Outfit: Black And White Look w/ Open Bangle Armreif

nina-schwichtenberg-mode-bloggerin-deutschland-münchen-high-fashion-blogger-fashiioncarpet-1.jpg

Do Your Thing

Sei einfach du selbst. Ich glaube jeder von uns hat diesen Satz mindestens schon einmal in seinem Leben gehört. Was häufig so schnell und einfach über die Lippen geht, ist im Alltag allerdings nicht immer so leicht umzusetzen. Man selbst sein. Was bedeutet das überhaupt? Für mich persönlich heißt es, dass man zunächst einmal weiß wer man ist. Für was man steht. Für was nicht. Was einen als Person ausmacht. Ich gebe zu, dass ich das nicht immer wusste. „Gefunden“ habe ich mich vielleicht erst vor gut zwei Jahren. Mittlerweile glaube ich von mir sagen zu können, dass ich weiß wer ich bin. Für was ich stehe. Was meine Überzeugungen und Ansichten sind. Wofür ich einstehe. Und nun? War’s das? Nein, all das ist ein Prozess, der wahrscheinlich nie richtig abgeschlossen ist. Er gibt nur irgendwann eine gewisse Richtung vor. Er ist fortlaufend, Stillstand keine Option.

Und was bin ich jetzt?

… ein kleiner Chaot
… ziemlich tollpatschig
… jemand, der sehr gerne lacht (auch über sich selbst)
… lebensbejahend
… gerne mein eigener Chef
… kreativ
… loyal
… ständig am Reden
… detailverliebt
… nah am Wasser gebaut
… dankbar für alles was ich habe
… einfach ich!

Und am Ende wahrscheinlich noch so viel mehr.

 

SHOP MY LOOK

 

Pandora widmet sich in seiner aktuellen Do-Kampagne genau diesem Thema und ruft uns Ladies dazu auf, wir selbst zu sein – auch oder gerade weil wir alle so unterschiedlich sind. Dass wir zu uns und unserer Persönlichkeit stehen sollen. Sie bewusst erkennen und für sie einstehen sollen. Im Alltag befinden wir uns eigentlich ständig in Situationen, die uns die Möglichkeit geben, zu zeigen wer wir sind. In Gesprächen. In Handlungen. Durch Gestik. Mimik. Aber auch durch Make-Up, Kleidung oder Schmuck.

Anfang Juni hat Pandora das neue Open Bangle (hier) herausgebracht – ein offen gestalteter Armreif, den wir bspw. durch Charms individualisieren und so an uns und unsere Persönlichkeit anpassen können. Vor ein paar Tagen war ich mit dem Open Bangle schon auf dem Pandora Facebook Account live und habe dort der Community, und vielleicht auch dem ein oder anderen von euch gezeigt, wie man es unterschiedlich personalisieren und style kann.

Meine Persönlichkeit, Mein Styling!

Wie ihr auf den heutigen Bildern sehen könnt, trage ich mein persönliches Open Bangle mit dem Logo Kugelverschluss (hier) ganz schlicht. Warum? Weil ich nicht der Bling Bling Typ bin, nie war. Weil ich immer eher nach dem Motto „weniger ist mehr“ anstatt „the bigger the better“ lebe. Weil ich gerne unterschiedliche Teile mit einander kombiniere und ich es mag, wenn die einzelnen Schmuckstücke eher dezenter sind und in der Kombination mit anderen richtig wirken können.

Ich probiere gerne herum, mixe mal Gold mit Silber oder Rosé mit Gold. Aber nicht immer – das ist abhängig von meiner Stimmung, meinem Look oder dem Anlass. Heute ist es einfach nur Silber in Form von verschiedenen Armreifen und Ringen. Am Ende macht es die Kombi – wie so häufig.

Durch die letzten fünf Blogjahre habe ich gelernt mich mehr zu trauen. Habe gelernt zu experimentieren, zu komponieren. Habe gelernt, dass es am Ende nicht immer darum geht, anderen gefallen zu müssen. Sondern vielmehr darum, sich selbst zu finden. Man selbst zu sein und genau das zum Ausdruck zu bringen. Dadurch Menschen wie euch am Ende zu inspirieren, zu begeistern, zu motivieren. Euch darin zu bestärken was ihr seid und vielleicht hin und wieder in die Richtung zu pushen, in die ihr gehen wollt. Denn am Ende geht es immer um Persönlichkeit. Um Charakter. Um das „man selbst sein“ und es in so viele verschiedene Lebensbereiche wie mögliche einfließen zu lassen.

