Beauty: 5 Haarpflege Tipps für den Winter

beauty-shooting-editorial-badezimmer-roomers-hotel-münchen-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

In Zusammenarbeit mit Herbal Essences

Die richtige Haarpflege im Winter

Schöne Haare im Winter! Ein Thema, das für uns Frauen nicht immer ganz so einfach ist. Fiese Kälte, die Heizungsluft und all die Mützen, die uns aussehen lassen wie Struwwelpeter. Unsere Haare werden gerade im Winter auf eine harte Bewährungsprobe gestellt und es zeigt sich bei kalten Temperaturen einmal mehr, wie gut wir unsere Haare das Jahr über gepflegt und auf diese kleine Herausforderung vorbereitet haben. Denn auch unser Haar reagiert auf die Temperaturveränderung. Je kälter die Luft ist, desto kleiner ist ihr Feuchtigkeitsgehalt und die Haarzellen werden durcheinandergebracht. Das kann zu trockener Kopfhaut und schlaffen Haaren führen, sodass diese eine angepasste Winter-Pflege brauchen. Wichtig hier: die extra pflegenden Produkte nur da verwenden, wo das Haar sichtbar Pflege braucht (häufig an den Spitzen), sonst droht eine Überpflege und der Ansatz kann schnell fettig werden.

 

Herbal Essences pure:renew Premiumlinie

Die neue Premiumlinie umfasst sieben verschiedene Shampoo- und Spülungsvarianten. Jede Serie ist dabei auf bestimmte Haarbedürfnisse abgestimmt, sodass das Beste aus unseren Haaren herausgeholt werden kann. Die pure:renew Linie ist seit Mitte August diesen Jahres erhältlich und bring neben einem leckeren Duft auch noch das ein oder andere Goodie für unsere Haare mit. Das Besondere an der Linie ist, dass natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und Seetang enthalten sind und ein antioxidativer Komplex dafür sorgt, dass unsere Haare von schädlichen Alltagseinflüssen wie Schmutz, Abgasen usw. befreit werden.

Wie ihr wisst nutze ich seit gut fünf Monaten das Smooth Shampoo der Herbal Essences pure:renew Linie. Darin enthalten ist u.a. goldenes Moringaöl. Diese Variante sorgt für eine sanfte Pflege und weiches, glattes Haar. Neben dem normalen Waschen und Pflegen gibt es zusätzlich ein paar wichtige Tipps, die man bei der Pflege seiner Haare im Winter beachten sollte. Die Top 5 Tipps für die richte Haarpflege im Winter habe ich euch weiter unten einmal zusammengeschrieben.


*Weihnachtsverlosung an euch

On Top verlose ich heute 5 große Herbal Essences pure:renew Produktpakete an euch. Alles, was ihr dafür tun müsst ist: 1. unter diesen Beitrag kommentieren und mir verraten, wie ihr eure Haare pflegt. 2. Eine aktuelle E-Mailadresse hinterlegen, damit ich euch später kontaktieren kann. Das Gewinnspiel startet heute den 14.12.2017 und endet am Montag, den 18.12.2017 um 23.59 Uhr. Ich wünsche euch ganz viel Glück und freu mich auf eure Antworten <3


 

5 Haarpflege Tipps für den Winter

1. Haare mit kaltem Wasser waschen

Ja, ich gebe zu, dass diese Art des Haare Waschens auf den ersten Blick definitiv nicht besonders einladend wirkt. Allerdings wird die Bruchgefahr bei den Haaren im Winter gleich verdoppelt, sobald man mit zu heißem Wasser wäscht. Das liegt daran, dass unsere Haare durch den Wärme- & Kältemix von Drinnen und Draußen eh schon irritiert sind und heißes Wasser zusätzlich dafür sorgt, dass die Feuchtigkeitsbalance gestört wird. Kaltes bzw. lauwarmes Wasser ist demnach schonender und sorgt dafür, dass sich die äußere Schuppenschicht auf unseren Haaren zusammenzieht und die Haare nach dem Ausspülen mehr strahlen.

2. Drücken statt Rubbeln

Das Haar nach dem Waschen nur leicht mit einem weichen Handtuch trockendrücken – nicht rubbeln! Ansonsten öffnet sich die Schuppenschicht wieder und die Haare werden stumpf.

3. Weniger bürsten

Unser Haar neigt in den Wintermonaten leider zu mehr Brüchigkeit als im Sommer. Deswegen sollte man seine Haare im Winter, soweit es geht, weniger bürsten und auch erst, wenn sie leicht angetrocknet sind. Am besten ist es allerdings die Haare erst komplett zu trocknen, dann zu entwirren und anschließend mit einem breiten, abgerundeten Kamm vorsichtig zu kämmen. Das ist am Schonendsten für die Haare.

