Chanel Taschen Klassiker – Die wichtigsten Modelle im Überblick

chanel-taschen-klassiker-modelle-uebersicht-blog-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Von Coco Chanel bis Karl Lagerfeld: Eine der begehrtesten und wohl auch schönsten Designermarken für eine hochwertige Handtasche ist Chanel. Mittlerweile gibt es zahlreiche verschiedene Modelle und Designs. Doch welcher Chanel Taschen Klassiker hat einen festen Platz in den Modelexika und ist außerdem eine Investition wert? Um euch einen kleinen Überblick der Modelle zu verschaffen, gibt es heute einen kleinen Chanel Taschen-Guide. Die Geschichte, Key Facts und die charakteristischen Merkmale des jeweiligen Taschenmodells inklusive. Welches Modell ist euer Favorit? :)

Worauf ihr übrigens beim Kauf einer Chanel Vintage Handtasche achten sollte, habe ich euch hier aufgeschrieben.

Modell-Guide: Die bedeutendsten Chanel Taschen Klassiker


Chanel 2.55

Die Geschichte der 2.55 oder auch Flap 2.55 schrieb Coco Chanel ganz persönlich – an der Rennbahn. Als leidenschaftliche Besucherin von Pferderennen trug Coco dort immer ihr Fernglas locker über der Schulter. So konnte sie ihre Hände frei bewegen und nach Belieben in die Jackentaschen stecken. Auch zukünftigen Besitzerinnen ihrer neuesten Taschenkreation wollte sie diese uneingeschränkte Bewegungsfreiheit ermöglichen, und verpackte diese Idee in ihren Taschen Entwürfen. In Sachen Form und Größe ließ sie sich zusätzlich von den damaligen Militärtaschen inspirieren: Sie waren gleichzeitig praktisch und funktional.


SHOP HERE


Zu den charakteristischen Merkmalen der Chanel 2.55 gehören die Stepp-Optik in Diamantenform und die goldene oder silberne Hardware. Die Schulterkette ist außerdem mit einem eingearbeitenen Lederband versehen. Das Futter ist aus burgunderfarbenem Leder und hat insgesamt sieben Einzeltaschen. Ein wichtiges Detail ist auch das abgerundete Fach an der Rückseite der Tasche. Es trägt den Spitznamen „Mona Lisas Lächeln“. Hinzu kommt der klassische rechteckige Verschluss, auch „Mademoiselle Lock“ genannt. Ihren Namen hat die Tasche übrigens vom Monat und Jahr ihres Entstehens – Februar 1955. Insgesamt werden 180 einzelne Schritte vom Schnittmuster bis zur fertigen Tasche benötigt. Das Accessoire-Schmuckstück hat deswegen auch seinen stolzen Preis: Die Chanel 2.55 ist ab etwa 4.300€ erhältlich.


Chanel Timeless

Zwischen der 2.55 und der Timeless besteht Verwechslungsgefahr! Doch die Ähnlichkeit kommt nicht von ungefähr: Die Chanel Timeless ist nämlich eine Neuauflage der 2.55. Karl Lagerfeld designte die neue Version des Taschenklassikers im Jahr 1982. Dabei führte er die berühmte und markante Verschlussvariante mit dem verschlungenen CC-Logo ein. Bei genauerem Hinsehen sind noch weitere Unterschiede und charakteristische Details der Chanel Timeless zu entdecken. So ist die Form der Schließe, auf der das Logo sitzt, nicht mehr rechteckig, sondern bei den meisten Varianten eher quadratisch. Das Innenfutter kommt in Burgunder, aber auch in Schwarz. Das körnige Kalbs- oder feine Lammleder ist nach wie vor gesteppt, aber auch in diagonalen Stepp-Variationen zu finden.


