Outfit: Long Weste mit Two Tone Kleid und Chloé Drew Bag

fashiioncarpet-chloé-drew-bag-croco-nina-schwichtenbergSo Freunde, die Mailänder Fashion Week ist over (seit gestern düse ich in Paris für die Fashion Week durch die Gegend) und ich kann ein erstes kleines Fazit zu mir und meiner momentanen Lage ziehen: Erstens brauche ich dringend einen neuen Handyvertrag, da mein aktueller einfach mal null Komma null Auslandsinternet hat und ich immer nur aktiv sein konnte, wenn ich W-Lan hatte. Zweitens brauche ich noch mehr Portable Akkus, damit mein Handy auch den ganzen Tag überlebt und ich all die tollen Dinge für euch einfangen kann und drittens zwei weitere Hände, damit ich alles um mich herum managen und handeln kann.

Denn ich weiß nicht wie es euch geht, aber mein Handy ist bei mir jeden Tag omnipräsent. Seitdem ich Vollzeit blogge, ist es noch schlimmer geworden, weil ich ständig meine Mails checke, schaue was bei Instagram so los ist oder Nachrichten bekomme und schreibe. Es ist mein Job erreichbar und up-to-date zu sein. Auf meinem Handydisplay passiert deswegen nonstop etwas, was dazu führt dass ich mein Handy die meiste Zeit in der Hand habe. Das kann in manchen Situationen wirklich extrem unpraktisch sein – gerade dann, wenn man auf Events und Shows jede zehn Sekunden irgendwelche fremden Hände schütteln und sich vorstellen muss.

Shop My Look:

Long Vest: Zara (very similar here)
Handy*: Samsung Galaxy A5 (2016)
Dress: Asos (similar one here)
Scarf: Gina Tricot (get it here)
Jeans: Topshop (shop it here)
Bag: Chloé Drew Bag Mini Croco (here)
Watch*: Samsung Gear S2 Classic
Pumps: Aldo (also love this pair here)

Eine Angewohnheit von heute auf morgen ablegen? Definitiv schwierig, aber bekanntlich nicht unmöglich und deswegen teste ich gerade eine Alternative bzw. eine praktische Ergänzung zum Smartphone. Die Smartwatch „Gear S2 classic“ von Samsung lässt sich nämlich mit dem Handy koppeln und zeigt mir bspw. an, wenn ich neue Nachrichten habe, jemand angerufen hat oder verrät mir wie das Wetter wird und welche Schuhe ich deswegen lieber im Schrank lassen sollte – und das ohne, dass ich dabei ständig auf mein Handy gucken und es in der Hand haben muss. Und da Uhren für mich als Modebloggerin zu Accessoires gehören, ist die Optik natürlich nicht weniger wichtig! Mein Modell ist relativ schlicht mit weißem Lederband und softem, roségoldenen Gehäuse, sodass man es vielseitig und leicht kombinieren kann. Mein heutiger Look besteht aus einer Hosen-Kleid-Kombi, einer Longweste, nudefarbenen Pumps und meiner Choé Drew Bag. Das Ziffernblatt der Uhr man kann übrigens individuell anpassen und so auch auf den Rest des Outfits abstimmen.

Was das gute Gerät sonst noch so kann? Für mich besonders angenehm ist wie gesagt das Empfangen von Nachrichten direkt am Handgelenk. Außerdem ist es möglich auf seinen Kalender zuzugreifen und Termine einzusehen. Finde ich persönlich sehr praktisch, da ich mir immer alles aufschreiben und notieren muss, damit ich nichts vergesse. Gerade in stressigen Situationen ist es für mich doch hin und wieder immer noch eine Herausforderung alle (Fashion Week) Termine unter einen Hut zu bekommen und zeitlich zu managen. Wichtig zu wissen ist vielleicht noch, dass man für die Nutzung der Uhr ein Samsung oder Android Gerät braucht – ich persönlich nutze dafür aktuell das Samsung Galaxy A5 (2016).

Das könnte übrigens auch Schuld daran sein, wenn ich euch demnächst  bei Instagram und Facebook mit Selfies vollspame. Warum? Weil die Kamera wirklich der Hammer ist! Ich kenne die extrem gute Bildqualität bereits von Bloggerfreundinnen und war schon immer ein bisschen neidisch auf die gestochen scharfen Bilder. Selbst die immer wichtiger werdende Frontkamera (bspw. für Selfies oder Gruppenbilder) hat 5-Megapixel. Und die haben es wirklich in sich. Ohne Witz, mit dieser Kamera wird so gut wie jedes Selfie etwas. Das Geheimnis dahinter? Es gibt einen integrierten Weichzeichner, der das Gesicht so gut wie in jeder Situation top aussehen lässt. Ich bin zwar absolut kein Fan von diesen total künstlichen und unnatürlichen Weichzeichner-Elementen, aber man kann die Intensität manuell einstellen. Aber bevor eventuell der Selfieregen auf euch einprasselt, kommt heute erst einmal wieder ein neuer Look. Was sagt ihr? :)

fashiioncarpet-fashion-blog-deutschland-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-nina-schwichtenberg-bloggerinfashiioncarpet-samsung-A5-weiß-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-nude-pumps-aldo-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-samsung-A-5-selfie-kamera-test-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-dress-over-jeans-streetstyle-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-samsung-gear-s2-testfashiioncarpet-zara-long-vest-nina-schwichtenbergfashiioncarpet-samsung-gear-s2-classic-uhr-nina-schwichtenberg(*in liebevoller Zusammenarbeit mit Samsung)
Das in den Beiträgen vorkommende Samsung Galaxy A5 (2016) und die Samsung Gear S2 classic wurden Fashiioncarpet von der Samsung Electronics GmbH zur Verfügung gestellt und die Erstellung des Beitrags auch im Übrigen von der Samsung Electronics GmbH unterstützt.

