Diese Frisur passt zu deiner Gesichtsform

welche-frisur-passt-zu-welcher-gesichtsform

Welche Frisur passt eigentlich zu welcher Gesichtsform?

Der Frühling steht in den Startlöchern und ich kann es kaum erwarten, in frische, bunte Farben und Schnitte zu schlüpfen. Mit der neuen Saison wächst bei vielen allerdings nicht nur der Wunsch nach einer Garderobenveränderung, sondern häufig auch nach einer Typveränderung. Die Lösung? Ein neuer Haarschnitt. Aber welcher? Da man im Wirrwarr der vielen Trendfrisuren schnell mal den Überblick verlieren kann und ein falscher Haarschnitt für viel Unwohlsein sorgen kann, gehe ich heute gemeinen mit euch der Frage auf den Grund: Welcher Haarschnitt passt zu welcher Gesichtsform? 

So erkennst du deine Gesichtsform

Um die obige Frage beantworten zu können, muss man natürlich erst einmal herausfinden, welche Gesichtsform man hat. Dafür bindest du als erstes deine Haare streng nach hinten. Es darf nichts stören, heraushängen oder überstehen. Jetzt legst du deine Hände entlang des Haaransatzes an und betrachtest deine Gesichtsform. Ist sie eher oval, länglich, rund, herz- oder trapezförmig? Dann stehen dir folgende Haarschnitte.

Diese Frisur passt perfekt zu deiner Gesichtsform

1. Ovale Gesichtsform

Ovale Gesichter gelten ähnlich wie eine Sanduhr-Figur oder mandelförmige Augen als ideal, denn sie wirken wegen ihrer natürlichen Symmetrie harmonisch und ausgeglichen. Die Wangenknochen bilden die breiteste Stelle und liegen in der Gesichtsmitte. Zum Kinn und zur Stirn hin verschmälern sie sich gleichmäßig. Das empfindet das menschliche Auge sofort harmonisch.

Und weil das so ist, kann diese Gesichtsform so ziemlich jede Frisur tragen. Ob Bob, Pixie, sanfte Wellen, Shag, superlanges Haar, Pony oder freie Stirn. Die Frage ist nur, was dir gefällt. Ich selbst habe ebenfalls ein ovales Gesicht und bin somit in der glücklichen Lage viele Frisuren ausprobieren zu können. Bisher gemacht habe ich das allerdings nicht, da ich mit meinem Clavi Cut seit Jahren super happy bin.

2. Runde Gesichtsform

Runde Gesichter zeichnen sich durch abgerundete Stirn- und Kinnpartien aus, die das Gesicht großflächiger wirken lassen. Was dagegen fehlt, sind harte Kanten. Die perfekte Frisur schafft es, das Gesicht optisch dem ovalen Look anzupassen und es so schmaler und länger wirken zu lassen.

Am besten funktioniert das mit Frisuren, die an den Seitenpartien schmal geschnitten sind. Der Fokus sollte aber am Oberkopf liegen. Denn hier kann man Volumen schaffen und so das Gesicht optisch strecken. Auch Fransen und Strähnen, die in das Gesicht fallen, schaffen harte Akzente und nehmen ihm so bereits etwas Breite. Auch Ponyfrisuren funktionieren gut. Allerdings sollte der Pony dann fransig und an den Seiten länger geschnitten sein. Von der länge her funktioniert aber beides, kurze Boblängen oder langes Haar.

3. Herzförmige Gesichtsform

Bei herzförmigen Gesichtern ist die Stirn die breiteste Stelle. Die Wangenknochen liegen im Vergleich zur ovalen Gesichtsform weiter oben, während das Kinn eher spitz zuläuft. Das lässt herzförmige Gesichter wirkt dadurch leicht kelchförmig.

Deshalb brauchen herzförmige Gesichter Haarschnitte, die die Wangen und Stirn umspielen und am Kinn mehr Volumen erzeugen. So zum Beispiel ein fransig geschnittener Bob, der auf Kinnhöhe endet. Die Fransen sorgen an den Spitzen für mehr Volumen. Auch ein Pony ist super, denn er umspielt die Stirnpartie.

4. Längliche Gesichtsform

Das längliche oder auch schmale Gesicht zeichnet sich durch eine verhältnismäßig hohe Stirn und ein eher lang gezogenes Kinn aus. Insgesamt ist diese Gesichtsform höher als sie breit ist. Die Wangen wirken dagegen eher flach.

