Instagram Konkurrenz: Alles über die “Vero” App

Vero-App-Instagram-Konkurrenz-Fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

Vero App: Das neue Instagram?

Alles über den neuen Social Media Hype

Gestern schlug sie ein wie eine Bombe. Zugegeben, ich habe schon lange auf einen neuen Social Media Hype gewartet, nachdem musical.ly komplett an mir vorbeigegangen ist. Ich habe auf eine App gewartet, die wieder etwas mehr Wirbel in die Social Media Branche bringt. Genau das geschah gestern, als Patrick mir plötzlich erzählte, dass er in einigen Instagram Stories etwas Neues entdeckt habe. Eine neue App. Die Vero App. Also luden wird uns die App direkt mal herunter, um zu schauen was dieser neue Hype eigentlich ist. Die Vero App wird der Tage als das neue Instagram gehandelt und als größte Konkurrenz der Foto-App gesehen. Patrick und ich nutzen die App wie gesagt erst seit gestern (feel free to connect @Fashiioncarpet und @Patrickkahlo) und ich bin bis jetzt ziemlich begeistert. Deswegen möchte ich heute alle wichtigen Informationen und Features der App mit euch teilen. Los geht’s:

Was ist die Vero App und wie funktioniert sie?

Inhalte & Feed

Wie bereits oben angedeutet ist die Vero App eine Social Media App, die auf den ersten Blick stark an Instagram erinnert. Aber eben nur auf den ersten Blick. Optisch kommt die Vero App in deutlich edleren, dunklen Farben daher (Schwarz, Grau, Türkis) und setzt sich somit schon einmal optisch von der weiß gestalteten Instagram App ab. Nachdem man einen Account erstellt hat (muss mit einem SMS Code bestätigt werden), kann man direkt losgehen. Der größte Vorteil der Vero App ist meiner Meinung nach, dass man unterschiedlichste Inhalte teilen kann. Während bei Instagram alles auf Bilder und Videos/GIFS beschränkt ist, bietet Vero eine Vielzahl an unterschiedlichsten Content-Veröffentlichungen. Neben den klassischen Bildern und Videos kann man nämlich auch Musik, Filme, Bücher, Orte und LINKS (!) teilen.  Das Teilen von gezielten Links, die dann direkt im Feed als Beitrag angezeigt und nur noch geklickt werden müssen, ist für mich persönlich der allergrößte Mehrwert der Vero App.

Außerdem werden in der Vero App alle Posts chronologisch nach Uhrzeiten bzw. Veröffentlichungsdatum angezeigt. Im Gegensatz zu Instagram findet hier also noch eine “faire” und nachvollziehbare Ausspielung von Content statt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass in der Vero App der Algorithmus momentan noch keine allzu große Rolle spielt und die App somit einen wahnsinnig großen Vorteil bzw.  größeren Anreiz für Content Veröffentlichungen hat. Zumindest ist es bei mir so …

Und was wären Social Media Apps ohne Filter? Richtig, irgendwie nur halb vollkommen. Daher gibt es auch in der Vero App die Möglichkeit seine Bilder zu bearbeiten, zuzuschneiden oder mit Filtern zu versehen. 

Vero-App-social-media-hype-neues-instagram-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Interaktion & Integration

Natürlich gibt es in der Vero App ebenfalls eine Suchfunktion. Hier kann man gezielt nach Chats mit bestimmen Personen (so etwas wie die Direct Messages bei Instagram), nach Hashtags, Profilen oder Personen suchen. Das alles kennen wir bereits von Instagram und ist daher nichts Neues. Und trotzdem gibt es etwas Besonderes! Man kann in der Vero App nicht nur Accounts normal folgen, sondern sie auch in unterschiedliche Kategorien einordnen. Das normale Folgen ist quasi die erste und allgemeine Stufe. Wer es etwas persönlicher mag, kann Accounts in bestimmten Gruppen ablegen. Hier hat man die Wahl zwischen “Bekannte”, “Freunde” und “Beste Freunde”. Grund für diese Unterteilung ist, dass man bei jedem einzelnen Posting entscheiden kann, für welche der Gruppen der Post sichtbar ist. So ist es möglich einen sowohl beruflichen als auch privaten Account gleichzeitig zu führen. Mega praktisch!