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

27 Kommentare

  1. 20. März 2016 / 17:50

    Sehr schönes elegantes Outfit,gefällt mir sehr gut.

  2. 7. März 2016 / 21:51

    Auch wenn ich viel zu blass für so viele helle Töne und reines weiß bin, bekomme ich bei deinen Outfits immer wieder Lust sie trotzdem zu tragen. So wunderschöne Farben!

    Liebe Grüße Hannah
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

  3. 7. März 2016 / 12:50

    ich liebe diese Farben über alles! und überhaupt liebe ich deinen Style. Immer wieder eine Inspiration für mich :)

  4. 6. März 2016 / 20:42

    Das Outfit gefällt mir richtig gut und macht große Lust auf den Frühling.
    Ich bin eigentlich kein großer Fand der Drew Bag, aber das Modell, das du dir ausgesucht hast, ist wirklich schön und ist ein absoluter Hingucker.
    Liebste Grüße
    http://twentyoneaffairs.com

  5. 5. März 2016 / 18:02

    Super schönes Outfit :) hab dich gestern gerade noch bei der NY Times gesehen! Ziemlich cool zu sehen, dass du mit deinem Blog immer erfolgreicher wirst :)

    Liebe Grüße,
    Sonja von Join The Sunny Side

  6. 4. März 2016 / 19:49

    Wow, cooles Outfit :) Das mit dem Smartphone und der Uhr klingt auch super praktisch. Ich bin ja immer noch sehr skeptisch mit den ganzen Smartwatches, aber in deinem Fall klingt es echt gut. :)

    Viel Spaß noch auf der PFW! Ich freu mich schon jetzt auf die Outfits!

    Viele liebe Grüße,

    Lena | ellecouture.blogspot.de

  7. 4. März 2016 / 12:24

    Liebe Nina,

    tolles Outfit, schade dass es das Kleid so nicht mehr gibt. Ich liebe diese Farbzusammenstellung, wirklich klasse.
    Mit Smartwatches oder Wearables hab ich persönlich es nicht so. Ich hab keine Applewatch und werde auch keine kaufen, weil ich die mails gerade nicht am Handgelenk haben will. Klar ist es vielleicht praktischer als das Handy in der Hand, aber ich geniesse es auch mal 10 Minuten nicht online zu sein und mich auf die Menschen um mich herum zu fokussieren. Hübsch von der Optik her ist deine allerdings schon!

    Liebste Grüße
    Claudine
    http://www.claudinesroom.com

  8. 4. März 2016 / 10:58

    Dein Outfit ist wie immer top kombiniert und die Uhr eine wirklich hilfreiche Unterstützung im Alltag, vor allem weil ich selbst weiß wie nervig es ist, wenn man die ganze Zeit sein Handy in der Hand halten muss.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  9. 4. März 2016 / 10:52

    Wunderschönes Outfit! Ich bin von Kopf bis Fuß absolut begeistert und würde es wahrscheinlich auch genauso anziehen. Super! Und viel Spaß in Paris, freu mich schon auf all die Bilder und Posts :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  10. 4. März 2016 / 10:17

    Liebe Nina,
    Das Outfit ist richtig schön! Und steht dir ganz hervorragend :) <3
    Die Uhr ist wirklich schön und sehr praktisch!
    Ich finde es übrigends gut, dass du Kooperationen immer klar und deutlich kennzeichnest! :)
    Liebste Grüße, Lea | http://iamlea.com

  11. 4. März 2016 / 9:09

    HAHA ich kann dich nur zu gut verstehen. Aber, Akkulos durch Paris zu irren kann sowas von überraschen schön sein, natürlich nur, wenn man nicht gerade auf dem Weg zu diesem bestimmten Shop ist, um die schönen Schuhe ins Hotel zu tragen :D Ich liebe Samsung Smartphones und bin seither Galaxy Anhängerin! Leider hat mein S4 erst vor kurzem bei vollem Akku einfach den Geist aufgegeben und ich kann mich einfach nicht entscheiden welches ich nun holen soll – große prio hat naaatürlich die cam. aber mit diesen Uhren kann ich mich noch nicht so anfreunden! Oh, dein Outfit ist übrigens wunderschön, ich liebe die hellen Töne gemixt mit Camel! Vieeel Spaß in Pareeee, für mich geht es Sonntag auch wieder in die Stadt der Lichter :)

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  12. 4. März 2016 / 9:05

    Der Look ist sehr hübsch, Nina. Schön clean und trotzdem aufregend. Die Smartwatch sieht wirklich extrem gut aus und ich dachte im ersten Moment „Wow, von welcher Marke ist denn diese schöne Uhr.“. Das Gadget ist bestimmt eine tolle Unterstützung für dich als Vollzeit-Bloggerin.

    Ines – twashion.com

  13. Melanie
    4. März 2016 / 8:32

    Hallo Nina,

    ich bin ja ein großer Freund heller Farben und mir gefällt dein Look sehr gut! Dir stehen die hellen Töne hervoragend! :-*

    ganz liebe Grüße
    Melanie / http://www.inblushandblack.blogspot.de