragen von euch auf :)

Gekauft

Ich habe mir hier auf Bali zwei super süße Strohtaschen geshoppt. Nachdem wir am Donnerstag einen Ausflug nach Ubud gemacht haben, gingen mir die Taschen nicht mehr aus dem Kopf. Sie sind perfekt für den Sommer und werden auf jeden Fall fester Bestandteil meiner Sommergarderobe dieses Jahr.

Gedacht

Wir sind hier auf Bali aktuell zeitlich sechs Stunden voraus und stehen auf, wenn in Deutschland noch alle schlafen. Oder sollte ich lieber sagen, eigentlich schlafen sollten?! So kam es, dass wir die letzten sechs Tage zu Uhrzeiten bei Instagram unterwegs waren, zu denen deutsche Blogger eigentlich im Bett und das Handy auf dem Nachtisch liegen sollte. Erstaunlicherweise konnten wir beobachten, dass diverse deutsche Instagramaccounts von Bloggern zu sehr ungewöhnlichen, deutschen Uhrzeiten unter der Woche bei Instagram aktiv waren und Bilder likten. Das seltsame daran? Die Bilder, die ein Herz bekamen. U.a. mit dabei: halbnackte Frauen, Bilder auf denen Wachstumspillen beworben werden oder prollige Autos. Dass hier ganz offensichtlich Like-Bots engagiert worden waren, steht für mich außer Frage.

Es ist kein Geheimnis mehr, dass mittlerweile wohl gefühlt jeder Zweite bei Instagram irgendwas faked. Dass darunter nun aber auch enge Bekannte und geschätzt Bloggerkollegen sind, enttäuscht mich sehr. Blogger, von denen ich es nicht erwartet hätte. Blogger, die sich nach außen hin gegen jegliche Art von Fake aussprechen. Ich denke, dass es vielen gar nicht bewusst ist, wie leicht man diese Machenschaften mit Like Bots (man bezahlt Instagram Agenturen dafür, dass (komische) Bilder im Namen des eigenen Accounts geliket werden) nachvollziehen kann. Wie? Einfach bei Instagram auf das Herz in der Navigationsleiste klicken und mal nach rechts wischen. Dann seht ihr, was andere Accounts, denen ihr folgt, in der letzten Zeit so geliket haben. Was man da teilweise an „verteilten Likes“ von etablierten, großen Bloggern, zu sehen bekommt, ist einfach nur traurig und erschreckend.

Was das Ganze soll? Ich weiß es nicht. Neue Follower generieren? Neue Likes zurückbekommen? Die Interaktion steigern? Für mich macht das alles keinen Sinn, denn es ist nicht nur alles Fake. Auch die absolut unterirdische Qualität, die damit auf den eigenen Account überschwappt und die eigene Glaubwürdigkeit und Seriösität zerstört, bedenken wohl viele dieser Blogger nicht. Von dem leider verloren gegangenen Vertrauen ihrer Bloggerkollegen (mich eingeschlossen) mal ganz zu schweigen.

Geplant

Wir kommen Anfang der Woche wieder und werden dann hoffentlich direkt unser neues Sofa in Empfang nehmen (für erste Impressionen schaut mal bei Insta Stories rein). Uns bleibt allerdings nicht allzu viel Zeit, um auf der Couch zu lümmeln, da wir Ende der Woche weiter nach Kreta fliegen. Dort waren wir ja bereits letztes Jahr schon einmal (das Travel Diary findet ihr hier) und ich freue mich, dass wir dieses Jahr wieder in den Genuss kommen. Wir werden ein neues Hotel testen, sodass ich am Ende wieder eine Review für euch schreiben und von unserer Zeit dort berichten kann :)

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 Comments

  1. 15. Mai 2017 / 15:28

    Von Like-Bots habe ich bis jetzt noch nicht gehört, aber ich finde es allgemein total schade, dass bei Instragram soo viel gefaked wird. Hier Follower oder Like Kauf, da irgendwelche Sponsoren, die überhaupt nicht zum Blog bzw. zur Instagram Seite passen… einfach nur schade. Das macht dann Blogger mit ehrlichen Meinungen irgendwie unglaubwürdiger und sie können nichts dafür. Wirklich schade!
    Ich freue mich auf weitere Bali Posts von dir! :)

