Outfit: Midi Dress, Ps 11 Bag & Mai Più Senza Metallic Heels

fashionlogger-schuh-kampagne-mai-piu-senza-stanza-602

Heute habe ich noch einen weiteren Look aus Chania für euch :) Als ich diesen wunderschönen Blütenbaum sah wusste ich, dass er die perfekte Location für meinen heutigen Look ist. Denn gemeinsam mit Mai Più Senza und in Form ihrer neuen Kampagne möchte ich euch heute nämlich ein bisschen was zu mir und meinem Sportverhalten erzählen. Nun werdet ihr wahrscheinlich denken: Wie Sport? Come on, Nina hat doch High Heels auf dem Bild an. Und ja, da habt ihr Recht, aber genau diese High Heels sind Teile der „Gym“ Kategorie aus der neuen Mai Più Senza Kampagne, in der die Protagonistin Giulia in dem Film „Stanza 602“ mit einem Augenzwinkern Einblicke in ihr geheimes Singleverhalten auf neun Zentimetern gibt. Passend dazu hat Mai Piú Senza die #MAIgirls ins Leben gerufen, die ihre unbeobachteten Momente teilen. Auch ich bin eines dieser #MAIgirls und stehe für das Thema „Gym“. Und wenn wir schon mal bei dem Thema sind, bekommt ihr jetzt ein paar lustige Insights zu mir und meinem geheimen Sportverhalten ;)

Shop My Look

Metallic Heels*: Mai Più Senza (get them here)
Metallic Sunnies
: Dior Sideral 2 (buy them here)
Midi Dress: Asos White (get it here)
Bag: Proenza Schouler Ps 11 (shop it here or budget version here)

Wer mir auf Snapchat folgt weiß, dass ich relativ regelmäßig versuche (wenn wir in München sind) ins Fitness-Studio zu gehen. Was ich dort mit hochrotem Kopf immer so treibe? Häufig stehe ich auf dem Laufband und versuche die 3 Tafeln Schokolade vom Wochenende vorher abzutrainieren ;) Immer mit dabei ist meine Musik, die mich meistens im Takt joggen lässt. Aber eben nur meistens – einmal hat mich die Musik so sehr gepackt, dass ich anstatt zu joggen wohl regelrecht gesprintet sein muss, denn nach nur kurzer Zeit machte sich das von mir abgelegte Handtuch auf dem Laufband selbstständig und direkt drauf einen Abgang. Es fiel mir auf die Laufbahn, sodass auch ich nur wenige Sekunden später einen Abgang vom Laufband machte.

Das Ende vom Lied? Ich lag wie ein zusammengewürfeltes Knäul auf dem Boden und zog unfreiwillig alle Blicke auf mich. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie verdattert alle wegen meiner kleinen unfreiwilligen Turneinlage geguckt haben. Gott sei Dank hatte ich am Ende nur einen noch roteren Kopf und nicht noch blaue Flecken ;)

Seitdem bevorzuge ich ehrlich gesagt lieber das Joggen in der Natur. In einer Umgebung, in der ich von schönen Dingen wie Blumen, Bäumen, Farben und einfach der Natur umgeben bin – eben genauso so wie die heutige Location in den Bildern. Solch eine Umgebung motiviert mich und sorgt dafür, dass mir Sport bzw. Joggen viel mehr Spaß macht. Denn ja, ich bin (nun ist es raus) ein Sommersportler. Jemand der bei blauem Himmel und Sonnenschein deutlich lieber und öfter das Joggingbein schwingt, als bei Regen und Graupel. Na wer kennt’s ;)

Ich bilde mir außerdem immer ein, dass auffällige Sportschuhe meine Füße auf jeden Fall schneller laufen lassen ;) Das Gute? Gym-Kleidung ist in den letzten Jahren ja Gott sei Dank auch wahnsinnig stylisch und modisch geworden, was mir als Fashionbloggerin natürlich super gut in die Karten spielt. Und mal ehrlich unter uns: in High Heels und 12 Zentimetern zu laufen ist schließlich auch Sport, oder?! Und bei euch – Was ist euer kleines Sportgeheimnis? Ist euch auch schonmal eine Peinlichkeit auf dem Laufband passiert oder habt ihr besondere Tipps & Trick sich noch besser zum Sport zu motivieren? Ich bin gespannt und freu mich auch auf euer Feedback zum Look :)

metallic-high-heels-trendfarbe-petrol-fashiioncarpetmai-piu-senza-Stanza 602-kampagne-bloggerdior-sideral2-sunnies-metallic-silver-blogger-streetstyle-fashiioncarpet-ninanina-schwichtenberg-fashiioncarpet-bog-blogger-munich-germanymetallic-high-heels-trendfarbe-petrol-fashiioncarpetmidi-dress-asos-white-mit-großen-ärmeln-nina-fashiioncarpetclavi-hair-cut-trend-blogger-styling-nina-fashiioncarpet-frisurgerman-fashion-and-travel-blog-munich-good-quality-fashiioncarpet-nina

(*in liebevoller Zusammenarbeit mit Mai Più Senza)

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

31 Kommentare

  1. 1. September 2016 / 17:40

    Ich l i e b e das Kleid! Ich finde so opulente schwere Schnitte wunderbar, das sieht so fantastisch aus! Witzig, blamable Situationen vom Laufband kenne ich irgendwie auch zu Genüge, das ist wohl nie so mein Ding gewesen. Ich versuche auch regelmäßig draußen zu joggen, muss aber zugeben, dass ich viel zu inkonsequent bin…

    Liebst, Laura // Blondebunana

  2. 1. September 2016 / 0:47

    Ein wundervoller Look, tolle Schuhe!