Das eigene Profil in der Vero App bietet Platz für ein Profilbild und einen persönlichen Text mit max. 150 Zeichen. Hier kann man on top einen Website Link integrieren sowie eine Mailadresse o.ä. hinterlegen. Das Beste? Sobald man im eigenen Bio-Feld der Vero App eine URL mit .com versieht und die Mailadresse mit @ ausschreibt, legt sich automatisch ein Link dahinter, sodass alles super easy angeklickt werden kann. Für mich eines der bisher größten Mankos bei Instagram, da sich die Betreiber seit Jahren strikt dagegen wehren klickbare Links (außer eben dem einen in der Bio) in die App zu integrieren.

Aktuell ist die Vero App noch kostenlos, allerdings soll sie mit steigender Bekanntheit und Communitywachstum irgendwann kostenpflichtig werden. Angeblich können nur die ersten 1 Million User die App umsonst downloaden. Also schnell sein ;)

Vero-App-Instagram-Konkurrenz-Fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

Was unterscheidet die Vero App von Instagram?

Einige der Unterschiede habe ich euch oben bereits ausgeführt. Einer der momentan noch wichtigsten Unterschiede, neben dem “nicht vorhandenen” Algorithmus, ist für mich die fehlende Werbung von Unternehmen und Marken in meinem Feed. Zugegen, dass ist zum jetzigen Stand der App auch nicht groß verwunderlich. Allerdings gibt es Stimmen die sagen, dass Werbung auch in Zukunft keinen richtigen Platz in der Vero App finden soll. Angeblich soll alles über Affiliate Links funktionieren, die durch geteilte Empfehlungen Geld in die Kasse der Entwickler spielen sollen. Bleibt abzuwarten …

Aktuelle Schwächen der Vero App

  • die Vero App lädt leider sehr langsam, hakt teilweise extrem und hat Serverprobleme beim Log-In (hier sollte unbedingt umgehend etwas getan werden!)
  • Benutzernamen können doppelt vergeben werden (ich persönlich finde das nicht so gut und würde es besser finden, wenn man das wie bei Instagram handhabt)
  • die Nutzeranzahl ist noch relativ gering, sodass man Schwierigkeiten hat neue und interessanter Inhalte und User zu finden (dieses Problem dürfte sich aber mit steigender Bekanntheit in Luft auflösen)
  • Die AGB’s bieten aktuell einen großen Knackpunkt: angeblich werden nach dem Posten Bildrechte an Vero übertragen. Hier macht der Blick in die Details Sinn!

Zukunftsprognose

Wie sich die Vero App in Zukunft entwickeln wird, steht natürlich noch in den Sternen. Ich für meinen Teil werde der App aber definitiv eine Chance geben und würde mir wünschen, dass es mir viele Leute gleichtun. Die App macht momentan schon einiges richtig gut und bringt, gerade für Content Creator wie Patrick und mich, einige super Tools mit, die es uns erleichtern unsere Inhalte einfacher und besser zu streuen. Wenn die Macher der Vero App die Geschwindigkeit und die Serverschwächen in den Griff bekommen, hier und da vielleicht noch das ein oder andere Feature wie “Stories” aufnehmen und sich trauen gegen den App-Riesen Instagram anzutreten, dann glaube ich, dass die App Potential hat. Und ihr? Kennt ihr die Vero App bereits und falls ja, wie findet ihr sie? 

34 Kommentare

  1. 13. März 2018 / 14:57

    Ich mag Instagram mehr. Mir gefällt z.B. das Design sehr viel besser. Allerdings würde ich mich freuen wenn auch Instagram einen chronologischen Feed hätte.

    Liebe Grüße,

    Yve von http://www.yveloves.com

  2. 28. Februar 2018 / 20:29

    Ich habe mich auch schon bei Vero angemeldet und bisher gefällt sie mir ganz gut. Bringt endlich mal wieder frischen win in die Social Media Welt. :)

  3. 28. Februar 2018 / 10:08

    Also ich hab dich gesucht und du bist nicht erschienen. Das ist echt blöd

  4. Yuled
    28. Februar 2018 / 7:53

    Hallo Nina,

    ich habe jetzt schon auf einigen instagram Profilen etwas über diese App gelesen und bisher war es nur Negatives. Danke dir deshalb für deinen aufschlussreichen Blogpost. Dennoch machen mich die Nachrichten bzgl. des CEO’s dieser App sehr stutzig und würde mich freuen wenn du Dr mal die Storys von @pfedorec und @sahhas34 anschauen würdest, wie bereits empfohlen. Ich denke, dass gerade solche Infos auch wichtig sind.
    Würde mich freuen :).