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  2. sylvia
    15. Mai 2017 / 14:44

    Das mit den Like Bots ist ja mystisch. Ich wusste ehrlich gesagt nichtmal das es da gibt. Finde es aber ein deutliches Zeichen wie ehrlich jemand ist wenn er nach aussen hin postet sowas nicht zu tun und es dann trotzdem tut. Sowas sagt viel aus find ich.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ – Fotoblog

  3. 14. Mai 2017 / 23:14

    Toller Beitrag und deine Taschenauswahl ist top!
    Und zum Like Bot und dem ganzen Instagram Fake. Jaa das ist leider so und noch trauriger finde ich den ganzen Followerkauf. Mal eben 20-30K gekauft (natürlich von heute auf morgen, was absolut realistisch ist..) und zack bekommen diverse „Blogger“ die größten Kooperationen. So ist leider das Insta-Game und auch ich als Bloggerin versuche mich davon nicht entmutigen zu lassen, aber wenn man sich konstant Mühe gibt, schöne Fotos schießt und sich wirklich mit seinem Blog befasst und man über Instagram (wo man nun mal Zahlen sieht im Gegensatz zum Blog) eine so geringe Reichweite hat, dann deprimiert das doch sehr.
    Toll dass du es auch ohne den ganzen Fake geschafft hast!! Und vielleicht lohnt sich meine Arbeit ja auch eines Tages:)

    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart,

    Küsschen

    Laura
    http://elluehm.com

  4. 14. Mai 2017 / 21:21

    Ja – ich muss sagen, dass mich nicht nur das enttäuscht sondern auch diese international Loops. Es ist schade dass das Business mit solchen Mitteln aufrecht erhalten wird (bzw. versucht wird zu erhalten )

  5. 14. Mai 2017 / 21:02

    Auf weitere Bali Eindrücke bin ich schon sehr gespannt, da wir auch eine Reise dorthin planen *-*
    Was auf Instagram in der letzten Zeit passiert ist mehr als traurig und für mich auch ein Grund, dass ich vielen nicht mehr folgen, bei denen irgendetwas komisch war…. Schade…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  6. Leni
    14. Mai 2017 / 20:12

    Deine Bali Bilder sind so schön und lassen nur von einem traumhaften Urlaub träumen :D Das mit Instagram ist mittlerweile echt schon schlimm. Allerdings von beiden Seiten, einerseits die Fake Follower und Likes und von Instagram Seite der besch****** Algorithmus und das Bannen wenn man falsche Hashtags benutzt. Gerade für mich als noch eher kleine Bloggerin ist Instagram leider ziemlich wichtig, und da ist es einfach nur noch mühsam wenn man von so wenigen Leuten gesehen wird wegen dem Alghorithmus.
    xx Leni von https://lenivienna.com/

  7. 14. Mai 2017 / 11:10

    Oh das hört sich super an. In ubud gibt es einige tolle Läden mit solchen Taschen. Ich habe mir dort letztes Jahr auch eine gekauft. Naja und bzg. Instagram ich finde es einfach traurig. Ich finde sie so toll aber dennoch macht es manchmal einfach keinen Spaß mehr dort zu sein.
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  8. 14. Mai 2017 / 10:01

    Deine genannten Gründe sind u.a. auch Gründe für mich gewesen, meinen Insta-Account komplett auf Eis zu legen. Irgendwie macht es keinen Spaß, wenn man sich selbst Mühe gibt und dann plötzlich von anderen zu hören bekommt, wie viel erfolgreicher doch die anderen Accounts sind – ohne Kommentare, dafür mit vielen tausend Followern mehr, was auch keinen Sinn ergibt und nach gekauften Followern schreit. Traurig…