  3. 30. August 2016 / 15:43

    Das Outfitist richtig toll! ?
    Am besten gefallen mir die Schuhe, ein echter Hingucker!

    xx, Nad

  4. Sandra
    30. August 2016 / 12:57

    You look stunning!! Just found you instagram/blog randomly after I saw you on Cloud Nine :) Told you how good you looked with your glasses, and wanted to add that you and your bf look so good together (: Let me know if your ever back in Bergen, I’d love you give you some tips/show you around xx

  5. 29. August 2016 / 16:38

    Wunderschöne Bilder. Der Baum ist ein Traum. Und die Schuhe sind der absolute Wahnsinn. Oh du Arme, zum Glück ist mir solch ein Malheur noch nicht passiert. Ich bin meistens auf dem Crosstrainer. Die Sache mit dem hochroten Kopf kenne ich nur zu gut. Ich sehe immer aus, wie eine Tomate die gleich platzt.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com/

  6. 29. August 2016 / 15:42

    Das Outfit ist super schön! Das Kleid steht dir richtig gut und die Accessoires passen einfach perfekt dazu :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

  7. 29. August 2016 / 15:17

    Ein wunderschöner Look und auch die Metalic-Heels gefallen mir sehr gut, auch wenn sie nicht wirklich was mit Sport zu tun haben ;)
    Ich nutze auch gerne das schöne Wetter um an der frischen Luft Sport zu machen, gehe aber auch gerne ins Fitnessstudio und besuche dort einige Kurse…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • FASHIIONCARPET
      30. August 2016 / 16:00

      Also hin und wieder habe ich das Gefühl, dass das Laufen auf High Heels auch Sport ist :D

  8. 29. August 2016 / 14:37

    Oh Nina! Was für wundervolle Bilder! Ich liebe dein Kleid und die Pumps so sehr ♥ einfach nur der Hammer.

    Love BB Foxy
    http://www.bbfoxy.de

  9. 29. August 2016 / 14:20

    Ich liebe diesen Look!! Die Tasche und deine MPS-Schuhe sind ein absoluter Traum!! <3
    Einen peinlichen Sport-Moment habe ich leider nicht zu bieten, dafür könnte ich dir einige Sportverletzungen auflisten, die ich mir durch Kampfsport im Laufe der Jahre zugezogen habe. :)

    Viele Grüße,
    Susa

    http://www.misssuzieloves.de

    • FASHIIONCARPET
      30. August 2016 / 16:01

      Oh nooo! Davon kann Patrick leider auch ein Lied singen. Aber ich hoffe bei dir ist es nichts Ernstes? :-*

  10. 29. August 2016 / 13:49

    Liebe Nina, bin jetzt total verliebt in dieses ASOS-Kleid! Steht dir wirklich sehr gut. Mein Sportgeheimnis ist, meinem Baby hinterherzulaufen. Mein bester Personaltrainer :-D

  11. 29. August 2016 / 12:43

    Die Laufband Story ist gut… davor hatte ich auch immer Angst – wenns dich da mal runter schleudert. Mist.
    Zum Glück hast du dir nicht ernsthaft weh getan, ich glaub das knallt schon ordentlich.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Photography/Lifestyle/Travel

    • FASHIIONCARPET
      30. August 2016 / 16:02

      Ja es ähnelte schon sehr einer schlechten Filmszene :D
      Tat auch schon gut weh, aber blaue Flecken gab es zum Glück keine.
      LG Nina

  12. 29. August 2016 / 11:17

    Ein wunderschönes Kleid – und wie braun Du bist, hammer!
    Die Blumen sind wirklich wunderschön zum shooten – solche ähnlichen haben meine Grosseltern in Spanien. Eventuell sollte ich mir das mal merken ;)
    LG
    Laura
    http://www.stylephantom.com

  13. 29. August 2016 / 9:00

    ein wunderschönes Kleid, vor einer super Location…
    I love it ♥ isonca
    http://www.isonca.de
    achso, mein Sportverhalten…. ich glaube ich hab keins :)

  14. 29. August 2016 / 8:28

    Als High Heels Fan sind mir die tollen Schuhe sofort aufgefallen – WOW! Und das weiße Kleid ist einfach ein Traum. Sehr schöne Bilder! Beste Grüße Martina – Lady 50plus

  15. Julia
    29. August 2016 / 8:11

    Dein Look gefällt mir sehr gut! Diesen Sommer war ich total verliebt in weiße Kleider und in Kombination mit auffälligen Heels wie du sie trägst wird der Look auch nie langweilig…
    Genau wie du bin ich eine Sommersportlerin!! Je schöner das Wetter, desto lieber gehe ich laufen. Um die Kondition nicht ganz zu verlieren, besuche ich das ranzige Fitness Studio bei uns ( aufm Land hat man da nicht so viel Auswahl… ), freue mich aber gedanklich immer schon wieder auf die Outdoor-Sport-Zeit. Hm Nina, da müssen wir uns was einfallen lassen, dass Sport im Winter mehr Spaß macht ;)

    • FASHIIONCARPET
      30. August 2016 / 16:03

      Ja ich hoffe immer noch darauf, dass der Winter eher ein Herbst wird dieses Jahr und vielleicht erst wieder im Februar Schnee fällt :D