Beauty: Was ist Multi-Masking und wie funktioniert es?

wie-funktioniert-multi-masking-anleitung

Spätestens seit die Kardashians das Wort „Contouring“gefühlt zum Wort des Jahres erkoren haben, sind alle Feuer und Flamme, sich verschiedene Schichten mit Beauty Produkten in ihr Gesicht zu schmieren. Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich wohl eine der wenigen bin, die diesen Trend bisher vollkommen ignoriert hat. Zum Einen, weil ich mich ohnehin nicht wirklich wahnsinnig viel Schminke und zum Anderen weil ich meiner Haut, mit all den verschiedenen Produkten wie Make-Up, Concealer, Puder, Bronzer usw., nicht die Möglichkeit zum Atmen nehmen will.

Allerdings finde ich die Sache an sich, verschiedene Produkte für verschiedene Gesichtsbereiche zu nutzen, super clever und möchte ich euch deswegen heute eine wie ich finde tolle Abwandlung vom Contouring Trend vorstellen: Das Zauberwort heißt Multi-Masking.

Shop The Products:

Wir sind seit genau einer Woche von Ibiza zurück und ihr könnt euch vielleicht ungefähr vorstellen, wie dringend mein Körper und besonders mein Gesicht nach all der Sonne, dem Salz und auch der Flugzeugluft ein kleines Verwöhnprogramm braucht. Welches das ist und alle Facts zum Beauty-Trend „Multi-Masking“ gibt es deswegen heute für euch :) Los geht’s:

Was ist überhaupt Multi-Masking?

Multi-Masking ist simple gesagt, das Mischen und miteinander kombinieren von verschiedenen Gesichtsmasken. Anstatt sich eine Maske auf das komplette Gesicht aufzutragen, nutzt man verschiedene Masken, die unterschiedliche Effekte und Inhaltsstoffe haben und so die einzelnen Problemzonen im Gesicht individuell behandeln können.

rundes-handtuch-trend-blogger-fashiioncarpet

Wie funktioniert Multi-Masking?

Am sinnvollsten ist es, das Gesicht in drei Bereiche zu unterteilen: 1. Die Stirn- und Nasenpartie 2. die Wangenpartie und 3. die Kinnpartie. Nun nutzt man mindestens zwei verschiedene Masken (es gehen natürlich auch mehr) und trägt diese auf die Partien auf. Ähnlich wie beim Contouring hat man dann am Ende ein unterschiedlich bunt bemaltes Gesicht. Das Gute hierbei? Es ist völlig egal, wie talentiert ihr früher im Kunstunterricht wart und ob ihr malerische Fähigkeiten besitzt. Denn nach nur ein paar Minuten kommt die Maske wieder runter und habt ihr eurer Haut etwas Gutes getan. Und das ist das Einzige was bei Multi-Masking zählt :)

multi-masking-superfood-masken-vegan-fashiioncarpetwie-funktioniert-multi-masking-anleitung

Für wen macht Multi-Masking Sinn?

Tatsächlich für uns alle! Yay! Denn jeder von uns hat eine andere Haut und die Pflege muss darauf individuell abgestimmt werden. Außerdem hat jeder von uns einen anderen Lebensrhythmus, der verschiedene Gegebenheiten beinhaltet. Unsere Haut, besonders im Gesicht, ist diesen Gegebenheiten ausgesetzt und braucht deswegen speziell auf sie und ihre Umgebung angepasste Pflege. Mit Multi-Masking ist es möglich, sich seine ganz eigene Gesichtspflege zusammen zu stellen und bestimmte Bereiche im Gesicht anders zu behandeln und pflegen als andere. Schließlich braucht eine fettige Stirn eine andere Pflege als ein trockenes Kinn. Und deswegen kommen wir auch schon direkt zur nächsten Frage:

produkte-für-multi-masking-fashiioncarpet

Welche Produkte eignen sich für Multi-Masking?

Natürlich könnte man jetzt wild durcheinander irgendwelche Produkte mixen, allerdings wissen wir alle, dass das meistens nach hinten losgeht und zu unschönen Nebeneffekten auf der Haut führt. Deswegen möchte ich euch heute eine neue Produktreihe vom The Body Shop vorstellen, die aus fünf verschiedenen, aber sich dennoch ergänzenden Masken besteht. Die Superfood sind zu 100% vegetarisch und drei der fünf Masken sind sogar komplett vegan. Zudem ist die Produktreihe zu 100% ohne Parabene, Paraffine, Silikone und Mineralöle hergestellt.

Amazonian Acai Enegergising Radiance Mask (vegan): Die Haut wirkt nach der Anwendung glatter und strahlender, da sie mit Hilfe der Maske belebt und vitalisiert wird.

British Rose Fresh Plumping Mask (vegan): Die Haut wird mit viel Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich dadurch nach der Anwendung glatt und seidig-weich an.