    Liebe Grüße,

    Yuled

    • FASHIIONCARPET
      28. Februar 2018 / 8:33

      Hallo Yuled,

      ich habe die App aus rein beruflicher Sicht bzw. Marketing Sicht bewertet – nicht auf sozialer Basis. Die Geschichte und die Vorwürfe gegen den CEO sind schlimm und absolut menschenverachtend. Allerdings würde ich mir niemals anmaßen öffentlich über eine fremde Person zu urteilen. Es stehen schlimme Dinge im Raum, allerdings kennt niemand von uns die 100%ige Wahrheit und wir alle Wissen, wie das mit “Fakten” und “Tatsachen” im Internet sein kann. Ich will das absolut gar nicht verharmlosen, allerdings sehe ich es nicht als meine Aufgabe Menschen an den Pranger zu stellen, wenn ich diese Person nicht mal kenne und nur vom Hörensagen Dinge zugespielt bekomme. Wenn ich eines in meinen sechs Blogjahren in der Branche gelernt habe, dann dass wir Menschen ziemlich schnell ziemlich gerne über alles und jeden urteilen. Auch ich heiße das nicht für gut – absolut nicht. Mein Artikel ist jedoch sicherlich kein Verherrlichungsartikel, sondern ein rein technischer Artikel, bezogen auf die App und ihre Funktionen.

      Liebe Grüße
      Nina

  5. Marie
    27. Februar 2018 / 23:40

    Liebe Nina, ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz den plötzlichen Hpype. Woher kommt der? Die App gibt es schon seit 2015 wenn ich mich nicht irre.

    Problematisch finde ich, dass niemand wirklich hinterfragt, was bei der App sonst noch so dahinter steht…die AGBs sind sehr fragwürdig und eventuell könnte man auch die “Vergangenheit” der dahinter stehenden Personen hinterfragen.

    Um ehrlich zu sein, finde ich es auch komisch, dass von heute auf morgen alle möglichen kleinen und großen Blogger/Influencer für die App Werbung machen…

    Das ist jetzt aber eine ganz allgemine Kritik und nicht an dich persönlich gerichtet :)
    Liebe Grüße!

  6. Jay
    27. Februar 2018 / 22:24

    habe mich heute registrieren wollen – Eingabe der Tel-Nr? Okay! Angekündigter Anruf aus Kalifornien (2 min werden sichtbar runtergezählt) ? Suspekt.

  7. Manon
    27. Februar 2018 / 21:15

    Guck mal auf @tinakoepke Stories in Instagram. Da wird erzählt, wer hinter der App steckt. Ich würde da zweimal überlegen, diese App zu unterstützen…

  8. Julia
    27. Februar 2018 / 21:15

    Liebe Nina
    Bitte mach auf die Instastorie von @pfedorec aufmerksam und unterstütze nicht so eine App, indem du indirekt Werbung dafür machst! Informiere dich bitte demnächst mal über die Gründer dieser App. So etwas ist Menschenverachtend!!!

  9. 27. Februar 2018 / 20:22

    Hallo Nina, ich bin soeben über Dajana bei dir gelandet.Ich probiere mich mit der App durch, hab das große Glück, sie fast immer bedienen zu können. Für mich ein ideales Tool. Mir fehlen die Stories nicht, weil ich selten welche mache und fremde kaum anschaue. Das ist vermutlich eine Altersfrage. Ich sehe als Bloggerin mit zwei Blogs mit verschiedenen Themen eine große Möglichkeit, all meine Inhalte zu teilen, und zwar als Person mit Klarname. Übrigens ist jeder gerne in die Vero Austauschgruppe eingeladen, die ich für deutschsprachige User gegründet habe. Liebe Grüße, Claudia

  10. 27. Februar 2018 / 16:00

    Liebe Nina
    Habe schon einiges bezüglich dieser App gehört und gestern nun auch heruntergeladen – leider ist die App ständig überlastet und das Thema Bildrechte müsste man auch im Auge behalten. Bin aber trotzdem gespannte, wie sich die App entwickeln wird.
    Liebe Grüsse
    Nicole
    http://www.homeandartmag.com

  11. 27. Februar 2018 / 15:11

    Sehr sehr interessanter Beitrag! Ich habe es bei allen gesehen und wusste Zuerst nicht was das ganze soll, da eine super Erklärung. Ich finde toll, dass man viel mehr teilen kann als nur Bilder und Videos und dass es chronologisch angezeigt wird. Lade ich mir gleich herunter. :)
    Liebe Grüße, Sandra