Wie würdet ihr euch beschreiben? Wo spiegelt sich eure Persönlichkeit bspw. in Bereichen wie Mode oder Schmuck wieder? :)

schwarz-weißes-outfit-im-sommer-weiße-stoffhose-kombinieren-blogger-outfit-fashiioncarpet.jpgpandora-open-bangle-armreif-sommerkollektion-2017-fashiioncarpet.jpgsommer-mode-shooting-am-pool-summer-essentials-sommermode-2017-fashiioncarpet-1.jpgfashion-and-travel-influencer-germany-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet-1.jpgbeauty-editorial-shooting-fashion-blogger-fashiioncarpet.jpg die-10-besten-fashion-blogs-deutschlands-mode-influencer-fashion-germany-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg.jpgbeauty-editorial-shooting-fashion-blogger-fashiioncarpet.jpgsilberner-armreifen-offen-pandora-sommer-2017-fashiioncarpet.jpgnina-schwichtenberg-haar-schnitt-long-bob-clavi-cut-frisuren-trends-2017-fashiioncarpet.jpgfashion-blogs-deutschland-münchen-modeblogs-fashiioncarpet.jpgdie-besten-mode-und-lifestyle-blogs-deutschlands-münchen-fashiioncarpet-3.jpgfashion-editorial-shooting-blogger-münchen-pandora-kampagne-open-bangle-fashiioncarpet.jpgopen-bangle-armreif-pandora-fashiioncarpet.jpgdie-besten-mode-und-lifestyle-blogs-deutschlands-münchen-fashiioncarpet-3.jpg

(*in lovely collaboration w/ Pandora)

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

23 Kommentare

  1. Jasmin
    17. Juli 2017 / 20:40

    Hey Liebes,

    großartiger text und wundervolle Fotos, ich bin ganz verzaubert :)))
    Welches eurer Objektive kam denn hier für die Fotos zum Einsatz??

    Allerliebste Grüße
    Jasmin

    • FASHIIONCARPET
      17. Juli 2017 / 20:43

      Hallo Jasmin,

      ganz lieben Dank :) Die Bilder haben wir mit einer 50mm Festbrennweite gemacht.

      Liebst,
      Nina

  2. Kim
    29. Juni 2017 / 20:48

    Liebe Nina,

    verrätst Du mir bitte bitte bitte woher das Oberteil ist, was Du heir trägst? Du hast auf ein ähnliches verlinkt, aber ich suche genau dieses hier. Über eine Rückmeldung würde ich mich riesig freuen.

    LG
    Kim

    • FASHIIONCARPET
      29. Juni 2017 / 21:59

      Hi Kim,
      das ist leider uralt von H&M

      lg nina

  3. 25. Juni 2017 / 19:04

    Wow, Du siehst so wunderschön aus! Der Look ist der Wahnsinn. ♥️ Ich würde sagen, in meinen Looks spiegelt sich meine Wandelbarkeit und Experimentierfreude wider, auf einen Stil festlegen mag ich nicht und würde auch nicht zu mir passen.

    Xo, Sara
    missesviolet

  4. 22. Juni 2017 / 15:45

    Hi, Nina!
    Erstmal wieder ein großes Lob! Die Bilder sind der Hammer! Im Sophisticated Look mag ich dich am liebsten ;)
    Eine Frage habe ich, ich hoffe die wird nicht kritisch aufgefasst:
    Wenn du eine Kooperation machst bzw. einen Post darüber machst, bist du von der Firmen irgendwie verpflichtet das Ganze mit einem Text zu „formulieren“ oder machst du das rein von dir aus?
    LG
    Kostantina
    http://evasgirlblog.blogspot.de

    • FASHIIONCARPET
      22. Juni 2017 / 16:31

      Hallo liebe Kostantina,

      danke für deine lieben Worte :)

      Zu deiner Frage: Für mich ist immer ganz wichtig, dass ich Kooperationen relativ frei umsetzen kann, denn nur so passen sie am Ende zu mir und meiner Person. Da ich aus dem Journalismus komme und es liebe zu schreiben und Geschichten zu erzählen, lege ich persönlich wahnsinnig viel Wert auf selbstgeschriebene Blogtexte. Einfach, weil ich finde, dass man als Blogger mehr als nur ein paar hübsche Bilder posten sollte. Ich mag Blogger, die etwas zu sagen, eine Meinung haben. Für mich zeigen Texte auf dem Blog, dass sich jemand auch abseits von Bildern ein paar Gedanken macht und das Medium „persönlicher Blog“ als solches versteht. Deswegen texte ich von mir aus immer egal, ob der Kunde sich das im Vorfeld gewünscht hat oder nicht :)

      Liebe Grüße
      Nina

      • 22. Juni 2017 / 19:20

        Hi, Nina!
        Vielen Dank für die Antwort, du hast es sehr gut formuliert und auf den Punkt gebracht. Falls du dich wunderst wieso ich überhaupt gefragt habe:
        In letzter Zeit lese ich sehr oft unter den Instagram Bildern, sehr interessant formulierte Themen und gespannt gehe ich zu dem Blogbeitrag, weil ich mich freue wenn Blogger auch über persönliche Sachen schreiben! Bis jetzt hat sich alles immer als Werbung erstellt.