SHOP HERE


Generell gibt es zahlreiche, saisonale Versionen der Chanel Timeless. Darunter sind auch ungewöhnliche Materialien wie Python oder Lurex sowie verschiedene Stoff-Varianten. Je nach Trend sind die Taschen auch mit modischen Details wie Pailletten, Perlen oder Steinchen versehen. Im Innenleben der Chanel Timeless sind ebenfalls viele zusätzliche Fächer und Verstecke für Make-up oder Münzen zu finden. Neben dem kleinen Fach mit Reißverschluss in der Klappe gibt es auch noch ein „Back Pocket“ auf der Taschenrückseite. Dieses hat die Form eines Lächelns an der Oberkante, um Wechselgeld zu verstauen. Hinzu kommen eine Front- und Innentasche sowie drei kleine Balgtaschen – eine ganz speziell für den Lippenstift.

chanel-timeless-canvas-stoff-nina-fashiioncarpet-taschen-klassiker-modelle-uebersicht-blog-fashiioncarpet


Chanel Boy Bag

Die Chanel Boy ist von einer ganz bestimmten Person inspiriert: Arthur „Boy“ Capel. Der reiche Brite war die große Liebe von Coco Chanel. Er unterstützte sie zudem bei ihrem Einstieg in die Modewelt als Designerin und verhalf ihr schließlich zu ihrem Erfolg. Damit hat er sich die Funktion als Namensgeber der 2012 lancierten Tasche mehr als verdient. Oder ?! ;) Die Chanel Boy Bag Taschen sind aus Kalbsleder mit leichtem Glanz gefertigt und in unterschiedlichen Größen, Farben sowie Preisen erhältlich.


SHOP HERE


Das moderne und edle Design erhält durch die massiven Kette in Silber oder Gold und den metallicfarbenen Details einen Stilbruch. Das Chanel-Logo ist auch hier prominent auf dem Verschluss eingearbeitet. Die Luxustasche ist in ihrer Form eher schlicht und puristisch, aber keineswegs zu übersehen. Deshalb ist die Chanel Boy Bag vor allem bei It-Girls und Celebrities sehr beliebt. Dank ihrer Coolness eignet sie sich auch perfekt als praktische Tasche für den Alltag. Der Einstiegspreis liegt bei etwa 1.800 € für eine kleine Boy Bag.

chanel-boy-bag-taschen-klassiker-modelle-uebersicht-blog-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet


Chanel Wallet on Chain

Ebenfalls eine Ikone der Chanel Taschen Klassiker ist die Chanel Wallet on Chain. Sie ist in ihrem Gesamtbild etwas zurückhaltender und passt deswegen perfekt jedem Outfit. Die Kette des Schulterriemens weist das typisch eingeflochtene Lederband auf, ist insgesamt aber etwas feiner in der Verarbeitung. Zudem lässt sie sich ganz einfach in der Tasche verstauen – so wird die WOC kurzerhand zu einer schönen Evening-Bag! Preislich liegt dieses Modell etwa bei der Hälfte der klassischen Chanel Flap 2.55. Trotzdem zeigt sie viele charakteristische Chanel-Merkmale, wie etwa das unverkennbare CC-Logo auf der Klappe der Tasche. Die Chanel Wallet on Chain gibt es in insgesamt 7 klassischen Styles und auch einer „Boy on Chain“-Variante.


SHOP HERE

 


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet


Chanel Camera

Unverwechselbar ist die Camera Bag von Chanel. Ihre zahlreichen Variationen, mit „Flap“, übergroßem Logo oder zusätzlicher Front-Tasche sind sehr begehrt. Preislich ist dieses Modell ab ca. 2.000 € einzuordnen. Trotz ihrer Unterschiedlichkeit haben die verschiedenen Designs einige charakteristische Details gemeinsam: Die Öffnung der Tasche, die in diesem Fall immer oben mit einem Reißverschluss zu finden ist. Oft mit einer übergroßen Quaste oder einem CC-Logo-Anhänger versehen. Ganz klassisch ist bei der Chanel Camera, dass das Logo in die Front eingenäht ist und nicht extra angebracht – aber auch solche Varianten sind zu finden. Die Hardware ist meistens in Gold gehalten, es gibt sie mittlerweile aber auch in Silber.

SHOP HERE

 


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Chanel Cambon

Etwas geschichtsträchtiger geht es bei der Chanel Cambon zu. Die Rue Cambon ist wohl eine, der bekanntesten Straßen in Paris, denn unweit der Place Vendôme eröffnete Coco Chanel dort im Jahr 1910 ihren Hutladen „Chanel Modes“. Zunächst in der Nummer 21 bis sie einige Jahre später ein ganzes Gebäude der Straße für das Chanel-Haupthaus kaufte und Nummer 29-31 ihr Eigen nennen durfte. Die gleichnamige Tasche Chanel Cambon besticht durch ihre markante Stepp-Musterung und vielen bunten Farbvariationen. Ebenfalls charakteristisch sind die kleinen Knoten in den Henkeln sowie das eingenähte und prominent platzierte Chanel-Logo. Es gibt sie als Tote-Bag, Bowlingtasche, längliche Ligne-Bag, aber auch in Form einer handlichen Clutch. Gut zu wissen: Das Leder ist bei diesem Taschenmodell immer aus Kalbsleder nicht Lamm.