  12. Janina
    27. Februar 2018 / 14:06

    Vielen Dank für den tollen Post :-) Ich habe mir aufgrund deines Beitrags die App runtergeladen… ich finde die Möglichkeiten auch sehr ansprechend, allerdings gibt es für mich einen riesigen Haken- ich kann quasi nichts damit machen, weil ich andauernd die Fehlermeldung “Zeitüberschreitung beim Serverabruf” angezeigt bekomme.
    Das nervt mich jetzt schon so sehr, dass ich mich zusammenreißen muss, die App nicht gleich wieder zu löschen.
    ich kann kaum Nutzer suchen, Bilder posten oder sonst was damit machen.
    Natürlich habe ich Verständnis dafür, dass die App nun grad so gehyped wird und erst mit wachsen muss, aber wie du schon sagtest- hier müssen die Vero Gründer schnell sein, sonst geht mit die Geduld aus.

    Ich bin gespannt wie sich die App entwickelt :-)

  13. 27. Februar 2018 / 13:52

    Hi liebe Nina,

    ich habe durch dich als erstes von der App erfahren und nach deinem Post bei Instagram direkt mal installiert. Auf jeden Fall wirkt die App schon sehr viel hochwertiger und man hat das Gefühl, dass Quatsch und schlechte Qulität dort fehl am Platz wäre – was ich persönlich sehr gut finde.

    Bis auf dich, habe ich kaum eine Person finden können, da die App einfach sehr stockend läuft. Du bist also mein einziger Freund derzeit xD

    Ich muss mich da nochmal ganz genau mit befassen und schauen, wie man damit zurecht kommt, bevor ich ein Urteil fällen möchte.

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

  14. 27. Februar 2018 / 13:21

    Hey Nina:) das hast du toll geschrieben!
    Ich finde nur, dass der wohl wichtigste Unterschied zu Instagram übehaupt nicht genannt wird. Es ist eben nicht das neue Instagram, sondern etwas komplett eigenständiges! Es geht nicht mehr um Social Media sondern um das Social Life. Es scheint eine App zu sein, die die Menschen mit den verschiedensten Interessen wirklich verbinden möchte und nicht nur ein oberflächlich Follower generieren möchte. Es soll also das Miteinander und der Interessensaustausch angespornt werden und nicht dieses anonyme werbende und untransparente Darstellungen mancher Accounts sein. Die Menschen verstellen sich auf Instagram so enorm und so viele ähneln sich immens und scheinen gar nicht auf ihre wirklichen persönlichen stärken einzugehen, sondern einfach nur im Strom mitzuschwimmen. Ich erhoffe mir, dass die Menschen die Plattform als Versuch nutzen, sich selbst nicht mehr verstellen zu müssen und das zu teilen, was sie wirklich sind und nicht sein wollen. Also nicht immer überlegen, was anderen gefallen könnte, sondern mit den Menschen in Kontakt zu treten, die ähnlich denken, fühlen, leben.
    Liebe Grüße
    Theresa

    • FASHIIONCARPET
      27. Februar 2018 / 14:19

      Hallo liebe Theresa,

      das stimmt, da hast du definitiv einen guten Punkt erwähnt. Ich würde mir ebenfalls wünschen, dass es sich in diese Richtung entwickelt. Instagram hat allerdings auch mal komplett anders angefangen und sich erst mit der Zeit zu dieser “Fake-Welt” entwickelt- nicht zuletzt auch wegen der User. Daher kann man nur hoffen, dass der Gedanke der Vero App, den du so schön beschreibst, auch mit dem Wachstum und der allgemeinen Entwicklung erhalten bleibt. Den richtigen Grundgedanken und das Potential hat die App zumindest – endlich wieder mehr Real Life Eindrücke mit Mehrwert anstatt nur Märchen Media.

      Liebe Grüße
      Nina

  15. 27. Februar 2018 / 12:39

    Ich habe mir die App auch mal runter geladen und gerade, dass man auch links teilen kann etc. finde ich echt cool. Allerdings eine weitere App zu handeln finde ich einfach sehr anstrengend. Bin gespannt wie es sich entwickelt, aber so richtig weg von Instagram sehe ich mich noch nicht.

