Tipps für einen Kurztripp: Metzingen Outlet, Weintasting & Schloss Lichtenstein (inkl. Video)

Als wir letztes Jahr das erste Mal in Metzingen waren, stand für uns der Besuch in der Outletcity an. Ich hatte vorab auf dem Blog einen gemeinsam Shoppingtag an eine Leserin von euch verlost und freute mich deswegen umso mehr. Vor ein paar Tagen waren Patrick und ich wieder in Metzingen. Dieses Mal planten wir allerdings ein bisschen mehr Zeit ein, denn anstatt nur einen Tag blieben wir zwei. Der Plan: ein buntes Programm aus Shopping, Genuss und ein bisschen Kultur. Ein Programm dieser Art bietet sich besonders dann an, wenn man vielleicht ein verlängertes Wochenende in Metzingen verbringen möchte. Dadurch, dass die Stadt eine historisch bedeutenden Textilstadt (Gerbereien, Textilfabriken, Heimatstadt von Hugo Boss) und umgeben von toller Natur, Gebirgen, historischen Sehenswürdigkeiten und Städten ist, kann man ein buntes Programm für einen Wochenend-Trip zusammenstellen. Unser sah wie folgt aus:

Watch the Video

Shoppen in der Outletcity Metzingen

Wir düsten am Montag morgen von München mit dem Auto Richtung Metzingen los und kamen nach ca. 2 1/2 Stunden an. Als erstes checkten wir in unserem Hotel ein, das wir schon von unserem ersten Besuch kannten. Das Hotel “Schwanen” liegt nur ca. 500m von der Outletcity entfernt und ist deswegen die ideale Unterkunft Wir bezogen kurz unser Zimmer und gingen dann direkt “rüber” zum Shoppen. Unsere Mission: jeder von uns sollte ein Outfit finden, das wir zum GQ Mension Event auf der Berlin Fashion Week anziehen. Der Dresscode: casual/smart. Ich gebe zu, dass ich mit Dresscodes immer etwas überfordert bin und mich eigentlich selten daran halte ;) Gerade zur Fashion Week zieht eh jeder das an, was er mag, weswegen machte ich mir darüber eigentlich eher weniger Gedanken machte.

outletcity-metzingen-wochenend-trip-shoppen-designer-läden-dolce-&-gabbana-jimmy-choo-fashiioncarpet

Ich war also absolut unvoreingenommen und hatte mir im Vorfeld keinerlei Gedanken über meinen “Wunschlook” gemacht. Mein Leitsatz war: es lebe die Spontanität. Anders sah es da bei Patrick aus – er wusste ganz genau was er wollte, sodass wir mit ihm starteten und erstmal Ausschau nach seinem Wunschlook hielten: einem karierten Doppelreiher Anzug. Wir stöberten als erstes bei Hugo Boss und wurden tatsächlich direkt fündig. Im Anschluss schaute ich mich um und fand bei Escada zwei tolle Teile. Einen Doppelreiher-Streifenblazer und eine Culotte mit Paillettensaum. Schuhe shoppte ich beim erst neu eröffneten Dolce&Gabbana Store des Outlets. Den kompletten Look werde ich euch schon ganz bald in Form eines Outfitsposts hier hochladen :) Seid gespannt.

Insgesamt bietet die Outletcity Metzingen übrigens mit 150 verschiedenen Trend- und Luxusmarken eine riesige Auswahl an, die für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas bietet. Streetlabels wie Vera Moda, Esprit, Diesel, Levis, Marc O’Polo, Ralph Lauren, s.Oliver oder Tommy Hilfiger reihen sich an High-End Marken wie Gucci, Prada, Jimmy Choo, Burberry, Missoni, Armani, Max Mara, Bally, Coach, Tory Burch, Escada oder eben Dolce&Gabbana. Aktuell ist übrigens auch gerade wieder Sale und ab August gibt es sogar verlängerte Öffnungszeiten, heißt: vom 31.7. bis 12.8.2017 sind die Läden zwei Stunden länger (9-21 Uhr) offen.