Chinese Gingseng & Rice Clarifying Polishing Mask: Die Maske führt dazu, dass die Haut frischer und revitalisiert aussieht. Zusätzlich werden die Poren verfeinert.

Ethiopian Honey Deep Nourishing Mask: Direkt nach der Anwendung soll die Haut intensiv versorgt sein und sich dadurch elastischer und erholter anfühlen.

Himalayan Charocoal Purifying Glow Mask (vegan): Mit dieser Marke wird die Haut intensiv gereinigt und von fiesen Giftstoffen befreit. Direkt nach der Anwendung sollen die Poren feiner aussehen und die Haut glatter und strahlender.multi-masking-superfood-masken-vegan-fashiioncarpet

Zwei Multi-Masking Rezepte mit den Superfood Masken vom The Body Shop

1. Für müde und gestresste Haut, die wieder mehr Glow haben soll

Hier empfiehlt sich der Mix aus der Amazonian Acai Enegergising Radiance (1) , Ethiopian Honey Deep Nourishing (2) und British Rose Fresh Plumping (3) Maske . Maske 1 wird dabei auf die Stirn- und Nasenpartie aufgetragen, Maske 2 auf die Wangen und Maske 3 auf die Kinnpartie. Damit alle drei Masken ihr volles Können unter Beweis stellen könne, lasst ihr alles für 5-10 Minuten einziehen und wascht es anschließend mit lauwarmen Wasser ab.

Ich persönlich habe diese 3er-Kombi ausprobiert, da mir gesagt wurde, dass dieses Trio die ultimative Geheimwaffe für meine Haut bzw. meine aktuellen Lebensumstände sei. Ich reise momentan (Gott sei Dank) sehr viel und meine Haut ist dadurch häufig vielen verschiedenen Klimata ausgesetzt, sodass sich meine Haut regelmäßig auf andere Umstände und Gegebenheiten einstellen muss. Heute 30 Grad,  morgen schon  wieder nur 15 und dann noch die Flugzeugluft, die bekanntermaßen ein Horror für unsere Haut ist.

Mein Trio bestehend aus der Amazonian Acai Enegergising Radiance, Ethiopian Honey Deep Nourishing und British Rose Fresh Plumping Maske hilft meiner Haut sich wieder zu erholen und am Ende genauso entspannt und gut auszusehen, wie ich mich nach meinen Reise innerlich fühle. Je nach Zeit und Bedarf wende ich die drei Masken zusammen oder auch mal einzeln an. Für mich mega praktisch, da die Masken sowohl im Team als auch alleine funktionieren und das Multi-Maksing individuell und nach Bedarf von jedem selbst angewandt werden kann.

2. Für trockene und ausgelaugte Haut, die allgemeine Pflege benötigt

Hier empfiehlt sich der Mix aus der British Rose Fresh Plumping (1), Himalayan Charocoal Purifying Glow (2) und Chinese Gingseng & Rice Clarifying Polishing (3) Maske. Im Gegensatz zu Maske eins oben trage ihr die British Rose Fresh Plumping Maske nun auf die Wangenknochen auf, Maske 2 auf die Stirn- und Nasenpartie und Maske Nummer 3 auf das Kinn. Auch hier lasst ihr alles 5-10 Minuten einwirken und wascht anschließend alle Masken mit lauwarmen Wasser ab.

Und nun bin ich gespannt was ihr zu dem Beauty Trend sagt. Kanntet ihr Multi-Masking schon und habt es vielleicht sogar schon mal ausprobiert? Oder habe ich euch jetzt auf den Geschmack gebracht? :)

The-body-shop-maske-chinese-ginseng-rice-fashiioncarpet

(*in liebevoller Zusammenarbeit mit The Body Shop)

Nina Schwichtenberg is the blogger behind the successful German fashion and lifestyle blog FASHIIONCARPET which was founded in 2012. After her studies and working experiences at different print and online fashion magazines, Nina is now working as a full time blogger and freelance fashion editor.

Nina is known for bringing regular inspiration to her readers, always staying true to her clean and minimalistic style with a special twist. But FASHIIONCARPET is not only a destination for fashion inspiration but also as a guide for those who are searching for blogger tipps, travel advices and beauty secrets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 Kommentare

  1. 29. Juli 2016 / 13:54

    Hört sich sehr interessant an und ich finde es sehr sympathisch dass du nicht viel make-up benutzt. denn das ist auch immer meine Argumentation: Die Haut muss atmen. Und ich finde, wenn man reine Haut hat, brauch man nicht viel. Ich benutze etwas Concealer und schminke meine Augen mit etwas Lidschatten, Mascara und Kajal.
    Verschiedene Masken für versch. Partien macht mit Sicherheit Sinn und das Tolle ist, dass sie nach ein paar Minuten wieder runter kommen.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com/