    VG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

  16. 27. Februar 2018 / 12:00

    Keine Ahnung, ob sich das wirklich lohnt – mittlerweile sind es mir einfach nur noch zu viele Social Media Apps. Vor allem auch, weil mein eigentlicher Augenmerk auf meinem Blog liegt.

    • FASHIIONCARPET
      27. Februar 2018 / 12:31

      Das wird man erst mit der Zeit sehen :) Es gibt aktuell auch noch einige Punkte bei der Vero App, die absolut fragwürdig sind und die man im Auge behalten muss. Bspw. die Bildrechtefrage…
      Ich für meinen Teil nutze allerdings fast gar keine anderen Social Media Apps und bin eigentlich nur bei Instagram unterwegs. Snapchat habe ich schon lange aufgegeben. Daher ist mir der frische Wind ehrlich gesagt ziemlich recht. Gerade auch, weil mein Augenmerk ebenfalls komplett auf dem Blog liegt und man mit der Vero App seinen Bloginhalte einfach deutlich besser und einfacher streuen kann als bei Instagram. Schauen wir mal, wo es hingeht :)

  17. 27. Februar 2018 / 10:06

    Liebe Nina,

    Ich muss ehrlich sagen, ich tue mich etwas schwer mit Vero.
    Habe es mir eben (erst) heruntergeladen, weil auf der Arbeit das Gespräch auf die App kam. Mein erster Eindruck ist: viel zu dunkel, das schlechtere Twitter bzw. das andere Facebook (weil man einfach alles posten kann) – aber womöglich bin ich auch zu “verwöhnt” von Instagram, das rein optisch doch sehr meinem ästhetischen Anspruch entspricht ;) neue Möglichkeiten in Sachen Content birgt es auf jeden Fall, und am Ende ist ja doch alles Gewöhnungssache.

    Bin sehr sehr sehr gespannt wie sich die App entwickelt, da Instagram ja doch für immer mehr Unmut sorgt, kann ich mir gut vorstellen, dass immer mehr zu Vero wechseln. Mich würde nur interessieren: Wie schätzt du den Hype ein? Wie wahrscheinlich ist es, dass alle Influencer mit ihren xtausend Followern quasi wieder bei “Null” anfangen, so groß der Vorteil durch die neue Sichtbarkeit auch ist?

    liebe Grüße,
    Eva

    http://www.thehatquarter.de

    • FASHIIONCARPET
      27. Februar 2018 / 10:41

      Hallo liebe Eva,

      zugegen, die App hat aktuell noch einige Schwächen. Die größte ist meiner Meinung nach der schlechte Server und die schlimme Ladezeite. Aber da sind die wohl angeblich dran. Was den Hype angeht ist das alles ziemlich schwer einzuschätzen. Ich persönlich sehe allerdings großes Potential in der App und empfinde besonders die vielen, verschiedenen Contentmöglichkeiten als größten Vorteil. Ich für meinen Teil werde die App weiter nutzen und meinen Eindruck vervollständigen. Natürlich wird Instagram nicht von heute auf morgen von der Bildfläche verschwinden und die Followerzahlen spielen dort aktuell natürlich auch auf einem ganz anderen Level. Allerdings hat jedes Tool mal klein angefangen und ich persönlich finde etwas Neues in der Branche gerade ziemlich erfrischend – das Design ist natürlich Geschmacksache. Aber auch Instagram hat Schwächen und mittlerweile leider eine Art App-Monopolstellung auf dem Markt. Wenn die Vero App am Ende vielleicht nur dazu führt, dass sich Instagram vielleicht mal ein bisschen hinterfragt und von seinem hohen Thron herunterkommt, dann hat es sich so oder so schon für viele von uns gelohnt. Es bleibt spannend :)

      Liebe Grüße
      Nina

  18. 27. Februar 2018 / 9:40

    Ich habe mir ebenfalls die App am Sonntagabend heruntergeladen, leider kann ich fast noch gar nichts machen, da die App ständig überlastet ist und es nur zu Fehlermeldungen kommt. Ich hoffe, dass die Bugs bald behoben werden, denn so ist die App für mich als ungeduldige Person eher abschreckend. Ich bin schon froh, wenn ich mal ein Foto liken kann, Fotos hochladen geht bei mir nach zig Versuchen leider überhaupt nicht. Ich bin gespannt, wie sich das alles entwickeln wird.