        Ich will jetzt nicht über die ewige Werbung Thema diskutieren, dass Profi Blogger davon Leben müssen ist inzwischen klar und müssen sich nicht dafür rechtfertigen.
        Ich bin ehe immer über die Kreativität dessen verwundert, denn ich persönlich finde es schwierig solche emotionale Beziehungen zum Sachen die Alltäglich sind, zu erstellen, wie ein Lieferservice zum Beispiel! Ich wünsche mir ehe das die Blogger mal solche Post auch einfach so schreiben, wie es früher der Fall war.

        Zu dir muss ich sagen, dass du immer sehr geschickt und gekonnt deine Post/Kooperationen machst und man sieht wirklich wieviel dir da am Herzen liegt. Du schreibst auch so immer sehr interessante und persönliche Posts. Für mich bist du eine sehr professionelle und etablierte Bloggerin, die sich schon längst einen Namen gemacht hat. Bei dir würde mich nicht stören, wenn du „NUR“ schöne Bilder postest und direkt Pandora bewirbst, da du die Marke einfach liebst! Im enddefekt hast du mit der Inszenierung der Modestrecke zu den Armbänder auch eine Art Inspiration geleistet, die für sich spricht!

        Ich muss mich immer für die lange Kommentare bei dir entschuldigen!
        LG
        Kostantina
        http://evasgirlblog.blogspot.de

  5. 22. Juni 2017 / 6:33

    Wooooow, die Kampagne ist wirklich sehr schön und du hast die Kooperation echt toll umgesetzt!
    Das Outfit ist wirklich wunderschön, vor allem passend zum Schmuck und die Photos genial, so wie immer! ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra / https://shineoffashion.com

  6. 21. Juni 2017 / 21:32

    Super schöne Fotos, liebe Nina. Du siehst fantastisch aus.

  7. 21. Juni 2017 / 21:04

    Liebe Nina.
    „Sei einfach Du selbst.“ … ist für viele Menschen – die vielleicht anders als andere sind – nicht immer so einfach wie es sich anhört.
    Auch in der heutigen Gesellschaft sind meiner Meinung nach leider noch immer nicht alle Menschen so tolerant wie es oft scheint.
    Menschen mit auffälligen äußeren Makeln oder psychischen Eigenarten werden durchaus im Alltag gemobbt und wollen gar nicht „sie selbst“ sein.
    Auch auf Instagram lässt sich ja diese „Vereinheitlichung“ beobachten.
    Vielleicht sollten wir einfach öfter mal zulassen, daß jeder er selbst ist.
    Du bist auf jeden Fall ganz wunderbar – so wie Du bist!
    Alles Liebe.
    <3
    Deine Steffi
    http://www.tephora.de

  8. 21. Juni 2017 / 20:19

    Der Artikel ist echt schön und man denkt unweigerlich schon beim lesen darüber nach wie man sich selbst beschreiben würde. Tollpatschigkeit und Chaotisch wäre bei mir definitiv auch dabei ;-) Wichtig finde ich bei diesem „man selbst sein“ auch mal Dinge aus dem Bauch heraus zu tun und nicht viel über Richtig und Falsch nach zu denken.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  9. 21. Juni 2017 / 14:59

    Das sind mal wieder unglaublich tolle Bilder und den Gedanke der Kampagne finde ich echt super. Ich bin durch das Bloggen auch um einiges selbstbewusster geworden, was das Thema Mode und ausprobieren angeht :)
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

  10. 21. Juni 2017 / 12:51

    Mal wieder wunderschöne Fotos und ein interessanter Text. Ich finde ja, dass du sowieso alles tragen kannst :-)
    Ich finde es schön zu lesen, dass das Bloggen auf dich einen so positiven Einfluss hatte. Nicht ohne Grund hört man ja, dass einige Blogger sich irgendwie etwas darin verlieren ihren Lesern oder Kooperationspartnern zu gefallen. Um so schöner sind dann Geschichten wie deine – wo das Bloggen geholfen hat sich mich sich selbst, seinen Zielen und Einstellungen zu beschäftigen.
    Ich denke so wie du, dass das heutzutage wichtig ist.

    LG, Isa
    http://lovefolio.de

  11. 21. Juni 2017 / 8:59

    Ich liebe so simple und classy Looks mit silbernen Schmuck unglaublich, dass sieht so so schön aus! So wie du dich oben beschrieben hast, genau so kommst du auch über soziale Netzwerke bzw. hier rüber. Ich selbst habe mich noch nicht so ganz gefunden und mir würde es deshalb auch schwerer fallen mich selbst zu beschreiben :)

    Liebste Grüße, Sally-Anne
    http://www.xosallyanne.blogspot.de

  12. Andrea
    21. Juni 2017 / 6:33

    Liebe Püppi, wieder ein wunderschöner einfühlsamer Text und da ich Dich so gut kenne, kann ich deinen genannten Eigenschaften voll und ganz zustimmen😉….Alle vereint in einem wunderbaren Menschen❤️
    Die Fotos sind wieder einmal unglaublich… Danke Patrick, Du schaffst es immer, einen Zauber auf die Fotos zu legen!
    Alles liebe aus dem Norden!
    Andrea