4. Nicht täglich waschen

Ich wasche meine Haare höchsten alle zwei Tage. Das mache ich seit Jahren so und fahre extrem gut damit. Ich glaube, dass es, neben der richtigen Pflege und den passenden Produkten, auch einer der Gründe ist, warum meine Haare so stark und gesund sind. Im Winter gilt daher auf das richtige Shampoo zu setzen und dieses bewusst und gezielt zu verwenden. Denn ab und zu ist weniger mehr. Das tut nicht nur den Haaren gut, sondern es halten auch gleich noch die Produkte länger ;)

5. Öfter mal geschlossene Haare tragen

Dutt & Pferdeschwanz: Um krauses und verknotetes Haar zu vermeiden, im Winter öfter mal zur geschlossenen Frisur in Form eines Zopfes greifen. Gerade wenn man Schals, dicke Mäntel mit große Krägen und Rollkragenpullover trägt, können die Haare in Mitleidenschaft gezogen werden. Das gilt auch besonders bei Outdoor-Sportarten wie Ski oder Snowboard. Und Mützen? Diese schützen die Haare zwar vor der Kälte, allerdings werden sie so statisch aufgeladen und fetten schneller. Daher auch hier immer auf einen gesunden Mittelweg achten.

haar-pflege-tipps-für-gesundes-und-schönes-haar-beauty-guide-Winter-pflegetipps-beauty-bloggerin-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

Haar-pflege-im-winter-tipps-und-tricks-haarpflege-winterfestes-haar-beauty-bloggerin-nina-schwichtenberg-fashiioncarpetHaarpflege-wie-oft-waschen-und-wie-pfllegen-tipps-hairstylist-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

Have a great hair day


everyday!

Haarpflege-wie-oft-waschen-und-wie-pflegen-im-winter-tipps-von-ben-cooke-herbal-essences-hairstylist-fashiioncarpet-nina-schwichtenbergHaarpflege-im-winter-tipps-tricks-pflege-kalte-jahreszeit-winterfestes-haar-beauty-bloggerin-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

herbal-essences-shampoo-pure-renew-linie-goldenes-shampoo-erfahrungsbericht-test-beauty-bloggerin-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

nina-schwichtenberg-beauty-bloggerin-deutschland-münchen-haar-pflege-tipps-fashiioncarpet-haare-richtig-waschen--winter-pflege-tipps-für-haarpflege-trockenes-fettiges-und-normales-haar-fashiioncarpet-nina-schwichtenberg

 

60 Kommentare

  1. Maira Greil
    18. Dezember 2017 / 21:33

    Ich wasche meine Haare täglich und habe eigentlich keine richtige Pflege für meine Haare. Im Sommer lasse ich sie gerne an der Luft trocknen. Im Winter sind sie leider sehr strapaziert durch das viele Föhnen.

  2. Steffi
    18. Dezember 2017 / 14:58

    Îch wasche nur noch alle zwei bis drei tage mit milden Shampoos, verwende immer einen Conditioner und mache einmal wöchentlich eine Haarkur. Im Sommer lasse ich die Haare an der Luft trocknen.

  3. Melanie R
    18. Dezember 2017 / 12:41

    Ich habe bislang kaum etwas gemacht, weil die Haare immer sehr kurz waren. Jetzt lasse ich zum 1. Mal seit sicher 20 Jahren wachsen und habe jetzt mal ab und an eine Kur gemacht oder Kokosöl in die Spitzen massiert

    Ich wünsche eine schöne Woche und zauberhafte Feiertage,

    lieben Gruß, Melanie

  4. Vero
    18. Dezember 2017 / 9:29

    Ich habe ziemlich dünne blonde Fusseln auf dem Kopf, die im Winter einfach machen, was sie möchten – nur nicht das, was ich will. Da meine Haare außrdem sehr schnell nachfetten, muss ich leider jeden Morgen waschen. :(
    Ob die neue Pflegeserie da Abhilfe verschafft? Das würde ich gern herausfinden und mich sehr über den Gewinn freuen!

  5. Kamila Murat
    17. Dezember 2017 / 22:50

    Ich habe dünne Haare, die bis Schulterlang sind. Ich wasche sie 3 mal pro Woche und benutze Shampoo und Haarspülung.

  6. Cristina
    16. Dezember 2017 / 22:40

    Ich wasche meine Haare alle zwei Tage. Manchmal leider auch täglich. Zwei- bis dreimal die Woche gibts eine Spülung dazu. Mit einer Kur verwöhn ich sie einmal die Woche. Wenn sie, wie jetzt gerade zur Winterzeit, besonders strapaziert sind, geb ich öfter ein paar Tropfen Haaröl in die Spitzen…

  7. Ivana
    16. Dezember 2017 / 0:52

    Ich wasche meine Haare alle zwei bis drei Tage und verwende immer Shampoo und Spülung. Manchmal sprühe ich noch etwas Kokoswasser ins handtuchtrockene Haar! Ach und ich lasse sie immer luftrocknen :-)

  8. Sophia
    15. Dezember 2017 / 13:47

    Bis auf eine Spülung einmal im Jahr “pflege” ich meine Haare eigentlich kaum. Kein Glätteisen, lufttrocknen lassen, für mehr bleibt leider selten Zeit… Vielleicht ändert sich das ja mit einem tollen Care-Paket :)

  9. Sarah
    15. Dezember 2017 / 8:52

    Danke für deine tollen Tipps! 😍🙌🏾
    Ich habe locken und habe deswegen immer viel Aufwand mit meinen Haaren. Ich benutze immer Shampoo und Spülung und einmal die Woche eine Intensivkur.
    Und ich mache immer wieder mal eine leave-in-Kur rein, damit meine Haare sich schöner locken und nicht so Graus sind. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.