    Liebste Grüße
    Isabel

  19. 27. Februar 2018 / 9:20

    Ich habe diese App gestern irgendwo auch schon gesehen, aber ihr nicht wirklich beachtung geschenkt. Jetzt bin ich aber schon neugierig geworden :) LG Diana

  20. 27. Februar 2018 / 8:53

    Liebe Nina,
    danke für diesen Beitrag! Ich habe mich inzwischen auch angemeldet, aber leider hakt es noch an allen Ecken und Enden.. Ich bin aber super gespannt wie sich das Ganze entwickelt!

  21. 26. Februar 2018 / 23:51

    Huhu,

    Habe die App auch über jegliche Instastories entdeckt und musste mich sofort rantasten.

    Ich sehe es genauso, dass es Zeit für frischen Wind ist und gebe der Sache eine Chance.

    Bisher klappt es nur technisch noch nicht so richtig bei mir, alles lädt nicht richtig. Wir werden sehen!

    Danke für deine Zusammenfassung!

    Xx Kim

  22. 26. Februar 2018 / 22:09

    Ich habe mir die App heute Mittag geladen und da klappte alles auch noch gut..leider geht seit 2-3 Stunden gar nichts mehr. Ich hoffe, dass es nur an den erhöhten Anmeldungen zur Teig liegt!
    Ps: Drücken wir mal die Daumen, dass kein Algorithmus eingeführt wird 😬
    Habt einen schönen Abend 💞

  23. 26. Februar 2018 / 20:34

    Endlich mal eine Alternative zu Instagram. Danke für den Tipp. Werde mir die App jetzt gleich herunterladen :)
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  24. 26. Februar 2018 / 19:55

    Liebe Nina,

    Danke für den tollen Bericht. Ich überlege seit gestern ebenfalls mich anzumelden, jedoch schrecken mich ein paar Sätze in den AGB‘s etwas ab. Wenn ich es richtig verstehe werden die Rechte an den hochgeladenen Bildern relativ weitreichend an Vero übertragen. Man kennt das Thema von Facebook und co. ja bereits aber hier scheint es doch noch etwas umfangreicher zu sein…als Fotografin wäre es natürlich fatal meine Arbeiten so „abzugeben“…
    Hast du dazu evtl auch noch genauere Informationen?

    • FASHIIONCARPET
      27. Februar 2018 / 10:47

      Hallo liebe Steffi,

      um ehrlich zu sein habe ich mich mit den AGB’s im Detail noch nicht auseinandergesetzt. Sollte es wirklich so sein, dass die kompletten Bildrechte zu Vero übergehen, müsste man wirklich noch einmal schauen. Denn auch ich bin nicht bereit diese Kröte zu schlucken. Momentan ist ja alles noch komplett in der Start-Version. Daher würde ich mal abwarten wie sich das ganze entwickelt. Die Macher sind aktuell glaub ich ohnehin ziemlich im Zug-Zwang und da wird sicherlich noch einiges passieren. Ich denke das mit den Bildrechten wird vielen aufstoßen, sodass die sich da langfristig etwas einfallen lassen müssen – zumindest wenn sie am Markt bestehen wollen. Die Zeiten, in denen man Bildrechte einfach so abgibt sind ja schon lange vorbei.

      Liebe Grüße
      Nina

  25. 26. Februar 2018 / 19:24

    Bin jetzt seit drei Stunden angemeldet und kann leider nichts hochladen. Der Server scheint das nicht zu packen. Registrieren ging leider auch erst beim dritten Mal.
    Irgendwie ist das etwas schade.
    Eigentlich hört sich die App ganz gut an.
    Bin mal gespannt wo es damit noch hingeht. Doch die technischen Probleme sollten schnellstens gelöst werden denn sonst verliert man schnell den Spaß.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com/

  26. 26. Februar 2018 / 19:19

    Ich finde die Vero App wirkt sehr interessant. Nach dem Lesen deines Posts habe ich mir diesen “Instagram-Konkurrent” runtergeladen. Ich glaube, sie hat auf jeden Fall Potential, ABER sie läd extrem lange. Ich kann mir vorstellen, dass das für einige abschreckend ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was die Zukunft für diese App so bereithält.
    Alles Liebe,
    xxMaj-Britt

    https://majstatement.com/

  27. 26. Februar 2018 / 17:46

    Ich habe mich auch gleich angemeldet und bin wirklich sehr gespannt, wie sich die App entwickeln wird!

    modische Grüße,

    Mister Matthew <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.