SHOP HERE

 


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Chanel Cocoon

Zugegeben, auf den ersten Blick wirkt das Modell Cocoon gar nicht wie aus dem Hause Chanel – sie ist es aber tatsächlich :) Der eher untypische Tasche in Nylon-Optik kam 2009 auf den Markt. Vielleicht erinnert ihr euch noch an die bekannte Kampagne mit Lilly Allen, die von Karl Lagerfeld geshootet wurde? Neben dem extravaganten Design, ganz ohne Schulterkette oder Hardware gab es eine weitere Neuerung: Die Coco Cocoon ist eine Wendetasche. Das aufwendig und groß gesteppte Leder steht bei dieser eher sportlichen Linie im Vordergrund.

SHOP HERE

 


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Chanel Mademoiselle

Wunderschön und extravagant – wie eine echte Mademoiselle – ist dieses Modell der Chanel Taschen Klassiker. Die Mademoiselle besticht durch ihr abgerundete Bowling-Form und das locker an den Henkeln baumelnde Chanel-Logo. Die beiden Schulterketten sind in diesem Fall etwas schmäler, aber in Kombination mit dem typischen Lederband. Von Mini bis Maxi: Insgesamt ist die Tasche in fünf verschiedenen Größen erhältlich. Auch die Materialien lassen keine Wünsche offen, denn von klassische Ledervarianten über Lack bis hin zu Stoff-Designs ist hier alles zu finden. In Secondhand-Läden gibt es die Chanel Mademoiselle bereits ab 1000 €.

SHOP HERE


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Chanel Grand Shopping

Wie ihr Namer bereits richtig verrät, ist dieses klassische Taschenmodell von Chanel wirklich wie gemacht für das „große Shopping“. Die großzügige Tote-Form bietet allerhand Stauraum und lässt sich perfekt als Alltagstasche tragen. Charakteristisch für die Chanel Grand Shopping ist ihre feste, kastenförmige Machart in Kombination mit den kürzeren Gliederketten. Die beiden Henkel lassen sich auf der Schulter, aber auch ganz schick auf dem Handgelenk tragen. Farblich ist die Auswahl eher klassische gehalten. Im Vordergund stehen gedeckte Töne, wie Schwarz, Dunkelblau, Grau und Beige. Ausnahme: Die Chanel Grand Shopping gibt es aber auch in Dunkelrot.

SHOP HERE


Chanel-taschen-guide-nina-schwichtenberg-fashiioncarpet

Habt ihr eine bestimmte Chanel Tasche für euch entdeckt? :)

via 1,2,3,4,5,6

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Kommentare

  1. 5. September 2017 / 23:12

    Die Timeless ist einfach wunderbar! Ich mag dein Modell sehr, weil es sehr zeitlos und trotzdem nicht alltäglich ist!
    xx Romana | http://www.fouraway.ch

  2. 5. September 2017 / 20:51

    Lieben Dank Nina für den tollen Artikel 👌So ein Schätzchen ist wirklich ein Traum 😍

  3. 5. September 2017 / 13:51

    Es gibt einfach so unglaublich schöne Chanel Taschen. Bin sofort in alle verliebt. Aber vor allem von der Chanel Boy Bag und der 2.55 bin ich total begeistert. Irgendwann werde ich mir den Traum sicher mal erfüllen :)
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

  4. 5. September 2017 / 12:11

    Die Chanel ist schon ein zeitloser Klassiker. Hin und wieder überlege ich, ob ich da nicht doch eine Tasche in schwarz kaufen soll. :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  5. 5. September 2017 / 10:37

    Ich liebe die chanel Taschen und warte momentan auf die timeless. Denn wie der Name schon sagt ist sie für mich eine zeitlose elegante Tasche die ich hoffentlich ein Leben lang tragen kann.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com

  6. 5. September 2017 / 8:00

    Hallo Nina,

    Ich finde den Blog Podt wirklich klasse. Bisher kannte ich die Standard Modelle, aber so habe ich nochmal einen guten Überblick über die weiteren Modelle und deren Unterschiede bekommen. Vielen Dank!