outletcity-metzingen-wochenend-trip-shoppen-designer-läden-dolce-&-gabbana-jimmy-choo-fashiioncarpetoutletcity-metzingen-wochenend-einkaufen-in-designer-läden-dolce-&-gabbana-jimmy-choo-fashiioncarpet

Weintasting bei Sonnenuntergang

Nachdem wir erfolgreich shoppen waren, stand am selben Tag gegen 19 Uhr der zweite von drei Programmpunkten an. Eine Fahrt zu den Weinreben mit anschließendem Weintasting bei Sonnenuntergang. Mir war vorher ehrlich gesagt gar nicht so bewusst, dass Metzingen ein kleines Weinparadies ist. Dabei werden bereits seit dem 11. Jahrhundert in der Stadt Weine hergestellt – angefangen hat damals alles auf dem Kelternplatz, wo mittlerweile neben der Vinothek auch das Weinbaumuseum untergebracht ist. Da das Wetter an unserem Tag allerdings so super schön war, entscheiden wir uns das Weintasting nach draußen zu verlegen und bei Sonnenuntergang verschiedene Rot-, Weiß- und Roséweine zu testen. Dafür fuhren wir mit dem Auto zu den Weinreben hoch und gingen dann zu Fuß weiter. Alle, die das volle “sportlichere Erlebnis” wollen, können von der Stadt aus auf dem Weinerlebnisweg durch die Weinreben nach ganz oben wandern (alle Infos dazu hier). Von oben hat man dann eine wunderbare Aussicht auf die Stadt. Aber steht selbst :)

wein-testen-in-weintasting-metzingen-wochenend-trip-ausflug-tipps-sehenswürdigkeiten-fashiioncarpet-4weinfelder-metzingen-wochenend-trip-ausflug-tipps-sehenswürdigkeiten-fashiioncarpet-2weinreben-metzingen-weinfelder-deutschland-fashiioncarpetweinfelder-metzingen-wochenend-trip-ausflug-tipps-sehenswürdigkeiten-fashiioncarpet-2wein-testen-in-weintasting-metzingen-wochenend-trip-ausflug-tipps-sehenswürdigkeiten-fashiioncarpet-4weinfelder-in-deutschland-metzingen-weinherstellung-baden-württemberg-weißwein-herstellung-fashiioncarpetmetzingen-wochenend-trip-ausflug-tipps-sehenswürdigkeiten-weinreben-weingut-fashiioncarpet-3

Besuch vom Schloss Lichtenstein

Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir unseren zweiten Tag mit einem Ausflug zum Schloss Lichtenstein. Das liegt ca. 30 Minuten von Metzingen entfernt und ist super schnell mit dem Auto zu erreichen (alle Infos auch hier). Das Schloss Lichtenstein wird auch das ‘Märchenschloss Württembergs’ genannt, da es die Romantik-Epoche, durch seinen Baustil und Inneneinrichtung, auch im 21. Jahrhundert weiterleben lässt. Leider war das Türmchen bei unserem Besuch gerade in ein Gerüst eingehüllt, aber das soll ab Ende Juli wieder weg sein. Für mich als ehemalige Deutsch Leistungskurs Schülerin hatte der Bau des Schlosses einen kleinen Fun Fakt: Der Schlossbau fand nämlich zwischen 1840-1842 statt und war von dem Roman “Lichtenstein” von Wilhelm Hauff inspiriert. Dieser hatte das Schloss in seinem Roman frei und nach seinen eigenen Fantasien beschrieben, was später als Vorlage für den Bau des Schlosses diente. Herr Hauff hat mich während meiner schulischen Oberstufenzeit sehr intensiv begleitet und war in Form seines bekannten Romans “das Kalte Herz” in meinen Deutschstunden mehr als präsent ;) Den Roman “Lichtenstein” haben wir zwar nicht in der Schule gelesen, aber dafür habe ich das Schloss sogar mal in Natur gesehen. Zum Schlossgelände selbst gehört übrigens der Gerobau, die Kapelle, sowie ein weitläufiger Schlossgarten und der Schlosshof. Das Gelände ist nicht super riesig, aber für einen kleinen Ausflug auf jeden Fall lohnenswert. Wer Interesse an einem Besuch des Schlosses selbst und dem Entdecken des Inneren hat, kann dieses in Form von Führungen buchen. 2009 war das Schloss dann sogar Drehort für den Märchenfilms Dornröschen. In der Verfilmung Grimme Märchens war das Schloss Lichtenstein das von einer Dornenhecke überwucherte Film-Schloss.