  2. Tina
    29. Juli 2016 / 10:17

    Liebe Nina

    Ich verwende Multimasking schon seit Jahren und kann es nur empfehlen. Mit meiner Mischhaut war ich nie zu 100% mit einem Produkt zufrieden. So fing ich an 3 Produkte (vom gleichen Hersteller) zu benutzen. Reinigende Tonerde für Nase und Kinn und eine Feuchtigkeitsspendende Maske für den restlichen trockeneren Teil des Gesichtes. Zusätzlich benutze ich eine Antifalten- Augenmaske (Tip an alle Mädels zwischen 25 und 30: Man kann nicht früh genug mit der Augenpflege beginnen um Fältchen vorzubeugen!). Ich finde das Auftragen benötigt auch nur ein paar Sekunden länger, schliesslich bleibt die Gesichtsfläche dieselbe…
    Und noch ein Tipp: Vergesst euren Hals und das Dekolleté nicht!

    Alles Liebe Tina

  3. 28. Juli 2016 / 15:56

    Bisher hatte ich noch nichts von dem neuen Trend gehört, aber es macht totalen Sinn was du über das multi-masking berichtest und ich sollte mir das auf jeden Fall auch mal genauer anschauen.
    Werde demnächst direkt mal zur nächsten Body Shop Filiale gehen und mich informieren.
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  4. 28. Juli 2016 / 15:46

    … in der Tat habe ich zuerst Multi Tasking gelesen, und mich gewundert, was du in diesem Post wohl beschreibst :D haha Uuups –
    Aber Multi masking macht natürlich mehr Sinn und die Bilder sind sooo schön geworden – ich fand eure „Take Outs“ auf snapchat dazu ja schon so lustig :P

    xxx Tina

  5. 28. Juli 2016 / 15:26

    Wow das hört sich interessant an! Und ich liebe The Body Shop! Die werde ich mir anschauen <3

  6. 28. Juli 2016 / 14:09

    Klingt echt super spannend!
    Ich bin gespannt drauf, dass die Masken Serie von The Body Shop auf den Markt kommt. Denke da werde ich dem Shop mal einen Besuch abstatten :D

    Liebst
    Sarah || http://mondodellamoda.de

  7. 28. Juli 2016 / 11:30

    Liebe Nina,

    ich habe von dem Trend tatsächlich schon einiges gehört und da ich zu den Personen gehöre, die sich jeden Tag zig tausend Schichten Makeup, Corrector, Concealer etc. ins Gesicht klatschen, benötigt meine Haut dementsprechend natürlich viel mehr Pflege als es zum Beispiel natürlichere Personen wie du benötigen :) Ich werde mir die The Body Shop Masken definitiv mal genauer ansehen und sie hoffentlich auch für mich entdecken :)

    Liebste Grüße, Jessica
    http://www.ressica.de

  8. 28. Juli 2016 / 10:24

    Ich kannte das auch nicht :) Aber bei dir ist man immer up-to-date :)

    xx
    ani von ani hearts

  9. Nadja
    28. Juli 2016 / 9:50

    Hallo Nina,

    habe deinen Blog kürzlich bewusst für mich entdeckt und bin unheimlich inspiriert und fasziniert (ganz besonders von deinen schönen Fashion-Posts).

    Aber das nur mal am Rande:
    Ich freue mich schon unheimlich auf die Masken, habe bisher von allen Seiten nur gutes darüber gelesen und gehört und werd mir sicher die ein oder andere zulegen.
    Den Multi-Masking-Trend habe ich bereits mit den Masken von Caudalie ausprobiert und bin ein großer Fan davon – meine zickige Mischhaut würfelt so gerne trockene Gesichtspartien mit öligen, da kann eine Maske gar nicht ausreichen.
    Weißt du, für wie viel € sich die Masken ab Mitte August erhältlich sein werden?

    Ganz liebe Sommergrüße,
    Nadja

  10. 28. Juli 2016 / 9:09

    Liebe Nina,
    ich kannte den Trend bis dato noch nicht, finde es aber eine clevere Sache! Mal schauen, wie schnell andere Firmen nachziehen. Finde die Idee super zum Verschenken und werde es bestimmt auch mal tun :)
    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

  11. 28. Juli 2016 / 8:01

    Es ist echt spannend was immer wieder für neue Trends kommen. Ich befürchte ja das ich dafür sowas von zu bequem sein werde. Aber die Masken von Body Shop sehen echt gut aus, nach denen muss ich mal Ausschau halten. Irgendwie hatte ich die Marke nicht mehr so wirklich auf dem Schirm obwohl es ein Geschäft bei uns gibt. Das Konzept gefällt mir nämlich sehr gut. :)

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Photography/Lifestyle/Travel

  12. 28. Juli 2016 / 7:58

    Bis jetzt hatte ich von Multi-Masking noch nichts gehört, aber das klingt wirklich interessant und sehr sinnvoll ;) Ein großer Fan von Contouring bei mir selbst bin ich auch nicht, aber das Multi-Masking werde ich demnächst auf jeden Fall ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Tabea
    http://bytabea.com/