Besonders toll stehen diesen Gesichtsformen Ponys. Das nimmt ihnen etwas von der Länge. Glatte lange Haare oder Pixie-Cut dagegen sind eher unvorteilhaft, weil sie den Effekt verstärken. Wichtig ist, dass es eine Frisur ist, die am Oberkopf kein zusätzliches Volumen erzeugt, dafür aber an den Seitenpartien für mehr Fülle sorgt. Beach-Waves sind deshalb ebenfalls super. Das gleicht aus und lässt die Gesichtsform harmonischer wirken. Auch toll: Bob-Frisuren.

Trapezförmige Gesichter sind quasi das Pendant zu den herzförmigen. Ihre breiteste Stelle hat sich auf die Kieferpartie verlagert, während die Stirn die schmalste Stelle ist. Das lässt das Gesicht sehr kantig wirken.

Um die breiten Kieferknochen auszugleichen, braucht es eine Frisur, die am Oberkopf bis hin zur Augenhöhe Fülle schafft. Deshalb stehen dieser Gesichtsform vor allem Kurzhaarschnitte wie der Pixie. Aber auch längere Schnitte wie der Lob, wenn er nicht glatt, sondern wellig getsylt wird. Stufen, die die Kinnpartie umspielen, sind ebenfalls gut, um die Gesichtsform auszugleichen.

Welche Frisur steht allen Gesichtsformen?

Du bist dir immer noch nicht sicher, welche Frisur jetzt wirklich zu dir passt? Und außerdem hättest du auch lieber eine Trendfrisur (hier findest du die wichtigsten Frisurentrends 2018), als eine die deinem Gesicht schmeichelt? Dann habe ich gute Nachrichten für dich: ein Long-Bob funktioniert immer, egal, ob oval, rund, länglich, herz- oder trapezförmig und liegt auch noch voll im Trend.


Die besten Stylingprodukte für Zuhause


 

11 Kommentare

  1. 25. März 2018 / 21:58

    Jetzt wo ich deinen Post so lese, sollte ich mal wieder zum Friseur;D

    Ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche<3
    Alles Liebe,
    deine Maj-Britt

    https://majstatement.com/

  2. Angie Wee
    23. März 2018 / 11:41

    Sehr interessanter Artikel, liebe Nina! Vielen Dank für die Anregungen :)

    Ein kleiner Kritikpunkt: Zur Veranschaulichung wären noch Skizzen der jeweiligen Gesichtsformen neben den Texten gut gewesen ;)

    Liebe Grüße
    Angie

  3. 22. März 2018 / 20:47

    Super interessanter Post! Ich bin auch immer am überlegen, was ich mit meinen Haaren anstellen will. Lange beach wave Haare sind so wunderschön (und passen wohl auch zu meiner Gesichtsform) allerdings finde ich einen Bob auf Schlüsselbein-Höhe auch so so cool und sieht irgendwie cool aus. Auch Ponys finde ich so so toll – wie man sie gerade überall sieht, so french! Vor allem mit braunen Haaren, einem leichten undone Look – so cool!
    Aber fürs erste bleiben meine Haare bis zum Abiball lang :D

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  4. 22. März 2018 / 20:22

    Ohhh, sehr cooler Beitrag! Ich liebe deine Haare soo soo sehr. <3 Bist wunderschön!
    Liebe Grüße, Sandra

  5. 22. März 2018 / 19:36

    Liebe Nina.
    Ich habe ein trapezförmiges Gesicht. Das weiß ich aus einer Stilberatung im Vintage Flaneur – einem Vintage Lifestyle- und Mode-Magazin. Dazu hab ich mal einen Instagram Post geschrieben. :)
    Einen Kurzhaarschnitt wie den Pixie empfiehlst Du mir also. Hm. Darüber muss ich nochmal nachdenken. ;)
    Liebste Grüße.
    Deine Steffi
    http://www.tephora.de

  6. 22. März 2018 / 16:40

    Eine sehr schöne Zusammenfassung. Ich habe seit Jahren irgendwie immer den gleichen Schnitt, aber wenn man mal seine Frisur gefunden hat, ist das ja auch was. Aber beim nächsten Friseurbesuch werde ich auch ein wenig mehr abschneiden, denn meine Spitzen sind etwas ausgedünnt und die Haare so schwer.
    Dein LongBob steht dir super.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com

  7. Celine
    22. März 2018 / 11:05

    Liebe Nina,

    kannst du denn einen guten (nicht zu teuren) Friseur in München empfehlen? Bin mal wieder auf der Suche nachdem meine Friseuerin in Mutterschutz/ Elternzeit gegangen ist. Danke :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.