Neben diesen Aktivitäten kann man natürlich noch viele anderen Dinge in Metzingen und Umgebung machen. Eine Auswahl davon findet ihr hier.

aussichtspunkt-schloss-lichtenstein-baden-württemberg-fashiioncarpetschloss-lichtenstein-turm-lichtenstein-castle-germany-fashiioncarpetschloss-lichtenstein-blick-ins-tal-metzingen-sehenswürdigkeiten-ausflug-fashiioncarpetschloss-lichtenstein-castle-schlösser-deutschlands-fashiioncarpetschloss-lichtenstein-umbau-turm-restaurierung-fashiioncarpet

(*in lovely collaboration w/ Outletcity Metzingen)

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar zu Jennifer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 Kommentare

  1. 29. Juni 2017 / 22:24

    Ich finde es cool, dass du zeigst, dass Metzingen noch viel mehr zu bieten hat, als das Outletcenter. Wobei das Outletcenter allein schon ein Grund ist Metzingen zu besuchen, zumindest für mich….aber vielleicht kann ich meine Familie ja bei Erwähnung des Weingutes überzeugen;D
    Ich bin schon super gespannt auf dein ausgewähltes Outfit!<3
    Alles Liebe,
    xxMaj-Britt

    https://majstatement.com/

  2. Jennifer
    29. Juni 2017 / 10:59

    Danke für den tollen Einblick! Ich finde es super, dass du nicht nur das Outlet, sondern auch die schöne Region in Deinem Beitrag gewürdigt hast!
    Und die Bilder sind wie immer ganz wundervoll!

    Ich bin auf Dein Outfit gespannt :-)

    Liebe Grüße
    Jennifer

    http://www.pepperandgold.de

  3. 28. Juni 2017 / 15:40

    Deine Miu Miu Tasche ist ja echt schön! Ich persönlich meide It-Bags, die man dann überall an jeder zweiten Frau sieht. Hab mir daher auch mal das Vorgänger-Modell von dir in Schwarz gekauft. Wenn ich mir deine so anschaue, hab ich vielleicht doch die falsche Wahl getroffen. Hach, echt wunderschön!

  4. 28. Juni 2017 / 15:13

    Metzingen hat ja tatsächlich mehr zu bieten als die Outletcity! Bisher war ich immer nur zum Shoppen dort und habe mich sonst nicht groß für Metzingen & Umgebung interessiert. Danke für die tollen Eindrücke von der Umgebung :)
    Liebe Grüße
    Evy

    http://www.itsevy.com

  5. 28. Juni 2017 / 14:01

    Das Schloss und die Weinberge sind einfach nur traumhaft und ich denke es lohnt sich definitiv den Shoppingtrip mit einem Ausflug dorthin zu verbinden. Leider ist Metzingen für einen Wochenendtrip zu weit von mir entfernt, aber falls man dort in der Ecke mal einen längeren Urlaub macht, werde ich mich sicher an diesen Tipp erinnern ;-) Kompliment für euer Video. Sehr gerne mehr von solchen Videos, die nochmal einen ganz anderen Blick auf die Umgebung geben :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)